Köln/Bonn Airport für MSFS ist da!

Aerosoft bringt den Flughafen Köln/Bonn „Konrad Adenauer“ jetzt auf den MSFS 2020.

Er liegt 12 km südöstlich von Köln und ist neben dem Passagierverkehr eines der wichtigsten Luftfrachtdrehkreuze Deutschlands. Die Cargo-Airlines nutzen Köln/Bonn vor allen Dingen nachts, da der Flughafen rund um die Uhr geöffnet ist.

Ausserdem ist die  Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung auf dem militärischen Teil des Flughafens beheimatet.

Die drei Start- und Landebahnen bestehen aus zwei Parallelbahnen (14L/32R mit 3815m Länge, 14R/32L mit 1863m Länge) und einer Querbahn (06/24 mit 2459m Länge).

Aerosoft hat die Szenerie mit HD-Texturen, PBR Materialen und einem hochaufgelösten Luftbild ausgestattet. Auch die Umgebung des Flughafens wurde detailliert erstellt.

Erhältlich ist das Produkt bei simMarket für ca. 18€.

Die Grösse des Downloads beträgt 2,6 GB.

  Features:

  • Enthält eine detailgenaue Nachbildung des Flughafens Köln Bonn (EDDK, CGN)
  • Äußerst detaillierte Modelle von Flughafenterminals, Hangars, Gebäuden und anderen Flughafeneinrichtungen
  • Genaue Auslegung der Rollwege, des Vorfelds und der Parkplätze
  • Individuelle Luftbilder, die die Flughafengrenzen und die nähere Umgebung abdecken
  • Genaues Gelände- und Startbahnprofil
  • Inklusive Innenraum-Terminal-Modelle
  • Fotorealistische Gebäude- und Bodentexturen
  • Benutzerdefinierte animierte Flugplatzmodelle
  • Hochdetaillierte Bodendienstausrüstung und andere Clutter-Objekte
  • Aktuelle Pisten-, Rollbahn- und Parkplatzlayouts
  • Benutzerdefinierte Rollbahnbeschilderung
  • Benutzerdefiniertes Windsackmodell
  • Benutzerdefinierte Rollbahn- und Pistenbeleuchtungseffekte
  • Realistische dynamische Beleuchtung bei Nacht

 

 

7 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Preis ist absolut okay!

Hm, mal vorausgesetzt es würden zum gleichen, o.g. Preis alle derzeit 16 deutschen Airports (die mit EDD…-Kennung, nicht die kleineren) herausbringen, dann wären wir bei insgesamt 288 €. Ich dachte ursprünglich, dass MSFS mal die ganze Welt dreidimensional abbilden wollte, d.h. ja dann z.B. auch die Flughäfen. Mit ggf. einigen qualitativen Korrekturen. Gibt es da etwa eine Trendwende und man will seitens MS/Bing Maps gar nicht sukzessive (wie lange auch immer das ist) die Abdeckung ausdehnen?

Soweit ich weiß, war nie davon die Rede, dass sämtliche auf der Welt vorhanden Airports detailgetreu nachgebildet werden. Und nebenbei, der Preis ist, wenn man mal auf P3D-Airports zurückblickt, relativ human.

Nein, das wurde nie und zu keinem Zeitpunkt geschrieben.

In den zurückliegenden Diskussionen war jedem immer klar, dass der MFS eine weltweite Abdeckung der Orthophotos sowie Gebäude, Wetter, Vegetation etc mitbringt, aber detaillierte Flughäfen wie Cologne-Bonn, London City und Basel-Mulhouse dann weiterhin von Drittherstellern wie Aerosoft GmbH, ORBX und JustSim erstellt und veröffentlicht werden 🙂

Irgendwo hatte ich im Sommer gelesen oder im Statement gehört, dass man sukzessive die Welt über Bing Maps ausbaut und bei den Updates berücksichtigt. Da wäre es ja logisch, wenn man die Airports ebenfalls erfasst. Muss mal suchen, ob ich das noch irgendwo finde…

Es ist korrekt, dass Bing Maps die photogrammetrisch erfassten Städte (sprich: die fotorealistisch abgescannten Städte) ausweiten wird und die dann auch Niederschlag im MSFS finden werden. Aber ich kann nur noch mal bestätigen, was Patric und Christian B geschrieben haben: Von detaillierten Flughäfen weltweit (oder auch nur in den Photogrammetrie-Städten) war in der Tat nie die Rede.

Wenn du dir mal die Gebäude in den Photogrammetrie-Städten im MSFS ansiehst, wirst du auch verstehen, weshalb das nicht sinnvoll wäre: Aus größerer Höhe mögen die Gebäude noch akzeptabel aussehen, aber wenn du dich ihnen näherst, sehen die Fassaden und oft auch die Grundformen der Gebäude wie “geschmolzen” aus, auf jeden Fall ziemlich schaurig. Wenn du so eine Gebäude-Qualität dann auch auf den Flughäfen der jeweiligen Städte hättest, würdest du dich wahrscheinlich auch grausen und bei Microsoft würde das Forum mit Beschwerden volllaufen, wie sie denn derart schreckliche Flughäfen “programmieren” können.

Bleibt unterm Strich: Wer detaillierte und wirklich realitätsgetreue Flughäfen im MSFS haben möchte, muss wie bisher auf Szenerien von Drittherstellern zurückgreifen. Es wäre natürlich fantastisch gewesen, alles in hoher Qualität schon im Default-Produkt zu haben, aber so weit ist die Technik eben nicht und womöglich wird sie das auch nie sein (hier kenne ich mich allerdings nicht so aus, das ist also nur eine persönliche Mutmaßung von mir). Mal abgesehen davon, dass Dritthersteller – mit denen Microsoft/Asobo ja zum Teil eng zusammenarbeiten – ja auch immer noch Geld verdienen und nicht komplett obsolet sein wollen.

In gewissser Weise macht man das ja auch, mit den World Updates. Allerdings wird es sehr lange dauern bis die ganze Welt da ein Update erhalten hat, und man widmet sich da auch nur ein paar Flughäfen wie zuletzt in Japan. Als nächstes soll ja Amerika (USA?) kommen. Und ich meine da soll dann auch Atlanta als Flughafen dazu kommen kostenlos. Sicher auch noch weitere, aber welche genau weiß ich nicht. Das selbe wird irgendwann bestimmt auch Deutschland kriegen. Nur wird das eben dauern. Sehr lange. Und auch nur einen kleinen Teil abbilden wie in Japan.