Ist denn schon Weihnachten? ORBX openLC EU released!

FTXglobalOpenLCDas Warten hat ein Ende! Der Kauf und Download vom viel zitierten und vielen Simmern lang ersehnten openLC Europe ist verfügbar.

Gekauft werden kann FTX Global openLC Europe im OnlineShop von FlightSimStore. openLC Europe setzt allerdings FTX Global voraus und ist allein nicht einsetzbar (wir berichteten bereits über die Voraussetzungen).

Der Download erfolgt über 4 ZIP-Dateien und ist in Summe 9,6 GB groß. Empfehlenswert sind Download Manager (wie z.B.  GetRightFlashGet oder der Internet Download Manager), die dafür Sorge tragen, dass der Download auch vollständig erfolgt. Dann alle 4 ZIP-Dateien in einen Ordner packen und die Installation starten…

Einen Erfahrungsbericht kann ich an dieser Stelle noch nicht verfassen, daher freut sich die Redaktion auf Erste Erfahrungsberichte in den Kommentaren!

34 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

9,6 GB einmal um die Welt saugen… Ich werde notgedrungen meine Neugier zügeln und erst mal den Ansturm abwarten. Ich würde sagen, ein Hurricane Stufe 10 ist ein laues Lüftchen gegen das, was im Flightsimstore los sein dürfte. Wie heisst es so schön: Vorfreude ist die größte Freude 🙂

Es geht eigentlich…saug gerade alle 4 Datein mit jeweils 1Mb/sek…das schaff ich noch bevor ich los muss 😉

Ist wohl alles, wie erwartet, überlastet…keines der 4 Files lässt sich bei mir momentan runterladen

DL läuft mit 1,5 MB/sec. ;-), das sit bei meiner 16er Anbindung das was ich erwarte.

Dann warten wir eben noch ein bisschen….bei dem Sommerwetter gibt es auch schönere Dinge, als vor dem Computer zu sitzen

…wohl wahr! Arbeiten zum Beispiel *duckundweg*…

Jau, am Computer z.B. 😀

Und per Teamviwer wird zu Hause die Installation gestartet und überwacht, hat den Vorteil wenn ich zu Hause bin kann ich direkt mal ne Runde drehen *duckundwech*

Börries

Ich glaube so ne Fernsteuerung muss ich mir auch einrichten…ich muss ja jetzt erst mindestens einen Teil runterladen und installieren…wasch dasch all an Zaid koscht…
Beste Grüße Volker

Habe es heute Früh um kurz nach sechs erstanden. Downloadmanager gestartet, da waren es noch 4MB/s, und zur Arbeit. Hoffe der Download ist heute Abend fertig… 🙂

Mich persönlich stört etwas, dass man Orbx Vector dazu kaufen sollte (auch wenn es technisch nicht zwingend benötigt wird, aber wenn, dann will man es ja komplett haben). Ich habe in diversen Forum zwar Lob, aber auch viel Kritik gelesen. Das scheint mir das einzige Produkt von Orbx zu sein, was von der Qualität deutlich schlechter ist als die anderen Produkte.

Hat jemand Erfahrung speziell mit Vector in Europa?

Ja, und ich kann die Kritik nicht ganz nachvollziehen.
Es ist ein globales(!) Vectorprodukt und es ist gerade erst auf den Markt gekommen. Deshalb kann keiner erwarten, dass jede hinterletzte Ecke des Planeten 100% korrekt und vollständig dargestellt wird. Mitbewerber haben für eine korrekte Darstellung Jahre gebraucht und decken aber nur Teilbereiche ab.
Alleine die Vorschau auf Vector V2 zeigt, wie schnell und stark sich das Produkt entwickelt.
Ob da nun der ein oder andere Kreisverkehr vollständig ist … 😉
Mir fehlt jedenfalls nichts gravierendes.

Da hast Du recht, das sind wirklich Kleinigkeiten. Bei den Bildern, die ich gesehen habe, waren aber teilweise falsche Zuordnungen von Wasser und Land, so dass sich Strassen durch Wasser gezogen haben oder Seen als Quadrate dargestellt wurden. So etwas fände ich dann schon störend.

Das wird sicher irgendwo auf dem Planeten auch vorkommen. Ebenso, wie es bei UTX vorkommt. Und ebenso kann man solche Fehler auch an ORBX melden.

Wie gesagt, wer bugfrei erwartet verlangt das unmögliche und soll erstmal selbst einen Planeten malen 😉

Ich habe übrigens auf meinen Flugrouten noch keine solch gravierende Anomalie feststellen können.

Hm, also ich nutze Global Base und Vector und heute Abend dann openLC. Zuvor hatte ich GEX und UTX.
Vector bietet den Riesen Vorteil, dass es weltweit funktioniert. Und gerade die Bereiche die UTX nicht abdeckt sind im Default FSX schlecht abgebildet.
Nun zu Europa. Im wesentlichen kein Unterschied zu UTX. Mit der Darstellung der Straßen und Küsten, Fluesse, Seen bin ich sehr zufrieden. Seit Version 1.2 sind auch die Probleme mit den Höhen der Airports behoben. Es bietet sich auf jeden Fall an ein gutes Mesh zu nutzen.
Primär freue ich mich auf die kommenden Updates, welche andere datenquellen mitbringen und alles genauer und umfangreicher machen. Siehe Forum posts zum nächsten USA update.
Natürlich wollen die ganzen vektordaten im fsx berechnet und dargestellt werden, was Frames kostet. In der aktuellen Version besteht mittels Tool die Möglichkeit gewisse vektordaten nach Gusto auszublenden.
Ich habe alles an und bin mit der Leistung zufrieden.

würde mich über erste eindrücke freuen…leider muss ich zur zeit arbeiten… 🙁

Ich habe auch kein Interesse an Orbx Vector und werde weiterhin UTX Europe verwenden. Auch wenn beide Produkte unterschiedliche Datenbanken als Grundlage verwenden, dürfte das Ergebnis im FSX kaum voneinander abweichen. Dafür ist Europa einfach zu gut kartografiert.

Es ist natürlich klar, dass Orbx ihr Vector Addon für openLC EU empfiehlt. Wenn man aber bei UTX Europe die Landklassen deaktiviert, sollte es ebenfalls problemlos funktionieren 🙂

Der große Unterschied ist, daß UTX Europe nur bis zur polnischen Ostgrenze reicht. OpenLC Europe geht bis zum Ural und inkl. Türkei. Für’s Baltikum z.B. gilt also: entweder Vector oder FS default.

Dirk, ich hatte die ersten Versionen von Vector, die hatten in der Tat große Macken, das war ein Rush-Release und hat dem Ansehen von ORBX sicher mehr geschadet als genützt. Da gab es Airports auf Plateaus, gern auch in den ORBX-Regionen (bei mir z.B. Melbourne), Landstraßen mit fetten grünen Randstreifen mitten durch Downtown LA, Dutzende von Metern breite Schneisen für Hochspannungsleitungen usw. usf. Das wollte ich mir nicht antun, also habe ich die 1.0 und die 1.10 in der Hoffnung auf Besserung gleich wieder gelöscht gelöscht.

Die aktuelle Version 1.15 hat ein Konfigurationstool, in dem man vieles einstellen und abwählen kann, allerdings sind die Standardeinstellungen jetzt ganz okay. Zudem ist ein Tool für die Airport Elevations enthalten, das man nach Neuinstallationen von Airports laufen lassen sollte. Dort kann man die Vector-Höhenanpassungen für einzelne Airports bei Problemen auch abwählen (brauchte ich bisher aber nicht). Ich finde, die aktuelle Version kann man verwenden In Kürze soll auch eine Version 1.20 mit grundlegenden Verbesserungen in Nordamerika erscheinen.

Speziell in Europa bin ich in letzter Zeit (mit Ausnahme von ORBX ENG usw.) allerdings wenig geflogen, vor allem Deutschland fand ich im Prepar3d2 nicht gerade prickelnd. Mal schau’n was OpenLC EU bringt.

Viele Grüße, Michael

Hmm, hab jetzt egentlich keinerlei Probleme mit dem Download gehabt. Alle vier Files vom gleichen Server gesaugt und nach 30 Min. war auch das letzte – der Norden mit 2.9 GB – auf dem Compi gelandet. Kommt wohl auch ein bisschen drauf an, von welchem Server man zieht. Installieren werde ich aber erst heute Abend,. Dazu ist mir das Wetter heute zu schön … 😀

Installiert und mit der PC9 eine Runde in der Schweiz gedreht. Mein erster Eindruck: Na ja… jetzt ist alles noch viel grüner…

Öhm, die Schweiz ist ja auch grün. Vermißt Du irgendeine Wüste? Die Thurgauer Hochgobi? 😛

Kurzeindruck:
Download: hat eine gute halbe Stunde gedauert, vorausgesetzt, man sucht sich den schnellsten Server raus. Sind aber etliche Server zur Auswahl.

Installation: 4 Installer, können alle gleichzeitig ausgeführt werden. Verringert die Installationsdauer.

Erster Eindruck: wie erwartet gut. Performance weder besser noch schlechter. Eindrucksvoll, wie die Landschaft regional wechselt oder “microregional” z.B. Moore dargestellt werden. NRW sieht anders aus als Brandenburg oder Oberbayern und anders als Italien oder Griechenland. Eindruck im VC deckt sich mit Google Earth (ich meine das Landschaftsbild; keine fotogetreuen Untergründe erwarten).

Bugs: südlich Bergamo hatte ich eine sehr auffällige Wiederholung der Kacheln entdeckt. War aber Zufall, denn anderswo ist die Wiederholung, also der Mustereffekt, sehr gering. Wahrnehmbar, aber gering.
Auf den Texturen sind Straßen aufgemalt, die dann teilweise abrupt enden. Sieht stellenweise unschön aus.

Fazit: eine Bereicherung für alle! IFR, da in großer Höhe die Musterbildung reduziert ist. Ausserdem ist der Gesamteindruck (z.B. trockenere Regionen (Griechenland) ein anderer). VFR sollte man zugreifen, weil sieht halt super aus.

Wer sollte nicht kaufen: wenn jemand mit seinem bisherigen Produkt voll und ganz zufrieden ist, brauchts natürlich nicht – logisch. Wer bei dem Begriff ORBX Schnappatmung bekommt, auch nicht 😉 Und wem es die Zähennägel aufrollt, wenn ein neues Produkt noch Bugs hat, dann auch erstmal warten.

simFlight.de wird (hoffentlich) so schnell wie möglich einen ausführlicheren, bebilderten ersten Eindruck nachliefern.

Wie hast du denn das Ganze runtergeladen, dass es so schnell ging?

Mit irgendeinem der empfohlenen Downloader (ich glaub GetFlash) und dann verglichen, welcher Server am schnellsten ist. Achso und natürlich alle 4 gleichzeitig.

Also ich lade gerade auch nur mir ca. 1MB/sec…

Mein erster Eindruck – allerdings noch in bescheidener “Reichweite” gewonnen, oder auf gut Deutsch innerhalb meiner gewohnten Umgebung (Schweiz): Es sieht alles sehr ansprechend aus, ich werde in Zukunft wohl auf Phototapeten verzichten. Einer ist mir allerdings aufgefallen: bei der Platzierung von Städten und Dörfern sind wohl die Devs je nach Lust und Laune vorgegangen. Während in gewissen Gegenden jedes Dorf (~1000 Einwohner) akkurat plaziert ist, fehlen dann in andern Gegenden ganze Serien von Kleinstädten, was leider den Gesamteindruck wieder etwas schmälert. Es ist mir schon klar, dass nicht jedes einzelne Dorf europaweit handplatziert werden kann. Ich hätte mir allerdings vorgestellt, dass wenigstens eine gewisse Priorität bezüglich der darzustellenden Grössenordnungen vorhanden ist. Dies scheint nicht der Fall zu sein. Aber vielleicht werden solche Mängel bei späteren Updates behoben. Im eigenen “Mikrokosmos” ist man halt besonders heikel… 😀

Hallo,
ich habe mir die LC’s auch gerade heruntergeladen. Zur Zeit habe ich FTX Global und Vector sowie FS Global Ultimate und UTX-Europe installiert. Dazu Switzerland Pro und Austria East HD. Bevor ich nun die Landclass von Orbx installiere sollte ich UTX, Schweiz und Österreich deinstallieren? Oder kann ich die auf der Platte lassen.
vielen Dank für Eure Meinung
Chris

Jetzt wäre es ein Traum wenn das simflight Team ein objektives Review drüber schreibt mit direkten Vergleich der LC XClass, Scenerytech, Ultimate Terrain, OpenLC zum Default FSX.
Gern mit FTX Global Texturen für das einheitliche Bild und auch Vector an,
nur um zu sehen wer hier im Schnitt genauer abschneidet/ wer insgesamt stimmiger wirkt. Achja, Googlemaps Bilder bräuchte man zum Vergleich 🙂

Geht das ? *lieb gugg*

Ja, das geht. 🙂

Erste Fazit: Sieht toll aus! Allerdings gibt es noch einige ecken, die mir ohne LC Europe ein ganz bischen besser gefallen haben.
Das liegt z.B. daran, dass nun einige Dörfer an Berghängen platziert wurden und die Häuser dadurch schief stehen. Etwas merkwürdig guckte ich auch, als ich im März Rapsfelder entdeckte, die eigentlich echt erst ab Mai blühen…… 🙁 Dann auch noch mit Schneeflecken vermischt.

Ansonsten absolut top! Besonders südliche EU Regionen sind nun deutlich realistischer. Aber auch Osteuropa finde ich total Klasse!

Kauf lohnt sich definitiv, werde am Wochenende dann mal richtig ausgiebig testen.

So, erster Kurzabbriss ( nur die Heimatstadt Dresden getestet:
Gesamtbild stimmiger, aber auch paar Enttäuschungen: Der Große Garten und die Elbwiesen fehlen komplett. Kann sein das die von German Landmarks geliefert wurden, teste ich noch. Habe derzeit German Landmarks Terrain und Landklassen deaktiviert. ( ist davon was kompatibel ? Von XClass habe ich Europe deaktiviert. Insgesamt wirkt es soweit besser, Der Lilienstein ( Sächsische Schweiz ) wirkt jetzt etwas kahler, manchmal hat man so lieblose Texturfragmente die gar nicht passen ( Straßenteile ) .
Aber war nur ein Kurztest, vielleicht kann Holger das ausführlich beleuchten, Dresden und Umgebung bietet sich wunderbar an 🙂

Also mein erster Eindruck fällt auch eher sehr durchwachsen aus. Fliege zwar normalerweise eher selten bis garnicht mehr im europäischen Raum aber die Neugier hatte dann doch gesiegt. Hab daher mal meine Wahlheimat erkundet (Luxembourg, Rheinland-Pfalz + Saarland) und muss sagen, dass – zumindest hier – eine realitätsnahe Umsetzung nicht ansatzweise gelungen ist. Das ist zwar schade, aber auch kein Weltuntergang. Mal sehen, was uns die Zukunft in dieser Hinsicht noch bringt…

Wichtiger Hinweis für Nutzer von GermanLandmarksX: Die German Landmarks Landclass deaktivieren, aber die German Landmarks Terrain unbedingt aktiv lassen. Sonst fehlen euch wichtige Details wie z.B. (Region Dresden) Die Elbwiesen, Der Große Garten, der Park zu Schloss Moritzburg usw. Die Landklassen von ORBX werden dadurch nicht beeinflusst. Gerade ausgiebig getestet.

hi,

ich habe leider ein Problem: ich führe ganz normal den Wrapper aus der mich dann auf den Installer bringt. Alles schön und gut, nur leider braucht der Installer dann nur 1 sek um alles zu installieren, was ja schonmal gar nicht sein kann. Und dann ist der Installer auf einmal weg und wenn ich dann den Wrapper schließe kriege ich auch die Fehlermeldung das das Programm nicht richtig installiert wurde. In FTX Central wird openLC leider dann auch nicht unter den istallierten Produkten aufgeführt.
Hatte jmd das gleiche Problem? Oder weiß jmd eine Lösung?

Gruß
Max