Soll fix erscheinen: ein Fix für’s Fix

Asobo hat einen weiteren Hotfix für den MSFS angekündigt. Nach der Veröffentlichung des SimUpdate 5 gabe es “einiges Feedback” das man nun adressieren werde, so “Jummivana” im Flightsimulator Forum. Das Hotfix könnte schon am Freitag erscheinen und wird unter anderem folgende Themen beinhalten:

  • Volumetric Lighting is Missing – This was a shader bug and will be addressed in the upcoming hotfix.
  • LOD Popping and Stutter when Camera Panning – PC Simmers with graphics set to Ultra will experience this when panning the camera around very quickly. We are working on a new option that will allow you to customize how much off-screen scenery will be cached. We are aiming for this to be released on August 24th (World Update 6).
  • Low Resolution Ground Texture – This is a bug introduced when we fixed tree draw distance from high latitudes and will be addressed in the upcoming hotfix.
  • CTDs – We are currently investigating and are planning on several fixes for World Update 6.
  • Washed out Graphics and Cloud Appearance – Attempted improvements to the cloud appearance introduced an overexposure of the world. This will be addressed in the upcoming hotfix. We are planning on a brightness slider for an upcoming Sim Update to allow visual customization of your sim.
  • Aerosoft CRJ – We have found and fixed a bug in an open-source math library that is part of Web Assembly [wasi-libc] which was part of the CRJ and has been resolved. A new package will be made available in the next few days.
  • ATC Incorrect Altitude – The pressure altitude has been brought in line with the new altimeter simulation and ATC should no longer ask you to get to your current altitude if you’re already there. This is addressed in the hotfix. Further improvements to the altimeter and ambient pressure system will be coming in World Update 6.
  • Temperature Spikes – The previous hotfix did not fix all cases of the issue. This is being addressed in the upcoming hotfix.
24 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

“CTDs – We are currently investigating and are planning on several fixes for World Update 6″

Also dauert es diesbezüglich wohl leider noch, was bei CTDs ja nicht ungewöhnlich ist, da die ja viele unterschiedliche Ursachen haben können.
Mein Simulator ist dadurch leider nicht mehr sinnvoll nutzbar, CTDs in jedem Flug, zu 99% verursacht durch \Windows\Microsoft.NET\Framework64\v4.0.30319\clr.dll …
Performance etc. sonst top! Schade…

Last edited 1 Monat vor by Micha Paukner

Immerhin gehen sie selbst verursachte neue Fehler schnell an. Das machen andere Softwarentwickler oft nicht so.

Schließe mich zu 100% an 🙂

Schön, dass Asobo da Abhilfe verspricht!

Mir tun die ganzen Entwickler Leid, die binnen Wochen große Teile ihrer Arbeit erneut machen dürfen oder von vorne weil Asobo bei jedem Update neue Bugs hinzufügt oder Teile des Sims umbaut ohne vor Release den ganzen Entwicklern zu erläutern was sie da eigentlich tun.

Wenn ich mir überlege, dass X-Plane seit gefühlt Jahrzehnten Updates inkl. Betas anbietet um die Entwickler externer AddOns einzubeziehen und genau in jedem Update technisch erklärt was sie Ändern damit alle mitkommen, kann Asobo dahingehend wohl noch etwas lernen.

Aber schön, dass die dran Arbeiten!

Ich denke u.a. hierin ist auch die Zurückhaltung vieler Entwickler (auch Freeware) im Vergleich zu den früheren Microsoft Flugsimulatoren begründet. Der FS 2020 ist jetzt knapp 1 Jahr draußen. Wenn ich da an die alten FS denke, da waren meines Erachtens viel schneller Addons unterschiedlicher Ausprägung und Art erhältlich. Ich persönlich warte ja sehnsüchtig auf ein Szenerie-Design-Tool, welches leicht zu bedienen ist und wodurch man sich das Gewürge durch den Development-Mode im FS und die vorherige Erstellung von Ordnern sparen kann. Ich denke da an ein Tool, mit welchem man so easy wie in Sketchup Objekte erstellen und texturieren kann und so simpel wie damals mit dem Flight1 Instant Scenery die Objekte direkt ingame platzieren kann.

Gibt es, Freeware. ADE. Airport Design Editor. Als Beta wie schon wie die Jahre vorher im FS-Developer Forum, nutze ich seit dem FS2004.

Last edited 1 Monat vor by Henry

Allerdings ist ADE nur dazu da Objekte zu positionieren, bzw. Runways , Taxiways zu erstellen. Um Gebäude oder andere nicht Standard Objekte zu erstellen nutze ich Blender (auch Freeware), dazu gibt es auch ein Exporttool für MSFS.

ADE + ingame ? Soweit ich ADE kenne, war es immer ein Programm mit externer Darstellung und nicht ingame wie z.B. Instant Scenery, was die exakte Platzierung in allen Achsen sehr vereinfacht.

Ich benutze seit FS4 jede Simulatorversion und habe Free- wie Payware zu allen von denen entwickelt. So schnell wie für den MSFS war das letzte Mal zu FS98-Zeiten Freeware in großer Anzahl verfügbar. Kleiner Tipp: flightsim.to Der Dev-Modus erfordert etwas Einarbeitung ist aber zum Platzieren wirklich gut nutzbar. Für den MSFS habe ich bisher nur Photogrammetrie importiert, ich gehe aber davon aus, dass von Sketchup über den ModelConverterX auch was in den MSFS zu bekommen ist.

.@ Martin

Vielen Dank für die Hinweise, flightsim.to war mir bekannt. Und: ich bin dann wohl schon etwas länger dabei, nämlich seit dem ersten FluSi 1982 und habe auch schon etliche Freeware (u.a. den allerersten FS2000-EC 135, die H-21 oder für FSX die EDRJ, EDRT und EDKB – u.a. auch bei simflight thematisiert) veröffentlicht.

Alles gut. 🙂 Nur verstehe ich dann beim besten Willen nicht, warum du mit dem Dev-Modus fremdelst. So schlecht ist er nicht. Das ist mein aktuelles Projekt, das ich anfangs nur im Developer Modus erstellt habe (inzwischen bearbeite ich alles im Code nach): Metropole Ruhr 2020 » Microsoft Flight Simulator

Last edited 1 Monat vor by Martin

Es ist mir einfach zu viel Rumgelickte und Gemache – viel zum umständlich für den Hobbyentwickler. Ein Programm, welches die Schritte im Hintergrund selbst erledigt würde es drastisch vereinfachen und dem Designer mehr Gelegenheit geben, sich dem eigentlichen Designen der Szenerie zu widmen, was ja im Vordergrund steht.

“Es ist mir einfach zu viel Rumgelickte und Gemache”

Ja Moment mal! Genau das gibt es im MFS nicht mehr. Ganz im Gegenteil 😉

Liest man sich die Dokumentation des SDK aufmerksam durch und nutzt die Werkzeuge des MFS SDK dementsprechend, dann lassen sich damit die selbst erstellen 3-D Modelle ganz einfach exportieren. Und mit dem im MFS fest eingebauten Scenery Editor lassen sich die in einer 3-D Model Lib zusammengestellen 3-D Modelle ganz wunderbar und höchst komfortabel in die MFS Welt einbetten. Anschließen stellt man mit dem Tool “Project Editor” bzw dem “Inspector” das DLC Package zusammen und kopiert das Package dann nur noch in den Community Ordner.

Einfacher geht es nun wirklich nicht mehr 🙂

Hingegen beim P3D und beim FSX musste man alleine für das Platzieren der 3-D Modelle noch mindestens ein externes Werkzeug laden!

Im FSX nannte sich dieses Werkzeug “Object Placement Tool” und es musste zunächst über eine DLL-Datei aktiviert werden. Dieses Prinzig hatte Lockheed Martin in den früheren P3D Versionen zunächst übernommen. Erst später hatte man im P3D die Möglichkeit über den im P3D eingebauten Simdirektor unter anderem seine 3-D Modelle zu platzieren. Das war tatsächlich frickelig. Vom direkten Erstellen eines Flughafen Layouts ganz zu schweigen, das war gar nicht vorgesehen und man muss zu diesem Zweck ein weiteres externes Programm installieren.

Ganz anders jetzt im MFS. Dort kann man sehr viel mehr und sehr viel besser und vor allem sehr viel komfortabler und übersichtlicher seine 3-D Modell in die MFS Welt einbetten bzw in seiner Szenerie platzieren. Der fest im MFS eingebauten Scenery Editor vereint alle relevanten Werkzeuge die sich so gut wie jederer Entwickler immer gewünscht hat. So viel Werkezeuge und Möglichkeiten der Szenerie Gestaltung hat kein anderer Flugsimulator 🙂

In welchem Flugsimulator kann man direkt an den Höhendaten arbeiten? In welchel Flugsimulator kann man schon direkt ein Flughafen Layout mit seinen Taxiwegen, den Parkpositionen etc erstellen?

Ich kenne keinen anderen Flugsimulator wo man schon von Haus aus – also ohne weitere externe Tools – so kreativ, bequem und vor allem leichtgängig an einer Szenerie arbeiten kann :-))

Also wenn ich mir die ganzen Videos bei youblabla anschaue, dann kann ich Deinen Ausführungen nicht beipflichten. Beispiel dazu ? https://www.youtube.com/watch?v=3K0XhAf0WYw

Das von Dir verlinkte Video wurde über 55.000 mal angeklick und es hat eine “Daumen-Hoch-Bewertung” von über 1000 mal bekommen. Besser kann eine Bewertung kaum sein, davon träumt so mancher Entwickler 😉

Ich habe auch selbt unzählige Tutorial-Videos über das Fach Szeneriedesign ins Netz gestellt, die kommen alle samt sehr gut an, da hat so gut wie jeder und jede etwas davon. Klar ist aber auch, dass man sich mit den Dingen beschäftigen muss, sich in die verschiedenen Themen rein arbeiten muss. Das nimmt einem niemand ab, da muss man schon selbst aktiv werden!

Und ehrlich, worum geht es Dir denn konkret, gib uns ein Beispiel an welcher Stelle beim SDK Du nicht weiter kommst. Es wird Dir geholfen werden, würde die Poth jetzt am schreiben tun :-))

Es wird Dir geholfen werden, würde die Poth jetzt am schreiben tun :-))”

höflich (SIE-Form) und richtig müßte es heißen: “da werden SIE geholfen”. und so hat sie es ja auch ganz korrekt schreiben getan.

Meine persönliche Abfolge in einem anwenderfreundlichen Programm wäre einfach so: Man wählt den Dev Mode aus und gibt dann den ICAO-Code (oder die Koordinaten) des gewünschten Flugplatzes/ der gewünschten Location ein. Der Dev Mode transportiert einen dann nach einem Klick auf “ok” direkt dorthin (z.B. zum zum originalen FS2020-Airport) und dort sollte ich dann mit einem simplen Maus-Rechtsklick ein Auswahlmenü erhalten, aus welchem ich nun z.B. die Flugplatzdaten verändern/erstellen kann oder das “Exclusion” auswählen (oder einfach nur das störende Objekt anklicken und auf Delete drücken) oder “add object/ add custom object” auswählen kann. Danach einfach auf “save” (von mir aus mit doppelter Nachfrage zur Sicherheit) und fertig wäre alles. Ganz easy. Aber mit dem SDK gehts dann schon los : Create Project, Name und Ersteller, Company, Asset directory und und und… 4-5 Fenster …. Furchtbar. Vielleicht etwas für Programmierer, aber nicht für jemanden mit einem ganz anderen Beruf, der das Ganze nur als Hobby macht. Ich glaube, der FS2020 wird wohl leider keine von mir gefertigte Freeware-Szenerie erhalten 🙁

Ich finde es einfacher eines der sample Projekte in einen neuen Ordner zu schieben und dann die asset groups entsprechend umzubenennen. Ich nehme meistens das simple scenery sample und passe die Namen und Ordner entsprechend an.

Zitat: “Das von Dir verlinkte Video wurde über 55.000 mal angeklick”

Ja, 54.999 Mal von mir 😉

Na na na, nutze deine Zeit doch lieber sinnvoller :-))

Zum Beispiel mit dem auswendig lernen der SDK Dokumentation. Und danach baust Du für uns eine schöne Szenerie. Mich würde es jedenfalls sehr freuen, ein Kauf bzw eine großzügige Donation deines DLC wäre Dir gewiss 😉

Also, ran an den Speck, gemäß dem Motto: Der MFS ist meine Religion, das SDK ist meine Bibel LOL

Allen ein schönes und vor allem entspanntes Wochenende!
Christian

alles Schnee von vor-vor-vorgestern. wir fliegen aktuell version 1.18.15.0. mit anderen Worten: Hotfix zum Hotfix kam gerade rechtzeitig vorm Wochenende soeben raus.

FlyByWire Stable 0.6.2 A320 verursacht CTD. Zumindest bei mir. Patch abwarten..

Also ich benutze die FlyByWire Development Version und hatte bisher wenige Probleme bis auf einen CTD in Narita kurz vorm Line Up auf die Runway… aber 9 von 10 Flügen gingen ohne Probleme klar. Weiß nicht, was da den CTD triggert…

Hmmm vielleicht sollte ich es auch versuchen.
Nachdem MSFS Patch 1.18.14.0 kam ein Stable Patch von FBW 0.6.2 und lief alles sehr gut.
Dann kam MSFS Patch 1.18.15.0 und seitdem nur CTD mit FBW 0.6.2 Stable.
Manchmal ist alles ziemlich verwirrend mit so viele Versionen…