Prepar3D 2.4 erhältlich

news_P3D24Soeben wurde Prepar3D 2.4 veröffentlicht. Den Download  (einloggen unter “My Account”) gibt es als Vollversion (10.6 GB) oder als Patch 102 MB). Eine sehr ausführliche Beschreibung, wie der Patch auszuführen ist und welche Vorbereitungen dazu zu treffen sind, findet sich im AVSIM Forum (es liest sich auf den ersten Blick komplizierter, als es wirklich ist). Alle FSUIPC Abhängigen benutzen die Version 4.936c, die angeblich funktionieren soll.

Details zu den Änderungen unter 

General Platform Updates

  • Fixed a crash when saving/loading scenarios due to corrupt object configuration files
  • Custom camera orientation will now load correctly when multiple views are open
  • Saving the Internal Vehicle Cast setting with setting profiles
  • Fixed issue of blending between unlimited visibility layers
  • Resolved an indefinite hang when selecting the observer role in multiplayer missions

Rendering and Performance Updates

  • Corrected issues with batched objects and airport lighting on systems with multiple graphics cards
  • Fixed an issue with BGL objects that were causing a memory leak and crash
  • Fixed an issue with clouds being rendered quadruple the intended size
  • Fixed an issue with particle effect scale being larger than intended
  • Fixed an issue with multiple texture entries in panel configurations not being rendered
  • Fixed issue with vertical geometry spikes
  • Corrected an issue with cursors causing issues when HDR was enabled
  • Added transparent panel support for auxiliary windows
  • Fixed issues with custom camera post process settings not properly loading
  • General fixes to terrain shadow artifacts
  • Fixed issues with material z-bias level behavior not being consistent

SimDirector Updates

  • Added a backstage file menu to help configure the scenario, open recent files, change settings, and other useful operations
  • Added hotkeys for common interactions
  • Changed the behavior of actions so that if an action is unreferenced, then it will fire when the scenario begins
  • Improved the object catalog by adding extensive filtering for new users and helpful key shortcuts for power users
  • Improved and simplified the controls to navigate the world and manipulate objects
  • Added the ability to use the Time Preview window and toggle Weather Visibility while editing scenarios
  • Added the ability to preview text-to-speech for the DialogAction
  • Fixed an issue where the application would hang when creating a scenario while the Mission Incomplete message box was open
  • Fixed an issue where undocking windows would freeze SimDirector
  • Fixed an issue where the VI Sessions window was not able to be used after resetting the scenario
  • Fixed an issue where Panel objects would not respect the panel that they were referencing when previewing the mission

SDK and SimConnect Updates

  • Added preliminary Oculus Rift Development Kit 2 (DK2) integration sample
  • Added support for 3ds Max 2015
  • Added SIMCONNECT_CAMERA_SENSOR_MODE to the C# SimConnect headers
  • Corrected an issue with exported attach points being placed with the wrong orientation

 

27 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Langsam verliert LM bei mir die Glaubwürdigkeit. Eine seitenlange Abhandlung über hin- und herkopieren von Backups (n.b. nicht einmal direkt vom Hersteller) ist also scheinbar heutzutage der Standard für ein Programm-Update. Solches mit dem Hinweis, dass es “komplizierter aussieht, als es ist” noch zu unterstützen, halte ich nicht gerade für geschickt, um es mal freundlich und mit aller Nettiquette auszudrücken. Es gäbe allerdings noch andere, deftigere Beschreibungen dafür. LM ist scheinbar einfach zu ( ) faul, ( ) bequem, ( ) unfähig (Zutreffendes bitte ankreuzen, Mehrfachnennungen sind zulässig), ein funktionsfähiges Patch-Programm zu erstellen. Sie verlassen sich einfach darauf, dass die User das schon irgendwie hinkriegen oder dann halt einfach wieder eine komplette Neuinstallation vornehmen. Kundenfreundlichkeit scheint im Vokabular von LM gar nicht zu existieren.

BRAVO
alles wahr was du sagst
und die wahrheit darf man sagen denn alles andere wär gelogen und lügen darf man nicht.

PS: ich würde faul und bequem ankreuzen

greets

ein luftfahrt fan

Ach, weisst du Günni, wenn die Alternative ist, dreimal pro Jahr eine Neuinstallation zu riskieren, dann ist das tatsächlich im Moment der einzig gangbare Weg… 😀

@Oski: Ja, schön ist das nicht, allerdings aus meiner Sicht auch kein Beinbruch.
Leichter kann man die Backupprozedur mit meinem Freeware Tool SIMconfigBackup erledigen. Das findet automatisch die wichtigen Dateien, sichert sie weg und stellt sie bei Bedarf selektiv wieder her.

Klar nicht die finale Lösung, aber ich hoffe, hilfreich. Löschen muss man die Verzeichnisse dann immer noch… ;O)

Download unter: http://aviation.pero-online.de

Naja, der Hinweis von LM sagt genug (und sagte schon in der Vergangenheit jeweils genug): “If you have issues after patching, make sure to remove any add-ons or manually delete any files found in:….” 😀 Es gehört leider schon zum guten Ton, dass man mit Patches bei P3D im nachhinein “Issues” hat … leider. Ich werde mal erst ein bisschen abwarten. Zum Glück habe ich wohlweislich meinen P3D noch nicht so gross ausgebaut, dass eine Neuinstallation (die sich halt trotz allem eher aufdrängt) zu Selbstmordgedanken führt… 🙂 Das geht bestimmt besser. Ich hoffe, die Jungs bei LM sind noch lernfähig. Wie gesagt: Kundenorientierung heisst das Zauberwort!

Leider gehöre ich seit v2.1 zu den “Dummen”, bei denen der Patch nicht klappt. Und dass es nicht wenige sind, die das Problem betrifft, kann man im LM-Forum nachlesen. Hier muss ich Oski Recht geben, dass sich LM eben nicht kundenfreundlich verhält, wenn es die Probleme darauf zurückführt, dass zuwenig Rechte bei der Ausführung des Programms bestehen.

Jedes andere Programm einschließlich des OS schafft es auf meinem System problemlos, sich zu zu aktualisieren – teilweise fast schon penetrant, wenn ich an Adobe denke. Warum das beim P3D nicht klappen soll ist und bleibt mir schleierhaft. Und warum der Installer nicht entsprechend geändert wird, ist wohl auf immer ein Geheimnis von LM.

Hoffentlich gibt’s bald einen Auto-Updater so wie für die Windows-Updates oder einfach so wie es bei STEAM bestens funktioniert: P3D2.3 auf .4 upzudaten ist eine Sache aber es müssen ja auch jedes mal FSUIPC, ORBX, ASN und Co. erneuert werden, auch Scenery- und Aircraft-AddOns brauchen hin und wieder Updates.

Wenn man also ein paar Zusätze installiert hat und auch regelmäßig nutzen möchte, kommt man nach Dienstschluss vor lauter Updaterei nicht mehr zum Fliegen!

Die ObjectFlow DLL von ORBX ist hier ein positives Beispiel: bringt sich einfach selbstständig auf den aktuellen Stand – schön, wenn das mehr AddOns so machen würden.

@Jan:
Muss ich jetzt nach dem P3D-update auf 2.4 etwa den ganzen ORBX-Kram nochmal installieren (Global, Vector, LC)??? Bitte nicht…

Nachtrag:
Das werde ich mir nicht antun. Hab die 2.3 erst vor 10Tagen als Erstinstallation hinter mich gebracht. Bin auch wirklich begeistert: Mit ORBX fantastischer VFR-Genuss, und die FPS sind ein Traum,ohne dass ich irgendwo “rumschrauben” musste (hab nur einen mittelmäßigen PC).
Aber was da in der Update-Anleitung steht, ist wirklich eine Zumutung für den Simmer, der ja fliegen und nicht basteln möchte.
Da werde ich dann eine 3.X-Version abwarten und neu installieren – die Zeit für endlose Update-Abende ist mir zu wertwoll.

Ich hab nur drüberinstalliert…5 Min. erledigt…bisher läuft es fehlerfrei, werde heute Abend weiter testen…
Grüße Volker

Bin sehr gespannt auf Deine Erfahrungen. Welche AddOns hast Du denn installiert?

Global, Vector, EU-LC, Rex 4, A319, Dash 8, Twotter z.B…
ASN hatte ich nach 2.3 noch gar nicht wieder installiert…das habe ich ja dann intuitiv richtig gemacht…:-p

Was erwartet Ihr denn von einem Software- (Computerspiele-) hersteller?

Dass er alle möglichen Addoninstallationen in jedweder Kombination bei einem Update des Hauptprogrammes berücksichtigen muss? Das meint Ihr doch nicht ernst, oder?

LM ist für das Hauptprogram (und die damit gelieferten Komponenten) verantwortlich; und nicht für mehr. Logisch, dass das auch so kommuniziert wird. Oder glaubt Ihr etwa, dass LM auf solche tiefgehenden Eingriffe, wie z.B. von accuSim oder ASN etc. Rücksicht nehmen muss.

Normalerweise hilft das Erstellen eines Images VOR einem solchen Update, späteren Ärger (so er denn vorkommt) zu vermeiden. Ansonsten wird niemand gezwungen es zu installieren.

Was mich aber immer wieder wundert; beim FSX wurde bemängelt, dass Bugs und Glitches, die nach dem SP1 (Accel-pack) aufgetreten sind, nicht mehr behoben wurden, jetzt wird gemeckert, dass LM es anders macht und P3d laufend patched; was denn nun?

Ich jedenfalls freu mich über den Patch und die paar kleinen, zum Teil automatischen, Nachinstallationen nehme ich dafür gerne in Kauf.

“patched du noch oder fliegst du schon?”

…wenn’s doch wenigstens automatisch laufen würde, Update nebenbei und beim nächsten Systemstart wäre alles up-to-date 🙂

Boerries: hat Recht!

ist zwar lästig aber evtl. läßt sich LM in zukunft ja noch etwas einfallen, damit nicht immer wegen einer im namen leicht geänderten Simconnect alle darauf basierenden addons wieder upgedatet werden müssen, ohne daß sie neue funktionaliäten mitbrächten.

tja die gute alte FSX zeit, keine updates => kein update streß.
wie schön, wie schön langweilig.

nichts außer evtl. xplane mit den richtigen szenerie + aircraft addons in der dämmerung, kann dem P3D das wasser reichen, und deswegen nehme ich die unannehmlichkeiten nolens volens gerne in kauf.

und jetzt ihr wieder.

@Boerries: es hat absolut niemand was dagegen, dass LM seinen P3D ständig patcht – im Gegenteil, ganz Klasse!

NUR: bei vielen läuft der Patch nicht, weil es einen Bug in der Installationsroutine gibt. Und bei denen der Patch nicht läuft heißt es eben: komplett neu aufsetzen und alle Addons ebenfalls neu installieren. Oder den Patch eben mal Patch sein lassen und mit der älteren Version weiterfliegen.

Der Ärger kommt daher, dass bei vielen dieser Patch seit v2.1 nicht funktioniert und dass sich LM zurücklehnt und sagt: ihr könnt es nicht, ihr seid zu dumm, Benutzerrechte zu vergeben. Daran liegt es aber definitiv nicht!

Wenn der Patch eines Herstellers Probleme macht, dann sollte doch der Hersteller auch dafür sorgen, dass der Patch so umgestrickt wird, dass er FÜR ALLE funktioniert.

Ich habe auch einfach drüber gebügelt und das hat auch problemlos geklappt. Performance hat sich mit der V 2.4 nochmals bei mir gebessert! Jetzt noch die PMDG Flieger nativ und natürlich auch gerne 64bit und ich würde komplett “umziehen”

Funktioniert denn FSUIPC problemlos, oder muss das auch wieder gepacht werden? (Wie ASN oder FSGRW…)

FSUIPC gibt bei der Installation noch eine Fehlermeldung aus (jedenfalls die letze Version die ich kenne: V 4.936c). Trotzdem funktioniert soweit ich sehe, eigentlich alles. Auch bei LINDA gibts während des Aufstartens noch einen Fehler im Protokoll, läuft aber – ebenfalls, so weit ich sehen kann – problemlos. FSGRW, Estonian-Tool etc.: Da heisst es einfach ein paar Tage warten, dann wird das auch wieder laufen 🙂

“Da heisst es einfach ein paar Tage warten, dann wird das auch wieder laufen”
Ja, besagte Entwickler sind vorbildlich schnell mit Anpassungen für die jeweils neueste Prepar3d-Version- auch wenns immer nur kleine Änderungen sind. Solange lässt sich ja mit 2.3 noch vorlieb nehmen 😉

Kommt Zeit, kommt Bart, kommt Rasierapparat!
Nö, habe gerade mal vor 3 Wochen meinen Rechner komplett mit Windows neu aufgesetzt und einen Installations- Marathon hinter mir. P3D 2,3 läuft sehr zufriedenstellend, also setze ich mich dem Risiko einer erneuten Vollinstallation nicht aus und warte erst mal ab..
So groß scheinen die Verbesserungen ja nicht zu sein nach dem was hier gepostet wird.

was genau sind die sichtbaren Verbesserungen auf den Punkt gebracht?