ORBX veröffentlicht CityScene Orlando (FSX/P3D)

Allen Kriesman hat sein Werk “Orlando” vollendet und damit die größte “CityScene” bei ORBX erstellt. 1.115 km² sowie die beiden Airports “Orlando International Airport” (ICAO: KMCO) und “Orlando Executive Airport” (ICAO: KORL) sind in der Szenerie enthalten.

Key Features

  • Sehr detaillierte und genaue Darstellung von Orlando, Florida
  • Fast 3,9 Millionen genau platzierte regionale Bäume
  • Mehr als 200.000 maßgenaue, geformte und positionierte individuelle Gebäude
  • Umfasst Hochhäuser, Geschäfts- und Wohngebäude
  • 135.700 Lichtquellen, 6.300 Containerobjekte und 3.400 Wasserfeatures
  • 40 Sehenswürdigkeiten
  • Mit bahnbrechenden Techniken für beste Leistung optimiert
5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hier ist etwas Vorsicht geboten. Ich habe gestern Abend zweimal 15 Minuten beim Laden (6%) gewartet und dann denn Simulator genervt gekillt. Inzwischen gibt es zahlreiche Nutzer, die im ORBX-Forum dasselbe Schicksal berichten. Der Entwickler Allen Kriesman hat dazu Stellung genommen und nach einer längeren Erläuterung zwei Lösungen vorgeschlagen.

Die kurzfristige Lösung: So viele andere Szenerien wie möglich und insbesondere die ORBX-Libs abschalten. Orlando funktioniert wohl ohne die Libs, aber was passiert, wenn ich das Orlando-Gebiet verlasse und in ORBX OpenLC NA oder gar zu einem anderen ORBX-Airport weiterfliege?

Die langfristige Lösung: Er will mit LM zusammenarbeiten, um die Ladezeiten generell zu verkürzen. Das ist löblich, dürfte aber einen langen Atem erfordern, denn wenn es einfach wäre, hätte LM das schon längst gemacht.

Details kann man im ORBX-Forum (CityScene Orlando…..Something’s Not Right…..Or,) nachlesen. Auch wenn der SimStarter das Deaktivieren der Szenerien vereinfacht, müsste ich ein extra Orlando-Profil anlegen und nur darin im Kreis fliegen. Will ich das?

So, ich habe die Szenerie zum Starten bekommen. Im SimStarter ein Profil mit Orlando als einziger aktiver Addonszenerie angelegt. Dann startet der Simulator in den üblichen (normal kann man das wohl auch nicht mehr nennen \:-) 5 Minuten. Von SSD natürlich.

Visuell macht die Szenerie schon etwas her, wobei ich Florida nicht kenne und den Realismus nicht beurteilen kann, aber schick sieht es aus. Die beiden Flughäfen sind spartanisch, darüber haben sich auch einige beschwert, aber zu so einer Flächenszenerie noch zwei Flughäfen in Flightbeam-Qualität dazu zu wollen, ist wohl überzogen. Vielleicht hätte ORBX das besser kommunizieren sollen.

Die gravierenden Performanceprobleme, über die manche berichtet haben (“gebrochene” fps), kann ich nicht bestätigen. Ich erreiche mit meinem System ( i7-6700K 4.0 GHz/Ti1080i) bei ziemlich hohen Einstellungen (lediglich Autogen Draw Distance nur auf “High”) meist die 30 fps meiner Monitorfrequenz, im Stadtzentrum und Flughafen auch immer über 20. An diesen Stellen gibt es auch ein paar Ruckler, aber nicht mehr, als bei vergleichbaren anderen Szenerien auch.

Bleibt das Problem der Ladezeit, da muss m.E. nachgebessert werden, sonst bleibt das Teil sicher im ORBX-Regal. Was schade wäre.

Da saß der Tropf wohl tausende Stunden im Kämmerlein und plazierte Millionen Bäume und zigtausende Gebäude um die wohl beste Cityscene zu schaffen, die die Welt gesehen hat – und übersieht, dass sich ausserhalb von Orlando szeneriemäßig auch “etwas tut”.
Das Schicksal eines einsamen Genies…
P.S.: ich habe noch nichts von Orlando gesehen, weil: entweder man unterbricht den Ladevorgang (Taskmanager – Prozess beenden), hat danach zwar sogar akzeptable Startzeiten des P3D, aber blöderweise werden dann nur beim Programmstart die Boden- und Autogen-Texturen geladen (man endet nach ein paar Minuten Flug in einer Szeneriedarstellung, die einem FS4.x (von 198x) das Grausen gelehrt hätte), ODER man wartet (nach einem Löschen der Stenerie-Indices) den langen Ladevorgang ab (das habe ich bis dato auch noch nicht geschafft – obwohl: Während ich hier tippe, ist der P3D doch glatt bis 100% durchgekommen – um nach 10 Sekunden mit der Fehlermeldung “Attempt to call a nil value” abzuschmieren)…

Korrektur: nach Quittieren der Fehlemeldung geht’s weiter im P3D – bin gespannt, WIE…

Ging ganz normal weiter. Sogar Texturen werden wieder nachgeladen, FPS ganz normal.
Holy-moley!! Der “Tropf” hat wohl ALLES über 2m Höhe in die Szenerie gepackt (soll heissen: scheinbar sind gerade mal Fußgänger NICHT als PeopleFlow enthalten – aber sonst scheinbar alles).
Flug beendet, P3D ist neu am Laden – das wird wieder eine Geduldsprobe.
Ergo: Entweder man möchte sich im Raum Orlando aufhalten, dann braucht’s Geduld, oder man deaktiviert den Szenerie-Eintrag (oder die Einträge?) in der Scenery.Cfg.