Review : Enfidha (DTNH) von FSDG

FSDG hat die beliebte Reihe der LITE – Szenerien um einen neuen Airport erweitert. Ende September hat das Entwicklerteam um Thorsten Reichert den tunesichen Flughafen Enfidha- Hammamet veröffentlicht.

Der Airport war vorher im FSX bzw. Prepar3D gar nicht vorhanden und schließt somit eine Lücke im Angebot der virtuellen Ferienflieger. Wie bei der Lite Serie üblich, konzentriert diese sich auf die reine Umsetzung des Flughafens. Die Umsetzung von Teilen der Umgebung ist demnach nicht Umfang des Reviews. Der Flughafen Enfidha – Hammamet ( DTNH) wurde 2010 eröffnet und liegt zwischen den Flughäfen Tunis und Monastir. Enfidha besitzt eine Startbahn mit einer Länge von 3300mx 60m und kann damit von jedem Flugzeugtyp bedient werden. Der Flughafen wird hauptsächlich von Ferienfliegern bedient, UPS ist jedoch auch ein regelmäßiger Gast. Von Deutschland aus lockt die relativ kurze Flugzeit von guten 3h.

Kauf und Installation

Der Kauf gestaltet sich problemlos über den Shop von FSDG oder über Simmarket. Nach der Zahlung von 9,52€ und etwa 512Mb später, kann der virtuelle Flug nach Tunesien beginnen. Enfidha ist dabei kompatibel zu FSX und Prepar3D V3 / V4.

FSDG verspricht folgende Features :

  • Genaue Wiedergabe des Flughafens Enfidha-Hammamet (DTNH)
  • Realistische Schatten- und Lichtwiedergabe
  • Volumetrische Beleuchtung
  • Optimiert für hervorragende Performance und Kompatibilität
  • SODE/GSX-kompatible Jetways optional
  • Kompatibel mit alen bekannten Add-ons, inkl. AES, GSX, UTX, FS Global und der ftx-Serie
  • Handbuch als PDF (englisch)

Der Flughafen

Um einen ersten Eindruck zu sammeln, schnappte ich mir einen A320 der Eurowings und flog Enfidha von Köln aus an.Im Anflug fiel mir sofort die Fototapete rund um den Airport auf, das Gesamtbild mit FTX Global würde ich als durchschnittlich beschreiben. Da der Flughafen als Lite- Version vermarktet wird und dadurch die Umgebung sowieso nicht mit umgesetzt wird, würde ich dies nicht unbedingt als Kritikpunkt zählen.

Die Rollwege sind schön umgesetzt, großartige Gebrauchsspuren gibt es nicht. Dies ist jedoch in Anbetracht des jungen Alters des (realen) Airports als realistisch zu betrachten. Alle Rollwege und Markierungen sind entsprechend vorhanden und haben die richtigen Bezeichnungen. Ebenso sind die für den Anflug relevanten ILS- und VOR- Frequenzen sind korrekt umgesetzt.

Im Bereich des Vorfelds wurden die Bodentexturen mit dezenten Witterungs- und Verschmutzungsspuren versehen. Für die Verwendung von SODE ist es wichtig, dass man einen Blick ins Manual wirft. Dort wird beschrieben welche Dateien deaktiviert werden müssen. Ansonsten hat man doppelte Jetways. Desweiteren kann man noch einige Details im hauseigenen Konfigurator einstellen.

Die einzelnen Gebäude lasse ich unkommentiert, diese fügen sich jedoch in das Gesamtbild gut ein. Es wurden alle Gebäude umgesetzt, die Texturauflösung der Gebäude ist als durchschnittlich zu sehen. Die reine Modellumsetzung ist jedoch gelungen und weicht nicht vom üblichen FSDG Standard ab.

 

Die Nachtbeleuchtung wurde mittels Dynamic Light erstellt, dieses passt sich sehr gut in den Platz ein. Die Performance des Airports ist als sehr gut anzusehen.

Fazit

FSDG hat mit seiner Umsetzung von Enfidha wieder eine Lücke am Mittelmeer geschlossen. Mit seiner sehr guten Performance, dem insgesamt stimmigen Gesamtbild und vor allem dem Preis- Leistungsverhältnis, hat FSDG wieder einen gelungenen Airport der LITE- Serie veröffentlicht.

Mittlerweile ist Enfidha auch für X-Plane erschienen.

 

 

Pro Contra
  • Umsetzung eines nicht vorhandenen Airports
  • günstiger Preis
  • Gute Performance
  • Einbettung in die Umgebung nicht ganz optimal
Informationen Testsystem
  • Entwickler:  FSDG
  • Versionen: FSX,P3D V3/4
  • Preis: 9,52€
  • Kauf:  simMarket FSDG

 

  • Intel I7-9700K @ 4,9 Ghz
  • 16GB DDR4-Ram
  • Geforce RTX 2070
  • Windows 10  64Bit
  • Prepar3D 4.5

 

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Vielen Dank für das Review!

Afrika – der aufstrebene Kontinent.

Zumindest im Flugsimulator scheint es so zu sein, denn mittlerweile gibt es immer mehr Flughäfen für diese Region der Welt erstellt. Nach diesem Review ist dieses Add-On zu einem Pflichtkauf für mich geworden 🙂