Jetways für Hamburg! JustSim did it.

JustSim hält sein Versprechen und EDDH wurde für FSX und P3D mit SODE Jetways ausgestattet. Die aktuelle Version 1.2 enthält außerdem ein korrigierte AFCAD, animiertes Radar auf dem Tower, neue Texturen und so weiter. Wer Hamburg noch nicht hat, kann es für knapp 24 EUR im simMarket erwerben. 

  • Added animation jetway (SODE)
  • Changes and corrections AFCAD
  • Added animations of the radar (2 towers)
  • Changes to the ground polygon. Added new textures
  • Fixed: the skid marks on the runway
  • More bright lights on the centerline of the DGG
  • Total adjustment to lighting of the runway and taxiways
  • New texture (night lighting) passenger terminal
  • Added model “Coffee-To-Fly”
  • New objects are autogen
  • Minor shortcomings and bugs

Link zum Facebook Post.

56 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Leider ist bei Simmarket momentan weiterhin noch die Version 1.0 verfügbar.
Version 1.2. wurde anscheinend noch nicht verfügbar gemacht.

Woran erkennst Du die Version bei simmarket? Am Namen des verfügbaren Installers?

Rechtsklick auf die Exe. Dann bei Datei-Info: Version 1.0.0.0
Ein User bei FB beklagt das gleiche Problem. Außerdem ist die Dateigröße 100% gleich mit der ersten Releaseversion, habe die EXE Datei aufgehoben. Daher nahezu wahrscheinlich, dass es noch die das 1.2 Update ist.

Man lernt nie aus, danke dir Jan. Leichter wäre es, wenn simmarket die Version einfach dazu schreiben würde, bevor man den Download macht.

Es gab auch die typische Update-E-Mail von Simmarket noch nicht..

:
Machste ein Review? 🙂

Kann mir jemand sagen, ob die elektronische Docking Guidance funktioniert, oder ob es so ist wie in Barcelona, wo einfach ständig STOP angezeigt wird, also auch dann wenn man gerade in die Parkposition einbiegt?

Moin Burki! Ja, es wird eine Rezension von mir geben. Habe aber bewusst auf das Update gewartet – jetzt kann ich ja langsam loslegen… 😉

Endlich wird dem Paderborner Unternehmen das Wasser durch Konkurrenz fair abgegraben. Meine Hoffnung ist, dass das in der Folge dazu führt native Szenerien zu entwickeln und damit dem User und sich selber einer Win-win Situation hinzugeben.

Im Prinzip kann ich Dich verstehen. Was stört mich? Als Deutschland platzmäßig durch AS ausgestattet wurde, war es zum damaligen Zeitpunkt “State of the Art”.

Jetzt wird Deutschland mit durchaus geschäftlich guter Spürnase nach dem “Husch Husch” Prinzip überzogen, von einem der selbst sagt, er macht sein Geschäft halt mit schnellen Übergangslösungen. Die wären mir auch was wert aber nicht mehr als 14 EUR und nur dann, wenn auch ein Übergang in Sicht ist.

Die Publisher/ Developer, die wirklich heute “State of the Art” sind, wird es weitgehend abhalten in Deutschland je wieder oder überhaupt was zu machen. Für Kunden denen Mittelklasse mit Oberpreisen genügt, mach es keinen Sinn Oberklasse zu entwickeln.

Die dürfen wir uns dann in anderen Ländern anschauen. Da haben wir echt was gekonnt mit unserer Begeisterung für Halbfertiges und Mittelmaß

Wer die Catcher sehen will muss zahlen! Es gibt einerseits diejenigen denen eine halbwegs akkurate Umsetzung mit hohem Wiedererkennungswert reicht, und auf der anderen Seite diejenigen denen der Feuerlöscher im Flughafengebäude nicht entsprechend der Brandverordnung aufgehängt ist.
Beide haben ihre Berechtigung.
Mir ist die Umsetzung des Cockpits/Systemtiefe des Fliegers und die “Realität” von Wetter, Navigation halt wichtiger als das “Gedöns” da draußen.

Eigentlich bin ich da bei Dir, aber im Winter kommst Du um den Start auf so eine Piste wohl kaum rum

comment image

Vielleicht zusätzlich (nicht von mir) schlecht geschossen, aber für sowas hätte man AS dreimal in der Luft zerissen und selbst bei Freeware käme man um hämische Kommentare nicht rum. Wenn das die Zukunft deutscher FS Landebahnen wird, muss das Anforderungsniveau der Nutzer schon auf ein Minimum gesunken sein. Und Barcelona ist noch grottiger, soweit es den Ground betrifft.

Hi, darf ich bitten, das einfach an JustSim zu melden, ich meine die hören auf Ihre Kudnen und passen sowas dann auch an. Klar wäre es schön, wenn es von Anfang an korrekt wäre, aber patches kommen ja.
Justsim hat keinen extrem hohen Anspruch, aber so etwas wie auf dem Bild dürfte auch Justsim selbst stören.

Hallo Rainer,

Unrecht hast du nicht. Allerdings wären doch auch garkeine Alternativen am Horizont. Ich wüsste nicht, wer irgendwas in Planung hat. EDDN von 29Palms/Captain7 wird sicher ein ganz anderes Kaliber, einverstanden. Aber in dem Tempo wäre Deutschland in 10 Jahren nicht arg viel weiter. Mit P3Dv4 wird das sicher noch ein bisschen schlimmer, da werden die Leute noch detailverliebter und damit auch langsamer.

Alternative ist also nur JustSim oder nichts. Es sei denn, du weißt da mehr. Wenn die Alternative GermanAirportTeam heißt, wähle ich auch lieber JustSim.

Rainer, ich bin nicht immer mit dir einer Meinung, aber hier hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Genau so ist es, und das ist der Grund, warum ich ehrlich gesagt JustSim und Taxi2Gate gerne von der Bildfläche verschwinden sehen würde. Warum? Genau deshalb, sie überschwemmen den Markt mit halbfertigen nicht wahnsinnig guten Produkten, und zerstören so die Chance, dass je einer der Top-Entwickler wie FlyTampa, 29Palms oder FlightBeam den Airport in super Qualität machen wird.
Schlussendlich haben wir dann eine Flightsim-Welt die qualitativ massiv unter dem liegt, was möglich wäre, einfach weil zwei Entwickler meinen sie müssten überall einkassieren mit halbfertigen Lösungen.

Das tragische daran ist, dass beide Entwickler eigentlich fähig wären, Top-Produkte zu produzieren, wenn sie sich nur einwenig mehr Zeit nehmen würden. Aber sie wollen das einfach nicht, und sehen auch nicht ein warum sie dies tun sollten… Denn die Kohle kommt ja, es gibt genügend Leute die sich mit halbherzigen Umsetzungen begnügen…

Aha, jetzt ist ein Entwickler da, der sich, auch wenn halbherzig, um die Deutschen Flughäfen kümmert und dieser wird nun angeprangert, weil er dadurch !angeblich! den Markt für die Konkurrenz schließt und auch noch !angeblich! qualitativ schlecht liefert?! Dieses rumnörgeln und meckern in der deutschen Flusiszene, war ja schon immer so – aber das hier setzt dem ganzen die Krone auf. Ich freue mich jedenfalls riesig, dass überhaupt mal jemand auf die Idee kommt, German Airports auf den aktuellen Stand zu hieven. Es gab auch Jahre vor Justsim.

Um ehrlich zu sein, abgesehen von manchen Bugs bei T2G oder Justsim (die prinzipiell eigentlich immer behoben werden!), sind mir persönlich gut aussehende, performante Airports lieber als VAS / FPS Bremsen. Airports wie Taxi2Gate München sind schon auf einem sehr hohen Qualitätslevel. An FlyTampa oder Flightbeam kommt man natürlich nicht heran, dafür muss man auf eine einzelne Szenerie aber auch nicht Jahre warten. T2G Hong Kong (VHHH) oder Doha sind beispielsweise auch sehr schöne Plätze und JustSim liegt mit Innsbruck oder Hamburg nicht weit davon weg.

Beisst sich etwas mit dem Umstand, dass diverse Airports in der SIM-Welt mehrfach vorhanden sind, während andere Airports aussen vor bleiben müssen, nicht? Würde sich einer der “Grossen” tatsächlich von JustSim abschrecken lassen, wären wohl kaum so viele Airports in mehrfacher Ausführung erhältlich, nicht?

+1

Welcher Airport wurde denn von den “Grossen” noch mal neu umgesetzt, nachdem JustSim ihn auch veröffentlicht hat?

Es kann sein, dass man einen Flughafen trotz JustSim weiterentwickelt, wenn man zum einen schon viel Arbeit investiert hat, die ansonsten ganz verloren wäre. Oder einem das Projekt am Herzen liegt und man das finanzielle Risiko eingehen möchte. Ansonsten hat Rainer/Simmershome mit seiner Analyse sehr recht.

Es gibt auch einen großen Unterschied zwischen Flughäfen wie Frankfurt, Amsterdam und Kleineren wie Hamburg, Nürnberg etc.

Ich kann aus Nutzersicht sehr gut nachvollziehen, dass man sich über Fast-Development-Airports (als Übergangslösung) freut. Aber dadurch verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass man ihn später durch eine bessere Version ersetzen kann deutlich.

Und die Schadenfreude gegenüber den Entwicklern, die uns seit Jahrzehnten mit liebevollen Umsetzungen unserer großen und kleinen Flughäfen versorgt haben – meist nur zu einem Upgradepreis – finde ich vollkommen daneben.

Marcel, bisher gab es ja die Gelegenheit dazu noch garnicht, dazu ist JustSim zu kurz im Geschäft. In der Zeit haben die “Großen” teilweise nicht einen einzigen Airport veröffentlicht (z.B. Flightbeam). Außerdem muss man ja auch sagen, dass sie auch Airports umgesetzt haben, die kein anderer mit der Kneifzange anfassen würde (z.B. LBWN, UWGG). Leider sind sie jetzt in Richtung größere Airports umgeschwenkt, was ich ihnen nicht verüble. Ich hatte aber mehr auf die Osteuropaschiene gehofft, da wären sie konkurrenzlos (UGTB Tbilisi, UDYZ Erevan, URSS Sochi, etc). Tolle Ziele aber scheinbar nicht rentabel.

Am Ende des Tages können sowieso nur die wenigsten Airports von den Überfliegern gebaut werden. Wird es nicht der eine, wird es eben ein anderer. Auswahl gibt es genug. Wenn dann der persönliche Lieblingsflughafen von JustSim statt von FlyTampa umgesetzt wird, ist das für manche schade, andere freuen sich über den Airport, den FT stattdessen umsetzt.

“Marcel, bisher gab es ja die Gelegenheit dazu noch garnicht, dazu ist JustSim zu kurz im Geschäft.”

Genau das meine ich David. Trotzdem wurde oben behauptet, dass sich bisher noch keiner der großen Entwickler durch JustSim habe abschrecken lassen. 😉

Wie gesagt, ich kann die Freude einiger oder vieler Nutzer durchaus verstehen. Nur darf man dann nicht so naiv sein und darauf hoffen, dass ein lokaler Entwickler den Airport noch mal detaillierter umsetzt.

Marcel, du sprichst über “Fast-Development-Airports”, als wäre das an sich was schlechtes. Es ist ja auch ganz und garnicht so, dass Airports, die lange dauern automatisch gut sind. Vielleicht macht das jemand als Hobby und arbeitet 3 Stunden die Woche dran. Andere arbeiten Vollzeit und erledigen es eben schneller. Einige arbeiten alleine, andere wieder in einem Team. Irgendetwas an der Zeit festzumachen ist also recht unsachlich, das ist ja sonst nicht deine Art. Die Fehler, die JustSim immer wieder macht, haben schon immer etwas hingehudeltes, das stimmt. Das allermeiste davon könnte aber mit einem 2-Wochen Beta-Test wahrscheinlich behoben werden. Und ich bin sicher, dass nahezu alle Käufer des Aerosoft Manchester ihre Version gegen ein JustSim Manchester eintauschen würden, wenn sie denn nur könnten… In der Kundengunst, ist JustSim denke ich vor Aerosoft angesiedelt. Qualitativ meines Erachtens auch. Und ich denke, ich bin da recht objektiv. Aerosoft hat natürlich auch mal einen Ausreißer nach oben…

“du sprichst über „Fast-Development-Airports“, als wäre das an sich was schlechtes.”

Das interpretierst Du. Ich habe das neutral verwendet. Ich esse sehr gerne auch mal Fastfood.Der FS Markt ist allerdings so klein, dass eben am nächsten Tag unter Umständen das Restaurant nebenan bereits geschlossen hat und es dauerhaft beim Fastfood bleibt. Damit habe ich Rainer Recht gegeben.

Ich habe auch nichts gegen Carenadonutzer. Aber auch hier wird der Markt für Anbieter komplexerer Flugzeuge deutlich kleiner, mit jedem Muster, das sie veröffentlichen. Der Fast-Developer kann ohne die Kunden mit hohen Ansprüchen sehr gut Leben. Der Slow-Developer braucht in aller Regel alle Kunden. Auch die, die mit Carenado und JustSim zufrieden und glücklich sind. 😉

@Marcel:

” Aber dadurch verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass man ihn später durch eine bessere Version ersetzen kann deutlich.”

Dieses “Phänomen”, ich spreche bewusst nicht von einem Problem, gab es immer schon. Wenn die Zweit-Legisten unter den Designern wie zB. LatinVFR, damals auch T2G, Imaginesim und wie sie alle hießen, ihr Fähnchen an einen Airport geheftet und dann auch realisiert haben.

Wer baut mir denn ein WSSS, WMKK oder KMIA nach meinen Qualitätsansprüchen?

Auch Freeware, vor allem wenn gut gemacht, konnte diesen Effekt nach sich ziehen, Kaufabsichten zu schmälern und professionelle Projekte als Risiko erscheinen zu lassen.

Ich sehe mittlerweile eher eine Wende, in dem was sich als Design-Elite in den letzten Jahren etabliert hat.

Nicht zwingend eine lange FS-Designkarriere sind heute ausschlaggebend um zu punkten.

Digital Design, Flightbeam, Justsim und viele andere die bereits mit ihrem Erstling für Aufsehen sorgten beweisen das.

Ich denke, den größten Fehler den man heute machen kann, ist die Arbeit des professionell angetretenen FS-Nachwuchs als mindere Qualität zu bezeichnen.

Die kristallisiert sich nicht im saloppen Gespräch darüber heraus sonder über die Akzeptanz des Marktes. Und wenn man nicht doppelt zu kaufen bereit ist, war sie wohl gut genug.

Wer einen bestimmte Standard nicht der Wahrnehmung des Zeitgeists entsprechend liefern kann, wird das Nachsehen haben. Und genau in dieser Phase befinden wir uns jetzt. Es ist kein Qualitätsproblem sondern ein Zeitproblem, das die semi-pro Szenerie-Entwickler entweder bereits haben bzw. nach und nach bekommen werden.

Jammern wird nicht helfen, entweder stellt man sich diesem Wettbewerb (evt durch Zusammenschluss von manpower) oder man lässt es bleiben.

“Jammern wird nicht helfen…oder man lässt es bleiben.”

Ich jammere nicht, ich zeige nur die Konsequenzen auf. Und bei “man lässt es bleiben” trifft es natürlich zuerst den Entwickler. Aber danach den Teil der Community, der etwas mehr haben will.

“Ich denke, den größten Fehler den man heute machen kann, ist die Arbeit des professionell angetretenen FS-Nachwuchs als mindere Qualität…”

Ich sehe nicht, dass das passiert. Wenn es Probleme mit der Qualität gibt, werden diese benannt und teilweise auch dokumentiert. Und JustSim hat sich ja selbst als Übergangslösung bezeichnet. Ansonsten liest man ja auch sehr viele begeisterte Kommentare hier. Wenn manche dann nachdenken und eine andere Perspektive aufzeigen, wird das als Jammern oder im Weltbild bedroht gewertet…

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, hat JustSim alleine für die Dokumentation von fünf deutschen Flughäfen nur zweieinhalb Tage veranschlagt. In der Zeit sind sie ebenfalls quer durch Deutschland gefahren, mussten am Flughafen ein- und auschecken etc. Ich vermute auch, dass sie nicht überall wirklich Zugang zum Flughafen hatten. Mit so einer Dokumentation wird es schon schwierig, die “Seele” eines Flughafens umzusetzen.

“Und wenn man nicht doppelt zu kaufen bereit ist, war sie wohl gut genug.”

Richtig. Aber wie ich oben geschrieben habe: Die Leute, denen Carenado und JustSim gut genug sind, brauchst Du für die Umsetzung eines komplexen Flugzeugs oder einer komplexen Szenerie ebenfalls als Kunden. Wenn man kein Idealist ist, der sich das leisten kann. 😉

@Marcel

” Und bei „man lässt es bleiben“ trifft es natürlich zuerst den Entwickler.”

Wie das in der Wirklichkeit halt so ist, beißen den Letzten die Hunde.

“Aber danach den Teil der Community, der etwas mehr haben will.”

Man kann versuchen jeden zufriedenzustellen, es wird jedoch nie gelingen alle zufriedenzustellen. Selbst wenn diese kolportierte Qualität da ist, stoßen sich manche wiederum am Preis.

“Ich sehe nicht, dass das passiert.”

Weit müsstest du nicht schauen, es passiert sogar in diesem Thread. 😉

“Mit so einer Dokumentation wird es schon schwierig, die „Seele“ eines Flughafens umzusetzen.”

Ich habe noch in keiner Szenerie eine Seele gesichtet. So etwas gelänge zumindest der Papierform nach m.E. bei Flugzeugen eher, weil man damit mehr interagiert als mit einem Airport und die kleinen Details die den Unterschied ausmachen sollen auch wahrgenommen werden. Beim Airports setzte das zudem intensive Kenntnis der jeweiligen Szenerie voraus, die bestenfalls ein Bruchteil der Käufer hat. Ich könnte nicht behaupten dass mein Heimat-Airport eine Seele hätte und der wurde von FT designed.

“Die Leute, denen Carenado und JustSim gut genug sind…”

Ich halte die Erwähnung dieser beiden Unternehmungen im selben Satz nicht für besonders gelungen.

Carenado nimmt niemanden die Butter vom Brot. Die haben ihre Fangemeinde bei den casual-simmern und die bedienen sie. Wäre Justsim so etwas wie Blueprint würden die hiesigen Developer nicht ihre Felle davon schwimmen sehen. Wenn die Qualität so mies wäre wie teilweise selbst in diesem Thread kolportiert, könnten sich alle entspannt zurücklehnen.

Aber bei diesem Output (solide Texturierung, abgesehen von den skidmarks, die waren wirklich furchtbar, wird aber sicher kein 2tes Mal passieren, guter Performance, günstiger Preis und rascher Lieferung) wird man sich warm anziehen müssen.

Man darf nicht vergessen, was im letzten Jahrzehnt in D an German Airports verkauft wurde, hat überwiegend den Charme des FS2004. Mit einer Diskussion über Qualität der anderen, wird man die eigenen Defizite hinsichtlich Entwicklung nicht kompensieren. Da haben Studios wie Taxi2Gate ihre Hausaufgaben in den letzten Jahren vorbildlicher wahrgenommen, auch wenn ihre Unternehmenskommunikation weiterhin stark verbesserungswürdig ist.

Diesen Entwicklungsschritt sieht man deutlich, wenn man sich ihre früheren Ansieht ansieht und sich dann in LFPG ans Terminal E stellt und in die Außenansicht wechselt. Gut wäre es sich gleich danach nach EDDFv2 begeben. Das Prädikat “Made in Germany” will man sich was FS angebelangt erst wieder durch Glanztaten zurückverdienen. Man wurde hier rechts und links überholt.

“Weit müsstest du nicht schauen, es passiert sogar in diesem Thread. 😉”

Wenn hier jemand schlechte Qualität im Zusammenhang mit jungen/neuen Entwicklern genannt hat, habe ich das tatsächlich überlesen.

“Ich halte die Erwähnung dieser beiden Unternehmungen im selben Satz nicht für besonders gelungen.”

Doch, das ist genau das gleiche. Es ist schon fast unmöglich, die Entwicklung eines komplexen General Aviation Flugzeugs zu finanzieren, wenn es keine Konkurrenz gibt. Sobald das Flugzeug von Carenado auf dem Markt ist, bleibt mir mit den Simulanten, die Wert auf Realismus, legen nur noch die Spitze des Eisbergs.

Das sind eben die Zusammenhänge, die hier manche nicht wahrhaben wollen. 😉

@ Marcel

“Doch, das ist genau das gleiche.”

Du verstehst nicht worauf ich hinaus möchte, ich hingegen weiß sehr wohl warum du diesen Bezug überhaupt herstellst. 🙂 Nur hält die Suggestion Justsim wäre im negativen Kontext qualitativ mit Carenado zu nennen der Realität nicht stand.

Weil es sich genau um diese Fehleinschätzung handelt, die du in diesem Thread überlesen haben möchtest. In der Diskussion kann uns das egal sein.

Ich mache nur darauf aufmerksam, dass diese Strategie, über Mitbewerber mehr oder weniger subtil vorzugehen nicht den gewünschten Erfolg haben wird. Vielleicht beherrschen sich diejenigen unter den Kunden die noch nicht überzeugt sind, noch 1-2 Mal wo es eine Doppelgleisigkeit gibt. Aber beim Dritten mal werden sie schwach werden. Übrigens auch die Doppelkäufer werden reflektioren, ob so in jedem Fall die kolportiert qualitativ wertigere Version brauchen werden.

Über “Qualität” Kunden bei Launen zu halten wird alleine keine Zukunft haben. Und an dieser Botschaft lasse ich mich gerne messen. Und wegen den Zusammenhängen wahrhaben.

Ich habe vor vielen Jahren im Forum mit dem X bereits prognostiziert, dass die Vollzeitentwickler den Freizeitentwicklern bald den Rang ablaufen werden. Und genau in dieser Phase befinden wir uns seit geraumer Zeit. Um das Offensichtliche zu antizipieren muss man wahrlich kein FS-Entwickler sein. Wettbewerb ist keine Simulation sondern Wirklichkeit. Und davon sollten eure Kunden Ahnung haben, schließlich finanzieren sie damit mit langer Tradition eure Produkte. 🙂

“Justsim wäre im negativen Kontext qualitativ mit Carenado zu nennen”

Ich habe nie über die Qualität gesprochen. Beide liefern Produkte, die keine schlechte Qualität haben. Beide wollen in einem überschaubaren Entwicklungszyklus ein Produkt auf den Markt bringen, dass den Realismus nicht bis zum Ende ausreizt. Das ist absolut in Ordnung, auf jeden Fall viel vernünftiger als meine Art die Projekte anzugehen. Das sage ich aber auch schon seit vielen Jahren. Es ging hier um eine Aussage von Simmershome/Rainer, die die aktuelle Situation richtig wieder gibt.

“ich mache nur darauf aufmerksam, dass diese Strategie, über Mitbewerber mehr oder weniger subtil vorzugehen nicht den gewünschten Erfolg haben wird.”

Falls Du mich damit meinst, hoffe ich, dass Du es jetzt verstanden hast. 😉 Falls Dir das schon vorher klar war, lege mir solche Aussagen oder Intentionen bitte nicht in den Mund. Ich habe in den letzten Jahren ständig die Herangehensweise meiner Konkurrenz verteidigt oder erklärt. Das ist genau genommen das Gegenteil von dem, was Du behauptest. 😉

Hallo Markus,

Flightbeam wollte ja eine State-of the-art-Szenerie von EDDF machen, wurde aber leider von Aerosoft bekämpft. Daran ist jedoch weder T2G noch JustSim in Schuld.

Die Tatsache, daß es T2G und JustSim überhaupt nach Deustchland verschlagen hat, liegt einzig und allein and dieser großartigen Firma aus Paderborn, die meite Deutschland gehörte ihnen, und schafft es jetzt nicht ihre deutschen Airports mit zeitgemäßer Technik in entsprechender Geschwindigkeit zu aktualisieren. Erst den Markt für sich “reservieren” wollen und dann kommt nichts mehr.

Wie dem auch sei, ich bin auf EDDL von JustSim gespannt..

Soweit ich mich erinnere hat Ed keinen Zugang von Fraport erhalten. Und auf den Knien rumrutschen wollte er dann nicht. Das hatte mit AS weniger zu tun.

“wurde aber leider von Aerosoft bekämpft.”

Hallo Bodo, woher hast Du die Information?

Kommt Leute. Jetzt tut nicht so naiv. Da spricht jemand mal mit einem guten Bekannten bei Fraport (man hatte ja wegen EDDF v2 eh einem aktuellen Komtakt) und schwups bekommt der ausländische Entwickler einfach keinen Zugang zum Flughafen mehr sondern nur noch den unverschämten Verweis, er solle doch Aerosoft ansprechen, die hätten ja Bilder. Beweisen kann man das nicht, aber das Fraport einem Entwickler Zugang zum Flughafen verschafft und dem anderen nicht, stinkt zum Himmel. Ich habe dieses Besitztum-Gehabe von Aerosoft auf jeden Fall leid und freue mich, dass sich Justsim darum nicht schert.

Der Knüller waren ja die Aerosoft-Statements rund um den LEBL Release von JustSim, nur um dann wenige Wochen später Manchester zu veröffentlichen und Newcastle anzukündigen.

Carlo nicht böse sein, aber dass das funktionieren soll ist naiv.

Es gibt nicht “den einen Kontakt” am Flughafen. Damit sowas auch nur im Ansatz funktionieren würde, müsste derjenige ganz oben sein und anschließend alle Stellen darüber informieren. Und soetwas soll am Flughafen Frankfurt funktionieren? Das ist kein Feld,Wald und Wiesenflugplatz. 😉

Und was soll die Gegenleistung für solch eine Aktion sein? Wenn man die Einnahmen solcher Szenerien kennt, sorgt das schon für ein Schmunzeln. 😉

So wie FB damals den Zugang zum Flughafen bekommen wollte, das war sehr naiv. Entweder sie haben in den USA ganz andere Erfahrungswerte oder sie wollten den Zugang nicht haben. Und mit einem Versuch ist es auch für die lokal ansässigen Entwickler nicht getan. Das sie nach dem ersten Kontakt sofort aufgegeben haben, spricht ebenfalls dafür, dass das Interesse nicht so groß gewesen sein kann. Zumal FB viel einfachere Wege Zugang zu bekommen, anscheinend nicht mal ausprobiert hat.

Wenn ich so gar keine Lust hätte, einen bestimmten Flughafen umzusetzen, würde ich auch den Betreiber direkt kontaktieren. 😉

Das passt natürlich nicht in Dein Weltbild und ist deutlich langweiliger als ein John Grisham Roman.

Ich frage mich, wie manche Kommentarschreiber hier reagieren würde, wenn der Klassenkamerad, der Nachbar oder ein Arbeitskollege ebenso phantasievoll irgendwelche Behauptungen aufstellen würde. Das wäre vermutlich auf einmal nicht mehr so angenehm. 😉

Dass man sich bei Aerosoft nicht zu wundern braucht, dass es jetzt Konkurrenz gibt, die auch gekauft und begrüßt wird, ist doch klar.
Ich verstehe einfach nicht wie man in einem Unternehmen wie Aerosoft einen großen Markt wie Deutschland so dermaßen sträflich vernachlässigen kann.
Man hätte locker 10 Szenerien in Deutschland absetzten können in den letzten Jahren. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass sich von Plätzen wie Frankfurt oder München alle 4 Jahre eine neue Version verkaufen ließe. Aber selbst wenn man die mal außen vor lässt. Die kleineren Plätze wie HAM, CGN, etc. sind mittlerweile so alt, da hätte man halt mal früher handeln müssen. Kein Wunder wenn jetzt wer anders in die Marktlücke springt.
Auch könnte man gegen eine Justsim DUS Version, die bald kommt, wunderbar fair ankämpfen, in dem man die aktuelle Version mit SODE-Jetways und einem P3D Update auf den neusten Stand bringen würde. Das ließe sich in einem Laden wie AS sicher in wenigen Wochen realisieren.
Auch das Argument, man überlässt die Jetway-Wahl dem Entwickler, finde ich nicht überzeugend. Ein so mächtiger Publisher wie Aerosoft könnte ohne Probleme SODE-Jetways zur Bedingung für eine Veröffentlichung machen.
Wenn sich da nichts tut bin ich sicher, wird es auch bald einen neue, komplett P3D Fähige Version von Frankfurt geben.

Der Update ist jetzt da (nicht verwirren lassen, ihr müsst das komplette Paket neu runterladen). Die Vorgängerversion erst deinstallieren sonst habt ihr doppelte Jetways einma animiert und einmal statisch.
Die Jetways mit SODE sehen richtig gut aus …. Chris

Ich denke es ist recht simpel. Wenn die JustSim Szenerien wirklich so schlecht sind, wir hier manche glauben machen wollen, dann sollte es doch die Premium Szenerie Schmieden nicht davon abhalten, ihre eigene Version zu machen.

PMDG entwickeln auch unbeeindruckt ihre Flugzeuge, obwohl IFLY ihnen immer voraus sind. Qualität setzt sich durch, haben wir doch gerade mit FT AMS gesehen. Da gab es ja auch bereits so einiges bereits zuvor und es hat FT nicht davon abgehalten, eine weitere AMS Szenerie zu machen.

Hätte es diese HAM Szenerie von JustSim nicht gegeben, hätten wir ganz sicher noch 3 weitere Jahre warten können, bis da mal was von anderer Seite gekommen wäre. Also ich war richtig positiv überrascht von der Szenerie. Das ist mehr als okay!

LEBL hat mich von JS auch nicht so angesprochen. Ist aber für mich noch lange kein Grund, die jetzt pauschal zu meiden.

Man muss sie auch nicht meiden, es ist ja auch vieles gut. Aber ganz ehrlich, ich möchte mal einen Airport von JS sehen, für den es null Vorlagen/Vorbilder gibt. Da habe ich so meine innerlichen Zweifel aus vielerlei Gründen.

Und eigefleischte PMDG User warten geduldig bis sie durch PMDG bedient werden, was bekanntlich auch sehr lange dauern kann. Also der Vergleich hinkt schon mal.

Und FT und Co. können auch rechnen. Die beackern keinen Markt in dem xxx User gerade fast einen Premiumpreis für Mittelmaß bezahlt haben, denn die Meisten von denen können oder wollen dann nicht so schnell wieder ein neues Produkt von gleichen Airport kaufen. Deswegen befürchte ich, werden die Premium Developer um DE auf lange Zeit weiter einen weiten Bogen machen, [SPEKU ON]diesmal nicht weil AS eventuell mauert [SPEKU OFF], sondern weil der Markt erst mal gesättigt ist.

Es steht dir natürlich frei, den PMDG als unpassend zu betrachten, aber meines Erachtens ist der schon recht passend. Aufs Szenerie-Design übertragen wären PMDG dann eben bspw. FT und man hätte eben geduldig auf deren AMS beispielsweise Release gewartet …

Für mich ist es Belanglos, ob JS in der Lage sind, einen Airport zu designen, von dem es noch keine Vorlagen gibt. Ich fälle meine Entscheidungen im Hier und Jetzt. JS EDDH ist für mich ein deutlicher Qualitätssprung zur uralten GAP EDDH – insbesondere im P3D -, der mir 24 Euro wert ist. Ich hatte jetzt bereits schon einigen Spaß mit der Szenerie und ich bin mir sicher, dass ich da nicht der Einzige bin. Perfekt ist der Airport ganz sicher nicht, aber danach suche ich persönlich auch gar nicht.

Insgesamt denke ich, dass die kritische FS Community ein gutes Regulativ für JS sind. Gerade bei LEBL hatte ich den Eindruck, dass hier Profitgier auf Kosten der Qualität ging. Es macht aber den Eindruck, dass JS zuzuhören kann und aus Fehlern lernt, wie für mein Dafürhalten EDDH auch illustriert.

Seit dem Update sieht der Flughafen wirklich gut aus. Auch der Reifenabrieb auf den Runways ist jetzt aktzeptabel und die Jetwayanimation ist auch sehr löblich.

Das einzige, was ich nicht so gut finde, ist der VAS. Irgendwie war das vorher schon ein furchtbar schlecht anfliegbarer Flughafen und ist es leider immer noch. JustSim kann wohl auch nichts dafür. Wenn man sich deren Flughäfen wie BCN (neueste Version), Innsbruck usw. ansieht, dann laufen die schon wirklich sehr gut und auch ohne irgendwelche VAS Probleme.

P3D v4 kann in der Hinsicht gar nicht schnell genug kommen.

Jetwayanimationen????

Komisch, gestern das Update heruntergeladen und installiert. Die Radar-Antennen auf den beiden Tower drehen sich nun, aber animierte jetways habe ich leider keine.

Konnte nach der Installation auch keine diesbezüglichen Sode-Dateien (xml) finden.

Da sollte dann ein individuelles Problem vorliegen, denn bei mir funktionieren die Jetways einwandfrei.

Ich glaube der hohe VAS Verbrauch liegt auch ein bisschen an Hamburg selbst, zumindest wenn man dort die FTX Geschichten nutzt. Bei mir hat der Airport in Kombi mit FTX auch eher ein höheren VAS Verbrauch, ist aber relativ weit davon weg, bei mir kritisch zu werden.

Funktionieren die denn auch beim AI-Verkehr oder nur bei den steuerbaren Modellen?

Die Jetways funktionieren nur am Flugzeugmodell von dir selbst. Also PMDG, FSL, AS Bus und co.

Ahha, na dann ist es auch kein Wunder, dass ich noch nichts davon gehen habe.

Mit Dickblech kann ich in EDDH nicht starten oder landen, da bekomme ich sofort einen OOM.

Danke für die Aufklärung.

Eine OOM Warnung konnte ich auch bereits beobachten! Nach der Landung mit der NGX. Allerdings bisher nur wenn es dunkel war.

Sonst habe ich keine OOM Probleme und mit der AS Scenery von HAM habe ich das auch nicht beobachtet.

Manfred welcher Sim? Zumindest in P3D V3/Win10 braucht man meiner Erfahrung nach selbst bei recht hohen Settings keine OOMs mehr fürchten, auch nicht mit Dickblech.

(Der Hinweis dass die Kombi Dickblech + FTX Flächenszenerie nicht gedacht, weil nicht so vorgesehen, ist mittlerweile hoffentlich obsolet)

@Marcel: Das nennt man heute “alternative Fakten” 🙂

@opabst: Oder Fakenews, Verleumdung oder im harmlosesten Falle auch alternative Realität. 😀

Bin mal gespannt, ob von Bodo noch etwas Insiderwissen kommt… vielleicht hat er ja damals den Geldkoffer von Paderborn nach Frankfurt gebracht? 😉

Oliver: hattest Du meine Mail bekommen??

Ich werde den Eindruck nicht los, dass hier so manch einer der Alteingesessenen mit der gewaltigen Präsenz von JS nicht umgehen kann, sich regelrecht in seinem FS-Weltbild bedroht fühlt.
Ich finde es auch eher unpässlich, wenn insbesondere Personen, die selbst designen, hier anprangern, was denn so eine JS Szenerie kosten darf. Ich denke, das hat doch wohl der Entwickler selbst zu entscheiden, genau wie der mündige potentielle Käufer seine Kaufentscheidung ja auch fällen darf. Auch eine “Husch Husch” Attitude zu unterstellen finde ich gelinde gesagt weit übers Ziel interpretiert. JS machen das in Vollzeit und die verdienen ihre Brötchen damit. Die bereisen auch nachweislich die Flughäfen, die sie umsetzen wollen. Die Gefahr einer Disballance zu Gunsten der Profitgier sehe ich zwar auch, aber ich denke da ist die FS Community schon ein potentes Regulativ, was im Falle von JS meiner Meinung auch bereits Wirkung zeigt.

Nachdem ich von Barcelona zunächst enttäuscht war, hatte ich mich bei EDDH zunächst zurück gehalten. Doch dann passierte das, was eigentlich immer passiert. Ich musste mir mein eigenes Bild machen. Ich muss sagen, dass ich die Entscheidung des Kaufs in keinster Weise bereut habe und regelrecht überrascht war, wie toll der Airport doch umgesetzt ist, insbesondere im Kontrast zu einigen der Kommentare hier. Der Airport ist ganz sicher nicht fehlerfrei, was sicherlich auch ein objektives Review aufzeigen wird. In meinen Augen ist das aber eine mehr als solide Leistung!

Anders betrachtet hätte ich (hätten wir) vermutlich noch weitere 5 Jahre warten können, bis überhaupt mal was für EDDH gekommen wäre.

+1

Mika ftw 😉

Dem ist nicht hinzuzufügen +1

Ich hoffe mit DUS und CGN geht es genau so weiter

Kann mir jemand sagen, ob die Szenerie auch für FSX – SE kompatibel ist. Das steht nämlich nirgends! Danke