QualityWings Boeing 787 veröffentlicht

Nach langer Zeit des Wartens haben die Entwickler von QualityWings die Boeing 787 Ultimate Collection für FSX (Prepar3D v4 folgt später) veröffentlicht! Für etwas unter 70€ ist der Dreamliner bei Flight1 erhältlich. Die Ultimate Collection kommt mit den Versionen -8 und -9 (-10 ist für einen späteren Zeitpunkt geplant) und über 65 Repatins, sowie einer detaillierten Umsetzung zahlreicher Systemfeatures des aktuellen Boeing-Musters. Gleichzeitig veröffentlichten die Entwickler von FSFX das passende Immersion Package mit maßgeschneiderten Effekten für die neue Boeing 787.

20 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Extrem gute Arbeit von Quality Wings! Fliegt sich toll und klingt sehr schön. Ich würde das beinahe in die PMDG-Kategorie einstufen, ich weiß allerdings noch nicht genau, wie viele Systeme im Hintergrund tatsächlich simuliert werden. Auf jeden Fall empfehlenswert und das Geld wert!

Sehen wir also von dir bald ein Video? 😉

Bin gerade dabei 😉

Freu mich

Wie sieht es mit der Performance aus?

Bei mir läuft die 787 besser als die PMDG 777. Etwa in der PMDG 747-Gegend. Ich hatte gerade in München (ohne Traffic) ca. 25-30fps. Allerdings hört man auch andere Stimmen, die über wenig FPS klagen. Das liegt eben an verschiedenen Systemen und Installationen

…dem kann ich mich nur vollinhaltlich anschließen! Hab die 787 gerade ausprobiert.

Würde ich von der Beteiligung hinsichtlich Erfahrungsaustausch mit diesem Release auf die verbliebene Größe der FSX Community schließen müssen, fiele diese Schätzung jetzt als sehr übersichtlich aus. 😉

Wie verhält es sich in den diversen Flugphasen?
Was ist denn alles umgesetzt?
Windkorrekturen (Importfunktion?)
FMS (was ist realisiert, Holdings? falls ja, wie verhält sich die 787 bei entry Manövern?, Parallel Offset umgesetzt? etc…)
Leiden die FSX’ler unter OOM?

Feedback willkommen! 🙂

Ich habe mal ein wenig durch die Foren – insbesondere QW – gelesen und musste mit Erschrecken feststellen, dass Windeingaben überhaupt nicht machbar sind. Finde ich gerade für einen Langstreckenflieger mehr als fraglich. So etwas ist für mich direkt ein Kriterium, Abstand von diesem Flieger zu nehmen.

Das ist schon mal ein KO Kriterium.Ich hatte bislang keine eigenen Erfahrungen mit QW Produkten und hoffe jetzt, dass sich doch noch PMDG irgendwann erbarmt eine 787 in gewohnter Qualität abzuliefern.
Danke für die Info, Mika.

Ich habe deren B757 und das war für mich neben der Ariane 737 mit die größte Flusi-Enttäuschung ever, bezogen auf Flieger Add-Ons. Im Grunde ein FSX Flieger in 757 Hülle. Aber gut seit dem sind einige Jahre ins Land gezogen, man hat dazu gelernt und in die 787 wurde ja auch gut Zeit investiert-
Für mich als P3D User sind ja eh noch sicherlich ein paar Monate Warten angesagt und dann kann man den Flieger ja durchaus nochmal neu betrachten, insbesondere vor dem Hintergrund der Refund Option bei Flight1. Generell würde eine 787 schon sehr in mein Beuteschema passen. Die hätte ich auch gerne von PMDG gesehen.

Wäre ziemlich logisch wenn PMDG nach Jetstream, DC-6, MD11, 737NG, T7 nun die 787 in Angriff nimmt. Da bleibt ja aus dem Hause Boeing nicht viel übrig… Leaonardo bringt bald die Super 80.

Ich denke (und hoffe auch), dass sich PMDG nach der 748 erst einmal der 737MAX widmen werden und damit verbunden natürlich auch der aktuellen NGX ein Major Update spendieren werden.
Ob die sich tatsächlich der 787 widmen werden, weiß ich nicht. Hängt sicherlich auch davon ab, inwieweit QW letzen Endes dazu im Stande sind Qualität abzuliefern.
Immerhin haben PMDG immer einen großen Bogen um die 757/767 für den FSX gemacht und ich vermute mal deshalb, weil das LDS Bereich war. Die basteln ja nun fast schon unglaubliche 10 Jahre an der 757 und ich befürchte aufgrund der neuen 64bit Umgebung kann man nochmal zusätzlich 5 Jahre drauf packen …

War nicht auch die 772 auf der PMDG Roadmap? Hab schon länger nicht ins PMDG Forum geschaut.

Also von der Optik und dem Handling her (manuelles Fleigen, Bedienlogik der Systeme, grossen Monitore und des EFB), finde ich die QW787 sehr gelungen. Auch die Sounds sind sehr überzeugend. FPS und VAS Verbrauch passen, auf meinen 2-3h Flügen durch Europa gabe es bis jetzt keinerlei Probleme. Im Bezug auf Performance, würde ich sie als ein Stück besser als die PMDG T7 einstufen. Die Displays laufen flüssig, lediglich im PFD ruckelt es manchmal ein wenig (mein System ist aber auch nicht mehr das neueste: i5 3570 @ 4.2, 16 GB CL9 RAM, GTX1070, SSD). Enge Kurven in Procedures fliegt sie manchmal aber nicht ganz sauber, Holdings funktionierten bei mir nicht, brachte sogar das gesamte VNAV durcheinander, und das Eingeben von lediglich Airways (kreuzende Intersections werden automatisch erkanntund eingefügt), funktionierte zwar, ergab beim Checken via Plan-Mode allerdings ein totales Chaos. ILS-Anflüge sind keinerlei Problem, A/T, LNAV (bis auf das oben erwähnte Problem bei bspw. Transitions) und VNAV funktionieren, samt Einhalten sämtlicher Constraints, sehr zuverlässig und problemlos. Das HUD macht einen guten Eindruck, wenn es auch keine speziellen CAT III Modi zu kenne scheint (kann aber auch ein Bedienfehler sein). Insgesamt viel Licht, wenig Schatten und alles in allem sehr erbaulich für eine v1.0! 😉
Ich würde sie mir wieder kaufen!

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, wie ein VNAV Descent ohne Wind-Forecast Implementierung sauber funktionieren kann, aber wenn du Spaß mit deiner Erwerbung hast, ist das ja nichts schlechtes.

Danke auch für deine Einschätzung, Michael.

Wenn so lange an einem Produkt gefeilt wird, steigt natürlich auch die Erwartungshaltung. Da lesen sich die Erfahrungen mit Basics wie Holdings natürlich nicht so toll. Ist aber für die Onlinefliegerei unerlässlich spätestens bei Events unerlässlich. Da fiele mir der Verzicht auf EFB Features leichter.

Dennoch weiterhin viel Spaß mit deiner Neuerwerbung. Als P3D Nutzer ist sowieso noch viel Geduld gefordert und vielleicht legen QW noch da und dort nach. Die Windimplementierung kommt beim FSL Bus ja auch erst mit dem kommenden Patch.

Hi!
Also, die VNAV descends funktionierten bei mir bis jetzt super, inkl. Constraints. Natürlich ginge es exakter durch das Einbeziehen der Winddaten, aber dies würde ich, persönlich, als kein allzu großes Problem werten.
Was tatsächlich nicht richtig funktioniert, zumindest bei mir, und wo nachgebessert werden muss, ist das Thema Holdings.
Aber ich bin zuversichtlich, dass QW sich dieser Problematik annehmen wird.
Für eine v1.0 finde ich den Flieger jedenfalls erstaunlich gut, komplett und ohne große Überraschungen. Während der AS CRJ bei mir geparkt ist (das Teil war und ist beim, und kurz nach dem Release noch heftig buggy), verbringe ich gerne Zeit in diesem tollen Addon. Es bringt echt gut das Gefühl rüber, wie es wohl sein muss, so ein modernes Verkehrsflugzeug zu bedienen! 😉
Hoffentlich auch bald in P3D…

Ein VNAV Descent ohne Wind-Implementierung kann nur dann einigermaßen funktionieren, wenn der Wind kein bedeutsamer Faktor ist. Ob ich 70kts auf die Nase oder aufs Tail habe ist einfach ein erheblicher Unterschied und generiert einen komplett anderen Path. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die das ähnlich wie Aerosoft mit ihrern Airbus gelöst haben. Der Flieger wird gnadenlos den Standarpath (ohne Windbereinigung) einhalten und dafür wird die Speed-Variable ignoriert.

Das ist ja grundsätzlich und theoretisch richtig. Aber ich fliege ausschließlich online, und mit den kalkulierten TODs in der NGX, dem AS Airbus, der T7, der QotsII, dem A320X und jetzt in dieser 787 hatte ich noch nie nennenswerte Probleme!

Nun denn,
das war ja nun aber auch nicht die Fragestellung. Ob jemand Spaß hat oder keine Probleme hat beschreibt ja eine primär subjektive Variable.
Hier geht es ja mehr darum, inwieweit sich ein simuliertes Flugzeug – in diesem Fall die QW 787 – an dem realen Vorbild annähert. Die bisher veröffentlichten Add-Ons zeigen da erheblich Unterschiede, was mit ein Grund dafür ist, dass man darüber eben diskutieren kann und für mein Dafürhalten auch sollte.