Perpar3d v4 – Inkompatibilitätsliste

Da sich abzeichnet, dass die meisten und wichtigsten Entwickler zeitnah Updates liefern, haben wir hier die aussortiert, bei denen es bisher keine Aussagen oder gar keine Patches gibt oder aber die Zeit zu einem Patch nicht absehbar ist.

 

BISHER KEINE AUSSAGE

Alabeo

Carenado

Taxi2Gate: Zur Zeit gibt es noch keine Informationen zur Kompabilität von Taxi2Gate-Szenerien und Prepar3D v4, sollen aber funktionieren.

PRO ATC-X: Entwickler wie immer verschwunden. Soll aber funktionieren. Evtl. Einschränkungen beim Einlesen der Szenerien

PFPX: Support gewohnt unbeständig, bisher keinerlei Aussage der Entwickler. Soll aber funktionieren, Pfade müssen manuell angepasst werden.

 


 

BRAUCHT ZEIT 

MajesticDash-8: Majestic konzentriert sich derzeit auf die Trainig-Edition der Dash. Ein Zeitrahmen für die Anpassung an v4 steht noch nicht fest.

Flight1 GTNDauert noch und wird evtl. ein wenig kosten.

 

Sonderfall FSUIPC: generell wird Pete Dowson FSUIPC5 so schnell wie möglich veröffentlichen, allerdings scheint es für die ein oder andere Hardware schlecht auszuschauen. Eine Übersicht von ihm gibt es hier.

 


 

UNSICHER

FSLabs Concorde: Zur Zeit ist noch nicht klar ob die Concorde X für Prepar3D v4 verfügbar sein wird. Das Augenmerk liegt zunächst auf der A320.

Aivlasoft EFB v1: bisher noch nicht klar

 


 

GAR NICHT

PTA (P3D tweak Assistant) wird es kein Update geben.

FSCommander 9: nicht kompatibel, generell unsicher

32 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

MyTraffic 6 soll ja angeblich auch funktionieren. Habe es mit Hilfe dieser Anleitung auch „halbwegs“ zum Laufen gebracht (https://www.avsim.com/forums/topic/511161-my-traffic-6a-for-prepar3d-v4/). Die Flugzeuge erscheinen, allerdings verharren sie alle in ihrer Position, auch habe ich gar keine Flieger in der Luft. Auch nach 20 Minuten Wartezeit tut sich nichts.

Weiß jemand, woran es liegt? Ich habe leider keinen AVSIM Zugang, um dort mal schnell zu fragen…

MyTraffic 6 funktioniert bestens!

Ist eigentlich gar nicht kompliziert:
– MyTrafficPro-Ordner lassen, wie er ist (aus P3Dv3)
– Eintrag in scenery.cfg vornehmen
– simobjects.cfg anpassen
– Original aircraft.cfg im \scenery\world\scenery Ordner umbenennen
FERTIG!

Habe gerde in EDDF keine 3 Minuten warten müssen, bis die ersten Flieger losgerollt sind und keine 10 Minuten, bis der erste gelandet ist.

Ich meine natürlich die Original traffic.bgl nicht aircarft.cfg!;)

Hallo Patric! Ja, bei mir klappt es jetzt auch. Keine Ahnung, warum ich so lange warten musste. Nach einem neuerlichen Versuch funktioniert alles wie gehabt…

weiss wer zufällig ultimate traffic live? soll gehen aber man muss angeblich 3 dlls oder ähnlich ändern aber welche?

Hallo Wolfi,

UT Live funktioniert bei mir. Anleitung wie, findest Du hier: http://ultimatetraffic.flight1.net/forums/forum_posts.asp?TID=14887&title=answered-utlive-and-p3d-v4

Wahrscheinlich kannst Du den Post nur lesen, wenn Du als Kunde im Forum angemeldet bist.

Gruss,
Thomas

Bei Flugwerks Austria Professional HD sind im P3Dv4 einige Gebäude schwarz. Bin mal neugierig ob da ein Fix/Patch kommt, da der Support bei diesem Produkt aus eigener Erfahrung leider auch nicht berauschend ist.

…und zumindest in LOWL fehlen nahezu alle Flughafengebäude…

Die Taxi2Gate-Flughäfen funktionieren wunderbar!
Da gibt es keinerlei Probleme. (Quelle: Eigene Tests)

Toll – ein superDuper „neuer“ FSX_P3D und fast alle Addons funktionieren nicht. — Das wird dauern!!
Um PROATC-X wäre es mir noch nicht einmal schade.. – denn dieses Programm ist irgendwie „selten doof“ …

Toll – die Verbraucher von Heute erwarten, dass bei Release eines neuen Produktes sofort alles so funktioniert wie vorher. Und das bei einer Software seitig echt großen Umstellung von 32 Bit auf 64 Bit.

V4 ist jetzt einen Tag verfübar, gebt dem ganzen doch erstmal ein, zwei Wochen Zeit!

..nein erwarte ich nicht – dennoch wird es sehr lange dauern bis der überwiegende Teil der Addons läuft – falls überhaupt, und viele Addons-werden wahrsch. niemals upgedatet.
Nicht verwechseln, ich freue mich auch dass LMartin weiterentwickelt – und ich werde sicherlich noch kaufen – damit ich endlich auch ohne OOM die großen Städte anfliegen kann..

Also die Aussage, dass in 4 Wochen „das Meiste“ zur Verfügung stehen wird, finde ich etwas unangebracht, oder sind Sie der Entwickler „der Meisten“ Addons?

Es gibt schon durchaus berechtigte Zweifel daran, dass die Addons die man zu einem früheren Zeitpunkt gekauft hat niemals oder nicht in unabsehbarer Zeit funktionieren werden. Da lasse ich mich zwar liebend gerne vom Gegenteil überzeugen, jedoch hat die Vergangenheit gezeigt, dass nicht jeder Entwickler wirkliches Interesse an Updates für seine Produkte zeigt, diese aber natürlich trotzdem noch zum Vollpreis über Jahre hinweg angeboten werden.

Der Hauptunterschied zu vorherigen P3D Veröffentlichungen liegt ja darin, dass man über Umwege mit dem Migration Tool und den wunderbaren – wohlgemerkt ehrenamtlichen – Updates von Rainer für etliche Szenerien ein brauchbares Resultat erzielen konnte. Aktuelll ist dies ja aufgrund von z.B. BGL Änderungen (Ground Polys werden in Teilen nicht dargestellt) wohl nicht mehr möglich. Zumindest zum heutigen Releasestand.

Nehmen wir z.B. die Updates der German Airport Reihe für eine Prepar3D v3 Unterstützung. Wann sind diese nochmals veröffentlicht worden? Richtig, als Prepar3D v4 quasi angekündigt war und nicht 4 Wochen nach Version 3 Release. Aber das ist nur ein Beispiel von vielen.

Jedenfalls wären 4 Wochen Wartezeit äußerst aktzeptabel, jedoch finde ich das für viele Addons,- vor allem im Szeneriebereich, als absolutes Wunschdenken. Was Jahrelang in Teilen nicht funktierte, wird sich nicht auf einmal ändern. Aber das ist nur meine Meinung.

Es sollte natürlich „oder nicht in absehbarer Zeit funktionieren werden“ heißen.

Wünschenswert wäre es meiner Ansicht nach, dass für die größten Darstellungsprobleme in Bezug auf Abwärtskompatibilität LM eine Lösung bereitstellt in einem zukünftigen Update. Somit würde sich diese Situation hier zumindest entspannen. 🙂

Ich bitte die Polemik zu entschuldigen, ich weiß um Ihre Arbeit und schätze Ihre Beiträge sehr. Da ist mir der Gaul etwas durchgegangen.

Zurück zum eigentlichen Problem: Ich stimme Ihnen absolut zu, dass ein Großteil der Entwickler einen erstklassigen Job leisten und gerade durch die lange Beta Phase ein sehr sauberer Übergang,- wie vermutlich bei keinem Versionswechsel zuvor, möglich ist. Das möchte ich auch absolut nicht anzweifeln.

Allerdings gilt das, wie sie selbst erwähnten, leider hauptsächlich für Addons, die bereits eine v3 Unterstützung hatten und nun entweder bereits kompatibel sind, oder es in Kürze (und da sind wegen mir auch 3 Monate kein Problem) werden.

Man muss allerdings gar nicht bis zum FSX zurückgehen, es gibt leider auch genügend Addons die für P3D v2 verkauft wurden und bis heute keine v3 Unterstützung erhalten haben. Ein Beispiel hierfür ist z.B. Bergamo.
Persönlich schade finde ich z.B., dass es die meisten German Airfields leider nie offiziell über den FSX hinausgebracht haben. Hier war der bis v3 verfügbare „Umweg“, den ich eben beschrieb natürlich toll. Aber ich bin grundsätzlich eigentlich zuversichtlich, dass sich eine Lösung finden lässt.

Ich fliege seit Version 1.2 (2012) mit Prepar3d. Ganz eindeutig: Bisher ist keine Hauptversion so schnell von den Entwicklern – langfristig unterstützt durch Lockheed Martin mit SDK – mit Addon-Updates versorgt worden. Dass es manchmal ein paar Tage dauert, bis gegen die Releaseversion getestet worden ist, sollte ein erwachsener Mensch aushalten.

Über die German Airports (und übrigens auch die German Airfields) ärgere ich mich in der Tat auch, und zwar schon seit Jahren, die sammeln auch in meinem Regal bzw. auf meiner Festplatte Staub. Ich denke aber, da ist die Chance dahin, inzwischen tummeln sich ja andere Entwickler in unserem Land. Allerdings macht mir Mut, dass sich Mathijs Kok sehr eindeutig zum Prepar3d4 bekannt hat, sodass ich mir zumindest für die neueren Produkte gute Hoffnung mache.

Meinetwegen hätten sie noch viel mehr alte Zöpfe abschneiden können.
Die Entwickler hatten schließlich ewig Zeit ihre Produkte P3D native zu erstellen. Dann würde das Gejammere großteils entfallen.

Also den schwarzen Peter hat nicht LM, sondern die, die jahrelang FSX als P3D verkauft haben und mit ihren Multiinstallern, in denen für alle das Gleiche drinsteckte, die User an der Nase rumführten.

Wer nicht betroffen ist, muss sich nicht angesprochen fühlen!
[Deine Umschalttaste war verklemmt, ich habe es für Dich korrigiert 😉 , die Red.]

Erst einmal danke für diese Liste!
Ich bin überrascht von der Kürze der Zeit, in der die Addons zur Verfügung stehen. Was ich von Fly Tampa habe, läuft super und ohne Probleme.
Sehnlichst warte ich auf ASN, LINDA, FSUIPC und andere.

wien fly tampa stürzt bei nach ab is ein fehler und die landebahnen sind leider auch nicht richtig beleuchtet. trotz fix muss mal warten das sie den fehler beheben

Die German Airports haben keine Taxiways und die Runway hat Standart Texturen..

Ja, kann ich bestätigen. Auch die P3Dv3 ready airports laufen nicht nativ in P3Dv4, darunter MA Frankfurt, Bremen, Dortmund, usw.

Meine alte VRi Combo funktioniert mit FSUIPC 5.1 wieder. Fehlt nur noch LINDA… gelle Günni !! 😀

Wie kitzelt Ihr denn die FsUIPC-Funktionen heraus, wo’s doch noch keine Registrier-Möglichkeit gibt?

Der Flight Sim Commander funktioniert unter P3D V4 !
Gruß Michael

Huch, da ist ja noch ein Michael S. 😀

Kleiner Tipp; im Titel hat sich ein sehr offensichtlicher Schreibfehler eingeschlichen… hat nach einer Woche scheinbar noch niemand bemerkt. Gut, gibt es noch Alternativen zu simFlight. 😉