Sehen wo es lang geht: Seattle Landmarks für den MSFS

Seattle Landmarks MSFS ist eine detaillierte Szenerie der Stadt Seattle in den USA. Sie umfasst etwa zweitausend speziell angefertigte Objekte und zahlreiche interessante Bereiche der Stadt, die es zu erkunden gilt, gekrönt von der erstaunlichen Space Needle.

Das gesamte Stadtzentrum wurde ebenso wie Harbor Island, Industrial District, Sodo, Interbay, Bellevue und vieles mehr nach Maß gefertigt. Man findet zahlreiche Jachthäfen, Reyards, Brücken, Stadien – alle in vollem PBR und mit Nachttexturen. Zusätzlich sind zwei Wasserflugzeugbasen sowie fünf Hubschrauberlandeplätze vorhanden.

Von DRZEWIECKI DESIGN für knapp 18 EUR im simMarket.

SCENERY FEATURES

  • Seattle, Washington scenery with over 2000 custom-made objects including whole downtown in 3D plus other landmarks, bridges, stadiums, harbors/marinas, trains, containers, ships… all FPS-friendly, with epic night textures and PBR materials
  • Advanced night lighting, custom animations, custom mesh
  • Perfect compatibility and interaction with MSFS default photogrammetry
  • 2 seaplane bases (W55, S60) and 5 heliports
Abonniere
Benachrichtigungen:
5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Wäre interessant mal direkte Vergleichs Bilder zur Standardszenerie zu sehen. Aus größerer Entfernung sehen die durch Photogrammetrie repräsentierten Städte ja noch gut aus, aber aus der Nähe sind die texturen oft unscharf, verwaschen, teilweise sogar völlig verzerrt und fast immer sehr farblos und kontrastarm, alle Fassaden irgendwie graubraun. Objekte wie Brücken oder Kräne werden besonders schlecht dargestellt, scheinbar überfordern Hohlräume in Objekten da die Technik. Portland ist da ein besonders gruseliges Beispiel. Fürs Airliner fliegen würde mir die Defaultszenerie wahrscheinlich ausreichen, wenn man eh nur in hoher Geschwindigkeit dran vorbei rauscht fallen die Defizite nicht so auf. Aber für Sightseeing Flüge mit kleinen GA Maschinen sind solche Addons durchaus erwägenswert. Vielleicht gibt es ja mal ein Vergleichsreview von euch?

Ja, für ein solches Review wäre ich auch sehr dankbar! Es sieht schon sehr gut aus. War selbst schonmal da, da erkennt man vieles wieder. Aber da Asobo ja schon Monate vor dem Release immer wieder Aufnahmen aus der Ecke gezeigt hat, ist sie eigentlich schon gut repräsentiert gewesen bisher. Ein gutes Argument dafür wäre aus meiner Sicht die Wasserflugzeug-Basis am Lake Union, die Screenshots nach zu urteilen gut umgesetzt wurde. Dafür fehlt mir aber noch ein gescheites Flugzeug. Würde daher sicher erst zuschlagen, wenn es entweder an einer Aktion einen Discount gibt oder z.B. die Twin Otter von Aerosoft released wird. Da das aber noch dauern wird, lass ich mich gern durch ein gutes Review überzeugen.

Schaut euch mal die 35 Screenshots bei simmarket an. Einfach wow.

5 Heliports sind ja nett, aber leider ohne Helikopter kaum zu nutzen 🙁

Die heliports sind wahrscheinlich einfach aus der X-Plane und P3D Version übernommen und machen dort ja auch Sinn. Vielleicht gibt es irgendwann nächstes Jahr auch mal den ersten Heli für den MSFS. Die seaplane bases machen bisher auch nur wenig Sinn bei nur einem ultrahässlichen Wasserflugzeug und fehlender Interaktion des Flugzeugs mit dem Wasser (keine Bugwellen, kein spritzwasser beim aufsetzen) aber auch da hoffe ich auf zukünftige addons. Was wirklich um Welten besser aussieht sind die Gebäude. Ich halte insgesamt die Integration der Photogrammetrie für missglückt. Klar, aus der Distanz sieht alles gut aus und der wiedererkennungswert ist hoch. Aber aus der Nähe, wie oben beschrieben, grausam. Wobei Seattle hier sogar noch ein positivbeispiel ist, Portland und Santa Barbara sehen katastrophal aus, der Pier in Santa Barbara ist beispielsweise ein verzerrtes, halb versunkenes Dreieck, die Palmen sehen aus wie basaltsäulen und und und. Manchmal sehen Städte ohne Photogrammetrie besser aus, wenn nur ein paar Landmarks modelliert sind und der Rest von der blackshark AI als autogen erstellt wird. Dazu kommt noch dass die Daten teilweise veraltet sind und markante Gebäude fehlen, weil sie erst in den letzten Jahren entstanden sind. Das gilt leider allgemein für Bing Maps, in manchen Regionen sind die satellitenbilder mehrere Jahre alt. Insofern werde ich wahrscheinlich sowieso irgendwann schwach werden und mir Seattle zulegen, zumal ich auch häufig in der Region fliege, was wohl noch aus den Zeiten stammt als ORBX PNW und Tongass Fjords das Nonplusultra waren

5
0
Deine Gedanken? Bitte kommentieren!x
()
x