Perle im Mittelmeer: FlyTampa schickt uns nach Korfu

Korfu ist eine der nördlichsten Inseln Griechenlands, stellenweise nur zwei Kilometer vom albanischen Festland entfernt. Wegen ihres Klimas wird Korfu auch “die grüne Insel” genannt und ist eine der reichsten Regionen des beliebten Urlaubslandes. Von dort stammte auch das erste Staatsoberhaupt des unabhängigen Griechenlands, Ioannis Kapodistrias – passend, dass auch der Flughafen der Insel nach ihm benannt ist, denn um den geht es jetzt.

Das bekannte Entwicklerstudio FlyTampa hat in den vergangenen Monaten an der Umsetzung des bei Flugenthuaisten sehr beliebten Flughafens gearbeitet und das Ergebnis nun veröffentlicht. Der Airport mit dem ICAO-Code LGKR liegt nahe des Zentrums von Korfu Stadt, etwa in der östlichen Mitte der Insel. Für Piloten ist der Flughafen reiz- und anspruchsvoll, da seine einzige Start-/Landebahn zu großen Teilen von Wasser umgeben ist. Erfordert der Wind einen Abflug in nördlicher Richtung, wird nach einem Backtrack-Taxi ein großer Wendeplatz genutzt, um Runway 35 verwenden zu können. Die nördlich an den Flughafen grenzende Hauptstraße wird aus Sicherheitsgründen bei Starts und Landungen regelmäßig gesperrt. Da man sowohl im Norden als auch im Süden sehr gut an den Airport herankommt, zieht Korfu auch Spotter in seinen Bann.

Entsprechend hat FlyTampa auch die direkte Umgebung des Flughafens in seine Umsetzung mit einbezogen und zudem die ganze Insel angepasst. Zudem gibt es auch Details wie KI-Seefahrzeuge, die auch das nahe Wasser beleben sollen. Die vom Entwickler angegebenen Features in der Übersicht:

  • Ioannis Kapodistrias International Airport (LGKR)
  • Corfu Island fully modeled
  • Enhanced 3D city lighting
  • PBR materials on airport buildings and ground (4K and 8K)
  • Internal terminal modeling
  • Apron clutter and customized airport detail
  • Custom animated vehicle traffic
  • Animated passenger crowd
  • Custom sea vessels with AI routes around Corfu island

Erhältlich ist FlyTampas Korfu unter anderem im Simmarket. Für knapp 24 Euro wechselt ein Exemplar davon den Besitzer.

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Die sollen endlich mal Amsterdam veröffentlichen!

Bewirb dich doch als Programmierer, dann sollte es doch ratzfatz so sein 😉

witziges video 🙂

Aber HALLO…das muss richtig viel Arbeit gemacht haben…und Spaß!

Da habt ihr leider einen geographischen Fehler eingebaut: Perle der Ägäis… Passt nicht zu einer Insel im Ionischen Meer. Die Ägäis liegt rechts neben dem Festland zwischen Türkei, Griechenland-Festland und Kreta.