Pro Atc X Update 1.9.2.2

Wir dürfen dem seltenen Ereignis eines Updates für Pro Atc X beiwohnen: das virtuelle Controllerprogramm wurde auf die Version 1.9.2.2 gehoben. Im Changelog versteckt sich, dass “viele Dinge getan wurden”, aber auch eher handfestes, wie T/D kann nun in den Aircraft Details geändert werden, Info zum Holding Point, “Advanced Approaches”, Höhendaten überarbeitet um Fehler in Bergen zu vermeiden. Bei den Anflügen gibt es nun auch diverse Optionen, u.a. Vectoring.

Pro Atc X ist als Ersatz für den Default FSX/P3D ATC gedacht und macht in einigen Bereichen den Job auch wirklich besser. Größter Nachteil ist, dass an völlig willkürlichen Punkten kurz nach einem Update der Support völlig eingestellt wird und man dann wieder ein Jahr warten muss, bis die nächsten nervenden Kleinigkeiten gefixt werden. So war es zumindest die letzten Jahre. Und dabei ist Pro Atc X weit entfernt völlig fehlerfrei zu sein – was bei der Komplexität der Materie aber auch nicht verwundert.

32 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

“Grösster Nachteil”, ja, das trifft so ziemlich den Nagel auf den Kopf…

Habe mir das neulich erst geholt und gefällt mir für Airliner sehr gut. Aber gibt es für P3D eigentlich eine ATC-Lösung, mit der man auch VFR an unkontrollierten Flugplätzen durchführen kann? Das geht zwar schon mit dem Default-ATC, aber noch detaillierter wäre schöner. Und am besten auf Deutsch… Kann Pilot2ATC sowas?

Hab mit allen früheren Versionen geschaut, halbwegs glaubhaftes Vectoring hat es nie hinbekommen. Werds auch dieser Version wieder probieren.
Nein, Pilot2ATC kann kein deutsch, es kennt selbst auf englisch die europäische Phraseologie gar nicht. Nur auf Nordamerika zugeschnitten.

Gibt’s noch andere Alternativen?

Ich fand bisher PFE am besten. Nun haben sie es ja insofern modifiziert, daß das alte PF2000 verschwunden ist, das nach Windows 95 aussah und alles über PFE läuft. Aber ist es nicht in der Realität auch fast so, daß vorkonfiguriert und dann abgeflogen wird? Zumindest bei IFR 😉 Soweit entfernt ist PFE da nicht.
Produkte, die Foren für Support haben, bei denen man sich anmelden muß, um ein Changelog einzusehen, kommen für mich eh nicht in Frage.

Ja das stimmt schon. Auch SID und STARS müssen festgelegt werden, ich meine, somit darf der Wind auch nicht drehen, sonst muß man neu einstellen. Ich fand da auch immer gut, daß viele Akzente verwendet wurden, die dann auch der Regionen entsprechend zu hören sind (kann man auch zuordnen). Es ist glaube ich sehr schwer, so eine Vielfalt zu programmieren. Aber ich fand PFE da am besten. Radar Contact war mir zu amerikalastig.

Ich werde nie verstehen wie dieses Teil bei seiner Einführung diese guten Beurteilungen bekommen konnte.
Es war schlicht und einfach nicht zu gebrauchen und hatte damals viele lose Enden mit quasi null Support.
Und das ganze für knapp €50. War die größte Fehlinvestition in meinem FS-Leben. Mag sich inzwischen
geändert haben, kommt mir trotzdem nicht mehr auf die Platte.

ATC ist leider weiterhin ein Trauerspiel. Neben PROATCX hat`s noch Voxatc ( wartet seit halbem Jahr auf Update, Entwickler ignoriert jegliche Supportfragen), Pilot2ATC ohne jede europäische Phraseologie. Und PF3 wo man, damit es glaubhaft ist, alles so vordefiniert, dass es nur ein “abfliegen” ist. Keine Überraschungen, nichts unerwartetes. –
Jeder der Entwickler schraubt einzeln an seinem Programm, wäre zu schön wenn sich die Entwickler an einen Tisch setzen würden, um mal EIN “richtiges” ATC Addon zu schaffen.-
Das ist natürlich nur unrealistisches Wunschdenken. Vielleicht gibts ja mal ein PilotEdge Europe.

Ein PilotEdge Europe wäre schon wirklich interessant und mir ein paar Euro monatlich wert…

Na ja, für den 08/15 Standardflug von A nach B mit einem AS CRJ oder Bus oder einem PMDG Flieger reicht ProATC/X ja wohl völlig aus und ist um Welten besser als der Standard-ATC. Klar funktioniert noch einiges nicht und es gibt Bugs, aber wo gibt es das schon nicht? Ich möchte die Software jedenfalls für meine IFR Flüge nicht mehr missen.

Schönes Beispiel noch zu dem Thema. FSAerodata hat seit ein paar Monaten sämtliche ARTCC/FIR Sektoren für fast ganz Europa akkurat in der Database, mit korrektem Callsign und Frequenz. Könnte man richtig authentisches europäisches ATC machen. Interessiert einen der Entwickler ? Nö.
Voxatc liest es ein. Nur hat der Entwickler entschieden, dass es in seinem Programm die Callsigns “Radar” und “Apron” nicht geben darf, ist so fest verdrahtet. Keiner weiss warum. Also wandelt er z.B. “Langen Radar” in “Langen Center” um. Anfragen warum oder wozu werden gar nicht erst beantwortet…

“Interessiert einen der Entwickler ? Nö.”

Das ist so nicht. Das ATC ist nicht dokumentiert und da liegt das Problem.
Wer sich berufen fühlt , nur zu. 🙂

Das hab ich jetzt nicht verstanden, welcher Teil des ATC ist nicht dokumentiert ? Standard Phraseologie in Europa ? ARTCC/FIR Sektoren ?

Ich meine das FS interne ATC. Und deswegen sind alle ATC Addons mehr oder weniger halbe Sachen. Das liegt aber nicht daran, dass ein Entwickler nicht will, sondern, dass die Sourcen nicht offen liegen. Du kannst alles mögliche drum rum bauen, mehr aber auch nicht.
Der beste Ansatz war bisher das steinalte RC

braucht doch keiner das FS internes ATC oder eine Doku. Wozu ? Mein Beispiel bezog sich auf die völlig veraltetete und unvollständige Luftraum-Database des P3D, geht noch auf FSX zurück (ca. 20 Jahre ??). D.h., wohin du da z.B. in ProATCX während des Fluges so übergeben wirst, hat mit dem “da oben” so gut wie nichts zu tun.
FSAerodata bietet eine komplette ARTCC/FIR Sektoren Database, lower UND upper airspace, füe Westeuropa, USA, Kanada. Ist einfach ein bgl in der Szenerie-Bibliothek. Wenn es da ist es da, sonst wird halt die Default Database verwendet.
Tolle Voraussetzung für authentisches ATC, besser geht nicht. Da würde man, wenn das ein ATC Programm nutzen würde, auch mal “Rhein Radar” in Deutschland zu hören bekommen.
Es wäre vermutlich schon möglich so ein Aerodata Cycle mit einem ATC Programm einmal mitzuliefern, kontaktieren können die den Anbieter ja mal. Und dann kann jeder User entscheiden, ob er 20 Euro für ein Jahr Subscription weiter ausgeben will.
Interesse seitens der ATC Entwickler ? Nein, null….

Wie Du meinst, dann baue es, es hindert Dich niemand. Du kannst Dir die goldene Krone verdienen und es den “ahnungslosen “Entwicklern mit “Null Interesse” so richtig zeigen, wenn Du ein gescheites (reales) ATC lieferst, was Piloten und AI richtig führt.
Leider bleibt es meist beim Klugsch****, auch wenn man keine Ahnung von den Interna des FS hat.
Es geht nämlich weniger um die Phrasen und aktuelle Cycles, als um die interne Arbeitsweise des ATC mit dem aktuellen Flug und dem AI, ohne das man dem User bei jedem Flug zig Eingaben zumutet. Der Code ist closed und auch nicht über FSUIPC oder Simconnect anzapfbar Also bleibt es bei aufgestöpselten Halblösungen die weder Fisch noch Fleisch sind.

Bis dahin nutze ich lieber das FS ATC mit gescheitem Chatterhintergrund ,als irgendwelche Fragmente.

Gibt es keine Lösung, die die P3D-KI komplett ersetzt? Quasi nur das 3D-Modell des KI-Flugzeugs anzeigt im Sim (wie beim Onlinefliegen) aber sonst komplett unabhängig ist? Die wäre dann ja, wenn gewollt und mit freigelegten Schnittstellen, unabhängig von Default-Beschränkungen durch andere Tools wie eben ATC beeinflussbar. Würde natürlich nicht mit Default-ATC laufen.

Nein es gibt keine Lösung, weil man nur die spärlichgen (für den Fall) FSUIPC und Simconnect Schnittstellen zum Sim nutzen kann. Damit kann man weder ein internes ATC komplett wegschalten , noch eine äußere Lösung in den Sim integrieren, die die Bezeichnung ATC verdient und nicht bei jedem neuen Flug neu mit Daten gefüttert werden muss , die dann auch nur für den Flug gelten.
Von einem ATC erwartet man, dass es einfach da ist wenn man dem Sim startet. da mag das interne unbefriedigend sein, aber es funktioniert immerhin ohne umständliche Eingaben und zwar immer.

Beim Online fliegen arbeiten viele Freiwillige mit als Controller etc. ,ohne die es auch Online still wäre. Und genau diese Funktionen sind wegen fehlender Schnittstellen im Sim nicht neu zu automatisieren, ohne dass Du ihm vorher genau sagst wo Du herkommst und wohin Du willst.

Ich nutze in der Regel nur die Flugwegverfolgung des ATC im Sim und Chatter, sowie den Final Anflug. Damit kann ich SID / STAR fliegen und gut ist es.
Ich habe fast alle Lösungen mal gekauft und es ist alles nichts Halbes und nichts Ganzes und unterm Strich nicht besser als das FS ATC, wenn man das Handling mit berücksichtigt.

Stimmt, 200 Euro ausgegeben für nichts halbes und nichts ganzes.
Sollte kein klugscheissen sein, nur bedauern dass die vorhandenen Ressourcen nicht genutzt werden. Nein, ein einzelner wird es ohnehin nicht können, man sieht es ja an den vorhandenen Beispielen. Grosse Publisher gehen da auch nicht ran. Da hab ich schon die Aussage gehört nur 10% der Simmer würde das kaufen, lohnt den Entwicklungsaufwand nicht. Der Rest nutzt entweder gar kein ATC oder default ATC, ohne sich jemals über Authentizität Gedanken zu machen. So isses halt.

Hm und als Addon innerhalb des Simulators? (Wenn das geht, quasi das, was beim “anderen” Plugin heißt). Ließe sich da auf mehr Sachen zugreifen als von außen über SimConnect/FSUIPC? Und ist schon mal jemand (Entwickler) an LM herangetreten, ob man ggf neue Schnittstellen schaffen kann?

Die einzige offizielle Schnittstelle ist simconnect. mehr wird es auch nicht geben. Pete Dawson wird FSUIPC auch nicht machen bis er 100 ist, da ist eh bald Schluss und das haut dann richtig rein. ich persönlich möchte mich mit grundlegenden Dingen nie auf etwas verlassen was ein Einzelener Dritter betreibt. Eigentlich gar nicht auf Dritte.
ich denke da immer an meine AES Credits. Aus, Pumpe, Schulter zucken. Das betrifft ebenfalls FSUIPC aber auch SODE. Macht einer das dicht stehen alle nackt da. Sicher gäbe es da Interessenten, aber ob die es fortführen können oder nur Dollarzeichen in den Augen haben, weiß auch keiner. Selbst ist der Mann, meine Erfahrung.

Rainer, kannst du mir sagen wie genau du das meinst? Du nutzt das Default ATC für den Flug, dazu Chatter (welches Programm bzw wie geht das?) und für den Anflug dann ein ATC Programm? Oder wie machst du das mit den SIDs/STARs? Die gibt es ja soweit ich weiß im Default Simulator nicht? Sorry für die blöde Frage, aber ich fliege fast nur GA, deshalb lohnt sich für mich ein ATC Programm kaum, aber für meine seltenen IFR Flüge wäre ich froh wenn du mir sagen könntest wie du das praktisch machst mit der Flugführung.

Hallo Fabian,
ich nutze nach der Freigabe zum Start nur noch die Flugwegverfolgung des Default ATC. Den Rest fliege ich mit meinem FMC ab und die Freigabe für die Landung hole ich mir erst im Final.
Da habe ich erst mal ein ATC was mich nicht ewig mit Vectoren nervt, mich ungestört SID/STAR fliiegen lässt, aber trotzdem etwas Leben in die Sache bringt.
Zusätzlich habe ich LAAP http://laap.atc.free.fr/accueil.php
installiert und lasse als Hintergrundchatter über Com2 (123.5) Zurich Radar live laufen. Als Ersatz habe ich mir noch KLAX Center und LTBA Live eingerichtet, falls mal zu still ist. Auf allen Dreien ist aber fast rund um die Uhr immer Betrieb.
Alles auch nicht real, aber wenigstens kein Computergequake, einmal eingerichtet auch nicht x Eingaben bei jedem Flug und es klingt real.

Da ich keine Intension habe ständig Kopfhörer zu tragen und mit dem fiktiven ATC zu reden, ist das für mich eine akzeptable Lösung.

Dazu Null Last weil alles über Lua läft.

Moin, habe gestern das aktuelle Update heruntergeladen und seitdem spricht der Copilot nicht mehr mit mir Checklisten etc. werden und nur noch oben eingeblendet. In den Einstellungen kann ich auch nur die anderen Stimmen hören beim testen, die Copilotenstimmen bleiben stumm. Hat jemand das gleiche Problem seit dem Update und kann helfen?

Von PF3 und Pilot2ATC gibt es auch limitierte Test-Versionen. Problem sind auch hier die Stimmen. Default hört sich immer noch am besten an.

Voxatc ist vom Ablauf her eigentlich noch das beste. Es kommt europäischer Phraseologie zumindest nahe, hat brauchbares Vectoring, gute STAR Auswahl abhängig von den Bedingungen, streut auch mal einen RNAV-Approach ein, usw. Die Spracherkennung funktioniert perfekt.
Ja, leider auch Nachteile. Mindestens nochmals die gleiche Summe für akzeptable Stimmen investieren. Der Entwickler hat zuweilen eigene Vorstellungen, was ATC so zu sagen hat. Updates lassen extrem lange auf sich warten, z.B. die Kopplung mit UTLive (UTBridge) aktuell nun ein halbes Jahr Wartezeit.
KEINE Infos oder Kommunikation seitens des Entwicklers. KEIN Support.

Cereproc Voices, finde die klingen recht natürlich, obwohl immer noch als Computerstimme erkennbar.
Nettes Feature auf deren Webseite : Man kann zb irgendeine ATC-Phrase eingeben und sich so vorher anhören, wie die jeweilige Stimme es aussprechen würde.
Hab zwei britisch englische und eine schottische Stimme ausgewählt. Schottisches Mädel, klingt sehr cool in Voxatc :-)).
Ab und zu gibt es 25 – 50% Sales Aktionen.