Just Flights Vickers Viscount released

Wie versprochen hat Just Flight letzte Woche die Vickers Viscount released. Sie ist ab sofort als Box und als Download verfügbar – beides kostet jeweils 25,50€. Mit dem Paket bekommt der Drehstuhlpilot eine Umsetzung der Vickers Viscount -800 für den FSX. Die Viscount kommt mit einem virtuellen Cockpit, in dem die meisten Schalter animiert sind (einschließlich des Flugingenieurs-Pultes), passendem Außenmodell und Soundset. Bilder sind auf der Produktseite zu finden. Wer also einen „Commuter“ aus vergangenen Tagen fliegen möchte, sollte sich das Paket genauer anschauen.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Na ja, man darf gespannt sein, was erste Käufer berichten. Auf den ersten Blick bestimmt ein reizvolles vintage-Paket, noch dazu mit einer Lufthansa-liverie im Gepäck. Aber wenn ich dann am overhead panel bei den gerasteten Radio-Frequenzen grüne LED’s blitzen sehe, fühle ich mich doch sehr stark an das FS-2000-NAV/COM-standard-panel der B737 erinnert. Bestimmt nur eine Kleinigkeit, aber mir springt sowas halt ins Auge.

Mögen die Kräfte des freien Marktes entscheiden!

Frohes Fliegen wünscht

Stefan

Die Flieger sind wohl allesamt aus dem Museum entflogen. Sie wurden eben ganz frisch lackiert. Auch das Cockpit scheint total überholt zu sein. Keine Abgriffspuren, man hat direkt Respekt sowas neues zu fliegen. Andererseits spürt man richtig die Enge des Cockpits, man scheint richtig eingezwängt zu sein, was ja auch richtig ist, wenn man sich die Sache einmal von aussen betrachtet.
Auf dem Taxiway scheint man eher mit einem Boot unterwegs zu sein, als mit einem Bugradflieger. Gleicht im Handling einem Spornradflieger, DC 2 oder so. Da ist sicher nicht original Vickers.
Auch in Shortfinal dasselbe: auch wenn ich deutlich über V ref anfliege, wird, ist das Ding unheimlich schwammig und braucht wirklich ziemlich Fingerspitzengefühl. (Was wir ja alle haben).

Natürlich bin ich erst ganz kurz geflogen, und das sind nur meine allerersten Eindrücke. Ich will niemandem den Spass verderben an dem schönen Turboprop mit dem charakteristischen Sound! Wirklich schön gemacht das Teil.

Versucht es selber und habt Spass an dem Oldie.

Ebi

Also ehrlich gesagt, kann ich mich meinem „Vorredner“ nicht in allen Teilen anschliessen. Ich kann jetzt beim besten Willen nicht sagen, dass das Modell wirklich schön gemacht ist. Kann ja sein, dass wir heutzutage ein bisschen verwöhnt sind, aber nur schon das Aussenmodell ist schon ziemlich bescheiden. Ich wage jetzt mal die Behauptung, dass es um Längen schöner wäre, wenn es der Freeware-Designer Thomas Ruth gemacht hätte… 🙂 Dasselbe würde ich auch vom VC sagen. Auch technisch/fliegerisch keine Spitzenleistung. Eigentlich schade. Das Teil könnte wirklich was hergeben.

Also eigentlich hast Du recht, es ist wirklich alles lieblos und deshalb auch „leblos“ gestaltet. Wenn man das mit einer Jetstream von PMDG vergleicht, welche auch nicht viel mehr kostet….
„Das Teil könnte wirklich was hergeben“ genau das finde ich eben auch.