SimWorks Studios zeigen neue Bilder zur Kodiak 100

Die Kodiak 100 von SimWorks Studios scheint sich noch kreisend in der Nähe des Release-Flughafens in einem Hold zu befinden, aber sich so langsam dem Endanflug der Entwicklung nähert. Zuletzt rechnete man vonseiten des Studios mit einer Veröffentlichung im Juli/August, ein Termin, der eindeutig verpasst wurde. Der Entwickler hat jetzt ein paar neue Bilder des Flugzeugs geteilt.

Die Kodiak 100 scheint von der Optik her nun so gut wie fertig zu sein, sowohl innen als auch außen. Das gilt zumindest für die Standardversion mit Rädern, die bei der Markteinführung erhältlich sein wird. Zu einem späteren Zeitpunkt soll dazu noch eine Amphibienvariante erscheinen.

SimWorks Studios teilte mit, dass nur noch einige Arbeiten am Motor nötig seien, damit die Kodiak 100 auch so nah wie möglich an der Realität funktioniere. Die detaillierte Arbeit am Motor ist dem Entwickler besonders wichtig, da diese auch in ein weiteres neues Flugzeug mit einfließen werde.

The engine is especially important not just for the Kodiak, but also for another aircraft that we will announce soon, so we want to do it right on the first go.

Übersetzung der simFlight.de-Redaktion:
Der Motor ist nicht nur für die Kodiak, sondern auch für ein anderes Flugzeug, das wir bald ankündigen werden, besonders wichtig, deshalb wollen wir es auf Anhieb richtig machen.


4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Milviz hat gestern die Pilatus Porter PC-6 veröffentlicht – wäre doch auch ne News wert 😉

Hab ich auch gesehen, sogar mit 5 Dollar Rabatt für Besitzer der P3D version. Liest man die Beschreibung sieht mir das aber nach arg überhasteter Veröffentlichung aus. Nur glasscockpit, steam gauges version soll irgendwann nachgeliefert werden aber ohne einen zeitlichen Rahmen zu nennen (P3D V5 Kompatibilität bis heute nicht gewährleistet, spricht nicht gerade für schnelle Arbeit bei milviz) und man muss im MSFS die Spoilerachse abschalten, weil der Effekt der Beta Range des Propellers über „unsichtbare Spoiler“ generiert wird und das sonst Konflikte geben würde. Ich denke sie haben die Konkurrenz von FlightSimGames kommen sehen, deren PC6 schon recht weit fortgeschritten zu sein scheint und ein komplett selbst entwickeltes Flugmodell verspricht, bei der explizit keine „fake workarounds“ verwendet werden sollen. Ich denke da warte ich lieber noch etwas ab und entscheide mich dann später anhand von nutzerbewertungen welchem Entwickler ich da den Vorzug gebe.

Definitiv – wobei ich denke für den entspannten unkomplizierten Feierabendflug ist die Milviz Version locker ausreichend, ihre corsair ist ja auch schon mega gut gelungen ! Man wird sehen, Konkurenz kann nur gut sein 😉

Super Danke wuste ich gar nicht. LG