Neues zur X-Plane MilViz T310R

Alan Shafto hat in seinem letzten Stream wieder eine ganze Reihe an Neuigkeiten über die neue MilViz Cessna  T310R verlauten lassen. So ist die Maschine bereits seit 6 Monaten in Arbeit und sie dürfte Ende dieses Monats erscheinen. Sie wird jedoch _NICHT_ über X-Plane.org vertrieben werden, da man sich mit diesen Händler nicht über die Gebühren einigen konnte.

Über den geplanten Verkaufspreis konnte man sich noch nicht einigen, es scheinen Preisvorstellungen zwischen 39.95$ und 49.95$ zu bestehen.

Wie bereits erwähnt wird man die Turbo Variante simulieren, das heißt, dass ihr bis in 16.000 Fuß Höhe die vollen 285 PS Leistung pro Triebwerk zur Verfügung stehen, außerdem hat sie eine Dienstgipfelhöhe von über 8000 Metern gegenüber 6000 Metern der Maschine ohne Turbolader. Nach dem Erscheinen von X-Plane 11.30 wird sie an das neue Sauerstoffsystem von X-Plane angepasst.

Das nächste Projekt für MilViz wird die Simulation eines Helikopters sein.

9 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Der Typ soll lieber mal seine Piper Cub updaten. Könnte echt kotzen, statt mal ein Projekt zu beenden, fängt er lieber 3 neue an…. Verspricht seinen Kunden Updates und stattdessen holt sich lieber neue Projekte ins Haus.

Nun, das Problem besteht schon, dass Austin das Flugmodell derart in den Sand gesetzt hat, dass im Moemnt kein Taildragger Produzent weiterweiß und auch im Helikopterbereich liegt viel brach. Es hat schon einen Grund dass man jetzt eine X-Plane Einstellung eingebaut hat, mit der Entwickler auf einen Betatest Modus nur für das Flugmodell schalten können, damit man auch in Zwischenversionen ein neues Modell aktiv schalten können.
Es ist eben nicht nur Alan der jammert. Dan Klaue , vFlyteAir, DreamFoils, Aerobask meckern auch. Alle die mit eher geringen Geschwindigkeiten operieren müssen. Austin hatte sich da böse verrannt. Doch er hatte auch das Problem, dass er keine echte BetaTest Möglichkeit mehr hatte. Häufig genug fingen PayWare Entwickler erst an, wenn die entsprechende Version schon final wurde.

Das verstehe ich ja auch, nur Hand auf´s Herz, für dich und mich als einfachen Kunden…
Wie willst du ohne dich darüber aufzuregen verstehen, dass ein Entwickler der aus 1-3 Personen besteht und kaum mit dem ersten Produkt fertig ist, dann noch ein zweites und drittes Produkt ankündigt. Jetzt kommt auch noch die Portierung der Cessna dazu… Und dann kommt auch diese mangelhafte Kommunikation dazu. Ja, Alan streamt, nur die Kommunikationswege, die die Massen erreicht, wird nicht bedient. Das Forum von ASDG wurde kurzerhand einfach geschlossen. (Weil da eventuell zu oft Beschwerden geschrieben wurden?) Mein Vertrauen in diese Entwickler ist mittlerweile derartig miserabel, dass einfach keine Produkte mehr von Neulingen kaufe. So denke wahrscheinlich nicht nur ich, sondern auch viele Andere….. Wenn man sich die allgemeine Stimmung in den Foren mal anschaut. Dort ist gut zu sehen, dass AFL und ASDG mittlerweile keine Freunde mehr haben. Beide hätten Potenzial, dieses wird nur nicht genutzt, bzw. wird der Community nicht mitgeteilt, was los ist. Es geht mittlerweile so weit, dass die Kunden davon ausgehen, dass die Entwickler von der Bildfläche verschwunden sind, da hilft es nicht, wenn man sich in seinem Zimmer verkriecht und den Kunden nicht antwortet!

Ja krass… das Forum ist wirklich komplett dicht… na dann kann man die Super Cub wohl abschreiben.

Bei Airfoillabs sehe ich das aber etwas anders… die C172 funktionierte bei mir eigentlich immer sehr gut, nur deren FPS-Leistung war auch immer unter aller Kanone. Wäre dem nicht so, wäre sie meine Lieblingsmaschine (in XP10 war sie es noch, dort konnte ich sie bei vernünftigen FPS betreiben).

Auch noch mit den letzten Updates? Da hatte eigentlich ihre FPS Leistung deutlich zugelegegt, allerdings hatte es auf einigen Rechnern ihren eigenen Produkt-Manager gerissen. Ein echtes Problem, wenn der Update Manager keine Updates lädt und gleichzeitig die Maschinenkennung von SASL3 durcheinanderbrachte.
Schon mal auf der Seite, auf der du die Maschine gekauft hast, das neue XJet herunter geladen und installiert?

Man kann beim ORG Store auch direkt die neueste 1.5 Version herunterladen, ohne den dösigen Updater nutzen zu müssen. Er wird zwar mitinstalliert und ploppt bei jedem neuen Flug da (“Hallo, ich bin auch noch da…!”), aber zumindest muss man den Müll nicht zum herunterladen nutzen. Bei mir hatte der tolle Updater sich auch selbst ins Nirvana befördert (Anstatt von 1.3 auf 1.5 zu updaten zerschoss er die Maschine komplett und führte zu XPlane abstürzen.) Manchmal ist weniger mehr und das ist an dieser Stelle aus meiner Sicht ganz klar der Fall.

Die Cessna hat mal richtig gut funktioniert. Jetzt säuft sie Öl wie ein Trabbi und das GPS funktioniert auch nicht mehr richtig.

Also… das Flugmodell der Piper Cub ist ehrlich gesagt mein geringstes Problem und da habe ich dann auch Verständnis für. Da sind aber auch noch einige wirklich blöde Bugs drin, die mir den Spaß versauen. Ich fliege ja gern mit dem Vintage-Panel und bei diesem ist der Mixture-Hebel falsch herum zu bedienen, außerdem funktionierte nach wie vor die Batterie-Entladung nicht, so dass die Batterie eigentlich immer überladen wird – da braucht man sowas auch gar nicht simulieren. Flugmodell hin- oder her, aber solche Bugs bei dem Preis… und dann kommen keine Fixes und nichts. Speziell der defekte Mixture-Hebel sollte eine Sache von fünf Minuten sein, wenn man die Quelldaten hat, Manipulator-Zuweisungen Tauschen und fertig. Das würde ich mittlerweile wohl sogar mit ‘nem Texteditor hinbekommen, was aber Fummelarbeit ist, da ich nicht weiß, welche Zeilen da nun zu welchem Panel gehören.

Nicht nur der Hebel hat einen Bug, wenn du das neuere Cockpit fliegst, funktioniert zwar der Hebel in die richtige Richtung, dafür geht aber Anzeige für die Zylinderkopftemperatur falsch…. Aber hey, wir müssen uns um Alan keine Sorgen machen, der hat schon die nächste Geldquelle entdeckt. Der Typ geht mir so auf die Nerven!!! Bin froh, dass ich nach Monaten endlich mein Geld zurückerhalten habe!