Sept 3rd – Development Update

Es geht weiter mit den (für uns Europäer) freitäglichen Development Updates von Microsoft.

Das Wichtigste:

 

 

 

 

15 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ah, da isses ja 😀 Vor allem die Snapshotgrafik stimmt mich relativ optimistisch.

Kann mal jemand testen, warum der FS2020 in BIKF Kevlavik abstürzt ?

Das ist völlig klar. Hier handelt es sich (wie übrigens auch in Stuttgart und anderen Orten) um hochgeheime US-Militärbasen, die natürlich von niemandem, nicht mal im Simulator, überflogen werden dürfen! Das ist kein Absturz, sondern ein Abschuss durch SAMs… 😀 Stuttgart ist allerdings nicht so aggressiv, da haben sie uns nur das Flugplatzareal durch eine frisch gemähte Wiese ersetzt. Da könnte ja jeder kommen und verlangen, einfach mal so auf einem schwäbischen Flugplatz zu landen. Nix da! GEHEIME KOMMANDOSACHE!

Schön wären auch mal metrische Einheiten für Gewicht und Kraftstoff wie auch Millibar für den Luftdruck; das konnten auch die Vorgänger des Sims.

Ja, da bin ich vollkommen bei dir. Die HP (oder auch Millibar) sind schlicht vergessen gegangen. Beim A320 funktionieren sie wenigstens und ein “Umschalter” wäre bei LINDA vorhanden – nur ist es fast nirgendwo implementiert. Die fehlenden metrischen Masseneinheiten sind schlicht dilettantisch. Ein Grund mehr, von einem unbedachten Frührelease zu reden.All diese “Fehler” habe ich von Anfang an mehrfach beim Zendesk moniert. Passiert ist – nichts. War wohl einfach nicht wichtig genug…

Inzwischen kann man im Forum wichtige Punkte “upvoten”. Ich hatte vor einer Woche das Thema “Garmin G1000/G3000 & Autopilot Related Issues” eröffnet, welches es nun auf die Liste für Patch #2 geschafft hat. Das ignorieren von Meldungen vor dem Release ist sehr ärgerlich, aber wenigstens bekommt man jetzt die Möglichkeit, Prioritäten zu beeinflussen.

Unter Self Service > Wishlist steht das Thema “Metric Units” relativ weit oben…

Super Grafik- der Rest völlig unausgegoren, wie die Kritiker vor Release gewarnt hatten. Ein Xbox Spiel halt – weit entfernt von einer Simulation

@ Wolfgang +1

Ein sehr differenziertes Urteil, das jede mögliche Form von Simulation berücksichtigt.

Ist halt die alte Frage, was mit “Simulation” gemeint ist. Die Grenzen sind da dermassen fliessend, dass natürlich mit der Aussage von Wolfgang nicht “jede mögliche Form” abgedeckt ist, aber schon relativ viel. Denn ich habe bspw. immer noch von keinem einzigen MSFS User je ein Argument gehört, was für den MSFS spricht und nicht die Grafik resp. das Wetter (wobei dort auch das Meiste über die grafische Darstellung des Wetters geht) betrifft… Doch, der Sound ist auch noch sehr gut…

Genau. Was mit “Simulation” gemeint ist bzw. welches konkrete Problem (Nutzungs-Ziel: VFR, IFR, Sightseeing ohne Regeln, Luftkampf, Helikopter) man mit der Software (MFS, XP, P3D, FSX, AF2, DCS) lösen will und ob diese Software zur Lösung dieses Problems ein geeignetes Werkzeug ist oder eben nicht.

Wenn dann eine absolute Aussage ohne Einordnung kommt (“Weit entfernt von einer Simulation”), dann ist das nichts wert. Da ist dann irgendein unausgesprochener Kontext zur Einordnung nötig, den man als Leser irgendwie erraten darf.

Um also ein Beispiel für eine Antwort auf deine Frage, was für den MFS spricht, zu geben, hier ein Versuch mit insgesamt drei Nutzungsszenarien:

  1. Nutzungsziel: Ich will in Ostdeutschland (Thüringen bis Ostsee) mit sich halbwegs (!) plausibel bewegenden UL-“Flugzeugen” VFR-Flüge mit der ICAO-Karte in der Hand machen und dabei eine Wetterdarstellung haben, die in etwa der GAFOR-Vorhersage entspricht. Das will ich machen, um reale Flugstunden vor- und nachzubereiten. Ich will dafür nicht erst Addons für Landschaften kaufen oder zeitaufwändig runterladen müssen, um richtige Straßen, Bahnlinien, Seen, Wälder, Windräder, Ortschaften und Häusergrundrisse zu haben. -> Dafür eignet sich der MFS besser als jeder andere Simulator, denn zum Großteil ist alles vorhanden, was man in der Region für VFR braucht, und wenn doch einzelne Plätze fehlen oder wie bei der Stadt Stendal statt Luftbild Landklassen-Texturen gezeigt werden, ist das nicht dramatisch, denn trotzdem funktioniert die Orientierung äußerst gut. Es ist nicht sinnvoll, da einfach zu sagen “das ist keine Simulation”, denn alles das ist auch Simulation. Dass ich hierauf etwas genervt reagiere, liegt aber auch daran, dass mir dieses ständige Herabsetzen von VFR (“nur VFR”) und diese unterschwellige Gleichsetzung von VFR mit “Sightseeing” nicht gefällt. Als wäre VFR irgendwie “weniger” Fliegen als IFR im Airliner.
  2. Nutzungziel: Ich will Orte auf der Welt erkunden, die so bisher in keinem Simulator ernsthaft wiedergegeben waren. Endlich mal Afrika aus der Luft entdecken, ohne langweilige Standardtexturen. Oder schon mal in Nordkorea gewesen? Kein Problem, sogar mit Luftbild. Ja, das könnte ich mir natürlich auch mit Ortho4XP für X-Plane basteln, aber dazu brauche ich wieder dauerhaft Speicher (statt nur den Rolling Cache des MFS) und muss viel Zeit investieren, obwohl ich da nur mal kurz reinschauen will.
  3. Nutzungsziel: Ich will einen tiefgehend simulierten Airliner mit richtigen Procedures bewegen. Dafür eignet sich der MFS derzeit nicht, wie auch kein anderer Simulator das ohne Zusätze nicht auf die Reihe bekommt.
  4. Nutzungsziel: Ich (naja, ich nicht, aber viele andere) wollen Helikopter fliegen. Auch dafür eignet sich der MFS derzeit nicht.
  5. Nutzungsziel: Ich würde gerne mal Segelflugzeug fliegen, aber auch dafür eignet sich der MFS derzeit nicht (und auch andere eher bedingt).
  6. Nutzungsziel: Diverse “Gamer” wollen Missionen und optische Schadensmodelle. Auch dafür eignet sich der MFS nicht, weil es beides nicht gibt.

Und so weiter. Jetzt könnte man vielleicht mal eine Tabelle aufstellen und das alles noch etwas systematischer machen und daraus dann einen Score berechnen, der die Gesamt-Eignung des MFS im Vergleich zu (a) dem Default-Stand der anderen Angebote sowie (b) dem ausgebauten Stand der anderen Angebote in Beziehung setzt und davon ausgehend dann eine Empfehlung abgibt, für wen sich der MFS eignet und für wen nicht.

Oder man schreibt in seinem Urteil einfach dazu, welches Nutzungsziel man persönlich mit der Software verbindet und kann dann viel differenzierter darlegen, warum die Software nicht geeignet ist. Man kann ja dann sogar schreiben: “Ich bin der Ansicht, dass dieses Nutzungsziel grundlegend für jeden Flugsimulator ist und wenn das nicht erfüllt ist, dann ist es kein Flugsimulator”. Aber nicht so pauschal ohne Einordnung.

Steht da nicht, dass das nächste Update am 24. September kommen soll? Ich finde ein paar sehr wichtige Punkte haben es auf die Liste geschafft, gut so. Andere Dinge, die für mich immer noch teilweise wirklich grosse Immersionskiller sind, dürften wohl noch länger auf sich warten lassen, wie das grauenhafte Mesh in vielen Bergregionen, die nun leider nicht mehr über die AI abgedeckte Watermasks, die vielerorts komplett fehlen, die völlig unbrauchbare Karte zur Flugplanung (was hat die geritten, dort eine so ungenaue, verwaschene Ansichts zu nutzen, wenn man ja Bing Maps zur Verfügung hätte?!), die lausige Umsetzung des AI Traffic, die unvollständigen Navdaten und die doch sehr zahlreichen Fehler bei den AI Gebäudehöhen. Details wie die fehlende Interaktion von Simobjekten mit dem Wasser oder die doch öfters fragwürdigen Entscheidungen bei der Auswahl der Optionen (warum kann ich im Sim nur Flugzeug und Airport wechseln, wenn ich den Developermodus starte?) kommen hoffentlich auch mal noch in den Genuss einer Überarbeitung.

Fakt ist (weiterhin): zu viel mehr als VFR Sightseeing und ein paar Feierabendflügen taugt der Sim noch nicht. Das ist aber etwas über zwei Wochen nach Release auch in Ordnung so. Mich ganz persönlich nervt nur, dass ich eigentlich bei jedem (!) bisherigen Flug im Sim Unzulänglichkeiten feststellen musste, die in dieser Form in den alten Sims nicht vorhanden waren (dafür andere Unzulänglichkeiten, klar). Und ja, es ist natürlich teilweise unfair, wenn der MSFS einen Vergleich mit P3Dv5 plus massig Addons bestehen muss, aber so ist es einfach, denn das Ziel soll ja sein, dass der MSFS längerfristig die “alten” Sims ablöst. Und so eine Ablöse ist aktuell noch in weiter Ferne und wird, das zeigt sich schon jetzt, erneut nur über die Addons der Drittanbieter laufen. Leider, denn das kostet wieder eine Menge.

Die “alten” Sims werden wohl noch lange nicht abgelöst. P3D wird ständig weiter entwickelt und wenn RealSky demnächst aus der Beta ist dürfte in Verbindung mit ActiveSky kein grosser Unterschied zum MSFS mehr sichtbar. Und mit ORBX ist der LC Ground absolut ausreichend für IFR, zumal das weltweite Mesh in der V5 fast überall passt.

[keine persönlichen Angriffe, danke! die Red.]

Last edited 1 Monat vor by Günter - simFlight