Prepar3D V2.2 Developer Blog

news_P3DV22Im Prepar3D Developer Blog gibt es Aussichten auf die kommende V2.2. Recht ausführlich wird dargelegt, was mit dem nächsten Update kommt:

gefixt wurden:

  • Autogen Out of Memory Crashes (OOM)
  • der v2.1 “Panel-Hotfix”
  • Neue Wolkenschatten sowie weitere Optimierungen des Schattensystems
  • ein neues Beispiel für den P3D Development Kit (PDK) API – Oculus Rift Integrierung
  • Native Radar Unterstützung für Entwickler
  • ein neues Flight Recording System
  • ein neuer FlightInstructor Modus für SimDirector
  • weitere Fixes

Im Prepar3D Forum kann man die Diskussion zum Blog verfolgen

 

13 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Das Ding wird der Hammer! ;O)

Genau deshalb hab ich kein FSX mehr auf dem Rechner. P3D… es lebt! 😀

Und genau deshalb hab ich noch den FS9 – um auf P3D zu wechseln, wenn er halbwegs ausgereift ist. FSX wird einfach übersprungen!

Nicht den Tag vor dem Abend loben. Erst mal abwarten, ob das auch alles so funktioniert was so vollmundig angekündigt wird. Dann erst kann gejubelt werden. Der 2.1 Patch war alles andere als das Wunderheilmittel….

Egal wie, aber es geht wenigstens stetig weiter…Grüße noch ein Volker

Freu mich auch schon sehr drauf…bald geht auch mein FSX in Rente…

Frühestens (!) in 3-4 Jahren werde ich mir Gedanken machen ob sich ein Wechsel vom FSX für mich überhaupt lohnt. Habe bisher über 1000 Euro in Add-Ons investiert und müsste bei “Null, 0, Nothing, Niente, 0.0, Rien” wieder anfangen. Warum? Mein FSX läuft zu meiner(!) vollsten Zufriedenheit, bislang kein OOM (really!). Frames durchschnittlich bei 18-22 FPS und Darstellung weitestgehend flüssig. Ich danke vor allen Flusifix und Bojote!!!

Auch wenn mich der Preis von 144 € noch etwas abschreckt, mit dem neuen PC im Herbst wird es dann wohl auch P3D werden. Bis dahin werden – so hoffe ich – viele der jetzt noch auftauchenden Fehler ausgemerzt sein und es wird auch schon einige P3D V2.X fähige Szenerien mehr geben.

Dann hat der FSX auch bei mir ausgedient.

Nimm doch einfach, wie alle anderen die 45,-€-Version…
Beste Grüße Volker

Bin z.Z. dabei, meinen FSX wieder entrümpelt komplett neu aufzusetzen. Weiß man denn schon etwas, wann die 64-Bit Unterstützung kommt? Vorher wollte ich nämlich eigentlich nicht umsteigen…

Auch ich habe einen FSX, der rund läuft mit recht passablen FPS und ohne OOMs, und bei mir im Regal stehen viele, viele AddOns im Wert von einigen hundert Euro.

Trotzdem werde auch ich in nächster Zeit auf P3D umsteigen. Die derzeitigen Entwicklungen im AddOn-Sektor und meine sich ändernden Präferenzen beim simmen begünstigen das. Längere IFR-Flüge mit komplexen Airlinern, die für gehobene Realitätsansprüche recht aufwendig vorbereitet werden müssen und zudem eine langwierige Einarbeitung in die komplexen Flugzeuge erfordern, kommen bei mir aus Zeitmangel nicht mehr vor. So habe ich auch viele Airports gekauft, die ich lange nicht mehr genutzt, ja sogar einzelne, die ich noch nie angeflogen habe.

Zudem wird es mir in letzter Zeit zu teuer und auch zu lästig, immer wieder neue Versionen von größeren Flughäfen zu kaufen (Heathrow, Oslo, Porto, bald dann Amsterdam, Brüssel, Frankfurt,…), die aber aufgrund der ständigen Bautätigkeiten notwendig wären, wenn man auf dem aktuellen Stand bleiben möchte.

Daher kommen nur kürzere VFR-Flüge in weniger komplexen Flugzeugen in Frage, zwischen Flugplätzen, die nicht nur nicht ständig bautechnisch aktualisiert werden, sondern auch ohne zig Seiten an Anflugkarten (ausgedruckt oder digital), kostenpflichtige AIRAC-Aktualisierungen usw. auskommen.

All das läuft für mich auf OrbX und seine hervorragenden VFR-Szenerien hinaus, denn OrbX entwickelt von Anfang an konsequent für P3D, aus dieser Richtung kommen einige zeitgemäße Entwicklungen, die meiner jetzigen Simmerei einfach mehr entgegen kommen. Die Tatsache, dass so ein starkes, aktives Softwareteam wie OrbX hinter P3D steht, macht den Wechsel leichter, und aufgrund meiner veränderten Schwerpunkte fällt es dann auch leichter, sich von den ganzen Mega-Airports etc. für FSX zu verabschieden. Wäre dem nicht so, wäre ich weiterhin ein aktiver Heavy-Iron-IFR-Simmer, gäbe es sicher keinen Grund, den Wechsel zu vollziehen.

na endlich mal ein stilsicherer kommentar, das findet man im inet und hier selten, schmunzel-schmunzel.

zur sache: ja VFR ist mit OrbX, wolkentextur-addon und P3D v2.1 und in kürze 2.2 sicherlich der größte augenschmaus, da kann kein anderer SIM mithalten. low visibility, haze,volumetric fog, das alles bei konstant 30 fps ohne ruckeln. nicht auszudenken wenn dann demnächst noch Oculus Rift dazukommt, das kann keiner der vorläufer. und viele deiner addons kannst du ja weiter benutzen oder kostenlos auf P3D versionen updaten (z.B. Carenado). irgendwann kommt dann auch noch 64 bit, sodaß auch für die zukunft noch lange freude garantiert bleibt.