Project X: UTX-Macher zeigt neue Möglichkeiten

Project X UTX Flight1Beeindruckende Bilder zeigt uns Allen Kriesman von Flight1: Der Kopf hinter der Ultimate-Terrain-Serie hat eine neue Technik entwickelt, mit der Gebäude, Straßen, Golfplätze und vieles mehr, kurz: ganze Städte (!) georeferenziert, d. h. an ihren Positionen in der realen Welt platziert werden können. Und das auch noch leistungsschonend. 

Unter dem Arbeitstitel Project X zeigt er Bilder aus Plzen, Tschechien und Arlington, Texas, USA. Der Trick dahinter sei, dass ganze Häuserblocke als einzelne Szenerieobjekte definiert würden. So wären zwar die Texturen nur ansatzweise korrekt und würden sich wiederholen, was aber erhebliche Vorteile in Sachen Ablaufgeschwindigkeit und Speicherbedarf mit sich bringen würde. Somit wären die Objekte auch passgenau kompatibel zu jeder Photoszenerie. Project X soll nach Fertigstellung als eigenes, UTX-kompatibles Produkt erscheinen.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

hoffentlich wird das was – endlich eine Alternative zum ORBX Spam

Wenn OrbX Spam ist, wie soll man dann Deinen Kommentar bewerten?

Zum Inhalt.Das wird es laut Website nicht weltweit geben, sondern Städteweise gebundelt in Regionen.

“We tried to arrange things regionally so that each product has between 14 and 19 cities per product. Pricing has not been determined. But, it should be cost effective in that each city will probably go for about $2 per city. “

USA und Europa (ohne Ost) in 24 Regionen à 1 GB bzw. 30$, und das nur um urbanes Autogen zu ersetzen? Sorry, is nicht wirklich ne Alternative. Kommt mir ein bißchen wie Aerosofts Night Lighting vor… wer’s braucht.
Zudem verhindern sie in ihren Produkten aktiv den Einsatz in P3D.

Das macht X-Plane schon länger so, seit Version 9 IIRC. Generell hat mir dieser Ansatz, Vektordaten zu benutzen, immer besser gefallen als Luftbildszenerien. Außerdem haben wir dank OpenStreetMap diese Daten nun frei und in hervorragender Qualität vorliegen.

Ich bleibe bei Vector. Dort bezahle ich 1x und habe die ganze Welt.