30 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

hübsch sieht es ja aus. leider ist flight ja mainstream ware……nichts für den wirklich sim enthusiasten.

Bitte nicht wieder mit diesen süffisanten Sticheleien diese unsägliche Diskussion anstossen, bitte! 😉

Ja, es sieht hübsch aus, hat aber nichts mit Mainstream zu tun, wenn es uns Enthusiasten nicht genügt! Es fehlt einfach die Hälfte, abgesehen vom Rest der Welt!

Ich würde so eine Grafik auch lieber haben …

Hätte mal gerne gewust, wer Flight überhaupt benutzt? Bei mir ist es sofort wieder von der Festplatte verschwunden.Optik alleine nutzt nichts.

Ich auch, wieso?

Flieg in FLIGHT mal auf einem der kleinen Plätze in Hawaii ne Platzrunde. Mal sehen wie lange Du brauchst den Startplatz wiederzufinden. Im Gegensatz zum Default FSX ist das nämlich nicht ganz so einfach. 😉

Gruss
Börries

Ich! Warum? 🙂

Laut MS hat Flight seit Veröffentlichung mehr Nutzer als der FSX.
Die DLC`s verkaufen sich angeblich doppelt so gut wie geplant. Wobei sie nicht sagten von welchen zahlen die ausgehen.
Aktuell ist Flight immer noch auf Platz 5 der meist gespieleten Spiele unter Games for Windows Live.
Sogar bei Steam war es in den ersten 3 Wochen unter den Top 10!

Auch Interessant:
Ursprünglich war ESP II bzw. FSXI in Entwicklung. Aber das Projekt wurde bekanntermaßen auf Eis gelegt.
Flight wurde aus dem nicht fertigen FSXI entwicklet. Da nicht mehr so viel Resourcen vom Managment freigegeben worden sind, entschied man sich Flight als “casual game” anstatt als Sim rauszubringen.

Ich hoffe ja immer noch das aus Flight ein Sim wird, bzw. FSXI(I) insgeheim entwickelt wird.

Man kann also sagen das MS sein Ziel erreicht hat: Mehr User zu finden die “Flug(simulatoren)spiele” benutzen.
Das dabei die Simmer aussen vor bleiben ist angesichts der Zahlen wohl egal, bzw. fällt nicht so sehr ins Gewicht. Denn Simmer sind halt immer noch eine Minderheit.

Ich persönliche finde den Flight gar nicht so schlecht. Grafisch nicht up-to date, aber hält mit einigen Payware Add-ons locker mit.
Der große Vorteil für mich: Nicht ständig auf der Jagd nach guten Add-On`s sein zu müssen. Nicht ständig die config zu tweaken bis es akzeptabel läuft.
Einfach anschmeißen und losfliegen, das bei angenhemer Grafik und ruckelfrei.
Zusätzlich ist die Flugphysik wesentlich besser als im FSX oder anderen.

Heini: Hast du Aktien von Flight? Anderst kann ich mir das nicht erklären…

Was denn?
Du meinst woher ich die Informationen habe?
Mehrmals die Woche sind die Entwickler bzw. PR Manager im Chat auf Steam.
Dort kann man manchmal das ein oder andere aus den Leuten rauskitzeln. Viel wird auch im Beta Forum preisgegeben, aber nie “offiziell”.

Heimi: Ich meine ob dui Aktien von Flight/Microsoft hast, weil du so viel positives über Flight sagst. Ich hatte das “Glück” als Beta Tester ausgewählt zu werden. Nach kurzer Zeit probierte ich das ganze wieder zu deinstallieren, was aus mir unbekannten Gründen nicht mehr geht. Aufjedenfall habe ich nichts Positives gesehen. Alles nochmal aufzuzählen brauche ich ja nicht, wurde genügend in vielen Foren erwähnt…

Ist ne Einstellungssache.
Ich habe am Anfang auch gedacht: “Ach du scheiße, was ein Mist.”
Bin dann aber über meinen Schatten gesprungen und hab weiter gemacht. Dann erkennt man was der Flight alles besser kann als der FSX. Es fehlt halt nur einiges zum Sim a`la FSX.

Das bedeutet nicht das der Flight schlecht ist. Fehlt halt wie gesagt nur einiges.
Man darf nicht den Fehler machen es mit dem FSX zu vergleichen. man muss es für das nehmen was es ist. Ein Flugspiel das aussieht wie ein unfertiger Flugsimulator. Wenn man das akzeptiert und ihn benutzt sieht man das man auch damit Spaß haben kann.

Und damit bin ich nicht allein. Fast jeden abend treff ich Leute die das genauso sehen und dann fliegen wir zusammen ne Runde.

Der Flight ist für mich nur ein Spiel und kein Simulator.Ohne gute Add-Ons ist auch ein Simulator mist – denn sie sind das Salz in der Suppe. Was währe der Simulator ohne PMDG , Level D oder Aerosoft sowie die anden guten alle.

Eins kann kein Flight-Hater bestreiten: Die Landschaft sieht sehr eindrucksvoll aus.

Vielleicht lade ich es mir auch einmal runter und spiele es an.

Das Problem ist genau das. Wir wollen doch einen Flug simulieren und nicht wie blöd durch Ringe fliegen. Das sind zwei paar Schuhe und da geb ich Heimi recht. Die konsequenz dessen ist, dass wir Flight auch als solches Spiel akzeptieren sollten und uns nicht mehr darum kümmern sollten.

Ich weiß ja nicht wies Euch geht, ich habe nur schon ein schlechtes Gewissen wenn ich im Sommer für einen 2 Stündchen PMDG flug vor dem PC sitze. Da habe ich weder Zeit noch Lust ein Arcade Game zu spielen.Ob es nun Spaß macht oder nicht…das soll jetzt nicht angreifend gegenüber denen sein, die Flight spielen!

Kevin, ist dir klar, was ein Arcade Spiel ist? Irgendwie haben viele die falsche Vorstellung.

Flight ist alles andere als Arkade. Wer die vans geflogen ist, die Stearman,… Die fliegen echt gut. Besser als ich vergleichbare Modelle im fsx gesehen habe. Da ist nix Arkade.

Das für die knöpfchenfrückerfraktion der Flight nix ist, ist klar. Und niemand ist gezwungen durch Ringe zu fliegen, wenn man mal vom anfänglichen pflichtflug absieht.

Ich hab eine Neuinstallation hinter mir. Plattencrash. Nun existieren fsx, fs9, x-plane 10 und aerofly in friedlicher Koexistenz mit ms Flight. Und wenn prepair3d mit der Version 2.0 vermutlich gegen ende des Jahres raus kommt, dann wird der auch noch aufgespielt.

Es gibt Dinge im Flight, die ich nicht haben muss. Die Ringe, das Flugboot, die Flieger ohne Cockpit.
Aber ich muss ja nicht. Und mit dem Rest läßt sich gut fliegen.

Und alaska, also die Abbruchkanten bei den Gletschern hab ich so noch nirgendwo gesehen.

… Blödes iPad mit der automatischen rechtschreibkorrektur…

Ja da magst du recht haben. Nur bietet doch Flight nicht viel wenn man die Ringe etc vermeidet. Eine leblose gegend mit Airports die nicht mal ordentliche taxiways haben? Nun..ich bin nunmal ein knöpfchendrücker, das gebe ich zu…

Und ja das mit dem IPad ist so ne Sache, so ein kleiner Text kann einen fast wahnsinnig machen. Windows Tablett Sage ich da nur…

Tja, da sind die Geschmäcker eben verschieden 🙂 Aber ein Arcade-Spiel – wie oben bereits angesprochen – is FLIGHT bei weitem nicht. Es ist wie mit allem: indem man eine falsche Behauptung immer wieder wiederholt, gewinnt sie nicht an Wahrheit. Klar ist die Landschaft etwas langweilig, da sie ja NUR den Hawaii-Archipel umfasst, aber Hand aufs Herz, wer hat schon mal ALLE Flugplätze und Flugfelder abgesucht und auch versucht, darauf zu landen (vor allem mit der Stearman nicht ganz einfach)? Das allein kann einen schon mal ein paar Stunden beschäftigen. Flugsimulation ist nicht nur mit der PMDG auf die Dtrecke gehen. Da existieren schon noch einige andere Facetten. Auch wenn die Flugeigenschaften etwas “der grossen Masse” angepasst sind, so sind sie doch nicht sooo schlecht, wie vielerorts behauptet wird – und ein IFR Anflug im Nebel ist vom Feinsten! Die beste Nebel-Simulation, die es überhaupt gibt!

A propos durch die Ringe fliegen: Was haben wir denn in der “früheren” fliegerischen Zeit anlässlich von Flugplatz-Kirmes gemacht? Ballonstechen! Das heisst nichts anderes, als das Flugzeug mit allen verfügbaren Steuerflächen (meistens was Problemloses wie eine Super Cub) “wie blöde” auf die aufsteigenden Ballone zu steuern – was gar nicht so einfach ist, wie es aussieht. Davon könnte ich als damaliger Rekordhalter auf unserem Flugfeld ganze Bücher füllen 😉 Und die Red Bull Airraces waren ja nur die Fortsetzung davon. Das ALLES ist Fliegerei – oder eben Flugsimulation! Ich sage nur – viiiieeeelle Facetten… 😉

Stimme vollkommen zu. Vor allem die Flugeigenschaften bei Flight sind unter den besten, die es überhaupt simuliert gibt. So realistisch ist der FS9 und auch der FSX bei weitem nicht. Zu X-Plane kann ich nichts sagen, der einzige der sich noch messen kann ist der aeroflyFS.

Flight mag ja vom verkaufstechnischen Ansatz nicht schlecht sein, versuchen doch mittlerweile alle größeren Studios mit einem “free to play” Angebot Kunden zu locken und dann über DLCs Geld zu verdienen. Das ändert aber nichts daran, dass Flight ein Game für die Kiddiesgeneration ist, die ihre Zeit vor der Playstation oder Xbox verbringt und sich auf immer anspruchslosere Art bespassen lassen wollen. Früher hatte man einen C 64, Amiga, Atari oder sogar PC und hat neben dem Gedaddel sogar noch Grundlegendes gelernt dabei. Ich sag nur Basic, C++, Deluxe Paint…Heute gibt es auf der Konsole nur den An/Aus Knopf und das war es dann auch schon. Die totale Unterforderung, nicht einmal mehr Modden kann man dafür. Keine Community nichts.

@Roland
Da hast du leider recht. Meine Hoffnung, dass es vielleicht irgedwann doch noch was wird, wird eingentlich nur noch dadurch genährt, dass in den Konfigurations-Files eigentlich alle Variablen vorhanden sind, um AI Traffic, Ground Traffic, Wetter etc. einzubinden. Die Frage ist nur, ob diese jemals genutzt werden und wenn ja – wann… 🙂

@ Roland

Dem kann ich leider nicht zustimmen. Ganz im Gegenteil: Die “Kiddiesgeneration” (ich kenne sehr viele Erwachsene die eine solche Konsole zu Hause stehen haben, mich eingeschlossen) kann ich sogar verstehen.
Wenn ich Feierabend habe und ein wenig ausspannen will, dann soll es genau so unkompliziert sein, wie du es sagst: Knopfdrücken – loslegen. Nicht erst noch Bücher über C++ oder VB lesen um das Ganze zum Laufen zu kriegen und um dann zu merken, dass bald schon wieder Zeit für’s Bettchen ist. Hauptsache es läuft so, wie man es mir versprochen hat.
Und ich bin wahrhaftig kein “Kiddie” mehr.

Also ich bin kein Flight-Hater, wie das hier so gesagt wurde. Habe aber trotzdem sehr schnell das Interesse verloren, weil ich einfach am meisten Freude daran habe, komplexe Airliner in allen Facetten zu durchsteigen. Für Weiteres fehlt es dann einfach an Zeit.

Was ich aber so gar nicht nachvollziehen kann, ist die Begeisterung für die Landschaft im Flight (hier Alaska). Für mich sieht das nach nicht mehr aus, als ein aufgemotzter FSX. Wie verschieden doch die Perspektiven sind …

“Was ich aber so gar nicht nachvollziehen kann, ist die Begeisterung für die Landschaft im Flight (hier Alaska).”

Sehe ich genauso. So viel besser sieht das “Flight-Alaska” nun nicht gerade aus als das, was ich im FSX (ggf. mit Tongass Fjords oder OrbX) nun schon habe und jeden Tag genieße.

Ich bin kein “Flight-Hater”, aber Flight bietet eben auch überhaupt nichts, das mich dazu bewegen könnte, FSX aufzugeben. Es gibt bei Flight nichts, was FSX nicht auch könnte oder sogar besser kann. In diesem Zusammenhang möchte ich mal auf diesen Artikel bei SimHQ verweisen:
http://www.simhq.com/_air14/air_527a.html

Wenn Microsoft so weiter macht wie mit Flight, dann sollten sie keinen Flugsimulator mehr entwickeln – das Reicht.

Ein ähnliches Problem habe ich mit einem Hersteller von Milchprodukten: Sie liefern an unseren Supermarkt immer noch Erdbeerjoghurt aus – obwohl mir der gar nicht schmeckt. Auf mein Schreiben an die Firmenleitung ist man gar nicht richtig eingegangen. Angeblich verkaufen sie Erdbeerjoghurt in größeren Stückzahlen als andere Sorten. Das Argument kann nicht stimmen, denn wie gesagt: Mir schmeckt er nicht!

Supermarktkunden, denen Erdbeerjohurt schmeckt, kann ich mittlerweile nicht mehr ernst nehmen. Das werde ich morgen mit meinem Megaphon im Markt auch wieder deutlich machen. 🙂

LOL, den nehm ich mal mit in mein Repertoir auf.

Nee, das passt so nicht.

So muss es aussehen: Firma A hat Erdbeerjogurt rausgebracht und jahrelang verkauft. Es hat ein bißchen gedauert, aber inzwischen schmeckt der Erdbeerjogurt den meisten Kunden sehr gut. Die meisten, die Erdbeerjogurt wirklich mögen und häufig konsumieren, haben sich sogar spezielles Zubehör dazu gekauft: Erdbeerjogurtlöffel aus Edelstahl, Erdbeerjogurtschüssel aus teurem Porzellan usw.

Nun bringt Firma A ein völlig neues Produkt raus: Erdbeerjogurt! Allerdings ohne Erdbeeren, weil Firma A meint, dass Erdbeeren viel zu kompliziert und teuer sind, und man mit einen Erdbeerjogurt ohne Erdbeeren, nur mit ein wenig Erdbeergeschmack, viel größere Kundenkreise erreichen kann.

Das spezielle Zubehör, dass sich die Erdbeerjogurtliebhaber gekauft hatten, funktioniert mit diesem Erdbeerjogurt aber nicht, aber glücklciherweise bietet Firma A jetzt selber Erdbeerjogurtzubehörprodukte an: die sind allerdings qualitativ nicht so hochwertig wie die einstigen Liebhaberzusatzprodukte.

Echte Erdbeerjogurtliebhaber lassen sich aber angesichts des faden Synthetikgeschmacks nicht täuschen: Ihr alter Erdbeerjogurt war Erdbeerjogurt in Reinform. Der war halt gut, das kann kein Erdbeerjogurtliebhaber leugnen.

Aber bitte, wenn es Leute gibt, denen der fade Synthetikerdbeerjogurt schmeckt… missionieren tut ja keiner, sprich mit dem Megaphon im Supermarkt stehen. Soll doch jeder essen, was ihm schmeckt. Aber im Erdbeerliebhaberforum schreiben, warum einem der echte Erdbeerjogurt viel besser schmeckt, ist doch noch erlaubt, oder?

😉

Mein Beispiel passt schon sehr gut, weil wir nicht der Mainstream waren und sind, mit dem man vernünftig Geld verdienen kann. Obendrein sind wir nur am Jammern und Boykottieren. Microsoft wendet sich nun einem anderen Klientel zu. Klar, wir sind jetzt eingeschnappt und verstehen diesen Schritt nicht, weil wir uns ein wenig überschätzen.

Ich finde an Flight nur zwei Dinge beklagenswert:

1.) Die Situation ist für die Add-on Entwickler denkbar ungünstig.

2.) Viele durch Flight angelockte Neueinsteiger in unser schönes Hobby landen in einer Sackgasse: Von Flight werden sie kaum zu X-Plane, FSX, AeroflyFS und Prepar3d finden um tiefer in die Materie einzutauchen.

Gerade hier haben unsere Foren und Newsseiten, z.B. simFlight eine wichtige Funktion, in dem sie weiterhin über Flight berichten uns so ggf. auch Anlaufstelle für begeisterte Flight-Spieler werden. Und zweitens brauchen wir eine offene Community, die solche mit offenen Armen empfängt. Das ist unser Nachwuchs, den wir dringend brauchen! Und wenn ich in dieser Situation die Kommentare hier und in den Foren lesen würde, hätte ich keine Lust mich länger damit auseinanderzusetzen.

Wenn Euch etwas an diesem Hobby liegt, dann ist ein offenerer und toleranterer Umgang dringend notwendig. Ohne Nachwuchs in der Community wird es langfristig auch keine Add-ons wie die PMDG 737 etc. geben.

…. ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen, ist doch für jeden was dabei … Flight , FSX , Prepar3d , XPlane ….
Ich selbst habe den MS Flighr getestet und dann wieder gelöscht. Die Grafik ist ganz nett, aber wie schon oben gesagt es fehlt zu viel für eine FlightSIM .
Ich fliege zur Zeit noch mit FSX habe mir aber eine Education Lizenz für Prepar3D gekauft. 3D hat ein Riesen Potential und wird konsequent weiterentwickelt, im Herbst gibt es die V3 die auf DX11 basiert und das wird dann (vermutlich) ein Rieschenschritt, und der Umstieg von FSX auf 3D geht weitgehend problemlos.
Wer also mal schnell ein bisschen low and slow unterwegs sein will ist mit Flight dich gut bedient …
just my five Cents
Chris

Hi,

nachdem nun mein Live Konto wieder hergestellt wurde, konnte ich Flight nun auch wieder updaten und hab auch schon ein paar Runden “low´n´slow” gedreht. Mit dem TrackIR Support hat das “Fluggefühl” nun nochmal ein ganzen Stück gewonnen.

Neben den ganzen “Spielereien” wie Aerochache etc. macht es nun einfach Spass einfach nur mal einen Trainingsflug (ist identisch mit dem FreeFlight aus FSX) zu machen und sich an den bekannten Landmarken auf den Inseln zu orientieren. So werden auch VFR Anflüge auf die kleinen Pisten wieder etwas einfacher, da man diese nun wie im richtigen Leben “im Auge behalten” kann.

Als jemand der auch im FSX nur VFR geflogen ist, habe ich mit Flight keine Probleme, im Gegenteil; hier bringt Flight bei den Flugzeugen “out of the Box” mehr mit als der FSX. Die Stearman z.B. macht nun richtig Spass.

Ich jedenfalls werde ganz ruhig Alaska abwarten und schauen wie sich Flight damit entwickelt.

Gruss
Börries

P.S. DE FSX ist mittlerweile (zugunsten P3d) nur noch als Fake zum Installiern von Addons, die keinen P3d installer haben vorhanden.

Alaska ist raus und im “Marketplace” zu erwerben.
Interssant sind auch die ganzen “Nebendownloads”, in der Mehrzahl Landklassen und Texturen.

Gruss
Börries