ORBX – weiter gehts im Norden

Marcus Nyberg hat heute im Orbx Forum die Umsetzung des nord- schwedischen Airports Kiruna angekündigt und schon einige Bilder veröffentlicht. Mit im Paket enthalten wird auch der Flugplatz Dala in Süd-Schweden sein.

Hi,

Earlier this year we announced ESSD Dala Airport, a small regional airport in Dalarna, Sweden.
Today we are happy to announce that it will be part of an airport bundle and I’m eager to also show you some screenshots of ESNQ Kiruna Airport.

Kiruna is a mining town in the far north of Sweden, located beautifuly in the wild landscapes of Lappland. There are daily flights to Stockholm Arlanda and just across the border you’ll find Narvik, so you will for sure be able use your Orbx-sceneries to commute.

With this package I’m also very proud to announce snow as rarely seen before in the simulator. As a native Swede, snow is close to heart and we bring you 3D-snow that will make the airports really come to life during wintertime with hardly any performance hit.

I hope you will enjoy the screenshots, remember it being work in progress and things might change.

So, enough talking, here we have ESNQ Kiruna Airport and ESSD Dala Airport.

Regards,
Marcus

Kiruna

Dala

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Schaut toll aus – uns seit den alten Swedflight Zeiten (FS95) ist Schweden schon ziemlich stiefmütterlich behandelt worden.

Kiruna ist da schon ein richtiger Hingucker.

Hätte mir aber eher gewünscht das Marcus ESSA fertigbaut.
Jetzt schon ein toller Airport bei dem aber immernoch (obwohl schon vor Jahren versprochen) alle Gates statisch sind.

Schade, den die andere ESSA Szenerie die es gibt sieht immernoch nach FS95 aus (vielleicht FS9)

Auch wenn mich als reiner GA Flieger Jetways nicht interessieren, bin ich ziemlich sicher, dass bewegliche Jetways in das ORBX eigene Object Flow Modul integriert werden sollen und sich das noch in Weiterentwicklung befindet. ESSA soll dann der erste airport werden, bei dem die neuen Jetways integriert werden, andere sollen dann später folgen. Aber die einzelnen Entwickler müssen warten bis die Funktion integriert ist, haben also selbst keinen Einfluß darauf wann die Jetways kommen. Man hat sich wohl bewusst gegen SODE entschieden, weil man eine hausinterne Lösung wollte.