simFlight Kurznachrichten

FSDreamteam veröffentlicht Updates für GSX und Memphis +++ Aerosoft veröffentlicht Feature-Liste der A330-MCDU +++ Neue Vorschaubilder von ORBX betreffend KSAN +++ Preaksoft Scenery Design zeigt Fortschritt bei Algier X3d +++ Just Flight berichtet auf Facebook über den Entwicklungsfortgang ihrer PA-28R Arrow III für FSX & P3D +++ Noch einmal Preview: Drzewiecki Design zeigt Neues aus D.C. +++ AIRAC 1702 nun aktuell +++ FSUIPC Update 4.961 +++ LINDA 2.8.9 (v2) +++ A2A Accusim Update 17_01_2017 +++ Hifi AS16 + ASCA B6239 +++ FTX Central 3.1 +++

26 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

weiter geht es im Update-Reigen: Active Sky Service Pack 5 + Hotfix 013117 – ASN for P3D
Compatible with P3D v2.5 and P3D v3.0, v3.1, v3.2, v3.3, v3.4.9, v3.4.14, v3.4.18, v3.4.22

Das GSX Update ist ein ziemliches Desaster- VORSICHT! Wer updated, zerschießt nicht nur GSX, sondern den Addon-Manager und alle darüber organisierten Flughäfen. Virtuali reagiert auf seitenlange Störmeldungen im Forum bisher gar nicht….
Wird wohl ein überarbeitetes Update geben müssen….

Och ne, schon wieder? Schon das letzte Update per Addon-Manager war eine Katastrophe…

Ok, gleich getestet. Funktioniert 1A mit P3D, keinerlei Probleme bei der Installation, GSX funzt problemlos und auch die FSDT Airports…

Mir gehts wie Micha,nix geht mehr. COUATL stürzt beim Starten des P3D ab, hab schon AddonManager neu installiert, hat aber nix geholfen….

probiers mal so:

GSX & AM (wer KMEM hat das auch deinstallieren) jeweils die letztgültige Fassung downloaden und folgender Reihenfolge installieren:
Szenerie, GSX, AM

Dann reboot (evt kommt noch einmal beim Aufstarten des Sims ein Fehler) ab dem 2ten Versuch sollte es reibungslos klappen. So war es jedenfalls bei mir.

Wenn Couatl crashed gibt es gewöhnlich ein crash.log. Das würde ich an deiner Stelle im FSDT Forum posten.

Habe es so gemacht, hat aber leider nicht geholfen.

Aber: In den Fehlermeldungen, die im Log stehen, war immer ein Bezug zu XPOI vorhanden:
couatl v3.1 (build 3625)
panic log started on Sat Feb 04 08:47:54 2017

problem raised by engine or unspecified addon
{‘Airport’: ‘CYVR’, ‘User Pos’: (49.18484791122503, -123.1617278293762, 6.11661 m, 1.81111 m, 280.74835644207025)}
Error: exception CREATE_OBJECT_FAILED in call AICreateSimulatedObject param #1 ‘FSXit_Xpoi_fr2’
{‘Airport’: ‘CYVR’, ‘User Pos’: (49.18484791122503, -123.1617278293762, 6.11661 m, 1.81111 m, 280.74835644207025)}

Habe dann im Addon Manager geschaut, und dort stand dass ich XPOI im Trial-Mode hätte, obwohl ich es nie installiert hatte. Der Couatl-Fehler ist wohl ein Folgefehler der Tatsache, dass geglaubt wird,XPOI wäre da, ist es aber nicht.

Habe dann XPOI tatsächlich im Trial-Mode installiert, und siehe da der Fehler ist weg.

D.h. in der neuesten Addonmanager-Version ist ein Bug vorhanden, dass das Vorhandensein von XPOI falsch erkannt wird.

@Christian:

Ich hoffe du hast es auch im FSDT-Forum gepostet.

“Habe dann im Addon Manager geschaut, und dort stand dass ich XPOI im Trial-Mode hätte, obwohl ich es nie installiert hatte.”

Trial Mode steht bei mir auch seit eh und je obwohl es das einzige FSDT Produkt ist, das ich nicht besitze.

Ich würde es gerne posten, aber ich habe mich erst heute nachmittag dort registriert und bis jetzt wurde der User nicht freigeschalten.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie geschaut, was früher bezüglich XPOI im Addon Manager gestanden ist, aber als ich im FSDT-Forum geschaut habe, war bei den dort geposteten COUATL-Fehlermeldungen in der exception auch immer etwas mit Xpoi vorhanden. Ich nehme daher an, dass es wirklich etwas damit zu tun hat.

@ Christian:

schau mal unter X:\P3Dv3\fsdreamteam\couatl

ob da ein Ordner “XPOI” liegt. Falls ja sichere ihn weg und lösch ihn von dort.

Ja, die Supportseite sammelt seit Tagen Beschwerden, von Virtuali kommt gar nix mehr… vor ein paar Tagen noch der zaghafte Hinweis, man solle Virusblocker abschalten… aber das ist wohl nicht das Problem. Die haben einen fetten Bug im Programm…. ich glaube, die wollen winfach zu viel gleichzeitig: Addons managen, Kopierschutz UND GSX über eine Plattform an FSX / P3D binden… scheint, das geht schief.

Mag sein dass hier ein Fehler vorliegt, aber die häufigsten Fehlerquellen sind nun mal User die entweder mit der Rechteverwaltung ihres Betriebssystems auf Kriegsfuß stehen und/oder ihre AV Programme nicht zu administrieren in der Lage sind. Dass Handbücher nicht gelesen werden, die vor diesen Defiziten warnen, setzt dem Fass nur die Krone auf.

Erst einmal sind jedenfalls die anderen schuld! Der fette Bug scheint sich seine Opfer selektiv zu suchen. 😉

Das mag ja alles stimmen, hat aber nichts mit dem besprochenen Problem zu tun, es sei denn du weißt welche Handbücher ich lese und welche AV Programme ich habe, die ich nicht administrieren kann. In welcher Weise soll dein Beitrag jetzt weitergeholfen haben ?

Es relativiert sich die Behauptung eines Bugs, wenn nicht jeder mit den kolportierten Folgen konfrontiert ist.

D.h. Es ist nie verkehrt zuerst bei sich bzw. seinem System den Fehler zu suchen, bevor man einen Bug herbei schreit den es womöglich gar nicht gibt.

Das könnte bei zukünftigen Problemstellungen durchaus helfen. Aber natürlich nur denjenigen, die gewillt sind sich überhaupt helfen lassen. Wer zu stolz ist sich Fehlerpotential einzugestehen, dem ist nicht zu helfen.

PS: Man erkennt die Qualität eines Hilfesuchenden übrigens auch daran, was er an Informationen freiwillig preiszugeben bereit ist, damit nicht in Frage kommendes von Dritten ausgeschlossen werden kann. Damit kannst du dir zumindest selbst beantworten wie hilfreich deine Reaktion ist.;)

Wenn dich der Umstand nicht betrifft, brauchst du dich nicht angesprochen fühlen.

Es ist jedoch problemlos belegbar, dass der überwiegende Teil der zur leistenden Supportarbeit im FSDT Forum auf oben angesprochene Problematik zurückzuführen ist. Und wer im Ausschlussverfahren nicht von den wahrscheinlichsten Fehlerquellen zuerst ausgeht, hat zu viel Zeit. 😉

Es relativiert sich die Behauptung eines Bugs, wenn nicht jeder mit den kolportierten Folgen konfrontiert ist.

Und Leute die keine Ahnung von Software Entwicklung haben sollten aufhören Behauptungen aufzustellen.

Auch das muss man nicht zwanghaft missverstehen. Bugs die nur du selbst hast, zeigen nicht vordergründig auf das Produkt das du in Verdacht hast.

Bei der Fülle an Alphas und Betas die mittlerweile auf den Rechnern der User heurmschwirren, sollte man auch als jemand der von Software-Entwicklung mehr Ahnung hat als ich, zumindest mitdenken! 😉

Ich habe heute in einen frischen P3D3.4 GSX und 2 Flughäfen (über Addonmanager) installiert. Irgendwie habe ich bereits geahnt, dass mit couatl addon manager und co. die Probleme wieder beginnen. Und es kam so. Nach dem 2. Airport (KIAD) gingen die Fehler los. Pyton Fehler, couatl.exe funktioniert nicht mehr usw. Nach etlichem Deinstallieren und Neuinstallieren, läuft jetzt wenigstens GSX und JFKv2.Die Frage ist wie lange.

Eine riesen Zumutung ist auch, dass bei jeder Installation IMMER der Addonmanager und couatl runtergeladen wird. Teilweise brachen die Downloadraten bei mir dadurch massiv ein (wenige kb/s), bis hin zum teilweisen Abbruch der Installation inkl. Fehlermeldung.

Warum zum Geier kann man keine Abfrage einbauen und die bereits installierten Versionen von Manager und couatl überprüfen?

Die aktuelle Situation empfinde ich als eine Katastrophe!! Schade, dass die schönen Flightbeam Airports nicht ohne dieses Chaos installiert werden können.

Ich würde mal die Beiträge von CommanderAUT lesen. Ich habe alles außer KMEM installiert und es läuft klaglos durch auch mit XPOI. Einzig die Downloadrate war heute echt nicht berauschend.

“Eine riesen Zumutung ist auch, dass bei jeder Installation IMMER der Addonmanager und couatl runtergeladen wird.”

Lässt sich umgehen indem du deine Netzwerkschnittstelle für deine FSDT Installationen deaktivierst. Zum Schluss installierst du einfach den letzten Addon-Manager.

Gegen schlechte Downloadraten bei FSDT-install-Abfragen hilft Browsercache leeren. Das sind alles Tipps die bekannt sind seit es FSDT Szenerien überhaupt gibt.

“Lässt sich umgehen indem du deine Netzwerkschnittstelle für deine FSDT Installationen deaktivierst. Zum Schluss installierst du einfach den letzten Addon-Manager.”

Warum gibts dann keine Option während der Installation? Es handelt sich hier um Payware Addons und nicht um Freeware. Bei letzteren nehme ich gerne in Kauf noch in irgendwelchen Foren nach möglichen Workarounds zu suchen und selber herumzubasteln. Bei ersteren nicht. Bei anderen Herstellern klappt das schließlich auch.

Und was mein Browsercache (der bei mir eh regelmäßig geleert wird) mit einem Installationsprogramm zu tun hat, frage ich mich auch. Mein Browser ist während der Installation nicht einmal geöffnet, wozu auch?

Das reibungslose Betreiben und die ordentliche Konfiguration eines Simulators wie FSX/P3D ist schon fummelig genug, da nervt es einfach gewaltig, wenn man mit besagten Zusatzprogrammen einiger Hersteller immer wieder Probleme hat.

Da hilft es nicht, immer nur den Fehler beim User zu suchen.

“Warum gibts dann keine Option während der Installation?”

Warum stellst du dein Anliegen nicht dort wo es Sinn machte?

“Und was mein Browsercache (der bei mir eh regelmäßig geleert wird) mit einem Installationsprogramm zu tun hat, frage ich mich auch.”

Das Leeren des BC hilft nicht nur um korrupte Downloads loszuwerden. Auch etwaige gesetzte serverseitige cookies werden gelöscht. Mitunter hat man mit zusätzlichem “Schutz” durch IP Sperren zu kämpfen, weil der FSDT Cloud Host soweit ich mich erinnere auch ein one-click-hoster ist. Wenn du 2-3 DL bei FSDT machst, kann dir passieren dass sich die DL-Bandbreite verringert.

In diesem Fall würde ich immer BC leeren + mir neue IP holen. Wenn nicht wirklich alle gleichzeitig ziehen, sollte es wieder flutschen. 😉

ad FSDT WORKAROUND)

Zuerst ist der letzte Addon-manager und GSX zu deinstallieren

Wer jetz bis zu einem etwaigen Patch von FSDT einen workaround benötigt, sucht auf seiner Festplatte nach älteren Installern jeweils für Addonmanager und GSX.

zb: Addon-manager 3.1.0.0
für GSX zb 1.9.9.10 (stammen beide ca. aus 12/2016)

Das wichtige bei diesen Installationen ist, diese für “cold-install” vorzubereiten.

Ich hab es weiter oben schon erwähnt. Wer sich das LAN Kabel zieht oder sich den (WLAN-) Netzwerkadapter per rechts-klick deaktiviert kann die Installer dennoch ausführen jedoch den (mutmaßlich schädlichen) live-update-Prozess unterbinden. Wer die aktuellsten Installer hat, hat sie wahrscheinlich auch bereits von Haus aus “vergiftet”. Es sind also ältere Versionen von Nöten.

GSX, Couatl und der Addonmanager laufen dann wie gewohnt. Eigentlich selbsterklärend, aber zur Sicherheit dennoch: Wenn nach erfolgreicher Installation im Sim ein couatl live-update angeboten wird, natürlich nicht davon Gebrauch machen. 😉

Wer diese Installer nicht selbst aufgehoben hat (Backup-Konzept!!!) Flusi-Freunde im Lieblingsforum bezirzen.

Gutes Gelingen!

[Bitte an die Netiquette denken! Danke, die Red.]

Software-Profis sollen funktionierende Produkte liefern mit benutzerverständlichen Oberflächen, Punkt (denn das Menschsein fängt nicht erst beim Informatik-Master an). Dabei passieren schon mal Fehler (das ist menschlich), dafür gibt es Reklamationen und Updates, Punkt. Nutzer beschimpfen ist aber erstmal einfacher….

Zur Sache: Virtualis Addon-Manager läuft schon eine Weile aus dem Ruder, wie man an den Supportseiten gut feststellen kann. Entweder steckt eine Schludrigkeit irgendwo im Code, die sich zunehmend auswirkt, oder Virtuali will zu viel von “einem” Universalwerkzeug, das mit den verschiedenen Addons, Simulatorplattformen, Win-Systemen zunehmend übefordert ist.

Ärgerlich, dass mit dem dyfunktionalen Addon-Manager nicht nur GSX, sondern eine ganze Reihe Airports vorläufig verschwunden sind….

@Micha

Ich bin überzeugt, jeder hat eine Meinung dazu. Die Frage ist, wie sinnvoll ist es diese auf einer Newsseite zu diskutieren? Der Unmut gehört, wenn überhaupt, im Forum von FSDT vorgetragen.

Die Dreamteam Installer wollen viel/können viel. Es kann auch mal was in die Hose gehen. Im Wissen dessen kann man sich aber schützen. Und ich propagiere seit mindestens 10 Jahren, dass gerade diejenigen, die sich nicht einfach selbst zu helfen wissen, ein Backupkonzept verfolgen sollten. Die anderen haben eh längst eines.

Ein funktionierender FS ist etwas schützenswertes. Es sei denn man hat unbegrenzt Zeit, ist gerne abhängig und ärgert sich gerne.

Und ja, ich finde es auch nicht gut, wenn eine Unachtsamkeit das gesamte FSDT/Flightbeam Portfolio lahmlegt. Nur das alleine bringt uns nicht weiter.

Entweder zieht man die Konsequenz diesen Produkten zu entsagen (schaffen die wenigsten!) oder man schützt sich selbst. Dazu gehört natürlich auch den Anweisungen des Entwicklers Folge zu leisten.

Und auch da beobachte ich, dass sich seit 10 Jahren nichts geändert hat. Das Gros der Anfragen im FSDT Forum läuft weiterhin ursächlich auf av scanner hinaus die die user nicht im Griff haben. Dagegen ist jeder Entwickler machtlos. Es gibt daher aus meiner Sicht auf beiden Seiten Raum für Verbesserungen.

lt. virtualli ist angeblich das kürzlich erschienene Pete Dowson`s FSUIPC Update schuld. Ich sollte es beim P3D Start deaktivieren. Ich bin noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren. Hat jemand schon eine andere Lösung zu dem virtualli coutl. AddonManager gefunden? Wie gesagt ist es sehr schade, dass die flightbeam Addons`s nicht laufen.

Ich habe die neuste Version von FSUIPC nicht installiert und trotzdem das Problem, dass Couatl abstürzt.