Nacht über den Wassern – B314 Flugboot fliegt mit P3D noch besser

Wer Ken Follets Buch gelesen hat, kennt das berühmte Flugboot Boeing B314. Ab 1939 hatte es eine relativ kurze Karriere, die 1946 durch die Einführung von Flugzeugen wie der DC-4 und der Lockheed Constellation schon wieder endete.

Damals war Navigation noch eine Herausforderung und eine Reise mit dem Clipper von Southampton nach New York dauerte bis zu 24 Stunden. Dafür konnten die Sitze in der der edel ausgestatteten Kabine in bis zu 40 Betten umgewandelt werden.

Die Entwickler von PILOT´S haben den Luxusflieger schon Anfang des Jahres auf Prepar3D4/5 mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Jetzt ist der Clipper in einer Basic und in einer Pro Version erhältlich. Das virtuelle Cockpit spiegelt die damals noch sehr anspruchsvolle Fliegerei und Navigation wieder. Die Arbeitsplätze der Piloten, des Funkers und des Navigators strotzen vor analogen Instrumenten. In der Basic Version ist das Handling des Fliegers nun erheblich vereinfacht.

Wer sich dieser Herausforderung stellen will, kann das Basis Produkt bei simMarket für gute 35 Euro erwerben. Für die echten Liebhaber gibt es für 83 Euro die aufgebohrte Pro Version. Dann müssen nur noch 1,7 GB heruntergeladen werden und das Abenteuer kann losgehen.

Features:

  •  Basic level concept (“load and fly”), below are some of the many and unique features
  •  Complete Virtual Cockpit featuring accurately simulated Navigation and Radio Room
  • Sperry Type A Gyropilot (full functions Professional Version only)
  • Authentic and realistic gauges
  • Prototypes included (Single-Fin, Twin-Fin)
  • Custom Sound Package by ArezOne-Aviation Soundstudios
  •  Mooring lights and lines
  • Authentic colour matching and simulated original materials
  •  Simulated Shore Power when the B314 is moored
  • 4k Textures
  • Comprehensive manuals about aircraft history, functions and Gyropilot
  • Navigation aids to feed the Gyropilot for transocean navigation
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Der Sound und das Außermodell sind schick (wie bei dem Vorgänger) aber das ganze ist nicht mehr zeitgemäß und zu teuer. Hatte sie schon in der FS9 Version – ein paar Runden damit geflogen und dann nie mehr angerührt und irgendwann deinstalliert….