Neues Buch, neuer Prolog: BBS’ A330!

BlackBox Airbus A330 PrologueBereits am 24. Februar gaben BlackBox Simulations ein Update hinsichtlich ihrer kommenden Verfahrensstrategien bekannt. Demnach bekommt der bekannte Airbus-A320-Prologue bald Zuwachs durch die A330er Serie, die in allen bekannten Varianten inklusive Frachter und Luftbetankungsmaschine umgesetzt werden soll. BBS sehen vor, diesen separat und ebenfalls als Prologue-Produkt, also bereits vor Fertigstellung zum Preis von € 45,- für Kunden verfügbar zu machen und ihn analog zur A320er Serie mit Updates kontinuierlich weiterzuentwickeln. Den Originalwortlaut sowie erste Bilder des Langstreckenbusses gibt es auf der Facebook-Seite von BBS.

32 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Super! Die A330-Familie steht schon lange auf meiner Wunschliste.

habe die 320/1 von Wilco evo2 zugunsten AXE von der Platte verbannt, nur auf den “delete” der 318/319/330/340er von Wilco werde ich wohl noch lange(ewig?) warten müssen.
Allerdings: Soooo schlecht sind die Wilco fair betrachtet auch nicht: Wetter Radar und eine Form von HUD funktionieren, sie sind im FSX framerate freundlich (das ist viel wert). Die Optik des Cockpits der Wilco in jeder Einstellung kann allerdings nicht annähernd mithalten. Und dann ist da noch bei den AXE bei mehreren Virenschutzprogrammen die schon ernst zu nehmende Trojaner Warnung, siehe AXE Forum.
Das ist wohl Geschmackssache!

die sollen erst einmal den 320 auf 100% bringen – unseriös was die abziehen!

unglaublich…
Für ein Halbfertigprodukt zahlen und dann hoffen das es vollendet wird? Ich kaufe doch nicht die Rohkarosserie von einem Auto und hoffe das Stück für Stück die restlichen Teile geliefert werden. Oh schade, die Firma ging plötzlich in Konkurs. So bitte nicht. Klar ist die Entwicklung teuer und man braucht Geld, diese Form der Vorfinanzierung mache ich nicht mit.

Ich finde das nun nicht gänzlich unseriös. So haben die Entwickler erstmal auch eine Möglichkeit, etwas Geld zu verdienen. Das ist ja in der Softwareentwicklung immer ein Problem. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, das auch kontinuierlich weiter entwickelt wird. Was offensichtlich passiert. Was man da sehen kann an Bildmaterial lässt auf sehr saubere Arbeit schliessen, und früher war PSS auch mehr für die Systemtiefe bekannt. Die Leute bei Facebook zeigen sich in den Kommentaren offensichlich auch recht zufrieden. Was eher unseriös wirkt ist das was CS macht, “unsaubere” Addons, wo die Qualität nicht so 100%ig ist aber dagegen nichts gemacht wird. Das Auge mag mitfliegen, aber Systemtiefe, Framerate und Fehlerfreiheit auch. Über Airs…. muss man hier ja nichts mehr sagen.

Ich warte etwas ab, bis die Entwicklung etwas weiter gegangen ist, und auch mal ein Revier abwarten.

Gruß
Karsten

Völlig unklar was Blackbox da macht…
Die sollen erstmal den A320 auf die Reihe bekommen und dann den nächsten Bus in Angriff nehmen. Das sind Geschäftspraktiken die ich nicht nachvollziehen kann.Wenn das jetzt Mode wird (hoffentlich nicht), fliegen wir bald mit halbfertigen Flugzeugen zu halbfertigen Airports, wo man dann über die Wiese von der Piste abrollt…und die Paxe im Grünen absetzt 🙂

CaptainSim, Airsimmer und auch Wilco in ähnlicher Form haben es vorgemacht, BBS kopiert es nur.

4 Bastelbuden, um die ich einen großen Bogen mache…

“… der bekannte Airbus-A320-Prologue … ” – na da wäre “der berüchtigte” wohl zutreffender!
Als ich gerade die Meldung gelesen habe ist mir fast der Kragen geplatzt! Beim 320-“Prologue” habe ich mich nach Version 5.1 endgültig ausgeklinkt, als da immer noch keine deutlichen Verbesserungen auszumachen waren und ich den Glauben verloren habe, dass dabei noch was Anständiges herauskommt. BBS hat sich zu keinem Zeitpunkt auch nur im geringsten um die Versprechungen geschert, die sie zu Beginn so großspurig verkündet hatten – “wöchentliches Update usw…”. Und jetzt DAS! Die haben bis heute wirklich nichts – aber auch wirklich gar nichts auf die Reihe gekriegt, was einem Airbus auch nur entfernt nahe käme. Aber jetzt machen wir gleich mal noch ‘nen GROSSEN! Ja warum denn nicht gleich noch ‘nen 380er hinterherschieben. Ich hoffe nur, dass die Kunden mittlerweile ihre Lektion gelernt haben und sich nicht weiterhin von solchen Clowns veralbern lassen – ‘tschuldigung Clowns!

Ich muss mich da leider der Mehrheit der Vorredner anschliessen. Als die “Prologue” Version letzten Frühling publiziert wurde, hat man – wenn ich mich richtig erinnere – relativ vollmundig die “Extreme”-Version auf den Herbst angekündigt. Diese Ankündigung war mir schon extrem verdächtig unseriös. Die gegenwärtige Situation widerspiegelt keineswegs die ursprünglich geplante Geschäftsstrategie, sondern zeigt mir ein etwas wirres Bild. Es wird ja scheinbar fleissig weiterrentwickelt, aber man spricht inzwischen nicht mehr von der “Extreme”-Version sondern von einer weiteren “Prolog”-Stufe 0.7. Alles ein bisschen unklar und wischiwaschi. Da passt die Ankündigung der 330 durchaus ins Bild: Zwischendurch wieder mal etwas Kohle machen 🙂 Ich habe mich nach dem 5. Update ausgeklinkt und warte jetzt erst mal ab, was sich weiter ergibt. Nach jedem Update herauszufinden, ob und was sich verbessert/verschlechtert hat, ist nicht wirklich die Art von Detektivspiel, die ich von einem Payware-Produkt erwarte.

Die Xtreme Version war für September 2012 geplant und BBS sind da gegenwärtig so weit von weg, wie man nur sein kann.

Die einzige Vorhersage, die man wohl derzeit machen kann ist, dass man wohl so ab V. 0.8 dann mit dem A340 rechnen kann und sich sicherlich auch da wieder viele finden werden, die auf FB eine Jubelorgie starten werden …

Wer sich bei 0.51 ausgeklinkt hat, hat das Beste definitiv verpasst. In der Version 0.61 ist der BBS Bus sehr gut fliegbar. Das FBW ist, meiner Meinung nach, sehr gut umgesetzt, VNAV, inklusive Managed Descend, funktioniert sehr zuverlässig. Der Autopilot ist manchmal noch etwas grob, aber trotzdem zuverlässig. Auch das Außenmodell sieht jetzt richtig gut aus, und schöne Liveries gibt es auf der BBS Website zum Runterladen. Für mich die beste Unsetzung eines Airbus bis jetzt. Ich freue noch schon auf 0.7, und der A330 wird bei Erscheinen direkt auf meiner Platte landen!

Hier nochmal das statement von BBS zu dem Sachverhalt:

BlackBox Simulation – Comment regarding A330
POSTED ON OUR FACEBOOK PAGE OVER A WEEK AGO

We have noticed a few negative comments regarding the future “Airbus X’treme A330” release. This is inevitable as its been very clear to us (for a long time, and especially in FlightSim) that you “cannot please all of the people all of the time”

We felt it prudent to explain the reasons behind our decision to release “Airbus X’treme A330” Prologue in the very near future and to help alleviate any fears regarding the continued development of “Airbus X’treme A320”

Our aims are twofold and I hope this goes some way to explaining our position and strategy.

1) There is a gap in the market for a top quality Airbus A330 and we felt it good business to take the lead with this Aircraft before another FSL, Axe, BBS battle commenced. Many voices have been heard asking for this Long Haul Airbus and we decided the timing was right for us to fill this demand. The new product will be priced the same as the A320 and have the same Update strategy. The A330 Product will contain A330-200 in RR, GE and PW Versions, A330-300 with the same 3 engine types. Also the new A330-200F and MRTT Will be incuded, giving you 10 or 11 different A330’s to haul across the virtual skies.

2) “Airbus X’treme A320” is of course Unfinished and we are fully aware that our commitments to this product and its valued customers are paramount. Updates to “prologue” are still our top priority and will continue to be developed with no added delay due to A330. However…. As the commonality between the “Species” is well known, it made perfect business sense for us to combine the two and develop them together, Upgrading each as we progress. Further to this is the financial aspect. As most of you know, we are a small company of just two people and although our overheads are not high, we still need regular income to allow us to continue with development and to consider future products (as does any company) We anticipate that the release of this second Product “A330 Prologue” will bring in adequate income to facilitate our continued development of both products.

We would also like alleviate any fears of further delays in upgrades due to the additional A330 product. BBS work on the seperate and individual parts of the development (Modelling, FDE, sounds, Systems etc) and most of the modelling, sound & FDE has been completed for the A320 series. This means while the coding, of new systems and instrumentation are being developed for future Updates. The workloads in Modelling, FDE and other items have eased substantially. This has allowed adequate time for the development of the A330 without taking time from the A320 development. It makes perfect sense for us to have productivity from Both sides of the company especially if this means we can release another great and much demanded product!

Thank you .. BBS

Erinnert mich irgendwie an das “Schneeballprinzip”.

Man kann sich ja alles schönrechtfertigen!

Jaja, “There is a gap in the market for a top quality Airbus A330”

Diese “gap” betrifft nach wie vor auch den A320, den die selbe Firma wie gesagt – IN TOP QUALITÄT – für September 2012 versprochen hatte.

Leute, lasst euch doch nicht verarschen!

And the story continues …

Naja, ein Herr L.K. einer Firma die sich Simulator Laboratorium nennt, hat auf einer großen deutschen Flugsimulator-Veranstaltung versprochen, dass wir deren Airbus Ende 2012 auf der Platte haben können. Außer ein paar Fahrwerks-Detailaufnahmen und VC-Shots gab es noch nicht wirklich was zu sehen…
Ich habe eigentlich keinen Zweifel daran, dass BBS einen fertigen und komplexen Airbus für den FSX fertig stellen wird. Schließlich haben sie durch ihr FS 2002-Produkt, das damals wirklich bahnbrechend war, einiges an Erfahrung vorzuweisen.
Ich kann mich nur wiederholen: Jeder der die Prologue-Version gekauft hat, sollte die 0.61 Version installieren & testfliegen. Mehr authentisches Airbus-Feeling bringt zur Zeit, meiner Meinung nach, kein anderes Addon!

Herr L.K. knüpft dir dafür aber kein Geld ab und verkauft Beta-Versionen mit großen Versprechungen, die niemals gehalten werden.

Was hier von BBS getrieben wird ist dagegen schon dreist.

Die größere Erfahrung hat übrigens FSL mit der ConcordeX, der PSS A320 dürfte im Vergleich eher aussehen wie ein Dinosaurier.

Aber bei Airsimmer und Captainsim gibt es auch immer einige, die jedes Mal wieder hoffen, dass das Produkt endlich mal einen ausgereiften Status erreicht – wie jedes Mal vergeblich.

Stattdessen bastelt BBS schon am nächsten 50% Vogel, QED.

Zum Release-Date: Wo ist nochmal die Extreme Version vom BBS A320? 😀

@Mik75

Ich habe die aktuelle Version des BBS A32X auf dem Rechner und teile deine Meinung in keinster Weise. Da ziehe ich ja sogar noch den AXE vor, trotz der Schwächen in der vertikalen Führung.

Natürlich sind die Meinungen unterschiedlich, Mika! Und ich hoffe ja auch noch auf den “endgültigen” und “definitiven” Airbus für den FSX, aber z.Z. ist der BBS Airbus einfach am nächsten dran. Sein FBW fühlt sich für mich sehr gut und authentisch an, Managed Descents klappen bei mir inkl. Constraints, auch wenn der A/P ab und an etwas ruppig ist (am besten ca. 3-5 nm vor dem TOD den ALT Knopf drücken) und die Displays, sowie das ND mit seiner “Linienführung” empfinde ich als sehr gelungen.
Ein Airbus ist nunmal ein Airbus, und keine 737, Concorde oder ähnliches. Es muss einen Grund haben wieso wir 2013 immer noch keine tiefe und extrem komplexe Airbus-Simulation à la NGX im MSFS haben. Ich bleibe dabei, und Geschmäcker sind zum Glück ja verschieden, der BBS Airbus ist für mich (schon jetzt) ein überzeugendes Produkt das mir sehr viel Spaß bereitet.

Bist Du bei denen Betatester und hast das Ding abgesegnet – anders wäre solch eine Meinung nicht erklärbar!

Hi Wolfgang,

es gibt eben einfach ganz verschiedene Sichtweisen … ich konnte mir lange auch nicht vorstellen, dass die Produkte von Perfect Flight viele Anhänger finden.
Trotzdem sind die lange Zeit wie geschnitten Brot weg gegangen.

Ich kenne den BBS Airbus noch nicht und kann mir ergo kein Urteil erlauben.

Die Salami-Verkaufstechnik ist auch nicht mein Fall; es mag aber durchaus Kunden geben für die das in Ordnung ist. Solange genug Leute solche Angebote wahrnehmen, wird es sie geben.

Übrigens ist ein Beta-Tester nicht zwangsläufig ein Anhänger des Produktes – die Mischung macht es sicherlich, da einem Entwickler ein verklärter Blick nicht wirklich weiter hilft. Inzwischen scheinen wir aber schon so weit zu sein, dass es in der Szene schwer wird gute Beta-Tester zu finden, die auch zuverlässig testen.

Viele Grüße,
Ingo

Ingo,

ich persönlich sehe es schon als moralischen Auftrag an, unwissende Simmer darauf aufmerksam zu machen, dass sie für 45€!!! ein völlig unfertiges Stück Software einkaufen.

In Fakten sind das eine nicht mehr zeitgemäße Optik, unschöner Sound, grausame Clickspots, unglaubwürdige Werte beim “fly by numbers”, unausgereifte Systeme mit vielen Fehlern.

Das Dreisteste aber, es wurde ein fertiges ach so tolles Produkt für September 2012 versprochen. Daraufhin haben viele ihre Kaufentscheidung getroffen, weil ihnen ein Erlass für den “Xtreme” versprochen wurde. Gut, dass das Target nicht eingehalten werden konnte war zum einen klar und kann zum anderen auch passieren. Nur dann sehe ich auch mit allen Mitteln zu, dass ich das Teil so schnell wie möglich fertig bekomme und schmeiße nicht gleich das nächste unfertige Markt Produkt auf dem Markt!

Wer so was noch unterstützt ist für mich …

“ich persönlich sehe es schon als moralischen Auftrag an, unwissende Simmer darauf aufmerksam zu machen, dass sie für 45€!!! ein völlig unfertiges Stück Software einkaufen.”

auf den Punkt!

Hi Mika,

Punkt verstanden und wo liegt jetzt das Problem?

Deiner Argumentation kann ich ja an sich folgen, aber wer unterstützt jetzt die Verkaufstaktik von BBS?

Keiner – also Ende der Diskussion.

Viele Grüße,
Ingo

ich habe den BBS bus auch und bin maßlos enttäuscht. ohne probleme lässt sich durch heftige flugmanöver das fly-by-wire überlisten und die kiste damit praktisch in loopings bringen.

allein da habe ich mich ausgeklingt. alles halb fertig, schalter nur halb bedienbar. ich bin mit dem AXE zufrieden, dieser laden bekommt kein geld mehr von mir!!

Hi nochmal!
Ich bin welder Beta-Tester, noch sonstwie mit BBS verbandelt.
Ich versuche nur, losgelöst von herben Enttäuschungen mit PSS in der Vergangenheit, möglichst unbefangen, das für mich beste Airbus Addon zu finden und Spaß damit zu haben. Der AXE hat einfach zu viele Bugs die mir das Fliegen online, und/oder für eine VA schon oft vermasselt haben. Die Atmosphäre die der AXE mit seiner Grafik -außer den Displays- und den Sounds schafft, ist wirklich sehr authentisch. Der Rest ist auch hier noch sehr unfertig. Ich bin kein Profi, durfte den A320 aber schon mehrfach in Fixer Base- und 2 mal in Full Flight Simulatoren “testfliegen”.
Damit verglichen, ist der BBS-Bus nah an der (Simulator-) Realität. Einen Looping habe ich mit diesem übrigens noch nie geschafft.
Wenn ich abschließend sehe, was CS mit seiner T7 als V1.1 (!!!) und für teures Geld anpreist und dann tatsächlich hält, ist es mir ein Rätsel, warum so viele Leute diese Doftware mögen aber kein gutes Haar/Byte am BBS lassen.

…Sorry für die Tippfehler!

Aber….das System etwas in Entwicklung befindliches zu verkaufen ist nicht neu und wird schon lange praktiziert. Siehe Prosim oder PM Glascockpit Software. Und da liegen die Preise deutlich höher.
Die Anforderungen an Systemtiefe werden immer höher. Damit steigen Entwicklungszeit und somit auch die Kosten. Da ist es nicht verwunderlich, dass solche Systeme ihren Platz suchen.
Niemand würde aktuell zB bei Prosim ein fertiges Produkt erwarten, dennoch wird bei den normalen Fliegern die gleiche Systemtiefe erwartet..da will man aber ein fertiges Produkt..
Verzichtet man auf Systemtiefe – siehe CLS – bekommt man ein fertiges Produkt in kurzer Zeit.
Ich denke die Softwareentwicklung in der Flugsimulation wird sich zwangsläufig in die Verkaufspolitik BBS entwickeln.
Danny

Danny,
du sagst die Ansprüche an die Systemtiefe würden immer höher. Da hast du natürlich Recht!
Nur… Diejenigen Firmen, die wirklich gute Systemtiefe liefern, die verkaufen eben keine unfertige Software. PMDG, FSL, VRS, AccuSim, Marcel Felde – die Spitzenreiter der Systemtiefe. Sie alle verkaufen nur fertige Software.

Das System von Captain Sim und BBS etc. hat also nichts mit Systemtiefe zu tun, sondern schlicht mit dem Begehren, so viel Kohle wie möglich zu machen.

Grüsse,
Markus

Hallo Markus,

Glaub mir, jede der softwareschmieden will soviel Kohle wie möglich machen.

Kleine Firmen wie BBS haben halt nicht das Kapital wie PMDG.
Die konnen solche Projekte nicht stämmen.

Danny

Der oberste Lehrsatz der Betriebswirtschaftslehre lautet: Eine Unternehmung ist kein Sozialamt. Ich denke das hier viele Softwareschmieden im Bereich Flusi hier Hobby und Beruf(ung) versuchen zu verschmelzen um die Interessen der Community und natürlich auch ihre eigenen Ziele umzusetzen. Leider(!) geht diese Rechnung für viele nicht auf und sie müssen zu zumeist sonderbar anmutenden Finanzierungsmodellen greifen um in der Entwicklung weiter(!)zukommen. Das ist mein Fazit aus dieser hier geführten Diskussion. Natürlich ist es Sch… wenn man zunächst absolut unfertiges Produkt angeboten bekommt, wenn es dann aber wirklich fertigstellt wird ist so eine Vorfinanzierung möglicherweise sinnvoll, im eigene Interesse. Früher, als die Ansprüche insbesondere an die Systemtiefe, noch nicht so groß waren war jede Veröffentlichung “einfach toll”.
Heute wird ein Produkt schon verteufelt wenn die Turbinendrehzahl im Sinkflug um ca. 10% der realen Drehzahl abweicht. Und das bei einem Produkt das lächerliche 40 Euro kostet. Bei einem Kaufpreis von 4000 Euro würde ich da vielleicht noch mitgehen.
Bezauberndes Wochende.

O.K. – das ist alles gut und schön – wenn das von Anfang an so klipp und klar kommuniziert wird, dann hätte ich wohl auch kein Problem damit. Dann könnte ich mich darauf einstellen und mir vorher überlegen, ob ich das SO möchte! Aber den Leuten/Kunden, das ‘blaue vom Himmel’ zu versprechen und einfach nichts davon zu halten, ist eine ganz andere Sache – da fühlt man sich zu recht veralbert! Und wenn ich als Entwickler weiß, dass ich doch sehr begrenzte Ressourcen habe, dann nehme ich mir vielleicht besser ein weniger ambitioniertes Projekt vor, das ich auch ‘stemmen’ kann! Und dann noch anzufangen herumzujammern, dass man doch so völlig überlastet sei, ist einfach nur noch dreist – das braucht mich als zahlender Kunde schlicht nicht zu interessieren – Punkt. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass das bei BBS nur zwei ‘Hanseln’ sind, hätte ich sicherlich die Finger davon gelassen. Denn man braucht auch als Nicht-Developer nicht allzuviel Fantasie – nach all den mehr oder weniger gescheiterten Airbus Projekten – sich vorzustellen was da auf einen zukommt. – Tom

Die Diskussion dreht sich hier partiell im Kreis.

Natürlich steigen die Ansprüche der Simmer und das nicht nur auf auf der Ebene der Systeme. Dafür zahlt der Anwender ja auch entsprechend mehr und sollte auch eine entsprechende Wartezeit im Kauf nehmen. Das sich das lohnt, haben PMDG ja zuletzt erst mit der NGX bewiesen. Analoges kann man ja auch bei Umsetzung von Flughäfen sehen, wo man zum Teil mittlerweile auch den dreifachen Preis hinblättern darf.

Natürlich ist ein Unternehmen kein Sozialamt! Die Developer sollen ja auch für ihre Arbeit entlohnt werden. Man sollte nur tunlichst zwischen Abzockern (dazu zähle ich , CS und BBS bspw.) unterscheiden und denen, die auch das abliefern, was sie versprechen. Keiner dieser Schmieden, die bereits mit Alpha-Versionen auf dem Markt gehen, konnten bisher ihre Versprechen einhalten! Die Captain SIM 757 ist auch heute – Jahre nach der Release – noch massiv verbuggt.

BBS steuern genau dasselbe Schicksal an. Versprochen wurde der ultimative Bus für September 2012. Das sollte (nach BBS HP) beinhalten eine komplette Trennung der Systeme CPT/FO, jeder Knopf sollte funktionieren, Terrain ND, Wetter Radar (obwohl das relativ sinnfrei im FSX ist), Umsetzung aller Protections, das neue Cockpit Layout, Failure-Simulation und und und …
Die Realität März 2013. BBS sind immer noch mit dem Bugfixes der initialen Release beschäftigt, keine der oben genannten Funktionen wurde auch nur im Ansatz angegangen! Ich verstehe, dass BBS mit ihrem Zwei-Mann-Betrieb nur sehr begrenzte Möglichkeiten haben. Nur sollte man die dann auch realistisch einschätzen und nicht damit kompensieren, dass man nicht einzuhaltende Targets auf die Agenda setzt.Insbesondere BBS sind ja auch alles andere als Neulinge im FS Geschäft!

Das PMDG heute an anderer Stelle stehen als BBS hat ja seinen Grund. Als Basis-Variable ist hier sicherlich die Intelligenz zu nennen, die ihren Ausdruck findet in Qualität, Marktantizipation, Beständigkeit, Glaubhaftigkeit und vieles mehr…