Service Pack 3.2 für iFlys 737NG

ifly_737ng_abJeff Smith von Flight1 hat uns heute informiert, dass für die iFly 737NG (FS9 und FSX) Service Pack 3.2 veröffentlicht wurde. Eine Vielzahl an Korrekturen, Verbesserungen und Verfeinerungen sind in das Paket eingeflossen. Diese betreffen vom Konfigurations-Manager bis zum Verhalten bei niedrigen Geschwindigkeiten alle Aspekte. Mit dem Service Update einher kommt jetzt auch voller Support der Navigraph und Aerosoft Navigations-Datenbanken. Das Service Pack ist im iFly Support Forum im Bereich für registrierte Mitglieder zu finden.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Danke für die Info! Nach dem Erwerb der PMDG blieb die ifly meist im Hangar – im FSX. Habe demzufolge die Version 3.1 glatt verschlafen. Hat ja jetzt auch eine Terrain- Anzeige. Nur ein Problem ist auch bei Version 3.2 geblieben: der Autopilot lässt sich nicht einschalten, hab es mit den exakt gleichen Arbeitsschritten wie bei der PMDG probiert bei der es einwandfrei funktioniert. Bim im Internet nicht so richtig fündig geworden. Kann jemand helfen? Lieben Dank im Voraus!

Hallo chriskl,

um den Autopiloten einschalten zu können, darf auf dem Eingabegerät kein Druck liegen. Der Joystick o.ä. muss sich in einer neutralen Stellung befinden. Die Empfindlichkeit kann man im iFly configurator unter my fleet\Modell auswählen\edit\2x next (bis Seite 3)und dann unter General den Schieberegler unten “Joystick Sensivity” verschieben. Nach rechts verschoben wird er unempfindlicher. Ganz rechts wird es wahrscheinlich dann immer klappen, ist aber eben nicht mehr realistisch.

Der Vogel muss gut ausgetrimmt sein, damit das klappt. Wenn man im FMC an der Stelle an der der CG Wert eingegeben wird den entsprechenden Taster nur anklickt, spuckt das FMC den CG-Wert und die Trimmeinheiten exakt aus. Besonders bei der 737-700 ist die Berechnung von TOPCAT nicht ganz genau.

Viele Grüße
Hans-Christian

Hallo Hans-Christian! Lieben Dank für Deine Antwort, werde das nachher gleich umsetzen!