Just Flight veröffentlicht TriStar Professional

justflight_tristar_professionalJust Flight macht ernst und veröffentlichte vor wenigen Stunden die Neuauflage der L-1011 TriStar, welche den Beinamen “Professional” trägt. Noch findet Ihr nur auf der Produktseite die Möglichkeit, dem Flieger für 43,95€ als Neukunde oder respektive 18,95€ als Upgradepreis den “Professional”-Zusatz zu verpassen was folgende Veränderungen mit sich bringt:

-Überarbeitetes FMS welches optisch auf dem Honeywell HT9100 basiert und LNAV, VNAV-Hinweise sowie SIDs/STARs unterstützt,

-Voll funktionstüchtiger Arbeitsplatz des dritten Mannes im Cockpit, welches die Hydraulik-, Elektrik-, Treibstoff-, Engine Bleed- und Drucksysteme simuliert,

-Neue 3D Instrumente und 8 neue 2D Panele, die Ihr über den Panel-Selektor auswählen könnt und u.a. eine Pushback-Funktion beinhaltet,

-Copiloten Call-Outs und Kabinenansagen,

-Viele Verbesserungen der Flugdynamiken, welche Euch ein noch realistischeres Gefühl geben sollen,

-Ein Analyseprogramm, in welchem Ihr Euren Flug, sowie wichtige Parameter, wie Geschwindigkeit, Höhe, etc., analysieren könnt,

-Ein neues, 160 Seiten starkes Handbuch,

-P3D V1 und V2 Kompatibilität,

und viele weitere Verbesserungen.

Nutzt Ihr die neue Version? Teilt uns Eure Eindrücke mittels Kommentar mit.

8 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hab´ die “Professional” ´runtergeladen- und mich ein bißchen damit beschäftigt!
Die ersten Eindrücke sind zwiespältig, den es scheinen einige Bugs darin enthalten zu sein.
Eine “radikale” Verbesserung- was das Cockpit Layout betrifft, kann ich ggü. der alten Version nicht feststellen, Weiterhin funktioniert bei mir der Battery-Sound nicht, obwohl die entsprechende Sound Datei vorhanden ist. Auch beim hochfahren der APU ist irgendetwas nicht in Ordnung, es ertönt zwar der Spool-up Sound, aber danach ist plötzlich nichts mehr zu hören.., die hinterlegte APU-Run-Sound Datei ist im Sound Ordner aber vorhanden.
Das “schärfste” ist, wenn man die Tür öffnet mit Shift/E, dann setzt sich der automatische Triebwerksstart in Gang, den man ansonsten ja mit Strg/E aktiviert!?
Mit dem INS habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt, das war aber schon in der Vorgängerversion ganz Klasse simuliert und man kann es auch im VC bedienen- und für mich auch der Grund die Justflight Tristar zu kaufen, weil – glaube ich – bei der CaptainSim Variante das INS nur als 2D Popup bedienbar ist.
Zum FMC kann ich noch nichts sagen- da noch nicht getestet.
Die vielen Schalter und Anzeigen, gerade im Ingenieurs Panel- sind zwar allermeist klickbar – und es leuchten dann Lämpchen bzw. springen Nadeln fleissig auf und ab, jedoch eine Wirkung hinsichtlich auf die einzelnen Systeme kann ich nicht feststellen.
Als Flugvorbereitung genügt es, den Battery Schalter umzulegen, die APU zu starten und das INS zu kalibrieren bzw. die Koordinaten einzugeben.., das reicht um abzuheben.
Die Flugdynamik ist ausgezeichnet getroffen, man hat wirklich das Gefühl in einem großen Airliner zu sitzen und man kann locker ohne Autopilot fliegen. Die Triebwerksleistung kommt mir allerdings etwas seltsam vor.., bei voller Beladung steigt die Maschine mit 4000ft/min und ist dabei noch hart an der Höchstgeschwindigkeit.
Neuerungen sind u.a. eine 2D Checkliste, die sicherlich eine wertvolle Hilfe darstellt- jedoch in einer “windigen” Qualität ausgeführt ist was die optische Darstellung z.B. die Schrift angeht. Ebenfalls neu ist ein Pushback Tool, wiederum als 2D Popup ausführbar. Der Witz ist jedoch, dass man keine Ansagen des Bodenpersonals hört, es werden lediglich die Kommandos als Schrift in dem grünen Balken am oberen Bildschirmrand eingeblendet. Da ist das uralte Freeware Tool “Groundhandling” von Rob Barendregt aus dem Jahre 2006 wesentlich besser.
Noch eine Neuerung ist ist der Panel Selector, ähnlich wie bei dem Aerosoft Airbus. Man hat am oberen linken Bildrand einen Pfeil- auf diesen gedrückt sich dann einzelne 2D Panels aufrufen lassen. Für meinen persönlichen Geschmack nicht brauchbar, da ich die Sichten besser mit EZDOK definiere. So verbrachte ich viel Zeit damit, bei allen 6 Modellen die Panel.cfg zu bearbeiten um die dementsprechenden “Windows” herauszunehmen. Der Grund ist auch jener, dass ich in Verbindung mit SweetFX, dieses Flackern vermeiden möchte- das jedesmal auftritt, wenn dieser “Panel-Pfeil” erscheint.
Zum Triebwerkssound: Dieser ist – wie schon bei der alten Version – relative bescheiden, so ich dazu neige mir den alternativen Sound von TSS zu kaufen.
Um zum Ende zu kommen.., diese Justflight 1011 funktioniert beileibe nicht nach PMDG oder Aerosoft Airbus Kriterien, ist aber anderseits schon irgendwie faszinierend!

Grüße
Walter

@Walter: Hast du zufällig einen Performance-Vergleich zur DC8-50/70, ebenfalls von JustFlight? Die ist nämlich leider voll mit Bugs und frist Speicher ohne Ende, obwohl es ja angeblich ebenfalls eine Weiterentwicklung ist..

VG Jan

Hallo Jan, ..
die DC-8 50-70 habe ich auch- und wie du sagst “strotzt” die gerade vor Bugs!
Ich hab´ mir sehr viel versprochen von dieser Maschine, .. tolles klassiches Modell usw.,.. sie steht jedoch schon seit Monaten ungenutzt im Hangar. Ich möchte darauf warten- bis da ein Update kommt! Irgendwann mal war im Forum davon die Rede dass man an einem Update arbeitet..!?
Nun zu deiner Frage, ..nein die Tristar 1011 ist absolut nicht performancehungrig, sie läuft ungefähr auf dem Level der Majestic Dash-8!
Also – wie schon oben beschrieben – und das ärgert mich sehr: Will man mit Shift/E die Passenger Door öffnen, setzt sich der Automatische Triebwerksstart in Gang, bleibt aber bei Triebwerk 2 stecken d.h. das 3te Triebwerk wird nicht gestartet!
Das ist das letztemal, dass ich bei Justflight ein Flugzeug gekauft habe!

Grüße
Walter

@Walter: oh je, das hört sich ja böse an… Also bleibt die Realität bei JF (wieder mal) hinter den eigenen Versprechungen zurück? Kannst Du zufällig einen Vergleich zur CS TriStar ziehen? Und wie ist die Flugführung jetzt? Gibt es endlich einen Möglichkeit, von Speed (KIAS) auf mach umzuschalten? Taugt der F/D sonst was? Autoland? Sonst bleibe ich lieber bei der CS.

Grüße vom Flieger Horst

Hallo Horst, .. die CS-Variante kenn´ ich nicht – wiegesagt würde es mich stören, wenn das INS nur über ein 2D Popup bedienbar wäre. Nachdem du ja die CS-Variante hast- kannst du mir sicher sagen, ob dies der Fall ist?
Bei der JF Version gibt es nach wie vor nur Speed Hold, .. Mach – kann man höchstens auf dem Airspeed-Indicator ablesen. Ansonsten funktionieren alle horizontalen und vertikalen Flugführungssysteme ausgezeichnet.
Autoland: Nein.
Eben erhalte ich – nach 2 Tagen – vom Support eine e-Mail- worin ich angehalten werde, einen neuen Installer herunterzuladen, der die Probleme: kein Cockpit/Battery-Sound- wie auch das Problem, dass beim Türöffnen Shift-E sich der FSX eigene Triebwerksstart in Gang setzt – beheben soll.
Bin mal gespannt, .. werde dann berichten!

Hallo Walter, danke für die Auskünfte. Ja, in der CS ist das INS tatsächlich auch im VC bedienbar. Ich persönlich docke mir das 2D-Panel aber immer ab und lege es auf den zweiten Monitor. Die Knöpfe im VC sind doch klein und durch die schräge Aufsicht schlecht zu treffen. Dass Autoland nicht funktioniert, ist sehr schade. Das macht die CS nämlich richtig gut. Na ja, immerhin haben JF schnell mit einem Hotfix reagiert. Mal sehen, was Du noch zu berichten hast 🙂

Womit soll ich dieses “professional” update vergleichen? Am ehesten mit einem 100 yard sprinter, welcher kraftvoll startet, doch dann in der Mitte zusammenbricht und auch noch meint er hätte das Ziel erreicht. Schade, sehr Schade diese Maschine hätte es verdient!
Wieder nichts mit dem erhofften Weihnachtsgeschenk.

Eigentlich wollte ich dieses an eure “news” senden, hatte aber Probleme mit Host.
Naja vielleicht liest es doch jemand.
Das Team von Just Flight scheint es diesmal ernst zu nehmen und arbeitet fleißig an gemeldete Ungereimtheiten. Gestern bekam ich von Scott Phillips folgendes e-mail:

There’s more updates to the main version today. If you get the latest version from your account you may notice these small changes:

Reflections/shadows on the 3D primary instruments can now be removed by right-clicking on the instruments
• FDE updated to reduce the amount of thrust required for taxying
• Elevator trim movement speed reduced to allow for greater precision
• Fixed issue that forced external lights on (FMC variant)
• Small brake inputs over prolonged periods will no longer cause brake over temperatures
• Fixed non-animated ailerons in P3D (FMC variant)
• Large 2D pop-up versions of the 3D primary instruments can now be toggled by left-clicking on the instruments

Kind Regards,
Scott

Viel Grüße
Cundri