22 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Cool! Freue mich schon auf den nächsten Flug.

Und das Beste: Läuft problemlos unter P3d V3

Sehr schön, die ganze Meldung hat sich Pro-ATC/X mittlerweile wirklich verdient 🙂
Da denkt man immer, die Weiterentwicklung der Software wurde eingestellt, und dann kommt der Entwickler plötzlich doch noch mit Updates um die Ecke.

50€ sind natürlich immernoch ziemlich viel, aber ich sehe das inzwischen viel gelassener durch die (wenn auch nicht unbedingt kontinuierliche) Weiterentwicklung. Wenn man das Programm seit Jahren nutzt und es einen bei rund 200 Flügen begleitet hat, dann ist der Preis doch eigentlich völlig okay.

Lohnt sich ein Umstieg von PFE?

Lass’ es mich so ausdrücken: Wenn Du bereit bist den nach wie vor unverschämt hohen Preis dafür zu bezahlen, mittlerweile schon. Es ist vom Handling her komfortabler. Es bietet aber noch immer nicht alles, was PFE zu bieten hat… Nur, PFE dürfte keine Weiterentwicklung mehr erfahren…

‘unverschämt hoher Preis’… darüber könnte man jetzt wieder diskutieren. Mach’ ich aber nicht, weil es mir zu blöd ist. Ich halte den Preis für angemessen, bin froh das es das Programm überhaupt gibt, und irgendwelche ‘Geiz-ist-geil’-Hamperer sollen sich Gratis-Spiele im App-Store holen. Guten Flug dabei!

Recht hast du!

Vorsicht, Vorsicht!Als ich dies Stück Software kaufte, und das ist Jahre her, war es bei Version 1.2.2.6, und da war es schlichtweg unbrauchbar, gemessen an den vom Hersteller selbst aufgestellten Ansprüchen.
Mittlerweile relativiert sich das, weil mit Version 1.4.x.x dann einigermaßen die Funktionalität auf Vordermann gebracht wurde. Noch immer aber, auch jetzt mit Version 1.7.0.1 steigt es in mancher Situation aus dem, was es tun soll, nämlich ATC-Contoling in den Sim bringen, einfach aus. Das gleicht auch eine komfortable Einstelloberfläche nicht aus

Im Vergleich dazu funktioniere PFE und RC4 in ihrem Kern im Wesentlichen tadellos. Nur werden diese beiden auf dem Stand der Dinge stehen bleiben. Und diese kosten nicht so viel.

Meiner Meinung nach hält nur die Tatsache, dass es gegenwärtig das einzige in Weiterentwicklung befindliche Programm im Bereich der Offline-ATC-Programme ist, das Produkt am Markt.

Für mich ist Radar Contact nach wie vor der Platzhirsch in diesem Segment.

Ich diskutiere sonst nicht über Addon-Preise, weder bei Szenerien noch bei Flugzeugen oder anderem. Aber hier sitzt der Stachel der ‘Enttäuschung nach wie vor tief. So viel zum Thema “Geiz-ist-Geil-Hamperer”…

Danke für die Warnung. Wenn ich aber alle Addons, die bei mir Frust und Enttäuschung hervorgerufen haben, aufrechnen würde, hätte ich längst mit der Flugsimulation Schluss machen müssen. Wir sind halt auch alle elende Masochisten ;-).

Was ist mit VoxATC? Ich musste mich damals zwischen dem und ProATC entscheiden und habe der Ruhe im Wohnzimmer wegen (und meiner Frau) mich für ProATC entschieden weil es per Knopf bedienbar war. Aber ich dächte, dass VoxATC doch recht gut gewesen sein soll zumindest wenn man den Berichten von Avsim folgte. Wird dies nichtmehr weiterentwickelt? Fehlt dem essentiell etwas an Funktionen dass es hier nicht erwähnt wird?

Leider gibts für mich weiterhin kein wirklich gutes ATC Tool. Pro-ATC/X hätte zwar alles, was dazu gehört, für mich sind aber die leidigen Callsigns (British Airways statt Speedbird etc.) sowie der Umstand, dass für “ABC” statt “Alpha Bravo Charlie” tatsächlich “A B C” buchstabiert wird, schlichtweg Killerkriterien bei einem ATC Programm. Schade…

Unglaublich sachlicher Kommentar. Da fällt mir dann nichts mehr ein. Außer – warum gibt es eigentlich keinen emoticon fürs “Fremdschämen”?

Was bitte an meinem Kommentar nicht sachlich sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Mein Kommentar stellt eine Meinung dar, dass es Benutzer von Pro-ATC/X gibt, welche weniger Wert auf die korrekte Aussprache von Callsigns und Alphabet legen und mit den durchaus bemerkenswerten restlichen Funktionen (wie Abfliegen von SID und STARS mit Voice-Unterstützung) komplett zufrieden sind, stelle ich nicht in Frage. Aber es ist schlichtweg eine Tatsache, dass sämtliche ATC Addons (RC4, VoxATC, PFE etc.) einige Bereiche absolut tadellos meistern, während sie anderswo kläglich scheitern, Pro-ATC/X eben an diesen Punkten, die für MICH von Bedeutung sind.

Wie bitte? Was soll falsch sein an diesem Kommentar? British Airways anstatt Speedbird und das falsche Buchstabieren geht nun mal wirklich nicht in einem ATC-Add-On.

sehe ich genau so Chris – geht garnicht für ein ATC Addon

Den Chancelog gibt es auch in deutsch.
http://www.pointsoftware.de/proatcx_d/download.html
Da macht das lesen mehr Spaß. Der Entwickler ist ja auch ein Deutscher nach meiner Info.

Ein geniales Programm. Mit Update ist es viel besser geworden. H
abe eine Frage. Kann man die originale ATC von FSX abschalten ?

Klar, einfach in den Soundoptionen den entsprechenden Haken rausnehmen – Ich glaube es ist der Haken bei “Voice”

Danke Sebi. Werde es nachher versuchen.

Korrekt. Ein deutsch-türke welcher das Projekt selbstständig stemmt. Und genau da liegt das Problem: er ist alleine. Das heißt sämtliche Projektteile in der Entwicklung, vom Anforderungsmanagement, über Bug-Tracking, Dokumentation (sofern vorhanden; ich kann mich an Source-Kommentare russischer Freunde erinnern “do not change under here”), Versionsverwaltung, Buildmanagement, Releaseplanung, ggf. Code review und Tests auf die Software (auch die Automatisierungsskripte muss man erstmal schreiben!) etc pp. wo in meiner alten Firma selbst bei kleineren Projekten (Auftragswerte ~10k für kleinere Webservlets) 20-30 verschiedene Personen beteiligt waren oder zumindest Knowhow beisteuerten wird hier von 1 Person erledigt. Da ist nunmal nix perfekt. Man muss nur mal einen Consultant über Branchingmodelle von verteilten Entwicklersystemen befragen und wie man da optimal arbeitet. Da schreiben andere Bücher drüber und erarbeiten durch Beratungen ihren Lebensunterhalt.

Der Entwickler verdient hier meinen höchsten Respekt! 🙂 (Insbesondere auch weil er sich trotz negativer Presse und Stimmen immer wieder zur seiner Software zurückbesinnt).