P3D

Professional: Milano Malpensa für P3Dv4

46 km nordwestlich von Mailand liegt der “Aeroporto di Milano-Malpensa” (IATA: MXP, ICAO: LIMC) der soeben als “Professional” Version für PREPAR3D v4 veröffentlicht wurde. Die Liste der Optimierungen und Verbesserungen ist beeindruckend lang und Entwickler David Rosenfeld hat an vieles gedacht.

Sogar SODE Jetways können kostenfrei nachinstalliert werden und natürlich sind auch dynamische Lichter enthalten. Fair ist, dass Bestandskunden nur einen Updatepreis von knapp 7 EUR zahlen. Neukunden sind mit guten 30 EUR dabei.

Features:

  • Exakte Modelle aller Gebäude, des Towers und der Terminals 1 und 2
  • Exakt animierte Jetways (optionales SODE-System)
  • Vorfeld mit exakten Bodenmarkierungen
  • Detailreiche 0,5 m/px-Bodentexturen mit realistischen Jahreszeiten
  • Autogen um alle Gebäude und Bäume
  • Landclass-Daten für perfekte ORBX-Integration
  • Animationen für Radar, Züge und Flughafenfahrzeuge
  • Realistische Anflugbefeuerung
  • AESLite

Neu in der Version P3D V4:

  • Alle Codeinhalte (BGLs) unter Nutzung neuer Materialoptionen mit P3D V4 SDK kompiliert
  • Alle Objekte auf neue Schattentechnik optimiert
  • Dynamische Beleuchtung (kann teilweise deaktiviert werden)
  • Bodenlayout einschließlich Detail-Luftbild gemäß P3D V4 SDK
  • Neue detaillierte Oberfläche auf und um den Flughafen, um zum Standard- oder FS Global Ultimate-Mesh zu passen
  • Boden mit saisonalen Anpassungen
  • Alle Flughafenobjekte geprüft, Materialien korrigiert, zu einem Objekt zusammengefasst
  • Fahrzeuge zusammengefasst und auf Drawcalls optimiert
  • Weitere Objekte geprüft und angepasst
  • Dynamische Lichter und Effekte von Lampen getrennt, um sie schaltbar zu machen
  • 3D-Gras mit saisonalen Anpassungen
  • Taxiwaylichter korrigiert und wetterabhängig schaltbar gemacht
  • Taxiway-Beschilderung korrigiert und teilweise entfernt
  • Neue wetterabhängige Runway- und Anfluglichter
  • AFCAD optimiert und Anflüge basierend auf AIRAC 1803 hinzugefügt
  • Einige neue Modelle hinzugefügt
  • Szenerieanmeldung via add-on.xml
  • Neues Konfigurationstool

SODE-animierte Jetways sind optional zum freien Download verfügbar: https://www.flightsimsupport.net/

11 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Danke David Rosenfeld Tolles Design für Malpensa. Sode funktionert einwandfrei.
2 kleine Wermutstropfen:
1. SODE muss extra in den Scenerie-Ordner kopiert werden und mit einer Batch Datei aktiviert werden. Eine bis dato neue Erkenntnis resp. Verfahren. Für den SODE unerfahrenen Einfacher aber nur wenn er das Readme liest.

2. Die LIMCConfig.exe wird durch Malewarebytes blockiert auch hier sehr fraglich warum das so ist. Diese Art von config.exe haben wir auch bei anderen Addon-Designer aber noch nie wurde mir die Config.exe mit MB blockiert.

3. Warum wird die ganze Scenerie in einem Falle in den Ecosystem Ordner kopiert und in einem anderen Falle direkt ins Root des P3D.
Das ist doch überhaupt nicht im Sinne des LM Installationsregimes wo doch die Addons in den Ordner:
Prepar3D v4 Add-ons instaliert werden sollte.

Roger

zu 1. Das ist auch bei den Simwings Flughäfen so.
zu 3. Du kannst bei der Installation den Zielordner angeben. Ich habe hier einen Ordner ausserhalb von P3D gewählt. Ist das einmal gemacht, installieren die neuen Aerosoftinstaller genau dorthin. Mit dem neuen Config Tool kannst Du die Daten übrigends auch verschieben. Szenerie abmelden, verschieben und neu anmelden. Das wars.
Die Addons selbst müssen nicht in den Ordner Prepar3D v4 Add-ons installiert werden. Das würde ich auch gar nicht wollen, da dieser Ordner bei mir auf der NAS liegt. Dort liegen lediglich die Config-Dateien für die Addons. Bei Milano Professional ist das nun auch so.

Uli

Hallo Uli

Bin ja auch ein bisschen Kenner der Scene. Ich supporte seit Jahren über 10 Klienten.
Du hast auch alles richtig gesagt. Das Problem ist eigentlich bei den Simmer mit etwas weniger Kenntnissen. Diese wissen oft nicht, dass man eben beim Installer den Ordnerplatz wählen kann und es gibt Installer die das gar nicht zulassen. Unter dem Config Tool meinst Du sicher den Lorby Addon Organizer. Ja nicht schlecht. Die wenig Erfahrenen Simmer könen mit diesen Tolls nicht umgehen und sind eben auf gute Installer angewiesen. Bei LIMC war das schon durchdacht
aber leider nicht bei allen anderen Scenery Designer.
Roger

Das Problem ist, wie soll der Installer automatisch erkennen, wo beim User die Addons hin sollen. Also wird immer der User entscheiden müssen, wo er die Addons haben will. Der Defaultpfad der neuen Installer ist eigentlich c:\\Programme\\Aerosoft, sofern kein bereits zuvor vom User gewählter Pfad in der Registry hinterlegt ist.

Mit dem Config Tool meint er das LIMCConfig.exe Tool im Hauptordner des Addons also Milan Malpensa Professional.
Mit diesem Tool kann man zunächst das Addon beim P3D abmelden (Deregister Scenery), dann kann man den Pfad “Milan Malpensa Professional” dort hin verschieben, wo man hin haben will. Dann startet man dort wieder das LIMCConfig Tool und dieses fragt dann, ob man das Addon wieder anmelden will, also einfach Yes drücken. Kein rummachen in cfg’s oder Scenery Library nötig, auch keine sonstigen Tools.

Hallo Oliver, Alles korrekt und das ist bei LIMC auch sauber mit der LIMCConfig. exe zu bewerkstelligen. Mit dem Standardpfad wie Du schreibst war das aber nicht bei allen AS Scenerien so. Da gab es allermögliche Konstrukte wenn man das Addon einfach installierte. Beim P3DV3.4 z.b.
P3D Addon\Aerosoft oder \Ecosystem\Aerosoft oder die Addons von Simmarket etc.
Beim P3D V4 ist die Situation ähnlich. Diese Config.exe ist ja noch nicht so alt.
Denke einfach an die Simmer die eben diese lange Erfahrung nicht haben. Aber gut so, deshalb habe ich ja immer Arbeit bei meinem Online Support. Werde bei neuen AS Scenerien jetzt mal genau darauf schauen ob diese Config.exe dabei ist.
Schöns Wochenende und Gruess Roger

Der Installer wird erst mit den neuen Professional Scenerien, die das Add-on.xml Verfahren anwenden genutzt, vorher war der Pfad fix P3D/Ecosystem/Aerosoft üblich.
Da hat der Installer ja auch nach die Scenery in die cfg eingetragen, macht ja jetzt alles das Tool.

Zu 2: Malewarebytes scheint da sehr simple gestrickt zu sein und sucht wohl nur nach Bytefolgen, die sie als Code für Maleware halten.
90% der Config.exe sind nur Gif Bilder, die zur Darstellung der Konfigbereiche genutzt werden. Die enthalten natürlich beliebige Bytefolgen, da ist die Wahrscheinlichkeit das eine passenden groß.
Der wirkliche Code im Tool, liest nur die Registry um den Installpfad des P3D auszulesen, sonst kopiert, löscht oder renamed es nur BGL Files für die jeweilige Konfig.
Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der User seine Addons unter c:\Programme oder andere UAC kontrollierte Verzeichnisse installiert, startet das Tool immer als Admin, damit es keine Probleme gibt.
Ausserdem muss das Tool die Prepar3D.exe mit den Konfigparametern aufrufen, um das Addon zu registrieren.
Wenn das dann irgendein Virenscanner als kirtisch ansieht, lässt sich das leider nicht vermeiden. Bisher ist da aber nur das Programm Malwarebytes auffällig geworden.

Die anderen Punkte hat Uli zutreffend beantwortet.

Hallo Oliver

Danke für die Klarstellung. Hilfreich von Dir.
Habe diese Config.exe in die Ausnahmen genommen und somit bleibt diese auch ausserhalb MB aktiv.
Gruess Roger

Kann jemand etwas dazu sagen, ob die Performance sich im Vergleich zur P3Dv3-Version merklich verbessert hat? Damals waren die FPS für mich leider nicht akzeptabel, im Vergleich zu anderen Hubs einfach zu wenig FPS.

Hallo Markus,

Gegenfrage an Dich als Kenner der Scene: Gab es für dich ein Professional Produkt, bei dem sich Performance nicht verbessert hat?

Kleiner Hinweis: Leider ist mir bei einem Effectfile ein Fehler bei der Zuordnung unterlaufen, so dass nicht rote Obslights an den Lichtmasten hängen, sondern das Dynamische Apronlicht doppelt geladen wird, was auch Nachts zu geringern Frames führen wird.
Ein Fix hierfür gibt es hier im Aerosoft Forum: http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/132153-kleiner-bugfix-f%C3%BCr-milan-malpensa-professional/