Kickstarter: FSX-Anpassung für Oculus Rift

riftfsx

Über die Oculus Rift hatten wir schon berichtet (hier und hier) – mittlerweile gibt es auf Kickstarter jemanden, der mit der Software flyinside-fsx gerne helfen würde, den FSX Rift-fähig zu machen.

Und derjenige ist Daniel Church, vielen Dank Oliver für den Tip! Daniel verspricht für etwa 35 $ Unterstützung und bis November eine Software, die den FSX fit macht für Virtual Reality.

Unter anderem erlaubt die Software, die Display-Auflösung ähnlich nVidia’s Dynamic Super Resolution auf virtuelle 4K hochzustellen – trotz der beschränkten Auflösung der Rift. Sie ermöglicht außerdem, Webbrowser mit Charts und ähnliches ins 3D-Bild einzublenden, damit wir auch mit Karten umgehen können, und widmet sich dem Problem zu kleiner Anzeigen mit einer virtuellen Lupe. Daniel verspricht auch Unterstützung für so viele Add-ons wie möglich.

Mit all dem zielt er genau auf die Probleme, die wir wohl haben würden, wenn wir mit einer blickdichten Brille ein Cockpit bedienen müssen – und hilft uns damit möglicherweise, die Flugsimulation auf ein komplett neues Level zu heben.

2 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bestimmt auch für den p3d ne tolle sache …:-). ….wenns dafür auch gemacht wird

P3D unterstützt OculusRift schon seit V2.2 bereits von Herstellerseite.