PMDGs Boeing 777-200ER Erweiterung ist da!

Die B777-200ER Expansion und der umfangreiche Update für die Prepar3D B777 ist von PMDG nun fertiggestellt worden.

Nach langer Entwicklungszeit wird die PMDG B777 durch den Update modernisiert und verbessert. Neu hinzu gekommen ist ein integriertes EFB und Ground Services. Weiterhin wurde die Fly-by-wire Steuerung, das Flight Model, das Exterior Model, System Logic, Sound und VNAV-Logic überarbeitet. Die neue Version für Prepar3D V5 bietet sogar PBR-Materialien.

Durch den beträchtlichen Umfang der Änderungen ist eine Neuinstallation der Produkte erforderlich.

Dies erfolgt auf der Website von PMDG und auch die B777-200ER Erweiterung kann dort für ca. 78 US-Dollar erworben werden.

 

26 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Wichtiger Hinweis, der vielleicht auch noch in der News erwähnt werden sollte:
Das EFB für die 777-200LR und 777-300ER gibt es NICHT gratis mit dem Update sondern nur, wenn man auch die 777-200ER kauft!

Schade, dass mit der 777 diesmal keine original Boeing manuals mehr mitgeliefert werden…

Das dürfte ein Fehler im Installer sein, oder? Ich kann mir nicht vorstellen das die Handbücher gestrichen wurden.

Bei den Handbüchern gab es ein Thema mit Urheberrechten, so dass diese nicht mehr im Lieferumfang enthalten sind.
Vor dem Update einfach den Manuals Ordner sichern.

Habe die 777 Aerosoft Version für P3D V4. Wie installiere ich die neue Version für V5? Der Installer auf der DVD lässt die Installation nicht zu.

Da wirst du wohl noch ein paar Tage warten müssen, bis Aerosoft die Installer zum Download bereit stellt. Laut “The Boss” sind sie an AS verschickt worden, aber es ist Wochenende.

Hallo habe die alte Versionen 777- 200/300 gelöscht wie PMDG geschrieben hat alles neu Installiert (v4) als Dank für die Mühe stehen die beiden Maschinen ohne Fahrwerk da sozusagen hängen sie in der Luft.
Ist das Problem bekannt oder habe ich nur das Problem

Moin, das ist meist wenn irgent etwas mit der Aktivierung nicht geklappt hat. Wenn du im FMC schaust unter Lizenz glaub ich da siehst du was los ist.

Diesen Effekt hatte ich trotzt korrigiertem Installer auch, er war nach einem Neustart des Rechners aber weg.

Ich denke der hohe Preis ist einfach auch in den sinkenden Verkaufszahlen für P3D-Addons begründet. Ein Großteil der “casual-simmer” ist sicher zum MSFS gewechselt.
Ich bin froh, dass PMDG hier seinen Kunden treu war, und die 200ER noch geliefert hat, obwohl zu erwarten war, dass das ein Nischenprodukt ist, und viele entweder gar nicht mehr für den P3D kaufen, oder mit der 200LR zufrieden sind, weil ihnen der falsche Engine-type auf diversen Flügen egal ist.

Zum Glück hat PMDG noch mal nachgelegt, ist halt eine Maschine für die Profis unter uns, perfekte Planung, Steuerung und man hat nach der Landung das sau gute Gefühl wirklich geflogen zu sein.

Oh je, Gerd, dann ist doch stark zu mutmaßen, dass Du aller Wahrscheinlichkeit nach leider keine Sticktime auf einer echten Boeing oder wenigstens auf einem Level-D Simulator hast und ich bedaure, Dir hier die Illusion nehmen zu müssen: bei den PMDG Fliegern hat man eben gerade nicht das Gefühl, dass das Verhalten der Flieger beim händischen Fliegen auch nur halbwegs passt. Spätestens in diesem Bereich gleiten die PMDG Produkte leider ausnahmslos in den Bereich der Unterhaltungssoftware ab und man hat nach der Landung eher die Gewissheit, dass man tatsächlich nicht „geflogen“ ist.
Und das trifft insbesondere auf das FBW-Update der jetzt veröffentlichten 777 zu. Im PMDG Forum ist dazu ein interessant zu lesender Thread zu finden, an dem sich v.a. tatsächliche 777 Piloten rege beteiligen. Sehr zum Leidwesen des Herstellers übrigens, denn das Thema wurde mittlerweile gesperrt…

Man kauft PMDG Produkte wohl in erster Linie bezüglich der Systemtiefe und der optischen Unsetzung, aber sicher nicht, weil man eine halbwegs glaubwürdige Abbildung des manuellen Flugverhaltens erwartet.
Das kann zumindest ein Hersteller weitaus besser und daran wird sich in absehbarer Zeit aufgrund der Beratungsresistenz seitens PMDG wohl auch nichts ändern. Hochmut kommt eben vor dem Fall…

Mir sind derzeit nur zwei PC-basierte Simulationen bekannt, in denen ein halbwegs glaubwürdiges Flugverhalten abgebildet wurde: die iXEG 737-300 für xPlane 10 und der FS-LABS Airbus. Aber auch hier ist der Schritt zum Fullflight-Simulator noch ganz erheblich…

Wer also einen PMDG Flieger sicher auf den Boden bringt, sollte besser nicht davon ausgehen, dass das auch im Fullflight-Simulator oder gar auf dem echten Flieger klappt.

Najaaaa, ich würde nicht so weit gehen und behaupten:

bei den PMDG Fliegern hat man eben gerade nicht das Gefühl, dass das Verhalten der Flieger beim händischen Fliegen auch nur halbwegs passt.

Es gab da hin und wieder mal Punkte bei PMDG (bspw das leidig Thema mit der neuen Steuerung am Boden, v.a. anfangs in der NGXu. Auch allgemein betrachtet kann man sicher sagen das die älteren Simulationen von PMDG nicht unbedingt nah dran sind.

Ich wage aber mal zu sagen das die aktuellen Varianten alle halbwegs passen, zumindest hat man das Gefühl das die Flugeigenschaften zum jeweiligen Typ passen. V.a. bei der 747 merkt man recht deutlich das die -400 eher sehr schwer wirkt und in Landing Config mit voll ausgefahrenen Klappen gut in der Luft „bremst“. Genau das kann man wiederum von der -8 nicht behaupten. Hier kommt meiner Meinung nach auch sehr gut rüber wie lang der Flieger ist und es kann hin und wieder etwas tricky sein das richtige Gefühl zum Aufsetzen zu finden.

Bei der 777 lässt sich seit dem Update ein besseres Gefühl für die Eigenschaften der Boeing finden, das Problem mit dem gegenspielenden FBW und Trim habe ich aber auch bereits bemerkt. Da wird man wohl nochmal an einen Update arbeiten müssen, trotz der „Beratunsgresistenz“ wurde mehrfach die oben erwähnte Steuerungsphysik am Boden nach Feedback aus der Community angepasst.

Insgesamt sind die PMDGs kein FSLabs, keine Maddog und auch nicht mit der Flugphysik in DCS auf ein Level zu heben. Fernab der Realität, bspw wie Captain Sim sind sie jedoch bei weitem nicht. Die Maschinen sind halbwegs plausibel und glaubwürdig, mehr braucht es in einem Simulator auch nur bedingt.

Richtig, Immersion und Plausibilität darauf kommt es bei Computerspielen an.

Wenn ich am Ende das Gefühl hatte, wirklich geflogen zu sein, ist alles richtig gelaufen.

Wenn ich in Assetto Corsa eine Bestzeit mit einem Fanatec Podeum Luxus Setup in den Asphalt brenne, fühlt es sich auch sooooo geil an, mit realem Fahrverhalten- und Gefühl hat es aber auch nichts am Hut.

Trotzdem ist das Update viel zu teuer, schade. Das EFB wäre zwar cool, allerdings nutze ich es wenn eh nur für die Takeoff Calc., naja und das ist auch nicht so komfortabel mit dem ganzen geklicke Tastatur an aus… Charts sind mir auch viel zu fummelig, das Ipad liegt ja auch noch auf dem Tisch.

Genommen hätte ich es trotzdem gerne.

Da PMDG es schon in den vergangenen 7,5 Jahren nicht bewerkstelligt hat, eine halbwegs plausible FBW-Simulation für die 777 zu modellieren, gibt es aus meiner Sicht keinerlei Veranlassung zur Annahme, dass sich daran auch mit weiteren Updates irgendwann etwas ändern wird. Keine bisher veröffentlichte Version der 777 zeigte eine auch nur halbwegs glaubwürdige FBW-Simulation. Wie es der derzeitig vorliegende Release durch den Betatest schaffen konnte, bleibt das Geheimnis von PMDG. Immerhin ist die aktuelle Version hinreichender Beleg dafür, dass das Beta-Team ( und mutmaßlich auch PMDG ) diesbezüglich keinen blassen Schimmer vom realen Vorbild hat.

Für mich nicht direkt von Interesse, ich bin seit dem ersten Flugsimulator ab1982 dabei und bin sehr zufrieden mit den Maschinen von PMDG seit diese auf dem Markt sind. Ob da eine FBW-Simulation oder ein Beta Team vorhanden ist, interessiert nicht, ein schöner Flug von A nach B mit ein paar Gleichgesinnten steht für mich im Vordergrund und ich bin gespannt, was in den nächsten Jahren noch an Produkten für das hervorragende Hobby der Flugsimulation veröffentlicht wird.

Ich habe die Level D auf der Platte und bin begeistert von dieser Maschine, aber wenn ich den Airbus fliegen möchte, steige ich lieber ins Cockpit des A320 von NewConcept Informatique. Vielleicht auch was für Dich, hier bist Du gut aufgehoben.Aber das ist Airbus und nicht Boeing.

Ich frage mich immer, wieviele hier reale 777-Piloten sind und wirklich beurteilen können, ob sich das FBW der PMDG unrealistisch anfühlt. Ich habe da schon soviel Vertrauen zu PMDG, dass sie sich bei der Umsetzung was gedacht haben.

Zur Feststellung, dass die Abbildung der seit Erstveröffentlichung wiederholt revidierten FBW-Simulation in all ihren bisher veröffentlichten Varianten ein reines Fantasieprodukt darstellt, sind 15 Minuten auf einem Fullflight-Simulator, sowie ein kurzes Feedback Gespräch mit den Kollegen, die auf der T7 fliegen, völlig ausreichend.
Jeder, der daran zweifelt, darf es gerne selbst einmal für sich verifizieren.

Ich habe leider nicht verstanden, wie ich an das Update komme. Die Erweiterung möchte ich nicht kaufen.

Falls Du die T7 bei PMDG gekauft hast: Es handelt sich um eine Neuinstallation. Daher musst Du den Installer von Deinem Account bei PMDG herunterladen und das Flugzeug neu installieren

Wenn du bei PMDG gekauft hast, kannst du es einfach aus deinem PMDG-Account herunterladen

@skylane182
Danke, hatte ich gemacht. War aber unsicher, weil von Update, Versionsnummer etc nichts zu erkennen ist. Selbst im Dateinamen steht immer noch _p3d.