Neues aus der Outerra-Welt

…und wieder einmal ein Video aus Outerra, einer Rendering-Engine für Planeten. Outerra beinhaltet auch eine Physik-Engine, mit der beispielsweise Flugzeuge fliegen können oder sich Fahrzeuge bewegen können. Wir berichteten in der Vergangenheit mehrfach… Wer weiß – vielleicht wird Outerra ja einmal die Plattform für einen ganz neuen Flugsimulator werden?

Über den obigen Link könnt Ihr Euch eine Demo von Outerra herunterladen. Es sei aber erwähnt, dass es sich noch um eine Alpha-Version handelt.

10 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Unterstützung durch die Community ist der Schlüssel.

Durch einen Kauf der Alpha-Version oder auch durch die Registrierung im Forum von Outerra und einem Votum (siehe Link unten) für Flugsimulation könnte man dies unterstützen. Ich bin bereits seit einiger Zeit dabei und fliege mit meiner Cessna in dieser tollen Landschaft. TrackIR-Unterstützung soll per Plugin demnächst dazukommen. Auch Oculus Rift Unterstützung wird es geben.

http://www.outerra.com/forum/index.php?topic=840.msg16752#msg16752

.. Irgendwer hat doch mal geschrieben, dass Outerra eine Ein- oder Zweimannbude ist.
Der fertigstellungsgrad betrage gerade mal 20% oder so…
Auf jeden Fall weit weg vom Ziel…
Ist halt alles schwierig ohne einen Softwareriesen wie Microsoft..

Mich würde mal interessieren was RSR von PMDG eigentlich mit seiner kryptischen (Interview) Bemerkung gemeint hat: ” … in (ca.) 5 Jahren werden wir froh sein, dass sich Microsoft aus der Flugsimulation zurückgezogen hat …” (frei übersetzt). Auf einen schon vorhandenen FSimulator (bspw. X-Plane) kann er sich dabei doch wohl kaum bezogen haben, sonst hätte er doch etwas mehr dazu ‘rausgelassen’? Und zu P3D hat er ja, wegen der Lizensierung, eine festgefügte – ablehnende – Meinung. Bleiben da nicht nur noch Outerra oder (vielleicht) AeroFly übrig? Mich verwundert auch, dass darüber kaum irgendwo diskutiert wird. Na, vielleicht sagt er ja dieses Wochenende in Wichita auf der AVSIM FANCOM etwas erhellendes dazu ?!?

Das habe ich auch gesehen, die Aussage versteckt sich aber in einem 1-stündigen Interview, sodass kaum jemand darauf gestoßen ist.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BRmjmP4Q8GY

Es scheint sich tastächlich um den “unbekannten großen Dritten” zu handeln.

Auf der FANCON will RSR einen Vortrag halten, unter anderem zum Thema “Zukunft unseres Hobbies”, es soll davon auch eine Videoaufzeichnung/Livestream geben.

Der interessante Part kommt bei 23 Minuten.

Ja genau, ich habe das aus diesem Video – Flight For Tony – Robert Randazzo of PMDG – . Ich hatte mir das in voller Länge reingezogen, da sind auch noch andere AHAs drinne, wie bspw. dass er (RSR) nicht definitiv einen Airbus von PMDG ausgeschlossen hat. 😀
Auf AVSIM (im PMDG-Algem.-Forum) gab es jetzt schon länger einen Thread, auf dem RSR die User gefragt hat, was er denn in seiner Rede auf der FANCON so alles thematisieren sollte, wobei die meisten wohl wissen wollen wohin die Reise in der Flusi-Welt in Zukunft hingeht. Und er hat auch schon mal angekündigt, dass es auch eine Überraschung geben soll. 😀 Das kann sich allerdings auch auf einen der bevorstehenden PMDG-Releases (777/DC6/747-400V2) bezogen haben. Ich hoffe nur, dass das jemand aufnimmt und ‘zeitnah’ bei YouTube reinstellt. Tom

Hallo es wäre toll wenn sich etwas bewegen würde ich
bin der Meinung das der P3D nicht die Lösung ist alleine
schon wegen dem AES Mangel 🙂 was meint Ihr wird MS
irgendwann wieder einen Flightsim machen?

LG
Kai

Um mal zum Thema zurück zu kommen – die MiG-29 ist jetzt in der neuen Outerra-Version vorhanden. Macht Spaß damit zu fliegen.

nach so vielen jahren immer noch nur eine sehr unvollständige demo, ohne wolken, ohne gebäude, airports, jahreszeiten, ohne flugmodell etc, das wird bei dem schneckentempo wohl noch viele jahre so weitergehen. schade, schade. echten flugschein machen geht schneller.

@hilfinger
Ich muss dir da (leider) beipflichten. Ich verfolge Outerra seit Jahren, aber leider sind die Evolutionsschritte nur sehr klein – wohl eben weil es mehr oder weniger ein Einmann-Produkt ist. Im Moment fehlen auch immer noch irgendwelche landclass-ähnliche Terrain-Unterscheidungen sowie jegliches Wasser, sofern es sich nicht um die Weltmeere handelt. Einzelne Gebäude gibt es zwar und man kann sich mit dem Strassen-Editor auch Flugplätze “basteln”, aber es bleibt leider immer noch alles sehr rudimentär. Wirklich schade! Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf, dass es vielleicht doch noch mal was wird. Man darf nicht vergessen, dass Outerra eigentlich “nur” eine Rendering Engine ist. Das “Zugemüse” zu einem richtigen Simulator ist nur rudimentär vorhanden (Anteworld).