Review: Aerosofts Larnaka X

bersicht-ancht-kopie

Die Sommer-, Sonne-, Ferienzeit ist voll im Gange. Und wo fliegen Sie dieses Jahr hin? Auf dem Flugplan könnte zum Beispiel Larnaka (LCK/LCLK), der internationale Flughafen der Insel Zypern, stehen. Aerosoft hat uns die Umsetzung der Szenerie im vergangenen Frühjahr beschert. Cyprus Airways und auch viele Charter-Gesellschaften fliegen Larnaca an – Thomas Hempel hat sich die Umsetzung von Aerosoft angeschaut – viel Spaß beim

Review: Aerosoft Larnaka X

Zypern ist die drittgrößte Insel im Mittelmeer gleich nach Sardinien und Sizilien und seit 1974 politisch geteilt.

Nach Verpachtung der Insel vom osmanischen Reich an Großbritannien und der drauf folgenden Annektierung sowie die Erklärung zur Kronkolonie erfolgte 1960 die Unabhängigkeit Zyperns.

Durch einen Putsch im Jahre 1964 und dem darauffolgenden zurücktreten des Präsidenten versuchten die Putschisten die Insel an Griechenland anzugliedern, drauf hin entbrannte  zwischen den Bevölkerungsgruppen Unruhen, ethnische Säuberungen und Gewalttaten. Die entsandten Schutztruppen der Vereinten Nationen konnten  die Gewalttaten nicht aufhalten bzw. eindämmen.

Die Folge war eine Besetzung des Nordteils durch die türkischen Streitkräfte. Seit 1974 überwachen Schutztruppen das Waffenstillstandabkommen sowie die Einhaltung der Pufferzone zwischen dem türkischen und zypriotischen Teil. Die Republik Zypern gehört seit dem 1. Mai 2004 zur Europäischen Union und ist damit der am östlich gelegenste Mitgliedstaat der geographisch gesehen sogar zu Asien zählt.

Seit 2008 näheren sich beide Staaten in Verhandlungen an um vielleicht doch noch eine Vereinigung Zyperns zu erwirken. Nach dem dies 2004 durch eine Volksabstimmung  gescheitert war.

Die Rezension bezieht sich auf den Flughafen in der FS9-Version, jedoch finden Sie am Ende auch einige Bilder, die die Szenerie im FS X zeigen. Damit Sie sich eine umfassende Meinung bilden können. Ich möchte hier auf die Macht der Bilder verweisen, durch visuelle Eindrücke lässt sich ein differenzierterer Eindruck gewinnen.

Kauf und Installation

Verlief problemlos über simMarket und so wandern nach dem Überweisen von 14,95€ 105 MB für die FS9 und 250 MB für die FSX Version auf den heimischen Computer.

Die Installation verläuft nach Eingeben der Seriennummer zügig und ohne Komplikationen. Der Launcher von Aerosoft wird in beiden Versionen der Szenerie nicht verwendet.

Nach der Installation muss noch ein mitgeliefertes Programm gestartet werden, das die jeweiligen Texturen für Sommer bzw. Winter korrekt  in die entsprechenden Ordner kopiert.

Die Stadt Larnaka und der dazugehörige Flughafen

Die Baureste von Larnaka bzw. dem Stadtkönigreich Kition reichen bis in das 13. Jahundert v. Chr. zurück und sind damit eine bedeutende Fundstätte für Forscher und Archäologen. Im 18. Jahrhundert wurde Larnaka zum Handelszentrum und Sitz europäischer Konsulate. Nach der Besetzung durch die Türkei nahm die Bedeutung zu, da verschiedene Häfen und der Flughafen von Nikosia geschlossen wurden.

Der internationale Flughafen von Larnaka mit dem ICAO-Code LCLK liegt ca. 5 km von Larnaka und 40 km von Nikosia entfernt. Er ist damit der wichtigste Flughafen der Republik Zypern und zählte im Jahr 2007 5,2 Millionen Fluggäste sowie ca. 58.000 Flugbewegungen.

Mehrere europäische Airlines unterhalten Flugverbindungen von und nach Larnaka. Lufthansa verbindet z.B. Frankfurt und München mit Zypern, Austrian Airlines die Mozartstadt Wien und  Swiss die Schweizer Metropole Zürich. Saisonal fliegen Air Berlin und Condor Larnaka von unterschiedlichen Flughäfen aus an. Die Fluggesellschaft Eurocypria wurde im November 2010 aufgelöst nach dem die EU eine Fusion beider Zypriotischen Airlines verboten hatte. Damit ist Cyprus Airways die einzige Fluggesellschaft Zyperns und Platzhirsch auf dem Flughafen Larnaka.

Im November 2009 wurde ein neues Terminal im Westteil des Flughafens eröffnet und erhöht mit seinen 16 Fluggastbrücken das potentielle Volumen auf 7, 5 Millionen Passagiere im Jahr.

bersicht-cargoende

Der Flughafen Larnaka X im Flugsimulator FS 9

Positiv zu bewerten ist, dass dieser Flughafen in beiden Flugsimulatoren umgesetzt wurde. So ermöglicht Larnaka X, dass man neben der schönen Paphos Freeware Szenerie nun die Qual der Wahl hat, welcher Airport man auf Zypern ansteuert.

Der erste Eindruck von Larnaka ist positiv. Es sind alle relevanten Gebäude, Rollwege und Abstellpositionen umgesetzt. Die Szenerie wirkt stimmig, doch stechen einem bei genauerer Betrachtung so manche unschönen Texturen oder Gebäude ins Auge. Dazu jedoch an späterer Stelle mehr.

bersicht-runway

terminal-oben-seite

 

Flughafengebäude und sonstige Objekte

Das im November 2009 neu eröffnete Terminal übernahm, nach Umbau des alten Terminal 1 in ein Frachtzentrum, die komplette Abwicklung des Passagierverkehrs. Zusätzlich zum Frachtbereich ist im alten Terminal das sogenannte „VIP-Terminal“ untererbracht, das den General Aviation und Geschäftsverkehr abwickelt.

Die Modellierung der Flughafengebäude und Fluggastbrücken im Flugsimulator ist gut gelungen, die Textierung allerdings weniger. So wirkt das Haupt-Terminal, bedingt durch seine sauberen und glatten Texturen, sehr künstlich. Es lassen sich keine Abnutzung bzw. Gebrauchsspuren erkennen. Die großen Fensterfronten sind mittels einer Textur dargestellt, wirken aber stimmig. Das Terminal ist in der Realität gerade einmal zwei Jahre alt, dennoch würden ein paar Schmutzspuren zum Flair beitragen. Im Gegensatz dazu wirken die Fluggastbrücke sehr ordentlich texturiert. Die farbliche Gestaltung fast aller Gebäude ist passend, sie fügen sich alle gut in die Szenerie ein. Hier fällt besonders die Wartungshalle von Cyprus Airways am Nordöstlichen Rand des Vorfeldes ins Auge. Diese wirkt durch die abgeplatzte Farbe und den Gebrauchsspuren sehr authentisch.

terminal2

cyprus-hangartower-vornebersicht-2-vorfeldleiter-untergundbackground-neus-terminal
Das VIP- bzw. Frachtterminal am nordöstlichen Vorfeldbereich sticht leider negativ hervor. Durch seine künstliche Texturierung und dem schlecht aufgelösten Fotountergrund wirkt es deplatziert. Die hochaufgelöste, sich vorbei schlängelnde Straße sowie die parkenden Busse verstärken dieses Gefühl noch einmal.

terminal-1-untergund

terminal-1
Die zusätzlichen Objekte wie Pylone, Kofferwagen, Pfähle und Schlepper sind sehr gut modelliert und verfügen über eine hoch aufgelöste Textur. Umso ärgerlicher ist es, das dieser Vorteil durch eine schlechte Platzierung und geringe Objektanzahl wieder zunichte gemacht wird. Besonders auffällig ist dies im Bereich des neuen Terminals. So stehen hier, zwar am Rand aber dennoch auf einem Taxiway 3, voneinander unabhängige Kofferwagen, die das Benutzen des Gates 41 unmöglichen machen. Ein weiteres Negativ-Beispiel findet sich am Gate 33. Dort steht der Pfahl, an dem das „Visual Docking Guidance System“ befestigt ist, mitten auf einer Kreuzung. Der Pfahl steht in Realität dort auch, nur ist die Wegführung der Straße im Flugsimulator nicht originalgetreu dargestellt und ergibt ein unschönes Bild.

gate41wagen

kreuzung-falsch
Ein weiterer Kritikpunkt ist die zu geringe Anzahl an Objekten. Hier hätten ein paar parkenden Autos neben den Stellplätzen oder am Tower nicht geschadet. Auch mehr abgestellte Kofferwagen und Container hätten zum Flair beigetragen. Das viele Objekte nicht automatsch zu Leistungseinbuße führt, beweisen FSDreamteam und Fly Tampa bei ihren Szenerien eindrucksvoll.

Alles in allem machen die Gebäude und Objekte am Tag dennoch einen guten, aber nicht hervorragenden Eindruck.

neues-terminal-schlepper

Vorfeldtexturen und fotorealer Untergrund

Die Texturen der Rollwege und des Vorfeldes sehen sehr gut aus, sind ausreichend hochaufgelöst und vermitteln einen gebrauchten Eindruck.

An dieser Stelle gibt es nur zwei kleinere Krtikpunkte. Zunächst wirkt die Asphalt-Bodentextur rund um das neue Terminal sehr steril und sauber und passt sich damit nicht so recht in die restliche Vorfeldtextur ein. Des Weiteren  fehlt Schmutz an den Flugzeugabstellplätzen am neuen Terminal. Öl, Staub und Dreck verursachen einen dunklen Schimmer rund um die Parkposition, dieser fehlt leider.

aeroflotneues-terminal

Die Qualität des Fotountergundes ist mittelmäßig bis gut, besitzt aber über den Flughafen verteilt unterschiedliche Qualitäten. So ist die Auflösung im Bereich der Südwestseite des Flughafens am größten und fällt Richtung Nordosten ab. Dies lässt sich anhand von Aufnahmen in Google Earth sehr gut nachvollziehen. Scheinbar benutzt Thorsten Reichert die selbe Quelle für den Untergrund. Des Weiteren ist ein Programm entahlten mit dem man  zwei Varianten des Fotountergrundes wählen kann. Die eine Textur ist für den Sommer gedacht und die andere für den Winter. Im Bild unten erkennen Sie den Winteruntergund, während bei den FSX Bildern der Untergund für den Sommer verwendet wird.

bersicht
Im Zusammenhang mit dem Fotountergrund und der Gestaltung der Parkpositionen gibt es insbesondere für die General Aviation Piloten einen großen Wehrmutstropfen zu vergießen, denn der GA Parkbereich wurde nicht detailliert umgesetzt. Er ist zwar auf dem Fotountergrund zu erkennen, ist aber nicht weiter detailliert worden.

ga-aprkplatz

Der Flughafen in der Nacht

Der Anflug über das Meer ist nachts sehr schön anzusehen! Von Weitem macht der Flughafen eine tolle Figur, aus der Nähe betrachtet hat er jedoch so seine Schwächen. Am neuen Terminal zum Beispiel wirken die Vorfeldtexturen sehr pixelig und grob, an anderen Stellen überblendet. Auch der Betonuntergrund rund um das Terminal ist am Tag schwarz und in der Nacht hellgrau, das passt nicht zusammen. Die Vorfeldmarkierungen sind einfach nur schwarz und wirken dadurch sehr plastisch, jedoch nicht im positiven Sinn. Besonders enttäuscht wird man vom neuen Terminal sein. Die Texturen der Fluggastbrücken sind einfach zu hell und überblendet. Die Darstellung des Terminal-Gebäudes wirkt leider etwas künstlich, insbesondere die gleichmäßig blau leuchtenden Glasfronten.

Alles in allem könnte der Flughafen in der Nacht aus der Nähe betrachtet mehr hermachen. Dafür sind einfach zu viele Ungereimtheiten vorhanden und die Texturen könnten besser sein.

neues-terminla-nacht-seite

neues-terminal-nacht

bersicht-ancht

cargo-nacht

Sonstiges

Die im Update 1.10 mitgelieferte Landclass-Datei, zuständig für die Beschaffenheit des Untergrundes inklusive Straßen und Wege, passt die Umgebung gut an den Flughafen an. So sind alle Verbindungen der Zufahrtswege von der Standardscenery zum Flughafen sehr genau dargestellt, und auch die Umgebung passt zum Flughafenuntergund.

Parkpositionen und Taxiways werden von den AI Flugzeugen entsprechend der Markierungen genau eingehalten. Einziger Kritikpunkt ist, dass den Parkpositionen in der Afcad-Datei keine Fluggesellschaften zugewiesen wurden. So passiert es hin und wieder, dass sich ein Frachtflugzeug oder ein Business Jet an das Terminal verirrt oder das große Maschinen nicht am Terminal sondern im Frachtbereich stehen. Für versierte Afcad-Bastler stellt dies kein Problem dar und ist schnell behoben, jedoch sollte bei einer Szenerie, die im kommerziellen Bereich angesiedelt ist, nicht noch nachgearbeitet werden müssen.

Bilder FSX

Im Folgenden eine Bilderserie aus dem FSX.

 

fsx4-kopie

fsx3

fsx

fsx2

Fazit

Die Umsetzung des Flughafens für beide Simulatoren ist lobenswert, allerdings könnte schlussendlich die Qualität stellenweise besser ausfallen.

Eine klare Kaufempfehlung kann Larnaka X aufgrund der teilweise groben, künstlichen Texturen und dem qualitativ mittleren Fotountergrund besonders im Zusammenspiel mit Gebäuden und Objekten in bestimmten Bereichen nicht ausgesprochen werden.

Man muss differenzieren: geht es bei der Nutzung hauptsächlich um eine virtuelle Urlaubsdestination, bei der die Qualität eher zweitrangig ist – was mit einem schönen Urlaub oder besonderen Erlebnissen begründet werden kann. Dann ist  Larnaka X eine Überlegung wert.

Für diejenigen, die auf Klasse statt Masse setzen und keinen persönlichen Bezug haben, würde ich eher von abraten. Dafür sind die Mängel meiner Meinung nach zu groß, vor allem in der Nacht.

Pro Contra
  • Je eine Version für FS9 und FSX in einem Preis
  • detaillierte Gebäudeumsetzung
  • gute Performance (FS9)
  • fairer Preis
  • Airport Fahrzeuge gut umgesetzt
  • gute Einbindung in Standardscenery (FSX)
  • Jahreszeiten Änderungsprogramm (Fotountergrund)
  • Afcad ohne Fluggesellschaft Zuweisung
  • kein animierter Verkehr um und auf dem Flughafen (FS9)
  • schwankende Qualität der Fototextur
  • Nachtbeleuchtung zu Hell (Überblendung)
  • Nachttexturen zu künstlich
  • keine Abnutzungsspuren
  • teilweise sinnlose Platzierung von Objekten
Informationen Testsystem
  • Intel Core 2Duo E8500 @ 3,17GHz
  • 5000 MB Ram
  • Geforce XFX 275 GTX Alpha Dog XXX Edition
  • Windows 7 Ultimate

 

Thomas Hempel

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Tolles Review! Habe Larnaka X und finde es nicht schlecht geworden. Aber die Texturen sind manchmal echt nicht die besten

Review hervorragend, Produkt eher Mittelklasse, Preis mit knapp 15 Euro dafür etwas zu hoch (9,95 Euro wären wohl angemessener bei der gebotenen Qualität) Wird es ein Update geben?
Vergleicht man dieses dann allerdings mit der grandiosen Düsseldorf Freeware(!) Umsetzung (nun schon in der Version 2)… Hier wären 19.95 Euro wohlfeil…
Wann kommt Dresden?

Mit Larnaca im FSX habe ich gemischte Erfahrungen. Die Szenerie frisst zum Teil die Frames wie blöd, und zwar heftiger als selbst wesentlich komplexere Addons. Da ist nur Antalya noch schlimmer…