SimPlates Charts jetzt auch für Android

Wer seinen Karten-Wust digital verwalten möchte und über ein Android-Tablet bzw. Phone verfügt, kann nun ein ebensolches dafür verwenden: Klick! Die SimPlates Ultra X enthalten über 70.000 Charts für Flughäfen rund um den Globus, wobei die App auch über eine Update-Funktion verfügt. Bereits bestehende Kunden können kostenlos auf die Ultra-Version upgraden. Für iPhone und iPad ist ebenso eine App verfügbar. Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite bei Dauntless Aviation.

13 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

So, jetzt kann ich auch mal schreien: “Und wo bleibt das für Windows Phone”??? 🙂

Nur mal so zur Info:
19,37 Euro im Google Play Store

MFG 🙂

Ich frag mich halt auch immer wieder, wie legal sowas ist – auch wenn ich jetzt wieder ausgebuht werde 🙂 Schliesslich sind das alles Charts aus AIPs, die frei zugänglich sind und grundsätzlich einem Copyright unterliegen. Da ich selbst längere Zeit in dieser Branche gearbeitet habe, kenne ich die Preise von offiziellen Publikationen inklusive der “Berechtigung zur Weitergabe an Dritte” nur zu gut 🙂 Aber ich nehme jetzt mal an, hier gilt auch: “Wo kein Kläger, da kein Richter…”

Ich hab das Tool schnell getestet (Dank 15 Minuten Erstattungsmöglichkeit bei Google Play…) und bin enttäuscht. 1. ist die Installation alleine schon 33MB gross
2. wird kein Kartenmaterial installiert, dh jede Karte muss bei Bedarf erst heruntergeladen werden, dadurch befürchte ich, dass extensiver Gebrauch das Handy schnell zumüllt.
4. Ist jede Karte für jeden SID und jeden STAR ein separater Download, da wirst Du kirre…
5. bei meinem 4″ HTC Desire HD Display ist die Übersicht nicht gegeben, die Karten wirken viel zu klein
FAZIT: ausser mit einem Tablett macht diese App wenig Sinn in meinen Augen. Zudem, wie Oski anmerkt, lassen sich praktisch alle Karten gratis aus dem Netz laden, dauert einfach etwas länger bei weniger bekannten Airports, dafür hat man die Karten auf dem PC mit anständiger Lesbarkeit.

Hallo,
habe die App für`s I Pad und bin auch enttäuscht. Nur wenige Charts für Washington und bei EDDK fehlen wichtige Charts.
Soll aber eine Ultra noch rauskommen mit mehr Charts. Bedienung ist auch nicht gerade schnell.
Gruß Andreas

Naja, wer schlägt sich denn noch mit einem solchen “Tool” – vor allem für USA charts – herum, wenn’s diese hier für Lau und VOLLSTÄNDIG gibt:
http://aeronav.faa.gov/digital_tpp.asp?ver=1210&eff=09-20-2012&end=10-18-2012
🙂

Tach zusammen,

die Alternative wäre die heruntergeladenen Karten als PDF Datei auf einen eBook Reader (sofern vorhanden) oder Tablet zu übertragen, dan hat man sein Material (bei Bedarf auch auf den Oberschenkel geschnallt 🙂 ) vor sich.

Wie man die PDFs auf den Reader bekommt ist abhängig vom verwendeten Modell (Kindle per Email, andere per Übertragung).

Dafür brauchts keine App für viel Geld, die Kindle Apps gibt es z.B. gratis für fast alle Systeme auch für iPhone / iPad

Gruss
Börries

So etwas schwebt mir ja schon lange vor… Genial wäre natürlich ein EFB. Karten, V-Speed Rechner, usw Halt wie im echten leben… Aber das sind wohl noch Zukunftsträume.

Ach, Ihr Technik-Fuzzies:-)

Nach wie vor drucke ich mir die Karten vorm Flug und klemme mir die jeweils erforderliche aufs Kniebrett – einfach romatischer – und billiger!!!

Papier und Druckerpatrone bei Dir in diesem Fall gratis? 😉 PDF gratis aufs Tablet wäre immer noch die billigste Variante, leider hab ich kein Tablet 😉

Ein Tablet-Dings-Bums kostet aber immer noch mehr als etwas Papier. Ich habe es mit dem i-Käse auch nicht (mehr). Im Gegenteil: Mittlerweile bin ich sogar militanter Handy- und iPhone-Gegner. Die Dinger sollten, genauso wie Rauchen, in der Öffentlichkeit verboten werden. Nichts nervt mehr… 🙁 Ich werde auch beim ausdrucken bleiben. 😉

@Immanuel:
gut gebrüllt, Löwe :-)! Da habe ich doch tatsächlich einen Seelenverwandten gefunden 😉

Ich habe selbst meinen Handyvertrag gekündigt (benutze das Teil eh nur noch als Wecker) und werde dann höchstens für Notfälle noch `ne 10 EUR Prepaid-Karte reinmachen und gut is. 😀