PMDG und der MSFS

Von PMDG gibt es Neuigkeiten im Bezug auf die Entwicklung ihrer Addons für den MSFS. Das gesamte Statement von Robert Randazzo könnt ihr (auf Englisch) im PMDG Forum nachlesen. Kurze Fakten daraus gibt es hier nachfolgend. Ausserdem hat PMDG nun einen YouTube Kanal veröffentlicht, der bisher nun etliche DC-6 Tutorials enthält.

Im Forumsthread gibt es von RR folgende Kernaussagen:

  • Für den MSFS wird es keine “Port Overs” geben, sondern einen komplett neuen Entwicklungsprozess.
  • Die komplette PMDG Linie mit DC-6, 737, 777 und 747 wird es für den MSFS geben
  • Dieses Jahr werden die DC-6 und die 737 erscheinen. Vielleicht auch die 777 am Jahresende, jedoch dann im Frühjahr 2022.
  • Die DC-6 ist bereits einige Monate im Test
  • Im Video konstatiert RR, dass MSFS nun die derzeit beste Plattform für PMDG Produkte ist.
  • Ebenfalls nennt RR den Juni als Releasemonat für die DC-6
  • Lobgepreist wird die annähernd tägliche und ertragreiche Kommunikation mit ASOBO

 

8 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Natürlich wird es keine Portierung geben. Niemand hat die Absicht die Flotte zu portieren. Man entwickelt den PMDG Hangar bis Frühling 22 einfach im Rekordtempo neu. Und weil man dann komplett neue Produkte hat, kann man wieder von vorne anfangen mit Zahlemann und Söhne. Wer’s glaubt wird selig. Wer’s nicht glaubt kommt auch in den Himmel. Finde den Fehler!

Last edited 25 Tage vor by Frank

Derzeit bin ich mir noch nicht sicher, ob ich überhaupt auf den MSFS umsteige. Für mich ein noch nicht erwachsener reiner Eye-Candy Simulator. Ich werde daher die Entwicklungen, sowohl im MSFS als auch das was PMDG für den MSFS produziert, sehr genau beobachten und dann später entscheiden.

Für mich macht ein Umstieg, insbesondere im Zusammenhang mit PMDG-Flugzeugen nur dann Sinn, wenn diese gegenüber den Systemsimulationen und vor allem den Boden-/Flugmodell erhebliche Verbesserungen/Vorzüge bieten. Ansonsten werde ich diese halbgaren Flugzeuge, die von Update zu Update eher verschlimmbessert werden, nicht ein drittes Mal kaufen.

Nun ja, man kann keine Flugzeug-Addons portieren in den MSFS. Das ist ja auch der Grund warum es bisher kaum gute Addons gibt und auch warum PMDG letztes Jahr so skeptisch war, ob sie überhaupt etwas machen.

Der MSFS verwendet komplett andere Programmierstrukturen und -sprachen. Mann muss das Addons komplett überarbeiten oder neu erstellen. Es geht ja nicht um 3D Modell oder Texturen wie bei Sceneries.

Und selbstverständlich gibt es bei der Programmierung Module, die einmal neu geschrieben auch für mehrere Addons verwendet werden können. Wenn Du mal ans FMS oder das EICAS denkst, da ist vieles ja übertragbar von 777, 747 und 737.

Na wer sagt’s denn! 🙂

Na, in grossen Worten schwingend kennt man ihn ja, und klar, wirtschaftlich ist der MSFS die derzeit ertragsreichste Plattform….

So sehr ich die Produkte von denen mag und mich darauf freue die im MFS2020 zu nutzen, so sehr habe ich das Gefühl das auch bisherige Nutzer der Produkte wieder den vollen Preis bezahlen müssen. Einerseits ist es natürlich in Anbetracht des nicht ganz unerheblichen Aufwandes nachvollziehbar, andererseits auch sehr unerfreulich gerade jetzt.

Ich genieße den MFS2020 und zum ersten Mal in vielen Jahren das einfach mal herum fliegen, ohne zig Addons haben zu müssen – Achtung, das ist eine rein subjektive Meinung. 😉

@Stefan Volle Zustimmung.
Eine Ergänzung:
Um den MSFS2020 herum passiert zur Zeit etwas, was es meiner Meinung nach in dieser Form zuvor nicht gegeben hat. Ganze Gruppen von Freeware-Entwicklern erstellen zum Teil fantastische Flugzeuge mit je nach Entwicklungsstatus erstaunlicher Systemtiefe. Die Busse 320,321 und 330, die 747 und die 78X sind absolut fliegbar und machen Spass. Weitere Flieger (z.B B737 und A380) sind angekündigt oder bereits in Entwicklung.
Ich habe mich entschieden, diese zu nutzen und werde nicht noch einmal viel Geld für neue Flieger ausgeben.

Ich freue mich so unfassbar auf die 737… Bin nur gespannt ob sich PMDG auch an den 99$ Discount von “damals” erinnert 🙂