Interessant was alles machbar ist….”Dynamische Texturen in P3D”

Basierend auf seiner entwickelten WebsimGauge, hat der Luxemburgische Entwickler Marcin eine möglichkeit geschaffen Texturen live zu verändern. Wie man sich das vorstellen muss, zeigt er in seinem Video unter anderem auch im FSDeveloper Forum. Mit dieser Technik könnte es möglich sein Video-Wände z.B. am Times Square in New York oder an Flughäfen nachzubilden.

Viele Möglichkeiten sind denkbar….! Weitere infromationen findet ihr auf seiner Internetseite.

Interessant ist auch das Vidoe zu seiner WebsimGauge und dem dazugehörigem embedded Browser, welcher HTML5 Seiten öffnen kann..

13 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hallo
Schöne Sache, erinnert mich an die Funktionen in Secondlife mit dem Player auch SIM-wide Medien zu publizieren. Besonders geeignet für Virtuelle Airlines. Wenn man das verbinden kann das wenn man online fliegt oder an einer Session teilnimt das die anderen User dasselbe sehen wie man selbst, könnte man Airports zu noch mehr leben bringen. Ganz zu schweigen für eine neue virtuelle Branche der virtuellen Passagiere. Ich habe mal einfach den Geist in die Zukunft fliegen lassen. Ob es Werbung ist oder andere Dinge. Damit steht eine Menge neuer Dinge an. Ob es aber Sinnvoll ist für uns Piloten selbst, kommt auf den Satndpunkt an. Für Scenery Entwickelr und Missionbuilder keine Frage ein neuer Markt. Ob es aber nun nur für P3D nur umsetzbar ist denke ich zu bezweifeln.Sieht man ja auch an ORBX wo nur ab FSX angeblich umsetzbar.

Aber ehrlich schicke Spielerei…da kann man garantiert noch andere Dinge mit umnsetzen.

Gruß an die Zukunft:)

Naja…mich haben die Videowände schon am realen Times Square genervt…ich denke nicht, dass ich das auch noch im Sim brauche. Und auch hierzulande werden überall so nervige LED Werbe-Tafeln am Strassenrand aufgestellt. Dinge, die die virtuelle Welt nicht braucht…Oder doch?
Hmm…Eigentlich eröffnet das natürlich schon einige Möglichkeiten zur Sim-Umwelt-Belebung. Schonend eingesetzt kann dies schon seinen Reiz haben. Skeptisch bleibe ich trotzdem…Will ja fliegen, nicht Werbetafeln ansehen. Und am Schluss läuft’s darauf hinaus, dass reale Werbungen platziert werden. Eine neue Geldmaschine?

Aber es geht doch nicht nur um Videowände und Werbung!
Denkt doch mal an sich verändernde Texturen: Witterung, Schmutz, vielleicht sogar Regen.

Oder Bemalungen, die sich auf Knopfdruck ändern. Oder natürlich auch, wie im Video Schäden, bzw. Einschüsse

Klar, und das alles mit 32-bit und selbstverständlich ohne grosse Leistungseinbusse und Memorybedarf… Junge, Junge, was will man uns noch alles verklickern, um die Maschine noch mehr zu überfordern?

Witterung, Schmutz – schön und gut.
Aber das “bringt niemandem was”.
“Was etwas bringt”, sind – siehe Suchmaschin- oder Online-Händler-Inserate an den Rändern der Webseiten.
Und das soll jetzt auch im FluSi möglich sein?!
Bitte NEIN!
KEINE Inserate oder Reklame-Texturen im P3D – von welcher AddOn-Schmiede auch immer! Da wüßte ich Sinnvolleres, das sich vielleicht im FluSi verwirklichen ließe und auch wirklich was mit Flugsimulation zu tun hat – und das sind keine Einschusslöcher in Kirchwänden.

Ach Kinders, da setzt sich einer hin und spielt mal ein wenig rum und findet eine neue Funktion, was im Flusi noch so alles möglich wäre … und ihr malt hier den Teufel an die Wand.
Der hat schlicht und ergreifend einfach nur ausprobiert. Er verkauft Euch nix, er hat kein konkretes Produkt, noch nicht mal eine Idee, was er damit anfangen soll.

Ich finde es gut, dass sich jemand traut, neue Wege zu gehen und Dinge auszuprobieren – anscheinend liest er hier nicht so oft mit, sonst würde er das wahrscheinlich gar nichts mehr machen. Zumindest nicht öffentlich.

Lieber Günter, Du sprichst mir aus dem Herzen. Wenn man die Kommentare hier liest, bekommt der Bergriff “Fremdschämen” eine ganz neue Bedeutung.

Flytampa haben doch mal in ihrer ersten Dubai-Szenerie so große LCD-Bildschirme mit Werbung in den Terminals dargestellt. Vielleicht eine andere Technik, aber ich fand, daß dadurch mehr Leben ins Spiel kam. Man schaute von außen in den Terminal aus dem Cockpit heraus und sah diese riesen Werbungen. 🙂

Oski: Wenn man einen Layer mit beliebig vielen Effekten nutzen kann, ist das schon performanceschonender als für jeden Effekt ein Modell und noch eine Textur. So ist es im Moment. Bei einem Airliner mit planen Cockpitscheiben kein großes Problem, aber bei gebogenen Fenstern und anderen Oberflächen erhöht sich die Zahl der Polygone beträchtlich.

Mike & Michael: Welche Möglichkeiten seht Ihr ansonsten noch komplexe Add-on Projekte zu finanzieren? Add-on teurer? Wollen wir nicht. Add-on weniger komplex? Wollen wir nicht. Querfinanzierung durch Werbung? Wollen wir nicht… 😉

Letzteres wäre keine schlechte Idee. Und es gibt ja noch weitere innovative Ansätze, z.B. Wetter oder Flugplanungsseiten aus dem Netz direkt auf das Kniebrett im Cockpit zu bekommen. 😉

Ich bin immer wieder begeistert, was findige Entwickler noch alles aus eindem Code holen können, der bald 10 Jahre alt ist. Der Stillstand im MS-Flusisektor ist sicherlich gleichzeitig Fluch und Segen.
Oski: Ich teile deine Sorge, dass wir dem Flusi immer mehr zumuten, wofür er nicht gemacht wurde und was quasi zwangsweise zu Problemen führt. Auch hier eine Entwicklung (um nicht zu sagen Teifelskreis), der von beiden Seiten befeuert wird. Entwickler wollen sich verbessern und gegenseitig übertrumpfen und der Konsumer fordert immer höhere Standards. Was vor wenigen Jahren noch gut und ausreichend war, wird heute verdammt.
Zurück zum Thema. Wie bereits gesagt, war das ja nur ein kleines Demo-Video. Werbung ist sicherlich nur ein winziger Teil davon. Hier mal ein kleiner Auszug, was anderen Developern bereits einfällt, was mit dieser Technologie umsetzbar wäre:

“You’ve basically just fixed missing rain on cockpit windows. ”

“Using Dynamic Textures you could:
– create “rain” logic, e.g. introduce small/medium/large/snow drops, change intensity over time, different animation when stopped and moving, speed dependant, add windshield wipers effect, etc. I guess skilled in the art could create and art out of it 😉
– performance should not be an issue, bacause WebSimTextures are built with DX11 with as much as possible GPU support, running in separate process and not “interfering” too much P3D rendering.
– at any time (e.g. when airborne) you could switch off the animation and then performance lost is 0 !!! Textures stays in GPU memory and behaves as any static texture. The only drawback is I do not support mipmaps: I think for dynamic content does not make much sense, for VC as well, though for less dynamic content in the environment it might makes sense and I could add it. In fact, this is the first version of WebSimTexture, I am now collecting feedback for changes.
nice effect would be environment snow effect. With a time you could add some snow textures depending on the snow coverage reported by weather station, that would be cool”

“1. Weather changing by the calendar and the area of the world beside weather report from the internet would be good. It can be used with trees and buildings.
2. Changing texture by the wind speed and direction. We can have texture of trees changing due to wind speed. I’d love to see grasses and trees move with wind.
3. VGDS is a dynamic texture that should be implemented as well. ”

“…and damaged models textures, endless applications”

Wen davon nur ein Bruchteil umgesetzt werden könnte und es bei der Performance im Rahmen belebt, ist das sicherlich ein “giant leap for….” 😉

Hallo

@Chris
Kann nur zustimmen ,..Betonung liegt auf “falls”.
Mir würde es schon reichen wenn auf dem Wasser auch mal hohe Wellen und also Dünung zu sehen wäre aus 43000 feet oder ein Kranich den Propeller verbiegt oder als Frikasse aus dem Triebwerk an die Scheibe eines am Airport vorbei fahrenden Autos klatscht:))) (das war ein Joke)…..Oder??…. ein Schadensmodell falls mal wirklich der Vogel unbeabsichtigt runterfällt mit Trümmerteile und dem realen angepasste Passagier Injured””,… Wäre was für virtuelle Airlines wenn die zum Beispiel ein Versicherungssystem in ihrer Airlines-Simulation eingebaut haben.
Aber .. vor allem wünsche ich mir als Endverbraucher auch endlich mal bei Dingen die es schon gibt mehr “Beachtung bzw Kundenfreundlichkeit” wie zb bei AES , das auch die Bodenbesatzungen im FS9 das Gepäck in die Maschiene befördern wie beim FSX.
Wäre mal sehr nett…in anbetracht das nur immer die Airports frei geschaltet werden und bei FSX die Boden-Crews schon fast in der Nase bohren können. Sicherlich ist das auch im FS9 möglich wenn die schon aus dem LKWs steigen können und andocken. Nun nicht gleich wieder beleidigt sein , ich wunder mich nur wie schnell man so ab geschrieben wird als Endverbraucher . Keine Sorge mein PC is eigentlich für FSX ausgelegt und besser sogar. Aber sorry,. jeder wird verstehen das man wenn man fast alles Airports fast alles was man so bekommen kann für den fs9 gekauft , das nicht einfach in die Tonne wirft weils ein FSX gibt . der immer noch Performance Probleme aufwiegt wenn alle Schieber rechts stehen.(das nur für die , die denken sie haben die Welt neu erfunden weil sie meinen FSX oder was danach kommt ist über genial) Beoi P3D leuchten natürlich auch meine Augen..aber darum gehts nicht…
Warum kombiniert man das dort nicht auch so? “Aufwendig”? keine Notwendigkeit? (ich meine FS9):Ich meine wir reden über ein Tool wie oben beschrieben was hervorragende Dinge beschreibt für die Zukunft okay…..haben aber noch nicht mal einen Simulator vollständig ausgebaut und diskutieren über schon wieder neue Dinge und vergessen wieder mal die Dinge die noch möglich wären im noch genutzten Bereichen.?
Hmm ,.. Wie wärs denn mal mit Gepäck und Fracht nach einstellen der Tonnage -Aufnahme wie in real.. Sattt 5 Fracht-Container 299 Hühnerkisten nach Echtzeit zu verladen? Oder Autos? Mit eingebauten Features wie…. Arbeits-Qualitäten der Bodencrews an verschiedenen Airports der Welt . Gut dann würde ich zb in LUANDA oder Senegal etwas mehr Zeit einplanen wie Bording oder Flight Check in. Oder das die Maschiene zum Maintenence -Check abgeschleppt wird in den Hanger wo Bodencrews sich daran machen Treibwerke oder andere Systeme notfalls auszutauschen ? Anstelle von wilden geballer und Regentropfen wäre das doch mal eine realistischere Airport-Luftfahrt Thematik oder ? Ich meine gut,. das mit den Stewardessen mit Mini-Rock hatten wir schon,…. 🙂

Was ich damit sagen will ist.. der eine Flugsimulator ist nicht mal vollständig ausgereift und bestückt mit Features die machbar wären,. da fliegt man schon mit dem 4 Nachfolger zu den Plejaden!?! ???? ,….. Das Feld ist groß an Möglichkeiten. Doch wirklich interessante Dinge ( liegt natürlich bei jedem in anderen Bereichen) werden garnicht erst angefasst oder umgesetzt. Ich könnte immer noch darüber mich auslassen warum nicht auch für den FS9 “BER” umgesetzt wurde. Aber da will ich jetzt nicht aus ufern mit., Gehört nicht zum Thema.

Mfg Jones

Ich hab mir so eine Technik schon länger gewünscht. Den Spickzettel für das Kunstflugprogramm im Cockpit dynamisch austauschen zu können…. oder das Notizbuch dynamisch mit den Funksprüchen auf dem Kniebrett beschreiben lassen.

Dear All,

Thank you for an interesting discussion on my tools. Indeed as some noted, I deliver a tool which can be used for many purposes. In fact I am not a fan of ads and I do not like shooting at churches either. My idea was to show what we can do with the textures and gauges and how to connect P3D to the world of WWW to boost the creativity of the aircraft/scenery designers. In Q1 2015 (Q2 the latest) , the technology will be used in one of the professional product produced by the development group which first spotted the “potential” of it. Then I can discuss more what is it really for.

Some words on the performance to address some concerns. My soft is not affected by VAS limit as it runs in separate process and communicates via IPC. More over, rendering is asynchronous, so it does not affect FPS that much, i.e. the scene is rendered only when it’s ready, FSX does not wait for WebSimGauge/Texture to finish its work. You can limit FPS generated by my tools to adjust to the performance of your machine. Once texture is loade into GPU (in cases of rare changes) it stays there and prformance is not affected at all. I plan to apply custom HSLS shaders to the generated textures, so we will have even better effects.

It is an innovation, I understand your concerns, it also has some limits, putting 100 ads in the airport would kill the performance, but it is up to the designer to use it wise :))

Mit freundlichen Grüßen

Marcin

P.S. I understand German, though I am pretty lousy writer, so please excuse me for using english.