Neben ASN und REX…

opusfsi… gibt es eine aktive Gemeinde der OpusFSX Nutzern. OpusFSX vereint dabei ein Wetterprogramm (ähnlich zu ASN), ein Kameraprogramm sowie die Möglichkeit, mittels dem integrierten Programm “Live View” mehrere Bildschirme, welche via Netzwerk verbunden sind, gleichzeitig zu nutzen.
Vorgestern erschien der OpusFSX Nachfolger OpusFSI.

Neu sind unter anderem eine Verbesserung des “Live Weather Assistant” (LWA), welcher Euch grafisch die aktuelle Wetterlage noch besser näher bringen soll, eine Verbesserung der Wolkendarstellung, sanftere Wetterübergänge nach Wetterupdates sowie Verbesserungen beim Arbeiten mit dem integrierten Kameraprogramm.
OpusFSI gibt es wie gewohnt auf der Herstellerseite zu einem Preis von 49,95$ für Neukunden bzw. 24,95$ für Kunden, die bereits OpusFSX ihr Eigen nennen.

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ich habe OpusFSX lange und gerne genutzt. Die Wetterdarstellung ist wirklich klasse. Allerdings waren die ständigen und völlig abrupten Wetterwechsel irgendwann nicht mehr tolerabel. Speziell nach der Veröffentlichung von ASN, das mich mittlerweile voll und ganz überzeugt hat. Zumal mehr und mehr Addons auf das ASN Wetterradar zurückgreifen – was klasse ist.

Auf der Opus Homepage konnte ich außerdem nicht genau erkennen was OpusFSI nun besser machen soll als OpusFSX. “Enhanced Live Weather Engine” ist viel zu schwammig um nun nochmal $25 auf den Tisch zu legen.

Ach ja, die Preise auf der Homepage sind in Dollar und nicht in Euro 🙂

Kann ich nur bestätigen. Selbst der eigentlich ausgezeichnete Support konnte das Windproblem nicht lösen. Entweder konnte oder wollte man es nicht in den Griff bekommen, und das über Monate. Dazu kamen noch ständig aufpoppende Wolken, jedes Wetterupdate hat sich im Sim sofort bemerkbar gemacht. Die “Wetterkarten” waren auch ein Witz. Auch nicht besonders hilfreich waren häufige Bemerkungen des Entwicklers in Richtung Hifisim, verschiedenste Dinge von OpusFSX “kopiert” zu haben.
Wenn man es selbst nicht besser kann, helfen anscheinend nur noch Sticheleien…

Die Wetterengine von Opus taugt im Vergleich zu ASN und FSGRW absolut nicht. Umso unverständlicher, dass sie die Kamerafunktionalität nicht separat verkaufen. Die würde ich durchaus gerne kaufen. Aber ich will keine schrottige Wetterengine dazu, weil ich schon ASN habe.

Ich nutze Opus seit dem ersten Release und bin damit immer noch sehr zufrieden!

Das Opus primär mit einem Wettertool in Verbindung gebracht wird, finde ich befremdlich und zumindest teilweise am Thema vorbei. Opus nutze ich seit dem ersten Release zur Darstellung des FSX auf mehreren Monitoren in einem Netzwerk. Im Gegensatz zu anderen entsprechenden Tools (Freeware wie Payware) ist OpusFSX leistungsstark und für den Normalonutzer intuitiv bedienbar. Was mich auch überzeugt hat, dass die Entwickler damals immer wieder neue Releases herausgebracht haben, nicht um Bugs zu beseitigen, sondern mit neuen Features. Und das alles für Lau ….

Was ich bei Opus weiterhin interessant finde ist die Wettersynchronisation und die Synchronisation des AI-Verkehr (ist die bereits umgesetzt?), wenn man – wie ich – aus Performancegründen mehrere Rechner für den FSX nutzt.

Die Wetterengine habe ich nie ernst genommen und auch keine Erwartungen daran gehegt. Was ich negativ anzumerken habe ist, dass Opus zwischenzeitlich sehr aufgebäht ist, mit Funktionien, die zumindest ich bisher nie vermisst habe.

Wer Opus FSX mit ASN oder REX vergleicht hat glaube ich etwas nicht verstanden. OpusFSX wird nie ASN, REX oder gar FSGRW erreichen, dass war meine ich auch nie die Absicht der Entwickler. Ich selber nutze mehrere Wettertools wie REX und RealWx und auch Opus. Da ich meist statisches Wetter nutze stören mich die oben beschriebenen Efekte nicht. Wesentlicherr Vorteil beim Wetter ist, dass auf allen Monitoren/Rechnern das gleiche Wetter dargestellt wird. Mit einem Trick gehts auch mit RealWX.

“Wer Opus FSX mit ASN oder REX vergleicht hat glaube ich etwas nicht verstanden. OpusFSX wird nie ASN, REX oder gar FSGRW erreichen, dass war meine ich auch nie die Absicht der Entwickler.”

Öhm:
“Live Weather Engine uses live or historic METAR data to give instant realistic and detailed weather updates and perfect weather synchronization across all networked systems.”
“Live detailed weather – horizon to horizon
Accurate weather throughout your flight
We are the innovators don’t settle for 2nd best ”

Zumindest denke ich, ansatzweise, gaaaanz, gaaaanz versteckt auf der OPUS Seite erkennen zu können, dass sie das sehr wohl als Wetterengine verkaufen – diese quasi erfunden haben.

Hallo Günter S.,
aus heutiger Sicht betrachtet muss ich Dir Recht geben.
Die von Dir genannten Funktionen sind jedoch erst über die Jahre nach und nach eingebaut wurden.

Bei den ersten Releases war OpusFSX nichts anderes als WidevieW, ( Link http://www.wideview.it/ ) zur Einbindung mehrere FSX-Rechner in einem Netzwerk, Darstellung der Scenery auf mehreren Monitoren. (Beim Wetter gab es nur die Möglichkeit
dieses auf allen Rechnern/Monitoren zu synchonisiren. Funktion Sync On/Off – nicht mehr!)
Nur für diese Aufgabe – die genial gelöst wurde und von niemanden bisher annähernd erreicht wurde – habe ich mir das Produkt damals angeschafft und nutze es bis heute.

Es gibt aber auch noch andere Features als Wetter. OpusFSX hat auch Funktionen eingebaut, die man damals schon nur von Produkten wie z.B. A2A Accufeel oder FSPS SimPhysics X kennt. Habe ich nie verstanden, was das soll …

Für mich ist OpusFSX über die Jahre von einem genialen, einfach zu bedienenden Nischenprodukt (Multi-PC, Multi-Monitor) zu einem Gemischtwarenladen mutiert.
Das möge jeder für sich bewerten …

Das wäre doch in etwa so, als wenn sich Orbx anschicken würde PMDG konkurrenz zu machen.