Suchoi Superjet 100!

fsdg_ssj100Wem das Fliegen mit immer den gleichen Boeings, Airbussen, etc. auf Dauer zu langweilig wird, kann sich bald auf den Suchoi Superjet 100 freuen. FSDG werkelt parallel zu Riga X (wir berichteten) an dem Flieger aus russischer Produktion. Aktuelle Aufgabe auf dem Weg zur Vollendung, sei die Texturierung des virtuellen Cockpits, teilte FSDG auf ihrer Facebook-Seite mit. Außer dem Preis, welcher bei 69,99€ (dieser wird auf der mobilen Internetseite von FSDG genannt) liegen soll, ist noch nichts weiteres bekannt.

14 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Auch hier möchte man sagen… Endlich! Ich hatte eigentlich keine große Hoffnung darauf, den Suchoi Superjet 100 noch im FS X in guter Qualität zu sehen zu bekommen. Aber warten wir ab und setzen die Entwickler nicht unter Druck. Es ist schön zu wissen, das er in Arbeit ist.

Andreas R. Schmidt
Potsdam und Riga

Ein sportlicher Preis! Nichts für mich…

Wieso auch nicht, wenn die Leistung stimmt?

… sehe ich genauso. Habe bei PMDG, Majestic, AXE und QW Avro nicht einen einzigen Cent bereut. Wer die Catcher sehen will muss auch zahlen! Ansonsten kann ich Andreas nur zustimmen.
🙂 Great Day!

Bei so einem Preis erwartet man aber etwas in der Qualität von pmdg oder majestic ;). Lassen wir uns mal überraschen

Nein, so einen Preis kann man auch bei einem unbekannten Muster mit kleineren Verkaufszahlen als bei einer 737 oder A320 erwarten. 😉

Ich denke Marcel hat Recht. Dies ist ein sehr exclusives Hobby mit einem verhältnismässig kleinem Kundenkreis. Der Entwicklungsaufwand ist besonders bei einem Flugzeug sicherlich ungleich grösser als bei einem Airport (hier gehen die Preise doch auch schon bis knappe 30 Euro). Nach der Veröffentlichung wird eben auch noch ein nicht unerheblicher Zeitaufwand für die Fehlerbehebung benötigt. Aerosoft hat hier kostenlos gegenüber den Vorankündigungen(!) die Systemtiefe erweitert, also den Kunden geschenkt. Es wäre aus meiner Sicht auch verständlich gewesen für ein Uprate auf die zusätzlichen Funktionen einen angemessenen Obulus einzufordern. Bin mit dem Airbus absolut zufrieden!

Und trotzdem beschweren wir uns gerne, dass z.B. zu viele Hotfixes veröffentlicht werden. 😉 Uns geht es im Moment eigentlich so gut…

Wenn wir annehmen, dass man nur ein nur ein Fünftel an Superjets auf dem Markt verkaufen kann, im Vergleich zu einer A320 – und das ist vermutlich schon eine zu positive Schätzung – dann müsste ein Superjet Addon so um die 200 Euro kosten oder dürfte nur ein Fünftel der Systemtiefe und Features bieten.

Ich würde obendrein davon ausgehen, dass die Recherche und einiges andere mehr bei der Suchoi aufwändiger sind als bei einer A320.

Aber es gibt zum Glück viele Liebhaber östlicher Flugzeugmuster, die sich über solche Addons sehr freuen und vorher nicht schon in Gedanken jeden Euro umdrehen. 🙂

Na ja auch wenn es einen kleinen Kreis von Nutzern gibt muss der Preis gerechtfertig sein.

Ich hab kein Problem 60 oder mehr Euro auszugeben sonst hätte ich nicht die pmdg md11 und andere.

Ich erwarte auch nicht eine Level-D Simulation des Jets aber für so einen Preis muss es mehr sein als nur ne schöne Hülle. Deswegen sag ich ja abwarten und mal schauen was die aus dem Jet machen.

Erst einmal abwarten. Ich mache mir derzeit eher Gedanken, ob und wie gut die Entwickler die Kiste umsetzen können. Denn: Im Vorraus den Preis zu bestimmen ist ja nun nicht sehr professionell….

Das sind jetzt aber nicht die gleichen, die Deutschland X Nord erstellt haben oder? Weil der Name ist ja der gleiche – allerdings unterschiedliche Homepages.

Nein, die FSDGroup hat nichts mit der FlightSim Development Group (FSDG) um Thorsten Reichert zu tun. Dieser hat sich auch schon sehr über die Namensähnlichkeit gewundert…

Bert

FSD scheint beliebt zu sein. DA gibt es ja auch noch FSD-International. Aber diese Truppe ist neu. Leider steht da in der eigenen Site noch nicht viel drin, aber ich gehe davon aus, das die Jungs aus Lettland ist. Dort gibt es eine kleine aber rührige Community und viele kleine Software-Firmen.

Danke Bert für die Aufklärung. Tat mich schon wundern. Wenn mir FSDG gehören würde, dann wäre ich eher verärgert als Verwundert. Das ist ja quasi so wie MicrosoftGroup oder AppleGroup…

Der Preis ist natürlich eine harte Sache. Aber wie heißt es so schön: Abwarten Tee trinken.