MegaSceneryEarth 2.0 bringt eine Fototapete für Deutschland!

MEGASceneryEarth_DeutschlandMegaSceneryEarth 2.0 – Germany heißt das neue Werk von PC-Aviator. Es sind 3 Regionen verfügbar, mit denen ganz Deutschland abgedeckt wird. War Landclass etwa gestern?

Sicher hatten sich einige Simmer gerade mit dem Gedanken angefreundet, die gute fotorealistische Szenerie zu Gunsten von FTX Global der Vergangenheit angehören zu lassen. Da bringt PC-Aviator nun eine neue Fotoszenerie für Deutschland auf den Markt.

Verfügbar sind 3 Teile (Nord, Mitte und Süd – je ca. 26 GB Download) sowie das “Complete”-Bundle (79,1 GB Download) bei dem sich einige Euros sparen lassen.

Anders als bei bestehenden Mitbewerbsprodukten “VFR Germany” und “Deutschland X” ist bei MegaSceneryEarth kein Autogen enthalten. Eine Fototapete eben, die mit Extra Autogen anderer Hersteller wie openVFR Germany aufgewertet werden kann.

Kaufen kann man MegaSceneryEarth Germany derzeit direkt auf der Webseite des Publishers für 39,95 USD je Teil oder komplett für 99,95 USD (Downloadpreise).

Wie sind Eure Erfahrungen? Schreibt es in die Kommentare! ;O)

12 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Nun ja, so etwas sensationell Neues sind ja jetzt Phototapeten nicht, oder? 😀 Sie stehen und fallen immer noch mit der meistens uneinheitlichen Farbgebung. Ich habe damas die Schweizer Phototapete von MSE gekauft und wurde extrem enttäuscht. Vielleicht ist es bei Deutschland besser? Und eben: Keine Jahreszeiten (würde – vorausgesetzt überhaupt erhältlich – die Datenmenge um mindestens das Doppelte erhöhen). Keine Nachttexturen, da muss mit andern Mitteln nachgeholfen werden, kein Autogen etc. MSE hat sich wohl auch aus gutem Grund nicht getraut, die Original 0.5m/Pixel zu verwenden, sondern “resampled” sie auf 1m/Pixel. Sonst würden halt dann plötzlich 320 GB daraus…

Aber es ist halt schon so: Eine gute Fototapete ist durch nichts zu ersetzen. Die Frage ist nur, ob man sie wirklich braucht. Für reine VFR-Fliegerei bestimmt, aber dann nur mit entsprechend gutem Autogen. Ab FL100 verliert die Tapete jedoch ihren Reiz und wird trotz Mipmapping nur noch zum Speicherfesser… 🙂

Gibt es im FSX nicht die Möglichkeit, auf eine Fototapete zusätzliche OSM (OpenStreetMap)-Szenerien zu legen (so ähnlich wie bei X-Plane mit World2X-Plane)? Das wäre doch eine sehr gute Lösung, weil dann sogar die Häusergrundrisse und oft auch -höhen realistisch wären.

das stimt, MSE hat keine gute farben nach meine erfahrung. in besonderes mit autogen a la openVFR und ftc global texturen merkt man die extrem grune farben.

Eine wirklich gelungene Entwicklung! Wenn auch nicht ganz überraschend, wenn man bedenkt, dass die Jungs bei Portugal und Irland bereits Zugriff auf eine kommerzielle Datenbasis an Luftbildern hatten, welche auch Deutschland enthält. Leider ist es uns nicht gelungen, mit vermutlich demselben Anbieter vor einiger Zeit eine Einigung zu erzielen, da der LimeSim/Aerosoft Anspruch immer der war, eine Komplettszenerie zu erstellen. Sprich mit Autogen-Bäumen, Autogen-Häusern, Höhendaten, händisch korrigierten Flugplätzen, VFR-Objekten etc…
Hier hätte man sämtliche Daten neben der Fototapete umsonst anbieten/erstellen müssen, sprich hätte unterm Strich noch Geld drauf gelegt.

Schade, dass die Entwicklung hiermit nun einen Schritt weiter in die Einzel-Addons für jeden Layer der Szenerie übergeht. Ein Addon für die Luftbilder, eines für’s Autogen, eines für die VFR-Objekte, eines für’s Mesh und so weiter… Weg vom “All inklusive Addon”.

Die Luftbilder von Mega Scenery sind natürlich etwas neuer und schöner, als die der VFR Germany, da seit deren Release bereits einige Tage ins Land gegangen sind. Allerdings sollte es technisch möglich sein, die 3D-Elemente der VFR Germany mit den Luftbildern der Mega Scenery zu kombinieren. Hierfür müssen lediglich die sämtliche Daten der entsprechenden VFR Germany in den Ordner der entsprechenden Mega Scenery (oder umgekehrt) kopiert werden. Da sich die Regionen nicht gleich überlappen, könnte man evtl. alles in einen Gesamtordner für alle Regionen schieben, welcher dann in der Szeneriebibliothek angemeldet wird.
Wichtig ist, dass hierbei die rein “numerischen” BGLs der VFR Germany herausgenommen werden (in diesen liegen die alten Luftbilder).

Das Ganze jedoch auf eine Gefahr und ohne Gewährleistung meinerseits. Freiwillige vor. 😉
Ein zu erwartender Nebeneffekt bei der Zusammenführung beider Szenerien wäre, dass 3D-Brücken, die in der VFR Germany aus dem Luftbild retuschiert wurden, in der Mega Scenery wieder vorhanden sind (wie z.B. die Rheinbrücken in dem Screenshot von Düsseldorf weiter oben). Weitere Nebenerscheinungen sind natürlich nicht auszuschließen.

Grüße
Sascha

Hallo Sascha! Arbeiten Sie ja zur Zeit an neue Projekt neue VFR-Germany serie? Bitte erzähl mal darüber mehr ! 🙂 Was gibt es Neugikeit und wann wird neue VFR-Germany erscheinen?

Hallo Sascha, ich würde mich als Versuchskaninchen anbieten. Die VFR Germany habe ich, die Megascenery habe ich eben bestellt. Download ist in der Hightech-Stadt Jena leider (noch) nicht praktikabel, also muss ich ein paar Wochen auf die DVDs per Schneckenpost warten. Die Idee, beide zu kombinieren, finde ich jedenfalls interessant, bei der reinen platten Megascenery wird es für mich als VFR-Flieger jedenfalls nicht bleiben.

Dass ein Komplettprodukt für Deutschland offenbar in weite Ferne gerückt ist, ist wirklich schade.

Beste Grüße, Michael

@Sascha: Das funktioniert leider nicht. Ich habe das Autogen gemäß Deiner Anleitung in 4 Unterordner kopiert und zusammen mit Mega Scenery Earth Germany in der Sceneriekonfiguration angemeldet. Das Autogen erscheint allerdings nicht auf der Fototapete… Schade. Da muss mal wohl ohne fliegen oder auf openVFR Autogen setzen…

Mein Rat ist: MegaScenery Germany oder VFR Germany 1 kaufen und dann mit dem “NRW-Autogen”+ Hessen ausstatten, besser geht es nicht für die VFR-Fliegerei.

Schade, dass keine Winter.- und Nachtvariation enthalten sind, trotzdem lassen die Screenshots Gutes erwarten.

Ich kann nur für den Part “Gemany Central” sprechen. Daher eine Art Minirezension:

Was gleich auffällt, ist dass die Fotoszenerie aus Segmenten von Luftbildern sehr verschiedener Güte und ganz unterschiedlicher Aufnahmezeitpunkte zusammengesetzt ist. Das ist nicht (immer) ein Mangel an Qualität, wie ich mit den folgenen Kommentaren kurz zeigen möchte:
– Beispielsweise über der Altstadt von Dresden hat es Wolkenfelder auf dem Luftbild, die es aussehen lassen, als befände man sich im tiefsten Winter. Reizvoll (also unter dem Punkt “Katastrophentourismus”) ist eine riesige Überschwemmungsfläche an der Elbe. Das macht es für meinen Geschmack sehr real. Offenbar stammt das Luftbild für dieses Segment gerade aus der Zeit der größeren Flut.

– In der Region Leipzig/ Halle sieht man deutlich, wie die Tapete aus einzelnen Segmenten verschiedenen Datums zusammengesetzt sind. Die Farbgebung der Felder und Wasserflächen (übrigens keine Wasserfläche auf den größeren Flüssen, weder hier [Saale] noch östlich [Elbe] – das eine der größten Schwächen dieser Szenerie; Seen scheinen hingegen eingearbeitet) ist auf kleinen Raum ausgesprochen unterschiedlich. Ich persönlich finde, diese “Uneinheitlichkeit” und dadurch kreierte Unruhe in der Farbgebung wirkt realer und plastischer als die VFR Germany, die ich auch installiert habe.

Man sieht also, das Produkt hat sowohl Stärken als auch Schwächen. Was offenbar fehlt, ist die Qualitätskontrolle. Riesige Wolkenflächen in Flughafennähe hätte auch einer amerikanischen Firma auffallen können, wenn man sich einfach mal stichprobenweise an die 12 größten Flughäfen des Landes gesetzt & Vogelperspektive für 2 Minuten angeschaut hätte. Mir leuchtet ein, dass man “manuell” schwieriger das Wolkenfeld im Luftbild bei einem kleinen Flughafen findet, aber mindestens in der Umgebung der größeren hätte es bei einer Stichprobe auffallen können. Aber vielleicht hieß der Einführungspreis auch, dass der Kunde – wie leider immer öfter üblich – als so eine Art zahlender Betatester fungiert 😀

Vielleicht hiflt das ja anderen Interessierten bei der Kaufentscheidungsfindung. Ich hätte auch ein Bild gepostet, weiß aber gerade nicht wie das geht.

Ich persönlich verwende übrigens folgendes Setup für Deutschland:
(Flughafenszenerien on top, dann)
oberster Layer: UT Europe
mittlerer Layer: MegaScenery Earth Germany/ VFR Germany (wird vermutlich trotz der Mängel zunehmend durch die MSE Germany ersetzt, die Luftbilder sind einfach aktueller und schärfer)
unterer Layer: FS Altitude Western Europe

Damit habe ich, beim Überflug ab FL160 die Phototapete der FSAltitude und sobald ich tiefer bin das Material der MSE/ VFR Germany und dann kurz vorm Aufsetzen die Flughafenszenerien. Autogen habe ich nur Straßen, Stadien, markante Gebäude, Windräder, jedoch nicht diese Häuschen und die Bäume habe ich auch nicht aktiviert.

Grüße
flegmon

Ich möchte bei der Gelegenheit an das geniale Freeware-Tool Maps2Bgl_X erinnern,
mit dem man selber relativ einfach Luftbildszenerien erstellen kann.
Und man kann sich selbst die Bilder entweder bei Bing-Maps oder bei Google Earth
aussuchen,je nachdem welche einem mehr zusagen oder jahreszeitlich passen.

Und das ganze eben umsonst!

Grüße, J.P.

Maps2Bgl_X Nun, ja. Tolles Tool, man muss aber auch sagen, es wird nicht mehr supportet wird und die Downloads werden duch beide Anbieter bei größeren Gebieten eingeschränkt. Danach darf man lange warten, bis man wieder Luftbilder laden darf.
Außerdem habe ich auch schon bei kleinsten Gebieten Out-Of-Memory Fehler gehabt. Warum auch immer, logisch erklärbar waren die nicht. Dann lieber selbst den Weg gehen, den LM auf der prepar3d Webseite beschrieben hat. Die Quelldaten gibt es dann aber auch wieder nur für Nordamerika.
Ist alles nicht ganz so einfach. 🙂

MegaSceneryEarth hat mir von Anfang an nicht so toll gefallen. Mag sein, dass die Auflösung besser geworden ist. Aber wenn ich die Bergschatten sehe… Hier wird halt auch einfach nur durch die Regionen durchkompiliert. Ohne große Nachbearbeitung.
Aber besser als nichts.

Nachdem ich wie schon einer meiner Vorredner schlechte Erfahrungen mit MSE2 Switzerland gemacht hatte, wollte ich mir eigentlich keine Szenerien von dem Anbieter kaufen. Dann bin ich aber mit einem Discount gelockt worden (Begründung: Sie leben ja da) und die Photos sahen auch recht gut aus.

gestern hatte ich mir den Norden heruntergeladen, heute ist der Mittelteil dran. Mein erster Flug startete westl. von Wilhelmshaven Richtung Westen. Enttäuscht war ich von der stark grünlichen Einfärbung der Szenerie. Weiter nach Wedsten wurde es dann auf einmal besser, na ja. Die Schärfe der Texturen sind gut, aber diese unterschiedlichen Farben der einzelnen Kacheln sind echt nervig. Danach ging es von Hamburg immer schön die Elbe runter. Leider tauchen ein Teil der Elbe-Inseln und der Ufer mit FSX Default-Szenerie auf. Das bekommen andere Anbieter wie VFR France wesentlich besser hin. An der Nordsee die üblichen MSE2 Schwächen mit dem “Water Masking” Das ist in den entsprechenden Avsim Foren schon x-mal bemängelt worden, aber sie kriegen das scheinbar nicht hin.

Mal gespannt, wie die Mitte und der Süden rüberkommt. Große Hoffnungen mache ich mir aber nicht. Unverständlich ist auch der Hinweis, dass MSE2 Germany nicht mit FTX Global kompatibel ist. Ich hbe mein FTX Global nicht deaktiviert und sah eigentlich keine Einschränkungen, da es unterhalb installiert ist und mit dem Autogen nicht durchscheint.

Das war dann wohl mein letzter Kauf von MSE2 Szenerien, egal was man mir in Zukunft für einen Discount einräumt.