Himmelhochjauchzend? Zu Tode betrübt? Was erwartet uns am 18.8. mit dem neuen MSFS?

 

Liebe Leser,

die Diskussionen in den letzten Monaten hier und anderorts haben es ja gezeigt: der neue MSFS polarisiert, hyped und lässt doch viele Fragen offen.

Alle Fragen zu beantworten, dass kann nur der Release selbst und selbst danach werden wir noch Fragezeichen über den Köpfen haben.

Mit den folgenden Zeilen möchte ich versuchen, ein wenig die Erwartungen an “den Neuen” zu steuern. Ich hoffe, sowohl diejenigen, die jetzt schon ein schlechtes Bild haben, als auch diejenigen, die denken, mit dem 18.8 sind alle Sorgen der Flusiwelt verschwunden, ein wenig aufs Mittelmaß zu bringen.

 

Welche Erwartungen kann man haben und darf man haben?

Um den Erfolg des MSFS an sich mache ich mir gar keine Sorgen, da er eine Menge neuer Spieler, genau … ins Spiel bringt. Wir haben die letzten Jahre immer wieder mal darüber diskutiert, auf welchem Wege neuer Nachwuchs für unser Nischenhobby generiert werden kann. Microsoft hat mit seiner geballten Macht einen Weg gefunden: sie schmeißen das Ganze einfach zu attraktiven Konditionen in den XBOX Game Store und liefern den Neueinsteigern eine hübsche Augenweide.

Und schon zittert der seriöse Simmer ob der Eingruppierung als Spieler und sieht Schreckensszenarien von belustigten und unbedarften Gamern, die mit ihrem XBOX Controller dem ATC Controller ein Schnippchen schlagen.

Kann es aber auch ein Erfolg auch für uns Flugsimulanten werden?

Ja, auch da mache ich mir keine Sorgen, ABER: das wird zumindest in den ersten Monaten oder Jahren davon abhängen, mit welcher Einstellung wir da ran gehen (und hier kategorisiere ich tatsächlich jetzt in “wir”, die Simmer und “die anderen”, die wirklich “nur” spielen wollen). Wer den MSFS demnächst kauft und denkt, er startet PFPX/Simbrief, sein Wetteraddon und noch die ganze andere Litanei an Zusatztools und fliegt geschmeidig seinen (also den von MS/Asobo) Airbus von A nach B wie immer, der wird sehr enttäuscht werden!

Wer aber mal seinen FSX/P3D neu installiert und dann nach dieser kurzen Installation die Finger davon lässt und nicht noch die nächsten 5 Tage damit verbringt, alle seine Addons aufzuspielen um den Sim halbwegs hübsch zu machen, der wird entdecken, was für eine Entwicklung wir inzwischen vor uns haben!

 

weltweite Luftbildabdeckung

Das Kernfeature des neuen Sim! “Out of the Box” werden uns hier Szenerien an die Hand gegeben, die einen VFR Flug in fast allen Regionen weltweit ermöglichen. Die Azure KI generiert dabei aus den Luftbildern ein überwiegend stimmiges Bild, die mit regionaltypischen Eigenheiten einen hohen Wiedererkennungswert schaffen.

Aber es sind eben auch Luftbilder. D.h. dass zwar die KI z.B. Wolkenschatten herausrechnen kann und die Farben der Aufnahmen sehr oft abgeglichen werden können. Aber man entdeckt auch hier und da Übergänge oder Farbunterschiede oder eben auch Relikte wie Bilder von fliegenden oder parkenden Flugzeugen auf dem Boden, wie sie eben von Satellitenbildern bekannt sind. Selten, aber es gibt sie.

Ein weiterer Nachteil bisher dürften die Jahreszeiten sein. Luftbilder haben bekanntermaßen nur eine Jahreszeit, nämlich die, in der sie aufgenommen wurden. Frühjahr, Sommer und Herbst kann man bisher nicht erkennen, der Winter wird durch Shader gelöst, es wird also eine weiße “Schneeschicht” auf die Bilder gelegt, was durchaus gut aussieht. Wie und ob der Rest nachgereicht wird/werden kann, darüber haben wir derzeit keine Informationen.

Ebenso haben Luftbilder natürlich eine sehr große Varianz in ihrer Qualität. D.h. in manchen Gegenden sind diese sehr gut aufgelöst, können aber auch mancherorts sehr grob sein. Diese Gegenden sind i.d.R. recht abgelegen, aber selbst zwischen Österreich und Deutschland sieht man schon Unterschiede. Die KI kommt mit den besseren Luftbildern ganz gut zurecht, bei den ganz Schlechten wird man dann schon Details vermissen. Wie gesagt, reden wir da aber von sehr abgelegenen Regionen (und damit meine ich nicht Österreich!), und selbst da bietet MSFS ein stimmigeres und besseres Bild als ein nackter FSX/P3D.

Wie in der Werbung versprochen ist es also tatsächlich möglich, sein Haus zu suchen und zu finden! Es wird nicht die korrekte Fassaden- oder Dachfarbe haben und vielleicht wird ab und an aus einem Satteldach ein Flachdach oder umgekehrt. Aber der Gesamteindruck stimmt und ist wesentlich detaillierter als z.B. ORBX Germany North/South und das für fast alle Regionen weltweit.

Da ich allerdings grade ORBX Germany N/S erwähnt habe: verzichten müssen wir (hoffentlich nur anfangs) auf Sende- und Hochleitungsmasten, Kirchen, bzw. Gotteshäuser generell und andere markante POIs, die ORBX uns in GER N/S wiederum zahlreich eingebaut hat. Hier sehe ich auch den größten Markt für Drittanbieter, eben solche POIs und regionalen Modelle flächendeckend zu erstellen, weil Microsoft/Asobo das mit Sicherheit weder per Hand noch per KI erstellen werden können.

Dennoch sind die Luftbilder das Aushängeschild und der Meilenstein in der Flusientwicklung. Hier zeigt sich die ganze Macht eines großen Players wie Microsoft, der einfach mal seine Luftbilder und die Azure KI in den Ring wirft und damit den Planeten so real wie nie zuvor als Grundlage des Sims abbildet. In Verbindung mit einem größtenteils sehr hoch aufgelösten Mesh (also den Höhendaten) werden viele (bestimmt auch IFR Flieger) die ersten Wochen nur damit verbringen, die Welt zu erkunden. Denn nun kann ich z.B. auch aus Deutschland heraus fliegen, ohne dass ich ein Addon für eines der Nachbarländer brauche. Und viel besser noch: ich selbst habe Orte in der Sahara oder in Asien virtuell wieder besucht und konnte problemlos alles erkennen. Etwas, was bisher und vor allem als Feature des Basissim, nicht möglich war!

 

Photogrammetrie

Dieses Feature wurde ja schon andernorts ausführlich behandelt. Es handelt sich dabei um die Abbildung ausgewählter Städte mit realen 3D Modellen und originalen Texturen. Dieses Feature finde ich faszinierend und zweischneidig. Oder es bedarf einfach noch ein wenig Optimierung seitens Asobo/MS.

Derzeit dauert es trotz schneller DSL Leitung noch relativ lange, bis sich die 3D Modelle der Städte aufbauen. Man fliegt also einen Bereich mit Photogrammetrie an und sieht in der Ferne eher das, was alliierte Piloten 1945 über deutschen Städten sehen mussten: grau braunen Matsch. Der baut sich dann zwar beim Näherkommen auf, aber das Ploppen kann auch noch sehr kurzfristig erfolgen, was die Immersion dann doch durchaus stört.

Nun kann man das Ganze auch komplett abstellen, und die Stadt wird – wie der Rest außerhalb der Stadt auch – durch die KI berechnet dargestellt. Das reicht eigentlich für einen flotten IFR Anflug mit einem Airliner am Stadtrand. Aber Sightseeing mit einer langsamen GA Maschine über der Stadt, vor allem, wenn man diese kennt, ist dann auch nicht ganz richtig. Nicht falsch verstehen, die KI macht einen guten Job und der Wiedererkennungswert der Städte und Dörfer ist enorm ohne Photogrammetrie. Aber hat sich die Photogrammetrie mal zurecht geruckelt, so ist es doch absolut erstaunlich über “seine” Stadt zu fliegen (wenn sie denn “auserwählt” ist) und nicht nur sein Haus, sondern auch noch die richtige Fassade und Farbe zu erkennen. Inklusive individueller Hauswandgestaltungen wie Graffiti oder Werbung.

Ich erinnere mich noch, als ich vor ewigen Zeiten in Google Earth über eine 3D Stadt “geflogen” bin und geträumt habe, sowas gäbe es jemals im Flusi. Und mir sicher war, dass das nie passieren kann.

 

Wetter

Was wir bisher ebenfalls durch Zusatzsoftware lösen mussten, bringt der neue Sim eindrucksvoll von Haus aus mit. Das Wetter wird von Meteoblue bereitgestellt und im Sim werden (wie bisher bei Active Sky) aufgrund des Geländes (inklusive Städte) Winde und Strömungen berechnet. Die Wolken sind nicht nur 3D Texturen, sondern Partikel, die sich durchfliegen lassen.

Vorbei ist das FSX/P3D typische “on the Rails”, also dass sich die Flugzeuge (ohne zugeschaltetes Wetteraddon oder Windstille) einfach nur geradeaus bewegen als wären sie auf Schienen. Die o.a. Strömungen zerren je nachdem an den Flächen, sodass die kleinen Flugzeuge eigentlich immer in Bewegung sind und man – je nach Wetter natürlich – mal mehr, mal weniger eingreifen muss, hat man keinen Autopilot.

Bisher fehlt noch historisches Wetter und auch eine Aussage dazu, ob das seitens der Entwickler überhaupt auf dem Schirm ist. Für mich wäre das ein extrem wichtiges Feature, da ich gerne am Feierabend (ja, ich bin ein Feierabendflieger 😉 ) z.B. den Nebel des heutigen Morgens “nachfliegen” will oder ein interessantes Wetter der letzten Tage (Gewitter, Sturm, Nebel etc.) nochmal austesten. Bleibt nur zu hoffen, dass das irgendwann kommt, die Daten wären seitens Meteoblue ja da.

Unklar ist derzeit, ob METARs in die Berechnung/Darstellung des Wetters mit einfließen. So passt das reale Wetter zwar großflächig recht gut, aber punktgenau für diesen oder jenen speziellen Flughafen aufs aktuelle reale METAR abstimmen lässt es sich noch nicht.

 

Flugzeuge

Die GA Flieger sind schon länger in den frühen Versionen der MSFS Alpha, die Airliner kamen erst recht kurz hinzu. Und das merkt man den Airlinern durchaus auch an. Aber auch hier muss man mit der entsprechenden Einstellung an die Sache ran gehen: es sind Standardflugzeuge! Und wer glaubt, dass selbst MS/Asobo innerhalb so kurzer Zeit neben einem kompletten Sim auch noch eine komplette 747- oder Airbussimulation hinbekommt, der hat falsche Erwartungen.

Die GA Flieger wissen durchaus zu beeindrucken. So kann man mit der Cub am Boden stehend den Steuerknüppel nach vorne drücken und somit das Heck anheben, da ja die anströmende Luft die hinteren Flächen anhebt. In der Luft stellt man den Motor aus und kann den Propeller “Windmillen” lassen, also ihn nur durch die anströmende Luft drehen lassen, je nach Geschwindigkeit schneller oder langsamer oder auch zum Stillstand bringen. Sprithahn wieder an und Fahrt aufnehmen, Prop dreht wieder, Motor springt nach einiger Zeit an. Und dies – wer kann sich erinnern? – sind Kunststücke, die anno dazumal uns A2A mit ihrer Version der Piper Cub präsentiert haben. Das haben wir nun also als Standard! Ergänzen möchte ich noch, dass der Sprit in den durchsichtigen Füllstandsröhrchen sich je nach Fluglage bewegt und die Schrift dahinter je nach Blickwinkel verzerrt wird, weil sich ja durch veränderte Medien das Licht bricht.

Grafisch muss man eh nichts sagen, denn da sind alle Flieger den bisherigen Sims Jahre voraus – bzw. eben schlicht und ergreifend zeitgemäß. Zahlreiche Lichtquellen, Reflexionen, Schattenwurf, alles schon beinahe fotoreal. Begutachten kann man das mit der Kamersteuerung, die in großen Teilen Addons wie ChasePlane oder EzDok ersetzen wird. Dazu gibt einen “Dronemode”, der, wenn man ihn mal eingerichtet hat, beindruckende Aufnahmewinkel liefert.

Apropos Aufnahme? Tja, da gibt es leider noch nichts im Sim. Weder kann man weitere Sichtfenster öffnen und sich damit ggf. selbst beim Landen zusehen, noch gibt eine Replaytool, um die ge- oder missglückte Landung im Nachhinein analysieren zu können. Ich denke, dass ist einer der Punkte, wo wir Geduld brauchen werden.

Zum Flugverhalten kann ich leider nicht viel beitragen, da ich kein realer Pilot bin und mir da nichts anmaßen möchte. Teils sind die Flugzeuge ein wenig zu empfindlich für meinen Geschmack, sowohl für die Controllereingaben als auch dem Wetter gegenüber. Anfühlen tut es sich für mich aber abgesehen davon richtig und vor allem realer. Durch meine Erfahrung mit A2A Fliegern und deren verbürgt gutes Flugmodell, denke ich, dass die kleinen GAs schon sehr gut sind für einen Standardflieger.

Die Airliner muss man ebenfalls vom Standpunkt eines FS Standardfliegers her betrachten, keinesfalls annähernd PMDG oder FSLabs als Maßstab nehmen. Das würde sonst zu Enttäuschungen führen. Aber der Airbus lässt jetzt schon Fly By Wire erahnen, die FMCs/MCDUs haben (im Vergleich zum FSX) schon einen gewissen Tiefgang. Der Autopilot ist noch eine Baustelle, auch die kleineren Flugzeuge mit AP betreffend. Das muss dringend gefixt werden.

 

Was fehlt uns am Anfang alles?

Tja, keiner weiß zum derzeitigen Zeitpunkt genau, ob und welcher Entwickler ab Tag 1 im MS Marketplace (oder im Steam-Workshop) vertreten sein wird. Von PMDG und A2A weiß man, dass sie es nicht sind, aber irgendwann sein werden. Insofern wird es mit systemtiefen Airlinern auf dem höchsten Level anfangs mau aussehen.

Liebgewonnene Tools werden vielleicht sogar schneller kommen, als der erste prominente Flieger. Simconnect kann als Schnittstelle bereits genutzt werden, daher läuft z.B. LittleNavMap schon – zumindest kann sich LNM connecten und es wird die derzeitige Position angezeigt (ein Libraryscan, um das aktuelle Layout der MSFS Airports darstellen zu können, geht noch nicht). FSUIPC funktioniert wohl schon als Alphaversion und da John Dowson, der Sohn des inzwischen betagten FSUIPC Entwicklers Pete Dowson, nun die Entwicklung übernommen hat, müssen wir uns um die Zukunft von FSUIPC erstmal keine Sorgen machen.

Aber ist denn FSUIPC überhaupt noch notwendig? Ich denke schon. Es werden zwar – wie in jedem anderen Spiel auch – viele Controller unterstützt, aber bei exklusiveren Geräten wie z.B. die VRInsight MCP Combos sehe ich ohne FSUIPC und LINDA schwarz (für LINDA gibt es noch keine Angabe, das hängt wiederum von FSUIPC ab). Mein Saitek Switch Panel funktioniert ebenfalls nicht, aber auch das kenne ich von anderen Spielen. Saitek Pedale, Warthog Joystick und Throttle, mein CH Throttlequadrant und diverse andere Bodnar Switchboards funktionieren ohne Probleme. Die Einstellungen werden übrigens online gespeichert und stehen damit auch nach einer Neuinstallation wieder zur Verfügung – auch wenn der Rechner gewechselt wird.

Desweiteren lassen sich zwar für jeden Controller mehrere Profile anlegen, also auch spezifisch für unterschiedliche Flugzeuge und -typen, allerdings derzeit einzeln für jeden Controller und die müssten dann jedes Mal manuell umgeschalten werden. Also weit entfernt vom Luxus eines FSUIPC.

Damit wird sich je nach Hardware recht schnell die Spreu vom Weizen trennen, denn ich kann mir gut denken, dass mancher, der ein stattliches Homecockpit zuhause hat, durchaus eine geraume Zeit warten werden muss, bis alle Treiber und Scripte angepasst sind.

 

 

Was dämpft evtl. hohe Erwartungen?

Wie eingangs erwähnt, kommt es ganz auf die Erwartung an, die jeder persönlich hat. Einen fehlerfreien Wundersimulator darf niemand erwarten. Dieser Sim wird über die nächsten Jahre hinweg noch zahlreiche Fehler mit sich herumschleppen. Positiv in die Zukunft blicken lässt uns nur das Versprechen von Asobo und Microsoft, dass die kommenden 10 Jahre der Entwicklung gesichert sind. Vertrauen wir ihnen da mal …

Jedenfalls ist an allen sprichwörtlichen Ecken und Enden der Welt noch Bedarf an Bugfixing vorhanden. Die KI muss weiter trainiert werden um z.B. Straßen und Brücken besser zu erkennen. An den Standardflughäfen gibt es noch viele Details, z.B. Position der Taxiway Lichter und Zeichen, die Nachbesserung brauchen.

ATC ist eingebaut, erinnert aber derzeit noch sehr stark an den FSX/P3D ATC, mit all seinen lustigen “Features”. Also, man kann ihn benutzen, muss aber erstmal mit den bekannten Unzulänglichkeiten klar kommen, hat dafür aber SID und STARs endlich implementiert.

Dafür haben wir ein neues Feature bekommen, nämlich den realen AI Traffic auf Grundlage der Daten von Flightaware! Es ist wirklich sehr spannend ein AI Flugzeug einschweben zu sehen und – macht man die Labels an – dann zu sehen, dass es sich um einen Lufthansaflug von A nach B handelt, der relativ zeitgleich auch in der Realität unterwegs ist. Große Probleme macht derzeit aber das “Modelmatching”, also dass mittels realer Daten auch das entsprechende Modell mit korrekter Bemalung gezeigt wird. Das tut es nämlich nicht und man sieht oft das komplette Gegenteil, nämlich eine kleine GA Maschine. Da bin ich aber sehr zuversichtlich, dass das schnell implementiert wird, denn die ersten KLM oder United Liveries sind schon eingebaut.

Und so werden wir an allen Ecken und Enden immer wieder über Fehler stolpern, seien es Luftbildfehler, unkorrekte Straßen, AI Traffic zu Lande, zu Wasser und in der Luft, der Blödsinn macht, Wasserstufen, seltsame Darstellung von Häusern an manchen Orten und die o.a. fehlenden Landmarken. Aber auch hier verweise ich wieder auf die Sache mit der Einstellung: hier wurde eine ganze Welt neu erschaffen! Die Azure KI ist die treibende Kraft hinter der korrekten Darstellung, also der Interpretation der Luftbild- und OSM-Daten. Diese KI wird lernen und mit Aktualisierung der weltweiten Daten werden wir auch unseren Flusi immer halbwegs aktuell erhalten. Bezüglich der Landmarken, POIs und speziellen Gebäuden denke ich, brauchen wir mehr Geduld mit Asobo, denn dies ist eine Herkulesaufgabe. Allerdings sehe ich hier einen riesen Markt für unsere talentierten und regionalen Entwickler.

Es muss sich natürlich jeder darüber klar sein, dass für diesen Simulator wieder so ziemlich alle Investitionen neu getätigt werden müssen. Aber hier gilt: kein Fortschritt ohne die alten Zöpfe abzuschneiden. An Addons wird so gut wie nichts “einfach so” portiert werden können, da werden die meisten Entwickler fast grundlegend neu anfangen zu entwickeln und entsprechende Preise verlangen (müssen).

 

Online oder Offline?

Ganz klare Ansage: online!

DAS Feature des neuen FS ist das Streaming der Daten für die Darstellung der Welt. Wer sich nicht auf ständige Onlineverfügbarkeit (was quasi inzwischen jedes moderne Spiel fordert) einstellen kann, wird sich mit dem Neuen nicht anfreunden können. Wer keine ausreichende Internetgeschwindigkeit zur Verfügung stellen kann, der wird Abstriche machen müssen, wobei ich “ausreichend” so definiere, dass 90% aller Haushalte kein Problem damit haben dürften. Aber wir wissen ja, es gibt im Handy- und Internetentwicklungsland Deutschland immer noch dunkle Flecken und für die tut es mir wirklich leid.

Ist man aber bereit und passt die Leitung, so hat man immer noch genügend Optionen, welcher Teil des Sims nun genau online sein soll. So kann man die Photogrammetrie abschalten, muss keine anderen Spieler sehen, wenn man nicht will, auch der AI Traffic muss nicht der Reale sein und beim Wetter natürlich ebenso. Als Anhaltspunkt – der aber sehr grob ist, da es natürlich von vielen Faktoren abhängt – dürften aber so ca. 10 Gb an Daten für eine Stunde Flug anfallen.

Es gibt auch die Möglichkeit in einem sog. “Rolling Cache” die Daten für einen Flug zwischen zu speichern, damit beim nächsten Mal weniger Daten heruntergeladen werden müssen. Hierzu definiert der Nutzer einen Bereich auf irgendeiner Festplatte mit einer beliebigen Größe (sinnvoll sind 50Gb aufwärts) in die der FS dann Daten sammelt. Ist der Speicher voll, werden ältere Daten natürlich überschrieben.

Zum Thema Online wird auch ein weiterer Aspekt sehr interessant werden: wie entwickeln sich unsere Onlinenetzwerke? Eine Multiplayeroption ist bereits gegeben, aber das wird uns hochseriöse Simmer irgendwann vor die Tatsache stellen, dass die Gruppe der weniger tiefgreifend ernsten Fliegerkollegen uns da ein wenig in die Suppe spucken werden. Ungenehmigte Loopings mit einer 747 über Frankfurt? Besetzen der Startbahn weil man grade seinen XBOX-Controller konfiguriert? Gerammt werden, weil es halt geht? Auch das werden Probleme sein, die sich mit einem breiteren Publikum ergeben werden. Von VATSIM gibt es ja schon die Meldung, dass sie von Anfang an dabei sein werden. Ob VATSIM aber nun im Sim selbst integriert ist oder das wiederum dann nur über extra Tools läuft und somit als separates Netzwerk wie gehabt, das wissen wir noch nicht.

Schade fände ich, wenn die derzeitige Spaltung in IVAO und VATSIM selbst mit einem brandneuem Sim nicht überwunden werden könnte. Ist aber nur meine Meinung.

 

Der Marktplatz

Ebenso völlig neu ist der Marktplatz, der nun im Sim selbst eingebaut ist. Infos dazu gibt es derzeit quasi keine, außer, dass nach Aufruf von Microsoft an die Entwickler innerhalb von 4 Tagen bereits über 200 Produkte eingestellt wurden.

Wie sich unsere Addons allerdings in Zukunft händeln lassen werden, ob es wirklich und ausschließlich über den MSFS Marktplatz geht, bzw. den Steam DLC Workshop, und wir damit alle Installationsorgien los sind und uns als simple Nutzer keinerlei Gedanken über irgendwelche Dateistrukturen mehr machen müssen, das wage ich derzeit nicht zu hoffen. Denn das wäre der absolute Traum, den ganzen Flusi mit einem Klick installieren zu können (auch wenns dauert) und ihn und alle Tools und Addons immer aktuell zu haben, ohne Kopiererei irgendwelcher Fixes oder zu- und abschalten der Datei hier oder der CFG da.

Ebenso würde ich vom neuen Sim und Marketplace erwarten, dass ich mir keine Gedanken mehr machen muss, welche Addons and welcher Stelle in irgendeiner Library oder CFG stehen müssen, damit die Welt nicht aussieht, wie durch den Wolf gedreht. Aber da bleibt uns nur noch, die paar Tage abzuwarten.

 

Fazit: 

Mein Fazit kann nur persönlich sein, denn es hängt eben viel von den Erwartungen des Einzelnen ab. Und ich bin mir jetzt schon sicher, dass es große Kontroversen und wahrscheinlich eine Spaltung in der Community gibt. Daher kann ich nur wieder betonen, dass jeder seine Maßstäbe richtig setzt und keine unfairen Vergleiche zieht.

Dieser nagelneue Simulator hat ein irrsinniges Potential und stellt grafisch alles in den Schatten, was wir als Flusifanten bisher kennen. Aber dieser nagelneue Sim hat auch noch jede Menge Bugs und darunter befinden sich – je nach Vorlieben – auch jede Menge Showstopper für den ein oder anderen. Aber wir haben das Versprechen von Microsoft und Asobo, dass die Entwicklung auf 10 Jahre angelegt ist und nicht (wieder) nach wenigen Jahren der Stöpsel gezogen wird.

Versprechen von Microsoft? Was sind die wert? In diesem Falle stellt es sich meiner Meinung nach anders dar als in der Vergangenheit. Denn mit Asobo und dem MS Entwicklungschef Jörg Neumann haben wir Gesichter bekommen, die sich der Community zeigen und mit ihr interagieren. Die Versprechen wurden von diesen Leuten persönlich gegeben und nicht von irgendeiner PR-Abteilung im 27. Stock. Aber gut, Microsoft kann jederzeit das Licht ausknipsen. Was allerdings Lockheed Martin und Austin Meyer auch könnten (im letzteren Fall muss man sich nur mal gesundheitliche Probleme vorstellen). Also, nicht den Teufel an die Wand malen!

Meine Empfehlung: wer sich reinstürzen will, den halte ich eh nicht davon ab und ich will es auch nicht. Auch ich werde in den ersten Tagen zuschlagen (ich weiß nur noch nicht ob bei MS selbst oder Steam?). Die Alpha hat mich von den Socken gehauen, auch trotz der vielfach ärgerlichen Bugs, von denen die meisten es bis in den Release schaffen werden.

Eigentlich fliege ich überwiegend Airliner, ob neu oder alt – zuletzt fast ausschließlich den FSLabs Airbus, weil der ein Quantensprung an Immersion und Systemtiefe ist. Durch den holprigen Start mit P3Dv5 und dem sich in die Länge ziehenden Release des FSLabs Airbus für die v5 war ich durchaus mehrere Monate ohne P3D. Ich habe in dieser Zeit den MSFS rauf und runter geflogen. Nun habe ich den P3D v5 HF2 neu installiert und bin schon sauer geworden aufgrund der Installationsorgie. Erschütternd war aber für mich, als ich das erste Mal wieder auf der Rollbahn stand und über die altbackene Grafik erschrocken war.

Da mag nun jeder seine Schwerpunkte haben, für mich spielt es aber anscheinend eine große Rolle, da ich derzeit gerne darauf verzichte, den P3D zu starten, obwohl mir der Spaß mit dem FSLabs Airbus durchaus fehlt.

Beim Neuen haben mich die Farben, die Grafik, die Landschaft, das Wetter, die Wolken, Licht, Schatten, und der Detailreichtum fasziniert! Und vor allem die Möglichkeit, irgendeinen Punkt der Erde “anzusteuern” und zu sehen, wie es dort “wirklich” ist. Ich habe mich an mir bekannten Orten in Nordafrika getummelt, hab den Okawango besucht, den ich aus Naturfilmen kenne, die Florida Keys und Cape Kennedy (leider keine Gebäude oder Raketen) und mich viel in den Alpen und angrenzenden Ländern umgesehen, weil ich die gut kenne und seit Jahren von einer fotorealen Alpenszenerie (gesamte Alpen!) träume.

Plötzlich ist alles da!

Aber das ist eben “nur” die Optik. In den Bereichen der Simulation (Flugzeuge, Wetter, ATC etc.) muss der neue sich noch beweisen. Ob er es selbst schafft, oder wie schwer es möglich sein wird, dass Drittanbieter uns da bedienen, das wird sich zeigen. Rollen die ersten guten Flugzeugaddons aus, ist die erste Hürde genommen. Und, was uns in Zukunft auch noch beschäftigen wird: der Anspruch an den Detailgrad wird durch die neuen grafischen Möglichkeiten enorm steigen! Da ist nicht mehr die Frage, ob man die Nieten beim Flugzeug zählen kann, sondern ob die richtige Sorte Nieten verwendet wurde und die Einpresstiefe stimmt!

 

Also Fazit-Fazit:

gebt dem Neuen eine Chance, deinstalliert den Alten noch nicht! Erwartet nicht, dass es keine Fehler mehr gibt und freut Euch über die beste Darstellung unseres Planeten, die es je in einem Spiel gegeben hat.

Hochseriös fliegen können wir irgendwann immer noch 😉

 

 

 

167 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Vielleicht erwartet viele genau das:

https://www.simflight.de/aeronewsgermany-testet-den-fs2020/comment-page-1/#comment-56764

(Link zu eigenem Post an anderer Stelle im Forum; möchte mich nicht wiederholen, aber dieses “endgeile” Video passt auch hier 😀 )

Für alle, die einen unverkrampften und spaßigen Zugang zur Flugsimulation suchen 😉 – aber gleichzeitig informativ – hier mal ein wirklich lustiges Video des Youtubers AlexiBexi:

Das SCHÖNSTE Spiel der Welt! – Microsoft Flight Simulator 2020 “(alles auf Deutsch):

https://www.youtube.com/watch?v=FxTZR19IPEE

Oder, wie er darin auch sehr treffend formuliert: ” Minecraft für Erwachsene “.

Aber all jene, welche ihren Spaß nur nach Checkliste aktivieren und abarbeiten können und es nicht ertragen, wenn ihre “Königin der Lüfte” in einem öffentlichen Video “mißbraucht” wird, sollten tunlichst besser ihre Finger und Augen von diesem Video lassen; und besser bei ihren Checklisten bleiben.

Screenshot_2020-08-05 Das SCHÖNSTE Spiel der Welt - Microsoft Flight Simulator 2020(1).png
Last edited 1 Monat vor by Carsten

…ne, lieber nicht. Da würde ich eher Levitra oder Cialis empfehlen 😀

Damit kann man den neuen Flusi auch zusammen mit seiner Freundin “erspüren” und gemeinsam ein Erlebnis der Freude und des Spaßes genießen
…und sie für dieses Hobby vielleicht sogar begeistern ?

Last edited 1 Monat vor by Carsten

Danke dir Günter für diesen sachlichen Bericht.
Genauso sehe ich es auch😉

Danke für den guten und sachlichen Bericht !

Danke dir für diesen Beitrag.

Gibt es bereits Infos wie sich das mit dem AIRAC verhäält? Wird Navigraph damit funktionieren?

Erstmal danke und großen Respekt für den ausführlichen und qualitativ genialen Artikel. Das gibt es in der Form nicht mal so gut als Bezahlpresse.

Im Grunde ist das Fundament vom Potential und out of the Box perfekt (gemessenen an den Features und Möglichkeiten, unabhängig von der Performance). Leider hat Microsoft mich seit Februar und immer aktuellem DirektX Diag nicht ausgewählt, daher kann ich das nur von außen betrachten.

Bei dem Detailgrad gibt das für Entwickler die Nische der POI, aller German Landmarks. Dadurch das nicht mehr ein Land nach dem anderen als große TrueEarth Scenery entsteht, bleibt die Zeit für und daraus resultiert eine riesige Menge POI in aller Welt, Mesh Anpassung usw. Hier wird dann ausgebessert und nicht mehr neu entwickelt. Das führt zu einer noch detaillierten Welt.

Gleiches wird sicherlich Active Sky oder andere für METAR an Flughäfen umsetzen.

Ich sehe da nicht unbedingt die Abhängigkeit von Microsoft oder Asobo.

Weiter handelt es sich hier um ein externes Entwicklerstudio und nicht Microsofts eigenes. Selbst wenn MS sich verabschiedet und die Lizenz verkauft wie Damals, dann könnte Asobo einsteigen, nur dann werden wir unser Abo Modell wohl haben da Microsoft kaum die Daten für ein Betrag X ein Leben lang Asobo zum Stream zur Verfügung stellt.

Was die out of the Box Performance angeht, um den P3D dahin zu bringen wo der FS ist wird es etliche Addons brauchen und so trotzdem dem neuen nicht das Wasser reichen und dann bin ich auch im P3D auf 40FPS statt out of the Box bei 80.

“Selbst wenn MS sich verabschiedet und die Lizenz verkauft wie Damals, dann könnte Asobo einsteigen,”

nee könnten sie nicht. Für so unbedarft sollte man die Rechtsabteilung von Microsoft nicht halten als daß sie einem Vertragspartner (Asobo) Eigen-Entwicklungen gegen Microsoft-eigene Produkte zugestehen würden. Dann müßte Google mit xplane oder P3D ins Bett, oder Cockpit steigen.

Versteh die Logik nicht. Wenn MS sagt lohnt sich nicht wird eingestellt ist ein Verkauf gewinnbringender als nichts.

“Bei dem Detailgrad gibt das für Entwickler die Nische der POI, aller German Landmarks. Dadurch das nicht mehr ein Land nach dem anderen als große TrueEarth Scenery entsteht, bleibt die Zeit für und daraus resultiert eine riesige Menge POI in aller Welt …”

das war auch mein Gedanke, als ich die teils generischen Gebäude in Essen und/oder Mainhatten gesehen habe. Zum Beispiel die verschiedenen ORBX Librarys, die beinhalten unzählige Gebäude und Objekte, die könnte man doch dann in den den MFS einpflegen. Oder täusche ich mich da?

Wenn ich dann noch alle Dortmund Gebäude und Mülheim Gebäude platzieren kann, dann ist mine Simmer-Welt komplett. Und die Ruhri’s würde es auch sehr freuen :-))

Eine wohltuend sachliche Darstellung, sehr schön.

Ich als langjähriger X-Plane-Nutzer werde abseits beruflicher Involvierheit mit X-Plane-Addons privat auf den MSFS wechseln. Eine so gute Darstellung meiner realen Flugregion (VFR im UL rund um Magdeburg, Berlin, Harz und bis zur Ostsee) habe ich auch mit Ortho4XP und World2X-Plane nicht und auch die Performance ist auf meinem schwachen Rechner (GTX960, älterer i5, 32 GB RAM) in 1920×1080 besser. FSX und P3D waren für mich performanceseitig oft eine Qual, X-Plane mit Orthofotos und W2XP in einem UL (C42, CTLS usw.) hatte so zwischen 25-45 FPS, im MSFS habe ich in der ganz guten Default-CTLS konstanter >30 FPS. Und selbst Ausflüge nach New York oder L.A. sind performanter als ich es je hatte. Bei wesentlich besserer Grafik. Wie es bei komplexeren Addons aussieht, wird man sehen, aber da ich eh v.a. nach Sicht fliege, mich an Straßen, Bahnlinien, Flüssen, Seen orientiere, ist das für mich zweitrangig. (Aber natürlich verstehe ich, wenn meine Ansprüche für viele Leute viel zu gering sind).

Das ist wohl der Knackpunkt. Bei besserer Darstellung mehr Performance.

Dann brauche ich mir ja mit meinem i5 6600@4,7Ghz und ner GTX1070 keine großen Sorgen machen.

Das gute, Gamepass macht den Test fast kostenlos

Oder auch bei selber Performance deutlich (!) bessere Darstellung. Ich war am Anfang echt skeptisch, aber mein allererster Flug war direkt zu Hause und ich habe zwar keine Ahnung, warum ausgerechnet Magdeburg so gut umsetzt ist (nicht gerade eine Touristenstadt, obwohl sie mit Elbe, vielen Parks, Hundertwasserhaus, Dom, kath. Kathedrale, andere Kirchen usw. echt wirklich schön ist), aber umso besser für mich. (Rostock hingegen, wo viel mehr Touris sind, ist dagegen eher “World-2-X-Plane auf Fototextur”-Qualität, aber durch Wetter, Wellen, Atmosphäre trotzdem schöner).

Genauso sehe ich es auch. MS FS wird mit großer Wahrscheinlichkeit meine Plattform für UL und LSA werden. Denn in dieser Kategorie passen die Default-Flugzeuge schon sehr gut. Und es macht Spaß, VFR in der VL3 oder CTLS von Schönhagen an die Ostsee oder Nordsee zu fliegen. Oder auch mal mit der Zlin.

Schade ist, dass halt einige Flugplätze fehlen auf Grund der Einschränkungen beim AI-Autogen und bei Bing Maps. Darunter mein eigentlicher Heimatplatz hier östlich von Berlin und auch ein paar größere Ziele weiter im Norden. Ich hoffe zwar sehr, dass Asobo und Microsoft da noch eine Lösung bis zum 18.08. finden. Aber mein Glaube daran schwindet. Eventuell kommt da auch etwas von “außen”, sprich von externen Entwicklern.

Für alles, was über UL/LSA und VFR hinausgeht, wird MS FS aber aktuell bei mir weder X-Plane noch P3D ersetzen können. Dafür fehlt mir zu viel bei den Modellen. Denn da geht es mir dann deutlich mehr um Systeme und Prozeduren. Und weniger um Aussehen. Sonst würde ich kaum auch noch FSX für die alte DA20 oder die Piper Cheyenne einsetzen 😀

Ich bin bei MS FS seit der ersten “öffentlichen” Preview-Version dabei und sehe extremes Potential auch für mich. Und für den Casual Gamer oder den echten Einsteiger bietet es bereits zum 18.08. ausreichende Funktionalität.

Last edited 1 Monat vor by Sven

“ch hoffe zwar sehr, dass Asobo und Microsoft da noch eine Lösung bis zum 18.08. finden. Aber mein Glaube daran schwindet. Eventuell kommt da auch etwas von “außen”, sprich von externen Entwicklern.”

Dem Manne kann geholfen werden: kannst Du einfach selber machen mit den gleichen scenery tools die Asobo zum Modellieren auch verwendet hat, wie sie jüngst mitgeteilt haben.

Dem Manne kann geholfen werden: kannst Du einfach selber machen mit den gleichen scenery tools die Asobo zum Modellieren auch verwendet hat, wie sie jüngst mitgeteilt haben.”

Oder ich nutze einfach meine bestehenden Sims? Wo ich zwei der betroffenden Flugplätze sogar in exzellenter Qualität von Simmershome habe? Sorry, aber “selber machen” ist ein Totschlagargument. Und wenn du das nötig hast, dann kann ich dich nicht wirklich ernst nehmen.

Mal abgesehen davon, dass es nicht (nur) um mich geht. Ich kann mir helfen. Aber MS FS soll ja auch gerade neue Nutzerkreise ansprechen. Die dann vielleicht mal nach Stuttgart wollen. Um mal einen etwas prominenteren Platz zu nennen. Und eine Überraschung erleben.

“Oder ich nutze einfach meine bestehenden Sims? ”
more power to you! dann stellt sich die Frage doch erst garnicht für Dich.

“Die dann vielleicht mal nach Stuttgart wollen. Um mal einen etwas prominenteren Platz zu nennen.”

Du hast mitbekommen, daß das SDK bereits von 400 Entwicklern genutzt wird?

Du hast mitbekommen, daß Aerosoft und etliche andere schon “very excited” sind für den FS2020 ihre neuen version herauszubringen?

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Entwickler/Anbieter. Beim erfolgreichsten FS Launch aller Zeiten (bevor du nachfragst, siehe Steam 1.Platz auf der Hitliste der Vorbestellungen, und da sind die Vorbestellungen bei Microsoft noch nicht enthalten) beim erfolgreichsten Simulator aller Zeiten vermute ich, daß es in den nächsten 10 Jahren, solange er ja mindestens entwickelt wird, auch irgendwann Stuttgart geben könnte, aber sicher bin ich mir nicht 😉

es ging mir oben aber nur um Modifikationen und Fehlerbereinigungen an bestehenden Airports. So etwas ähnliches gibts mit WED in xplane ja auch schon ewig.

[Bitte sachlich bleiben, danke. Die Red.]

Last edited 1 Monat vor by Günter - simFlight

Was ist unsachlich daran, dass ich im Gegensatz zu “georg” tatsächlich weiß, worüber ich schreibe? Aber egal, ich halte mich jetzt raus.

Es gibt kein Tool mehr zum selber machen. Es wird nach meiner Kenntnis 3DSMax genutzt.
https://www.autodesk.de/products/3ds-max/overview?plc=3DSMAX&term=1-YEAR&support=ADVANCED&quantity=1
Das dürfte die Eigeninitiative gehörig ausbremsen.
Vielleicht ist es ja später mal mit Blender möglich. Bisher hat allerding jemand der Freeware baut, gar keinen Zugang.

Aber wie ich schon schrieb, dann muss eben jede Kleinigkeit gekauft werden.
Mein Problem ist das nicht.

im übrigen haben die Asobo Entwickler ja jüngst im Video interview bestätigt, daß die user kostenlose scenery tools bekommen mit denen sie selbst auch an den Airports gearbeitet haben. Überrascht das irgend jemanden daß das ausgerechnet von simmersheim wieder einmal in Abrede gestellt wird? ich bins leid.

…..zitierte Quellen für die Verifizierung dieser “angeblichen” Fakten wären schon toll.

Ist ja immerhin keine unerhebliche Aussage.

Sonst nenne ich simmershome (Rainer) ab sofort nur noch Mr.Prepar3D 🙂

Last edited 1 Monat vor by Carsten

Hallo Günter,
da ich auch hauptsächlich den Fslabs Bus und die Majestic Dash fliege werde ich sicherlich noch länger bei P3D bleiben.
Bei der Installationsorgie muss ich dir widersprechen. Alle addons die sich über die Addon.xml installieren sind nach einer P3D Neuinstallation wieder automatisch aktiv. Bei Fslabs sind Auch die Liveries wieder vorhanden, auch alle ORBX Produkte Sind so installiert. Das ganze dauert keine 15 min.
Der Bus im MSFSist ja vermutlich der von Aerosoft mit der Bekannten Sytemtiefe.
Ich werde mir mal anschauen wie die Entwicklung weitergeht und wenn Fslabs im MSFS zur Verfügung Steht werden die Karten neu gemischt.

einfach mal adäquate, leistungsfähige Hardware einsetzen, wenn man schon den derzeit leistungsfähigsten Simulator verwenden möchte. Muß eben beides immer aufeinander abgestimmt werden. Der FS2020 Koch empfiehlt:

200 GB SSD/NVMe exclusive für FS2020 (Premium Version alleine belegt 150 – 200 GB)
8 core CPU 4-5 GHz
Nvidia 30xx Ti für 4K streaming 😉
32 GB Ram minimum

zum Nachtisch: HP Reverb G2 VR Brille

First Class fliegen mit PCs aus der FSX-Steinzeit und andererseits in 80 Tagen um die ganze Welt in 4K fliegen? won’t cut it.

Sicher. Die Frage ist nur ob die Zielgruppe die Kohle dafür hat.

die “Zielgruppe” darf gemäß ihrer Hardware-Ausstattung ganz nach Belieben die vielen Konfig-Regler verschieben bis es paßt, hat schon Shakespeare gemacht damals:

“As you like it – Wie es Euch gefällt”

1. “NVMe” ist keine Aussage sondern ein Protokoll zur Datenübertragung analog AHCI nur eben für den neu entwickelten .m2 Steckplatz. Die Geschwindigkeit der Platte hängt dann von der Anschlussart ab: usb3, sata6g, pci-e. Nur letzteres bietet gegenüber einer regulären SSD über SATA Vorteile.
Diese sehe ich aber im Sim nicht. Es wird nach Release wohl paar nette xml Setting-Guides geben nehm ich an und dann wird sich der Sim bei mageren 100GiB einreihen wenn man größere Strecken fliegt. Man kann halt immer tunen und versuchen das Gleichgewicht zwischen Lebensdauer und Datenmenge einzustellen. Wer eine 50mbit oder dickere Leitung ohne Drosselung im Vertrag durch den ISP hat, kommt ohnehin rein online klar und wird die Vorhaltezeit gering halten. Hier wurde ja vorgesorgt und akamai hat Cachingserver bei den ISPs und auch den FSim bereits gecached so dass es zu keinem Engpass kommen sollte, wenn US-EU mal nicht geht. 😉

2. NVidia hat derzeit performanceprobleme. Das kam mit einem der Updates des letzten halben Jahres; ich darf hier keine Details nennen. Aber ich gehe sehr stark von einem Day-1 Patch aus. AMD hat keinerlei Probleme und auch die nur halb so teure Radeon 5700XT rudert weit schneller wie ne 2080Ti; man darf halt nur nicht alles auf Ultra rammeln.

3. 4-5GHz hat kaum noch eine CPU und ist auch nicht empfohlen. Mein 6 Kerniger Ryzen 5 kommt besser zurecht als der 4 Kernige i7 bei geringerer Taktung. Die Cores sind entscheidend. Und derzeit hat man auch Vorteile wenn man bei Intel HT abschaltet.

4. Beim Streaming renderst Du das gesamte Bild noch einmal UND wendest noch Komprimierungstechnologien an. Klar saugt das Performance. Besonders wenn die Festplatte nicht hinterher kommt. Viele Streamer, besonders Amateure auf Youtube, jammern wegen schlechter Performance, übersehen aber dass Vollbilder auf die Platte geschrieben werden und im Zweifel OBS Studio sich die GPU Threads halt dafür nimmt.

4k und VR hab ich beides nicht probiert; bin tatsächlich noch klassisch in FullHD unterwegs. Die besseren Monitore kosten dann halt gern mal nen tausender. 🙁

@ChrisKl
“Der Bus im MSFS ist ja vermutlich der von Aerosoft mit der Bekannten Sytemtiefe.”

Der im MFS enthaltene Airbus A320neo ist nicht von Aerosoft GmbH beigesteuert worden. Das wurde so bereits im Aerosoft Forum klargestellt. Trotzdem würde ich mich sehr freuen, wenn ich meinen gewohnten Airbus dann später auch im MFS fliegen darf. Da muss man sich aber zunächst den integrierten A320neo erstmal genauer ansehen welche Systemtiefe der hat 🙂

Nein, der Airbus ist nicht von Aerosoft. Die Systemtiefe des Modells ist derzeit sehr gering. Er hat nichtmal Bank Angle Protection (oder sie funktioniert noch nicht weil erst Beta).

Ich sehe es wie Günther. Wer den “Neuen” bereits testen durfte, ist von ihm überwältigt, bemerkt aber auch noch die “Baustellen”, wo dringend nachgebessert werden sollte. Wobei man sagen muss, einen perfekten Simulator gibt es nicht und wird es warscheinlich nie geben. P3D erschien in der mittlerweile 5. Version, gleich wenige Tage danach gab es das erste Update. Beim X-Plane 11.50 ist das mittlerweile 17. (!) Beta-Update erschienen – nach wie vor läuft der Simulator nicht optimal, wie ich als VR-Flieger leider immer wieder feststellen muss. Also Leute, die Vorteile des MSFS genießen und bei den Fehlern gnädig sein. Der “Neue” hat es verdient. Und wer sich jetzt trotdem nicht sicher ist, der kann sich einen Xbox Game Pass um 1 Euro besorgen und “testweise” losfliegen und sich so fast kostenfrei selber ein erstes Bild machen 😉

“Wobei man sagen muss, einen perfekten Simulator gibt es nicht und wird es warscheinlich nie geben.”

sowenig wie den/die/das perfekte (n)

PC
handy
Forum
Auto
Frau/Mann
Welt

etc. pp. – you name it.

Wieso warten alle auf den “perfekten” Simulator. ich habe damals noch gelernt:

Bescheidenhit ist eine Zier,
doch weiter kommt man ohne ihr 😉

Also für mich muß es überhaupt nicht “perfekt” sein, mir reicht schon der Beste mit den “brutalst möglichsten” Features, wie der seinerzeitige Merzedes-Vorstand Jürgen Schrempp es mal so ähnlich formulierte. hat ihm aber auch nix genützt.

Hallo Günter,

auch von mir besten Dank für diese ausgeglichene und sachliche Analyse. Es liest sich äußerst wohltuend – gegenüber den vielen nervig-hellseherischen und oft über-emotionalen Beiträgen manch anderer in den verschiedensten Foren.

Frage: Ist es wirklich so, dass sich keine zusätzlichen Fenster öffnen lassen? Damit wäre ein Setup mit mehrere Monitoren und mehrere Sichten wie ich es im P3D genieße also nicht möglich?

Gruß Burkhard

““Out of the Box” werden uns hier Szenerien an die Hand gegeben, die einen VFR Flug in fast allen Regionen weltweit ermöglichen.”

wie jetzt, kein IFR mit der 747 möglich? ich dachte ab 18.000 fuß Höhe sei IFR vorgeschrieben, zumindest in USA ist das so. also “nur” weil die scenery jetzt atemberaubend ist sollte man das nicht immer auf VFR verkürzen. Auch eine C172 ist für Night IFR zugelassen und warum sollte das im FS2020 nicht gehen?

“Und so werden wir an allen Ecken und Enden immer wieder über Fehler stolpern,”
in der Gesamtschau und im Vergleich zu allen anderen Alternativen sind das für mich höchstens Peanuts, aber nicht mal die leckeren, dry roasted

“Ungenehmigte Loopings mit einer 747 über Frankfurt? Besetzen der Startbahn weil man grade seinen XBOX-Controller konfiguriert? Gerammt werden, weil es halt geht? Auch das werden Probleme sein, die sich mit einem breiteren Publikum ergeben werden. ”
Dagegen helfen geschlossene Multiplayer-Gruppen

Und nun eine Durchsage aus dem Internet-Verkehrsfunk:
am 18.8. wird es vorübergehend zu Traffic-Störungen auf den Internet-leitungen kommen, wegen Stau auf den Microsoft Servern. Bitte beachten Sie folgende Umleitungsempfehlung: P3D/xplane/aerofly etc.

Danke für den unvoreingenommenen und sachlichen Bericht dem ich voll und ganz zustimme. Es wäre zu schön jeder “Simmer” würde mit dieser positiven Grundhaltung an den
Neuen herangehen und mehr Chancen als Gefahren wittern. Weiter so und Danke dafür.

Also ich bin auch schon sehr gespannt auf den Neuen und hoffe, das Helis schnell nachgereicht werden. Was ich aber nicht verstehe, ist, dass Kirchen und Sendemasten nicht von der KI umgesetzt werden können. Die Daten sollten doch auch in Bing Maps hinterlegt sein. Die Umsetzung mit Daten von OSM mittels World2XPlane ist ja z.B. für X-Plane ohne weiteres möglich und z.B. im XEurope-Paket pefekt umgesetzt. Warum dass die AzureKI nicht schaffen soll, verstehe ich nicht. Was aber eine wirkliche Schwäche des KI-Ansatzes ist, ist die fehlerhafte Umsetzung historischer Gebäude, die oft in der richtigen Kubatur, aber mit modernen Fassaden dargestellt werden (prominentes Beispiel in der Beta ist der Buckingham Palace). Dass betrifft leider auch mit World2XPlane umgesetzte Scenerien. Deshalb fürchte ich, dass der erste Überflug über meine Heimatstadt, die bisher auch nicht als 3D-City umgesetzt ist (Google ist da schon deutlich weiter) sehr ernüchternd wird. Aber zum Glück sind in Deutschland doch schon einige Städt als 3D-City (im europäischen Vergleich sogar deutlich mehr als in anderen Ländern) umgesetzt. Ich freue mich schon darauf, die mit nem GA-Flieger zu erkunden.

Hallo zusammen! Ich werde ab Mitte August zum ersten Mal überhaupt in eine Flugsimulation reinschauen. Ich mag Simulatoren grundsätzlich sehr gern, solang die Optik halbwegs passt. Nennt mich ruhig Grafikh*re, aber ich habe bei dem ersten Trailer damals auf der E3 schon fast den Monitor angesabbert. 😀 Game Pass sei Dank kann ich das Spiel ja zunächst ausgiebig “testen” ohne Zusatzkosten.

Für mich stellt sich da allerdings noch die Frage nach dem geeigneten (Preis-Leistung?) Steuergerät? Gibt es dazu vielleicht einen Artikel hier auf der Seite? Eine Art Kaufberatung? Ich weiß leider nicht mal wirklich wonach ich suchen könnte.

Nicht, dass ich ein hunderte Euro teures Eingabegerät in der ersten Woche nach Release kaufen würde, aber mittelfristig, wenn das Spiel wirklich Spaß macht, dann will ich auch realistisch steuern können. Vielleicht habt ihr Experten hier ja den einen oder anderen Tipp, was ich mir im Preissegment bis ca. 300 Euro mal anschauen kann, denn außer Maus / Tastatur, XBox-Controller und Logitech-Lenkrad steht noch nichts zur Verfügung, nicht mal ein Joystick. 🙁

Besten Dank für eure Hilfe, für den tollen Artikel, der das auch für Laien nachvollziehbar aufdröselt (wobei ich bei vielen Abkürzungen noch Schwierigkeiten habe, aber Laie eben :D) und vor allem etwas mehr Tiefe hat als in vielen Spiele-Magazinen.

sehr belibt ist der hier:
Thrustmaster T.16000M FCS Hotas
kostet ca. 60 €

Auszug aus der Produktbeschreibung welche mich zum Kauf veranlaßt hat, da er nicht die veralteten Potentimeter sondern verschleißfreie Magnet-Sensoren verwendet:

Präzision: H.E.A.R.T(1) HallEffect AccuRate Technology! 3-D (Hall Effect) Magnetsensoren am Stick ( (1)US Patent: US08471815). *- 256-mal größere Präzision als bei derzeitigen Systemen (16-Bit Auflösung: 16000 x 16000 Werte!). *- Magnete gewährleisten reibungsfreie Aktion für rasiermesserscharfe Präzision, die niemals vergeht!

@Alex
“Für mich stellt sich da allerdings noch die Frage nach dem geeigneten (Preis-Leistung?) Steuergerät? Gibt es dazu vielleicht einen Artikel hier auf der Seite? Eine Art Kaufberatung? Ich weiß leider nicht mal wirklich wonach ich suchen könnte.”

Vor knapp zwei Wochen hat sich jemand den neuen Thrustmaster TCA Sidestick Airbus Edition angesehen und ein Review dazu geschrieben. Den Artikel von Klaus “Ubootwilli” kann man hier nachlesen: http://review.friendlyflusi.de/2020/07/17/thrusmaster-tca-sidestick-airbus-edition/
Einen schönen Tag allen zusammen!
Christian

Herzlich willkommen in unserer Welt 👍

Bei der Hardware kann ich dir leider nichts genaues sagen, ich selbst fliege mit einem Saitek X52 und ohne Pedale. Würde aber selbst gerne mit Pedale und Yoke fliegen.

Da ist es am besten mal in Foren von Vatsim Germany oder Ivao zu gucken. Du kannst bei Simmarket auch alte Zeitschriften vom FS Magazin bestellen und gucken in welcher Ausgabe dort was getestet wurde.

300€ wird für Yoke und Pedale machbar sein, aber dann wahrscheinlich nichts aus der Mittelklasse.

Wenn dann sollte man sich gleich was vernünftiges holen, auch hier gilt, billiger bremst den Spaß.

Ich hoffe du findest deinen Spaß daran und bleibst uns lange erhalten am virtuellen Himmel. Ich bin über jedes Flugzeug beim Onlinefliegen froh. Das macht richtig Spaß wenn du am Flughafen auf eine Freigabe warten musst weil gleichgesinnte im Landeanflug sind oder ähnliches. Spaß macht es ja auch sich mit anderen zu verabreden um mit mehreren Airlinern hintereinander nach Mallorca zu fliegen…

Weiter wirst du in der Scene auch sehr viel dazu lernen, hier sind wirklich Luftfahrt Experten unterwegs die sämtliche realen Prozeduren kennen, zumindest ohne Piloten Ausbildung. Auch echte Piloten und Lotsen wirst du begegnen.

[bringt uns hier nicht wirklich weiter, der Kommentar. Danke, die Red.]

Last edited 1 Monat vor by Günter - simFlight

one in a million”
One in ten (zumindest auf VATSIM in Österreich hat jeder zehnte Lotse einen RL Background als Pilot (privat oder kommerziell), Lotse oder Dispatcher, Tendenz steigend).

@georg
Täusche dich nicht, es gibt so einige real life Piloten und Lotsen die auch online im FS/P3D bzw. X-Plane unterwegs sind 🙋
Wahrscheinlich sogar mehr als man denkt…

Moin Alex – Mein Tip: Kauf dir was gescheites. Thrustmaster Hotas Warthog mit Throttle – Das Gerät hab ich seit 2011 und ist regelmäßig im Betrieb. Da fehlt sich bis heute null. Kann ich nur empfehlen.

Last edited 1 Monat vor by skywalker

Der Prügel ist für einen Anfänger erstmal nicht nötig.
Es würde auch ein logitech 3D pro reichen.
Kostet 50 Euro und du hast direkt die Ruderfunktion dabei.
Das Ding reicht erstmal völlig aus.
Ich werde mir mal demnächst die thrustmaster Airbus edition gönnen, aktuell ist der Knüppel ausverkauft.
Ist aber nur eine Spielerei.
Ein yoke kostet viel Platz und war mir immer zu sperrig am Schreibtisch.
Wichtig ist sich mit der Materie generell zu befassen.
Natoalphabet und die Phrasen vom Funk verstehen und lernen, sofern du es etwas professioneller angehen möchtest.
Dazu kann ich dir vatsim empfehlen.

Ach der Airbus-“Skin” für den Stick hat ja was… gibt’s scheinbar sogar mit Airbus-artigen Schubhebeln 😀 http://www.thrustmaster.com/de_DE/produkte/tca-officer-pack-airbus-edition

Kaufst du billig, kaufst du zweimal! 😉

Hab auch seit ca. 2011 Thrustmaster Hotas Warthog im Einsatz. Grundsolite, da viel Metallteile. Kein Ausfall bisher, außer ein wenig Abnutzung an den grauen Knöpfen. Klar bin ja PowerUser 😉

Hab auch die Erfahrung gemacht, das Plastik-Zeug reicht für den Feierabend Flieger, der 2-3x pro Monat fliegt. Bei starker Nutzung, mehrmals die Woche z.B. habe ich früher jeden Stick/Pedals/Lenkräder usw. zerlegt bekommen.

Bin dann mit den meisten Sachen doch zu teurer Hardware umgestiegen (z.B. MFG Crosswind Pedals).

Ist halt Geschmacksache, mir sagt der warthog überhaupt nicht zu.
Wenn ich DCS fliegen würde, dann klar.
Für die zivile Luftfahrt passt es meiner Meinung nach nicht.
Finde da hat die Airbus edition mit Schubhebel irgendwie mehr charm😉
Geil wäre ja, wenn MS wieder den guten alten Sidewinder wiederbeleben würde 🤣

Geschmacksache, so ist es! DCS keine Frage. Aber macht in P3D durch die gegebene Präzision richtig Spaß. Und die Qualtiät spricht natürlich für sich, wenn ich das Teil 9 Jahre später unter die Lupe nehme. Eine Sidewinder Neuaflage (mit Force Feedback) wäre natürlich ne Wucht 🙂

Noch ein Vorschlag: Thrustmaster T-Flight Hotas X, kostet auch nicht viel und hält bei “ziviler” Nutzung jahrelang. Der hat auch einen Throttle getrennt vom Stick. Die Wippe am hinteren Ende des Schubhebels eignet sich super, um auch sanfte Rudereingaben zu machen; finde ich präziser als den Stick zu drehen.

Ich nutze ebenfalls seit mehreren Jahren den Thrustmaster T-Flight Hotas X und er leistet mir sehr gute Dienste. In dem Preissegment unschlagbar!

Ich antworte mir mal selbst: vielen Dank euch allen für die ganzen Infos! Ich werde mich ab Mitte August in die Simulation stürzen und hoffe sehr, dass ich soviel Spaß daran habe, wie in anderen Simulationen (die beiden “großen” Truck Simulatoren in Europa und Amerika bringen es inzwischen immerhin auf über 500 Stunden bei mir).
Auf jeden Fall werde ich mir eure Vorschläge mal durchschauen und bei Gefallen des MSFS etwas Geld in die Hand nehmen. 🙂 Und zumindest bin ich jetzt auch schlauer wonach ich überhaupt suchen muss… “Hotas” war hier das gesuchte Stichwort. 😀

Grüße!

Danke für diesen ausgewogenen Bericht. Für VFR Flieger wie mich scheint der sim tatsächlich erste Wahl zu werden. Bin gespannt wie einfach es ist eigene 3D Modelle einzubinden damit könnte man offensichtliche Fehler selbst ausbügeln. Außerdem könnten dann Entwickler wie ORBX ihre riesige Bibliothek an POIs aus ihren True Earth und den älteren Regionen leicht in den MFS einbinden und zb als regionale POI Packs verkaufen. Zudem hoffe ich dass bald ein paar 3rd party flugzeuge Wie zb meine geliebte Twin Otter oder die Milviz Pilatus PC6 verfügbar werden

Schick doch mal deine Vorschläge nach J. V. 😁
Orbx wird sich neu erfinden müssen, mal abgesehen von Airports.

Der Fokus bei ORBX liegt schon seit längerem bei den Airports mit der Tendenz zu größeren Flughäfen, nicht mehr die charmanten kleinen Flugfelder im Hinterland des PNW. Für die Cityscapes sehe ich auch noch einen Markt da ja scheinbar die Anzahl der hochdetailierten Städte im Default stark begrenzt ist. Und zu guter letzt wäre JV wohl die falsche Adresse, ist er doch seit gut einem dreiviertel Jahr nicht mehr der CEO von ORBX

Ahh okay die familiären Verhältnisse waren mir nicht bekannt 😉
Ja denke auch, dass es da die ein oder andere Option für Orbx geben könnte.

J. V. ist nicht mehr CEO von ORBX? Was macht er denn dort? Und wer ist der neue CEO?

Ein super Artikel Günter, danke dafür! Ich schätze die sehr sachliche, aber auch persönliche Einschätzung zum “Neuen”, die Du vornimmst, sehr. Wenn’s nur den Award “Lieblingsredakteur” geben würde…😁 slimemode/off

😛

was haben sie denn mit ihm hier gemacht, ein sehr erfahrener junger Pilot, sieht aus wie der Sohn von Elon Musk, nutzt durchschnittliche hardware und ist trotzdem total begeistert vom FS2020. kann ihn jemand bitte mal über die vielen bugs aufklären?

mal als sinnvolle Alternative zu dem youtube AeroNewsGermany, hier ein tatsächlich qualifizierter Beitrag von einem der weiß wovon er redet.

er hat seinen Sim fest auf 30 fps voreingestellt, und trotzdem läuft alles super flüssig, das geht nicht mit rechten dingen zu! sein Kommentar: “this is not a racing game”. ok, wenn er es sagt, er muß es wissen, hat außer den 2 Airlinern alle Flugzeuge der FS2020 beta version im Real Life schon geflogen, und bringt täglich ein neues youtube, das verkürzt somit die Zeit bis zum Release.

the_candourist

I have FULL ACCESS to the NEW Microsoft Flight Simulator!!
https://www.youtube.com/watch?v=wz-I_9v-PMc

“Bush Flying in AREA 51 – Microsoft Flight Simulator 2020
https://www.youtube.com/watch?v=dRWS0J1KP2E

Danke Georg !!! Ich bin ja grad sowas von begeistert von dem Bush-Video mit der Supercub!!! 😀 Genau mein Ding! Da ich nur in 1920 und 30fps fliegen werde, sehe ich da grad sehr optimistisch zur Release! Er sagt, das er im System “nur” eine 2060super laufen hat. Die Karte hab ich auch auf dem Schirm für mein nächstes Upgrade.

Na also, geht doch! 😉

Last edited 1 Monat vor by still58

“ch bin ja grad sowas von begeistert von dem Bush-Video mit der Supercub!!! 😀 Genau mein Ding!”

affirmative. Ich hoffe Deine Frau/Freundin etc. kann dann mal einige Monate ohne Dich auskommen. Ich habe mal eine sehr schöne verloren deswegen, obwohl sie wenn alle Schieberegler rechts am Anschlag waren, 100x besser aussah als der damalige FS2 in schwarz-weiß. trotz Sommerwetter war ich nicht bereit mit zum Bade-see mitzukommen. später beim Modellfliegen wieder das gleiche. Noch später, beim richtigen Fliegen, hab ich sie dann einfach mitgenommen.

…solange ich nicht anfange ein zimmergroßes Laubsäge-Cockpit zu bauen so als “einzig wahrer Flightsimmer”, oder im halben Internet einen Anti-MFS-Jihad veranstalte, ist glaub ich alles ok! 😀 😀 😀

an still58 et al.

und jetzt schalten wir um zum Wetterstudio:

atemberaubend möcht ich sprechen, und alles läßt sich überprüfen noch während die Einstellungen verändert werden. aber ok, eben alles “nur schöne Bildchen”

https://youtu.be/MR8ZTgE97HI
alles ist so grau:

https://www.youtube.com/watch?v=IFvLy1EPVGw

“Na na na!!!
Wer hier unglaubwürdigt schleimt wird lebenslang gesperrt!
Danke Dir!!!”

Der Humor, den ich lange hier vermisst habe, hat wieder Einzug bei Simflight gehalten, drei Daumen hoch dafür 🙂

Danke auch für deine ausgewognene und differenzierte Zusammenfassung, Günter!

Danke für diesen tollen, sachlichen und positiven Bericht! Genau so sehe ich das auch!

Gelassenheit ist das Zauberwort! Mit der Zeit wird alles besser werden. Das ist bei jedem Sim oder generell Software so! Bis heute gibt es keinen perfekten oder fehlerfreien Sim auf dem Markt. War schon immer so, wird immer so sein! Ich bin davon überzeugt, das in einem Jahr schon wieder vieles anders und besser aussieht.

Mir ist absolut unverständlich, wie man bei Release oder schon lange vorher einen perfekten Simulator erwarten kann und schon bei der Alpha anfängt im Internet aufgrund von kleinsten Problemchen monatelang Negativszenarien aus dem Aluhut zu zaubern und damit verbale Kämpfe forenübergreifend mit der gesamten Sim-Community provoziert. Das ist für mich nur noch naiv und dämlich! Für mich nicht nachvollziehbar, was da manche im Kopf so antreibt zu so einem Verhalten!

Es kommt eine neue Sim-Sandbox, mit Nextgen-Features von denen man bis jetzt nur träumen konnte! Das sollte eigentlich die ganze Sim-Community freuen, auch wenn jetzt noch nicht alles perfekt ist! Der MFS bietet jetzt schon mehr Out-of-the-Box, als man überhaupt jemals mit Addons für tausende Euros bei den alten Sims machen könnte. Und das schon für 1-4Euro pro Monat im Gamepass. Wahnsinn !!! 😀

Ich bin vor Jahren weg vom Dickblech, Prozeduren und Flughäfen sammeln, weil mich da nichts mehr dran gereizt hatte und habe meine Sim-Leidenschaft eher im GA- und Bush-Fliegen gesehen. Schöne Orte, die Welt entdecken, fliegerische Herausforderungen mit Kleinstflugzeugen an abgelegenen Orten und Landepisten. Das ist ein Sim-Bereich, der ja sehr mager umgesetzt war bis jetzt! Im MFS sehe ich da endlich einen unglaublichen Sprung visuell und technologisch für diesen Bereich. Bessere Physik, Wind, Wetter, Landebahnen , genauere Kollisionsabfragen, sloped Runways usw. Das gab es bis jetzt noch nie in so einer Detailstufe! Ein gewaltiger Schritt weiter von der Komplexität der Simulation in der Interaktion der Flugzeuge mit der Welt! Und darauf freue ich mich unheimlich, egal ob da jetzt am Anfang noch viele Fehler sein werden!

Nein, ich werde ganz bestimmt nicht weinen oder shitstormen bei Release, wenn noch nicht alles so passt. Ich freue mich auf die nächsten Jahre und sehe die Möglichkeiten, was noch alles kommen wird und welche tollen Flieger und Addons wir erwarten können!

Ich wünsche allen anderen die selben positiven Gefühle und Spaß für die nächsten Jahre!!! 🙂

Schade ist, dass halt wieder praktisch nur Perlen gezeigt werden in den Previews. Ein paar wenige User wagen, auch Dinge zu zeigen, die nicht so dolle sind, bspw. viele Default Airports (Nizza, Basel). Bleibt also noch was übrig für die Addonhersteller.

Kritische Aspekte sind für mich eben teils unbestätigte Meldungen wie: halb Österreich mit Winterphotoground, grottiges Flugverhalten der Cessnas, viele Brücken fehlend oder unter Wasser, keine Wasseranimation bei Interaktion mit dem Flugzeug, massig Mikroruckler, 80GB Festplattenbedarf zwingend auf C:\, etc.

Bevor wieder gemekert wird, mal die Begründung, warum ich lieber kritische Stimmen lese: für die Perlen und die positiven Dinge sorgt die Marketingabteilung schon selbst. Wir haben schon zig Screenshots und Videos davon gesehen. Aber um sich ein differentiertes Bild machen zu können, ob der Sim für mich was taugt, brauchts eben auch die andere Sichtweise. Denn nur wenn ich weiss, ob ich die Punkte, die noch nicht perfekt sind, akzeptieren kann, kann ich eine gute Kaufentscheidung tätigen. Klar, der MFS machts hier mit dem Gamepass einfach, aus kostentechnischer Sicht, aber installiert werden muss das ja trotzdem und das wird dauern.

Ich könnte mir auch vorstellen, zunächst mal den MSFS in den Regionen zu nutzen, die qualitativ gut umgesetzt sind und für andere Regionen weiter beim P3D zu bleiben. Nordamerika und Westeuropa als klassisches Simmerkernland sind ja scheinbar großteils gut umgesetzt, so dass ich hier auch die ersten Flüge wagen werde. Der Rest der Welt ist sicher durchwachsen da wird man sehen was da noch rausgeholt wird. Könnte mir gut vorstellen dass zb Australien im P3Dv5 mit Orbx Australia V2 und den Payware Flughäfen die ich eh schon habe anfangs noch besser aussieht als im MSFS, wo schon von Sydney ohne Harbour Bridge etc berichtet wurde. Zumal die Vorteile von Satelittenbildern geringer werden wenn die dargestellte Landschaft ohnehin repetitiv und dröge aussieht wie ein Großteil von Australiens Red Centre, hier kann eine Landclass problemlos die Realität ausreichend genau wiedergeben, zumal die wirklich markanten Landschaftsmerkmsle wie der Lake Eyre oder die Zahlreichen Tagebauminen in ORBX Australia ohnehin auch als photoreal vorliegen. Fazit : Anfangs werde ich sicher beide Sims noch parallel nutzen, vielleicht steige ich irgendwann ganz auf den MSFS um wenn auch der nicht US – EU Teil der Welt etwas Aufmerksamkeit bekommen hat. Und fürs Hubschrauberln bleibe ich auf absehbare zeit erstmal beim Aerofly FS 2 in VR und freue mich dort auf die kommende EC 135

Last edited 1 Monat vor by Fabian

Die Zeit musst du dir schon nehmen Chris😂
Wir können es dir nicht abnehmen.
Muss selbst am 18.08 meine Leitung zum glühen bringen und alle anderen haben in der Zeit bei mir Internet Verbot 😁
Diese kleinen Bugs im Sim wie fehlende Brücken etc. ist Jammern auf hohem Niveau!
Ich kann nicht verstehen, dass wenige immer noch zweifeln.
Wie gesagt Gamepass und testen.
Denke zu 99% das den meisten einer abgeht beim ersten Start.
Ich hab mir schon zur Sicherheit eine Packung Kleenex Tücher bereitgestellt 😂

“Ich hab mir schon zur Sicherheit eine Packung Kleenex Tücher bereitgestellt 😂”

wir verstehen, vor Freudentränen!

Das wird passieren.

@ Ben

“zur Sicherheit eine Packung Kleenex Tücher bereitgestellt”

eine Packung wird nicht reichen wenn du Dir das hier anschaust, in seinem unnachahmlichen britischen Humor, den man hierzulande selten findet, einen tolle Übersicht auf was Du Dich am 18.8, freuen kannst:

auch sehr treffend formuliert was er zum VR thema sagt::
“I will step into this virtual world and may never return!”

von Rock Paper Shotgun

8 Microsoft Flight Simulator Features That Blew My Mindhttps://www.youtube.com/watch?v=Tpf2XEzr76k

Amazing video👍
Der britische Humor 😆

Tolles Video, aber eben auch genau das, was ich oben kritisiere: da wird zwar viel Neues gezeigt, was wirklich top sein wird, aber eben wieder nichts, was nicht so gut sein wird. Beispiel: er behauptet, das Wasser sei so realistisch, dass es als “Boat Simulator” taugen würde. Taugt es eben nicht, da das Objekt im Wasser mit dem Wasser gar nicht interagiert oder dies zumindest optisch nicht gezeigt wird.

Klar ist das Jammern auf hohem Niveau, aber ganz ehrlich bin ich schon gespannt, wie die Community und die Simmer den Sim beurteilen wird, sobald die initiale Euphorie vorbei ist und man sich an der Optik satt gesehen hat. Dann bleiben die Dinge, die bisherige Sims eben mittlerweile sehr gut machen: das Simulieren des Flugs mit allem drum herum. Und da gehören eben dann die Dinge dazu, die jetzt als “Jammern auf hohem Niveau” abgehakt werden. Wenn 90% der Welt toll aussehen, aber leider genau die Heimatregion nicht, dann kommt irgendwann die Ernüchterung und man wird auch beim MFS wieder Hoffen und Bangen müssen, dass ein Addon dies korrigiert. Wenn die Flieger zwar optisch tadellos sind, die Flugeigenschaften aber eben nur “Default” sind, wird man wieder Hoffen und Bangen müssen, dass ein Addon dies korrigiert. Das Selbe bei Airports, AI Traffic, Flugfunk und Flugplanung, Flughafenabfertigung (Stichwort GSX). Wenn der MFS dort zwar die Basic liefert, aber eben nicht mehr, wird man wieder Hoffen und Bangen müssen, dass ein Addons dies korrigiert.

Und dann? Ist man in ein, zwei Jahren wieder dort, wo man mit den “alten” Sims stecken blieb: man brauch Addons, damit der Sim wirklich die eigenen Anforderungen erfüllt.

Versteht mich nicht falsch, das Grundgerüst bietet soviel mehr als alle bisherigen Sims, dass mich dieses Szenario gar nicht abschreckt, aber es müsste eben auch offen gelegt werden. “Out of the Box” ist, bis man wirklich mal ein, zwei Monate Erfahrungen sammeln konnte, schlicht nicht viel mehr als Marketing. Und das sehen wir von offizieller Seite zur Genüge, nicht unbedingt notwendig, dass nun alle Previewer auch noch dieselbe Trommel schlagen…

Richtig, es gibt weder Wasser AI (Schiffe) noch irgendwelche Effekte. Die Icon fährt auf dem Wasser wie auf Schienen

“es gibt weder Wasser AI (Schiffe) noch irgendwelche Effekte. Die Icon fährt auf dem Wasser wie auf Schienen”

besten dank für die Warnung, ich werde meine Vorbestellung unverzüglich stornieren.

No AI, no Buy!

“Und ja, wer nach Fehlern sucht, wird an jeder Ecke welche finden.”

die Frage ist, machen es denn andere Simulatoren im Gesamtergebnis besser?
Negative!

“Man hätte auch noch gerne ein halbes Jahr entwickeln dürfen”

Macht man doch, sogar ten more years, das ist länger als die 2 x four more years erlaubte Amtsperiode der amerikanischen Präsidenten. Außerdem ist es doch neuerdings anderswo allenthalben in Mode gekommen unfertige “early preview” addons zu verkaufen. Dem Ben und Miilionen anderen wären six more months niemals zuzumuten gewesen 😉

Jetzt heißt es nur noch two more weeks! ab 8.8. zählen wir dann täglich den count down runter! bis es dann am übernächsten Dienstag endlich heißt “and we have lift off!”

Auch an Dich nochmals die ernst gemeinte Frage, da Du mit Vorliebe auf die anderen Sims eindreschst: was macht der MFS ausser Optik besser? Zur Hilfestellung mal einen 08/15 Flug von mir im P3Dv5, wäre toll, wenn Du mir da aufzeigen könntest, warum ich das ab 18. August im MFS besser haben werde oder auch schon nur, warum das “Gesamtergebnis” besser sein soll:

  1. Ich plane den Flug online, meist via Simbrief. Beispiel Flug von Melbourne nach Singapore
  2. Ich starte den Sim, dazu Active Sky und ProATC/X
  3. Ich stelle mich in der QW787 in Melbourne von ORBX mit ORBX AUSv2 ans Gate und beginne mit der Flugvorbereitung.
  4. Parallel macht GSX Level 2 die Bodenversorgung.
  5. Ich fliege von Melbourne weg, via SID, welches mir ProATC/X abhängig vom Wetter zugewiesen hat. Rund um mich: AIG Traffic, alles installiert.
  6. Ich fliege quer über AUSv2, auf 36000+ft
  7. Ich beginne den Sinkflug auf WSSS und mache die Vorbereitungen zur Landung inkl. dem STAR, welches mir wiederum von ProATC/X zugewiesen wurde. Um mich herum massig AI Traffic von AIG, alle Flieger mit der korrekten Bemalung und dem korrekten Modell
  8. Ich lande in WSSS, rolle zu meinem Gate und lasse die Bodenabfertigung durch GSX Level 2 komplettieren.

So. Dein Tummelfeld. Was kann der MFS da nun besser, da “out of the box” alles drin? Flugplanung? Nein. ATC? Nein. 787? Nein. AI Traffic? Nein. SID/STAR? Ja, soweit ich gehört habe.

Ich behaupte, “alles”, was mir da der MFS mehr bieten kann: die phänomenale Optik. Für mich sehr wichtig, aber wenn bei 8 Punkten mehr als die Hälfte eben nicht besser sind, ist selbst für mich die Optik nicht mehr ausschlaggebend. Und dann ist eben das von dir bemühte “Gesamtergebnis” im MFS trotzdem nicht besser als in meinem P3Dv5.

Nehmen wir einen reinen VFR Flug, so sieht es natürlich deutlich anders aus, das ist klar. Da dort die Optik klar überwiegt (heisst ja auch “visual…” ;-)). Aber auch bei einem VFR Flug bspw. raus aus EDDF sind Punkte wie ATC und AI Traffic genauso betroffen. Trotzdem ist bei einem VFR Flug dann das “Gesamtergebnis” klar besser als im P3Dv5.

Daher bleibe ich dabei: der MFS wird zu Beginn sicher mal “mein” VFR Sim. Dickblech von grossem Hub A zu grossem Hub B mit vielen Procedures etc. werde ich weiterhin im P3Dv5 fliegen.

“phänomenale Optik”

Die hast Du aber fairer Weise nur über 2000 ft. Und dann auch noch mit jeder Menge Luftbildfehlern die teilweise durch schlechte Texture Überlagerungen ausgebügelt sind, was es nicht besser macht.
Die Photgrammetrie ist schlicht unten unbrauchbar und würde jedem Addon Hersteller bisher um die Ohren gehauencomment image

Und das ist überall so, nicht nur in Venedig

Wäre mal echt toll wenn du diese Stellen alle in der Release Version gegen checkst ob das beibehalten wird. Dann hätte man ne klarere Aussage als aus einer Alpha

Du glaubst doch echt nicht, dass dies in der Release-Version anders sein wird? Da müsste man händisch korrigieren, viel zu viel Aufwand. Dieselben 3D Artefakte sieht man auch in Google Earth, ist halt eine Limitierung des Vorgehens. Finde ich persönlich jetzt nicht so schlimm, die Autogenhäuser in FSX/P3D sind genauso schlecht mit ihren 3.5m hohen Eingangstüren und 2m grossen Fenster im 1. Stock. Erst das ORBX Addon “HD Buildings” hat dies teilweise beheben können.

Günter, wenn ihr Sebstbeweihräucherung wollt, bin ich falsch hier. Das geht MIR nämlich auf die Eier, wenn jegliche Objektivität verhindert wird oder als Lüge abgetan wird.
Nachfolgendes war an einen anderen gerichtet und ich empfehle sogar Deinen Artikel, weil der gut ist.
Wenn er aber der Verklärung dienen soll ist man falsch bei mir.

Hier fällt auch keiner über den MS her, nicht mal ich, auch wenn ich die Finger in die Wunde lege. Aber ich stelle fest, dass all das, bei dem die Krümelkacker bisher im Sim bei Texturen gesucht haben oder gar bei Gebäuden, für den neuen nicht mehr gilt. Warum eigentlich? . Und wenn Du es sachlich lesen wilsst lese bei Simflight den Artikel von Gunter. Er drückt es nur freundlicher aus als ich, aber im Endeffekt ist es das gleiche, nur das er bittet dem neuen eine Chance zu geben. Gerne, aber hat MS den Simmern auch nur den Hauch einer Chance gegeben als sie sich wegegstohlen haben? Ich denke nein. warum sollte ich also die, die dafür zuständig sind, dass unser Hobby nicht ein erbärmliches Dasein geführt hat in den vergangegen 9 Jahren in den Hintern treten und auch noch meine Investitionen beerdigen. Nee so schön kann die Braut nicht sein, schon gar nicht wenn ich weiß welche Makel sich alle noch unter dem Brautkleid befinden.

Ich sage es noch mal schaut mal über den Tellerand in die Gamerszene (habe ich vorher viel zu selten gemacht). Die ist nicht geneigt für extremen Zulauf zu sorgen. Was bleibt sind wir, aber wir zerfleischen uns mit Vorwürfen auch noch, weil alle nur empfindlich sind, wenn man Dinge die nicht gut sind , aufzählt. Dabei ist das ein absolut dummes Stück Software (im Vergleich zu den den Menschen die sie nutzen). Bei letzteren hat man kein Problem die zu beschimpfen, wenn sie nicht konform gehen. Bei der Software schon. jeder meint seine Frau wird gerade geschändet. Lachhaft. Das war bei Flusifanten schon immer so und hat auch schon immer beim großen Rest der Gamerwelt zu Kopfschütteln geführt. Auf Reddit konnte man mehrfach nachlesen, dass wir die stupiden Ärsche der Gamingszene sind, die nichts diskutieren können, sondern sich gegenseitig abschlachten. Sorry für den Ausdruck aber ich fürchte es wird so bleiben wenn man nicht mit den Wölfen heult.

Um es nochmal zu verdeutlichen. Wo ist eigentlich das Problem, wenn ich (übertrieben ) eine Software als den letzten Husten empfinde und ein Anderer als das Beste was es gibt? Kann doch stehen bleiben und jeder ist glücklich. Nein bei uns geht das nicht, weil es schlimmer ist, als Gotteslästerung im Mittelalter. Und jeder fühlt sich als Inquisitor, der den Glauben verteidigen muss.”

Du schaltest irgendwelche Essentiellen Features ab und behauptest, dass es dann schlecht aussieht.”

Lieber Günter, woher nimmst Du Deine Behauptungen? Die sind aus der Luft gegriffen. Alles was ich bisher gepostet habe , war mit Hight Preset (nicht Ultra) und 4K Monitor getestet, also so wie ich bisher fliege. Einges zum Vergleich auch mit 1920×1080

Und warum sollte ich schöne Bilder posten, um danach verschämt anzumerken, dass es auch anders aussehen kann. Schöne Bilder gibt es genug. Kritik an der heiligen Kuh so gut wie keine. Aber die User werden noch selbst draufkommen, dass die Immersion auch schnell weg sein kann, nämlich dann wenn sie erst mal genug betrachtet haben und zum Eigentlichen übergehen, dem Simulieren.

Mir fällt echt nix mehr ein, bei so viel Verzückung. Ich habe deutlich geschrieben, dass ich Offline getestet habe und ja, da ist die Schönheit komplett weg.
War es nicht die Aufgabe der Tester alle Modi zu testen?

wie schlecht der Sim ist.”

DER Sim ist überhaupt nicht schlecht. Er ist aber “far from ready ” und das kannst Du doch selbst im Betaforum mit fast 2000 Beiträgen nachlesen. Du legst mir leider Worte in den Mund , die ich nie gebrauche. Böswillig?
Also, wenn Du nur “Liebes” hier hören willst schreib mir ne Mail. Es gibt ja wieder Alternativen.

Ansonsten ist es ja völlig egal was ich schreibe, weil sich jeder für einen Euro ab 18. selbst ein Bild machen kann. Die Einen werden es toll und berauschend finden und die Anderen das entdecken, was ich auch entdeckt habe. Dann kann man immer noch abwägen.

Womit Du eigentlich ein Problem hast (und einer der die “Alte-Männer-Waffe” zückt), hat ein sehr deutliches, kann ich nicht analysieren und will ich auch garnicht. Ich habe mit dem Sim als Software genau Null Probleme, werde aber immer schreiben was ich sehe oder denke. Das ist Simulator unabhängig.

@ simmerhome
Naja, vielleicht wärs mal nett eine Quellenangabe von deinem schrecklichen Screenshot mit reinzustellen? Damit man etwas mehr vom ganzen sieht, Kontext und so….Das was du hier zeigst, stammt nämlich nicht von dir…
Hier ab Minute 19, dein Screenshot stammt von einem Video von einem nordrheintvplay
https://www.youtube.com/watch?v=NJr8XAonPTc&t=1150s
Riecht sehr nach Troll, auf Youtube rumsuchen, von irgendwas x-beliebiges einen Screenshot machen und hochladen ohne Quellen Angabe…….
Wenn man nämlich das ganze Video sieht, ist das nicht ganz so furchtbar wie du es darstellst

Last edited 1 Monat vor by Hans

Nein ich musste mich nicht anstrengen und habe auch eigene Bilder. Nur hat MS offensichtlich Angst vor seinen eigenen Testern und gänglt sie weiter mit bildschirmfüllenden Wasserzeichen in Dimensionen, während sich die Videos von genhmen Publizisten überschlagen. Zur Simulation wird da wenig gesagt. Das meiste ist Außenansicht, wahrscheinlich die Ansicht in der Piloten auch fliegen. Ich fände es weit nützlicher wenn die angeblichen Profiplattformen mal Bedinung, Menüs , Simulation etc richtig vorstellen würden, dann damit werden Neueinsteiger noch genug zu tun haben.

P.S. Vor was habt ihr eigentlich Angst, wenn es keinen Einzigen Edit gibt?

Also ich finde, es gibt mittlerweile genügend Videos auf Youtube, u.a auch Full-Flights aber auch hohles gedaddel, die eindrucksvoll zeigen, dass die Grafik im positiven Sinne eigentlich völlig indiskutabel ist. Deswegen kann ich die direkte Kritik daran nicht !mehr! verstehen. Vor ein paar Wochen war meine Meinung dazu noch differenzierter. btw. Es gibt auch Videos über die Settings/Menüs etc. etc.

Zumal man in so geringer Höhe über bebautem Gebiet niemals fliegen dürfte. Also wohl doch nix mit Study-Level 😉

[urlcomment image[/img][/url]

Man sollte doch bitte mal mit der alten Technik vergleichen und das in Relation setzen! Photogrammetrie ist grad Stand der Technik. Ich kann damit leben weil es trotzdem um Welten besser aussieht, als im alten P3D! Wegen der uralt Grafik im P3D habe ich zur Zeit keine Lust mehr den Sim überhaupt noch aufzumachen!

Last edited 1 Monat vor by still58

@ Chris
“Auch an Dich nochmals die ernst gemeinte Frage, da Du mit Vorliebe auf die anderen Sims eindreschst:”

obwohl wie die Ärtze schon sangen: manchmal aber nur manchmal haben Flightsim Entwickler ein bißchen Haue ganz gern. Vielleicht nicht unebdingt gern, aber doch manchmal ganz gern ein bißchen verdient. erst recht nach 15 Jahren.

ich verwende alle Simulatoren und habe ihre jeweiligen Stärken jahrelang auch gerne genutzt, ich bin damal als einer der ersten auf den P3Dv1 umgestiegen als hier noch die ewig selben Klagelieder angestimmt wurden da der FSX doch so viel toller sei. Jedoch: ich gehe mit der Konjunktur und die heißt: Innovation. sobald der nächst bessere nach dem FS2020 erscheint bin ich der erste to jump ship, aber da müßten die Heinzelmännchen bei P3D und xplane noch ein bißchen sehr fleißig sein.

Danke für die Ergänzungen, sehr wertvoll!

PS: Habe eben mal auf Bing Maps Österreich abgeklappert, da ich eine entsprechende Meldung eben auch fast nicht glauben konnte, aber tatsächlich, einige Teile Österreichs sind mit Winteraufnahmen abgedeckt (bspw. rund um Sankt Lambrecht). Gut zu wissen, dass das im Sim nicht so dramatisch auffällt (oder?).

Das mit den Addons habe ich nicht mal explizit auf die Performance bezogen, sondern auf das Argument “out of the box” ist alles drin: da setze ich halt weiterhin ein grosses Fragezeichen dahinter, denn “out of the box” aber stümperhaft umgesetzt bringt nach der initialen Euphorie wegen der Optik einfach nicht mehr viel ausser Frust und eben das Warten auf ein Addon, welches das stümperhafte “Out of the Box” Feature verbessert.

Und da habe ich eben so meine Zweifel, da ein Addon für ein Feature, welches schon drin ist, aber stümperhaft umgesetzt, vielleicht zu wenig attraktiv ist und gar nie entwickelt wird. Beispiele dafür gibt es in der Vergangenheit, Stichwort “ATC”. Dank VATSIM und dem stümperfhaften Default-ATC hat sich da niemand wirklich ran getraut und es blieb für immer und ewig eine Baustelle.

Beispiel AI Traffic: der ist ja zwar “out of the box” bereits im MFS drin, aber dargestellt mit den Default-Flieger und Default oder Phantasia-Repaints. Bis da was in der Qualität von AIG vorhanden sein wird, wird es dauern, aktuell habe ich zirka 650 AI Modelle im P3Dv5 und so richtig diversen AI Traffic mit vielfältigen Bemalungen. Selbst nur die grossen Airlines würde bedeuten, dass hunderte Repaints und zig Modelle erst für den MFS erstellt werden müssen. Out of the box zwar drin, aber eigentlich nutzlos…

Beispiel Flugplanung: out of the box auch drin, aber vermutlich nicht viel weniger banal als im FSX/P3D. Und konnte da eigentlich mal jemand die Aussage verifizieren, dass bei einem Flugplan mit mehr als 20 Waypoints (also 40+ bspw. bei einem Langstreckenflug) die Performance total im Keller ist?

Für mich ist die Sachlage immer noch die Selbe: die Optik und das Wettersystem hauen mich um, das ist unfassbar gut aussehend und scheinbar beeinflusst das Wetter ja auch den Flieger besser und intensiver als in früheren Sims (ohne Addons). Aber sonst? Ich habe immer noch keine eindeutigen Antworten darauf erhalten, was der MFS nebst der phänomenalen Optik und dem Wetter (was zu 90% auch wieder über die Optik “empfunden” wird) tatsächlich besser kann als ein P3Dv5.

Als bekennender Grafikfetischist ist die Optik für mich natürlich ein Hauptpunkt, genau deshalb freue ich mich auch auf den Neuen, aber beim Rest habe ich weiterhin Fragezeichen und die werden absolut selten beleuchtet. Und nicht vergessen: hier wurde oft die Argumentation vorgetragen, der Neue biete eben out of the box alles, so dass zukünftig keine Addons mehr notwendig sein werden (oder viel weniger). Und auch da stelle ich weiterhin ein grosses Fragezeichen dahinter…

Aber was bitte verlangst du?
Du willst alles perfekt haben und der neue ist im Gesamtpaket nahezu perfekt.
Ergo kann man nicht verlangen, dass sich ein Default Flieger auf einem pmdg level befindet oder ein Terrain nicht hier und da ggf. eine Schwachstelle hat.
Sowas als stümperhaft darzustellen grenzt für mich schlichtweg als Unverschämtheit.
Ist aber so wie mit anderen Produkten, manche sind nie zufrieden.
Da würde ich mir bei manchen Leuten, respektive bei dir Chris wünschen, dass etwas mehr Realität beim denken an den Tag gelegt wird.
Dir kann man nicht helfen 🤦‍♀️

Edit und zudem wären die meisten mit einem study level Flieger völlig überfordert.
Das sind ja nicht alles voll Nerds 😂

Die meisten study level Flieger sind Neueinsteiger, die aus anderen Gamingbereichen kommen sollen. Da sind sie aber klare fehlerfreie Bilder gewohnt. Die werde entweder garnicht kommen, wenn sie obiges Bild sehen oder wieder gehen. Und as wäre das schlimmste, denn wir brauchen Nachwuchs.

“Was den Nachwuchs wirklich vertreibt ist eine Riege alter Herren, die sich an nichts Neuem mehr erfreuen können.”

Danke, Du gehörst auch bald dazu, das geht schneller als Du denkst. Ich habe begriffen ihr wollt keine Kritik, ihr wollt ungetrübt die Beweihräucherung geniesen. Macht das. Die Kritik kommt auch ohne mich, da bin ich mir sicher.
Zumindest dann, wenn man mit Luftbild anschauen fertig ist.

Deine Ausdruckweise zeigt aber, dass die auf Reddit völlig recht haben und das auch bei Chefredateuren keinen Halt macht. Du solltest Dich mal an Deine eigenen Regeln erinnern, die ich kürzlich hier gelesen habe.

Aber vieleicht gelten die ja nur für User.

“Die werde entweder garnicht kommen, wenn sie obiges Bild sehen oder wieder gehen”

und ich wollte mich gerade schon auf den FS2020 freuen, und jetzt leider wieder nix ;-(

Nein, Georg, lass Dir doch von solchen Bilder die Vorfreude auf den Simulator nicht vermiesen. Ich bin mir sicher, dass Du, wenn Du in der Aussenansicht mit einer Piper Cub über New York gondelst auf dem FullHD Screen mit 20″ keine grässlichen Häuser erkennen wirst. Oder wenn doch, stell doch einfach das phänomenale Wettersystem auf Schnee oder Gewitter mit 10m Sicht um, und schon werden Dich die Unzulänglichkeiten der Engine nicht mehr stören und Du kannst Dich dafür an den sich bewegenden Wassertröpfchen auf der Cockpitscheibe ergötzen oder Stunden damit verbringen, rauszufinden, wie das G1000 funktioniert. Oder einfach mal eine halbe Stunde im Menü den Tageszeitenregler herumschieben und Dich an der Darstellung des Globus mit den vielen Punkten für Airports erfreuen? Vielleicht auch eine halbe Stunde im Marketplace rumstöbern? Oder den Flieger der Wahl im Hangar untersuchen, gibt vielleicht noch unentdeckte Stellen hinter den Landeklappen? Vielleicht auch aber dem tollen ATC zuhören, wie er einer 757 Landeerlaubnis erteilt, die sich als Cessna tarnt? Auf Regenbogen-Jagd gehen?

Die Möglichkeiten werden grenzenlos sein für den Neo-Simmer. Der lässt sich kaum von unschönen Photogrammetriehäuser ablenken, also wirklich kein Grund, sich da die Vorfreude nehmen zu lassen.

Ben, das will ich doch gar nicht. Der MFS ist als neue Basis sicherlich nahezu perfekt, da gebe ich Dir recht (über Gesamtpaket lässt sich streiten, für mich gehören die oben genannten Dinge ebenfalls in ein Gesamtpaket).

Es ging mir lediglich darum, dass man bei “out of the box” eben vorsichtig sein sollte. Stümperhaft war da sicherlich zu hart, das ist klar. Trotzdem ist “out of the box” nicht gleichbedeutend mit “dafür brauchts nie mehr ein Addon”, was hier von einigen Schreiberlingen eben schon durchaus impliziert wurde. Darum geht es mir. Wenn wir in 1-2 Jahren (sofern die Addonhersteller Gas geben) zurückschauen, ja was haben wir denn im MFS verglichen mit den “alten” Sims?

Ich behaupte halt, dass es de facto nur die optischen Verbesserungen sind. Für mich sind die zentral, nicht falsch verstehen, aber im Endeffekt ist es für einen Sim doch eher mager. Daher meine Auflistung oben, um das “Gesamtpaket” Argument kritisch zu hinterfragen.

““dafür brauchts nie mehr ein Addon”, was hier von einigen Schreiberlingen eben schon durchaus impliziert wurde.”

nein, nicht impliziert sondern minutiös hatte ich hier mal eine lange Liste der bisher nötigen addons detailliert aufgelistet, die mit dem FS2020 – gottseidank – obsolet geworden sind. und die hätten zusammen mehr als 1.000 Euro gekostet. Für das gesparte Geld darf sich dann jeder bei mir noch sein FSlabs, PMDG, etc you name it – aussuchen.

Kleine Nebenfrage: ist im P3D die PMDG oder FSlabs jemals “out of the box” mit enthalten gewesen?

na also!

warum muß dann also beim FS2020 immer an dem vermeintlich unzureichenden “Study-Level” und fehlender secondary flight plane page im MCDU rumgenörgelt werden?

you want it? you got it!

das ist das Motto und der Bereich der addon Entwickler. Nicht auch noch Asobo’s Aufgabe. Die sind für die Platform zuständig. Im übrigen werden auch unbedarfte wie ich, die keine Lust auf Scenery Entwicklung haben, mit den kostenlos mitgelieferten Scenery tools etliches nach Belieben an ihrem, dem natürlich für jeden anders, allerwichtigsten Airport rumspielen können und mit einfach zu bedienenden grafischen Tools, ohne jegliches BGL Gefrickel, herumdoktern, wie sie es ja schon im Scenery Feature Preview vor Monaten demonstriert haben wie schnell und einfach das geht.

“was der MSFS neben Grafik und Wetter besser kann, dann bleibt da wohl tatsächlich nicht viel.”

wie bitte?, reden wir hier vom selben Produkt?
Flugmodell, Vereisung, User Interface, Garmin G1000, Synthetic Vision Display, Weltkugel Display für globale Uhrzeit und Flugplanung, Wasserflugzeug, Wetterradar, Runway-Layout im Navdisplay, 30 neue, mit eingescannten Cockpits ausgestattete Fluchzeuge mit höchster Texturauflösung, jeweils original aufgenommenen Sounds, echte Meereswellen, Real Time Traffic, neues Camerasystem, 200nm Wolkensicht, eingebauter Marketplace etc pp. ich glaub da habe ich wohl die ganze Zeit einen anderen Simulator mitverfolgt als ihr.

na gut, a bisserl Grafik und Wetter noch, no big deal.

Ehmm, Synthetic Vision Display, Weltkugeldisplay, eingescannte Cockpits, Flugzeuge mit hochauflösenden Texturen, Wasseranimation, Kamerasystem und 200nm Wolkensicht und Wetterradar sind allesamt Punkte, die gehen unter “Grafik und Wetter”…

Bleiben also
Flugmodell: ja, die Default Flieger sind vermutlich klar besser. Damit hat es sich. Ob das angepriesene Physikmodell bei Addonflieger überhaupt zum Tragen kommt, wissen wir nicht, noch weniger, ob es dann “besser” ist als in den alten Sims…
Vereisung: auch da, für Default Flieger sicherlich zutreffend.
User Interface: klar, ein klassisches Killerkriterium für einen guten Sim *facepalm
Garmin G1000: wohl kaum mit voller Funktionalität im Stile von RXP oder Flight1
original aufgenommene Sounds: sicherlich auch besser, aber gibts für die alten Sims als Pay- und Freeware zu Hauf.
Real Time Traffic: ist eben ein so “out of the box” Feature, das für mich völlig irrelevant ist, solange Default Modelle mit Phantasia-Bemalung verwendet werden. Gibts mit AIG als Freeware für den P3Dv5, allerdings halt nicht “real time”.
Marketplace: wer das als Argument für den neuen Sim aufführt, tut mir schon fast etwas leid. Mit Ingame-Marketplaces wurden schon Spiele ruiniert resp. die bereits existierende Community abgewürgt.

Und jetzt? Klar ist es unfair, dass sich der MFS gegen etablierte Sims mit Addons vergleichen lassen muss, aber damit Deine Aussage “bestes Gesamtpaket” Gültigkeit behält, ist das leider so. Default ist lediglich für Neueinsteiger relevant, und da gewinnt der MFS je nach Anspruch bereits jetzt um Längen.

Meine Auflistung oben wird ja weiterhin geflissentlich ignoriert, ich kann mir denken, warum…

Was aber, wenn der Neueinsteiger eben vielleicht schon etwas Ahnung hat und bspw. möglichst realistisch von Paris nach Edinburgh fliegen will, mit einer A320? Ist er dann nicht mit dem FSL im P3D besser bedient? Wenn Du jetzt mit allen zusätzlichen Addons ankommst, wiederhole ich gerne meine Frage: sind die “out of the box” Features wirklich so gut, dass es keine Addons mehr braucht?

Demgegenüber natürlich der Neueinsteiger, der mal mit einer Robin oder Cessna etwas VFR Sightseeing machen will. Der braucht nichts als den Gamepass-Sim am 18. August. Da erübrigt sich die Diskussion.

sehr gut geschrieben,danke Chris

Günter, das ist ja das Problem, das die Frames ÜBERALL recht niedrig sind. Es wäre das erste mal , dass Addons nicht jede Menge Frames zusätzlich schlucken, also Flieger + Szenerie. Deswegen kann ich Deinen Optimismus erst teilen, wenn ich beides mal sehe, einen Flieger mit Systemtiefe und einen Addonairport mit vielen Details.

“80GB Festplattenbedarf zwingend auf C:\, etc.”

Meine Beta habe ich nicht auf C installiert, ich vermute mal das Relase wird das auch nicht fordern. Ich habe vile auszusetzen, aber das halte ich für ein Gerücht, auch wenn ich nicht weiß, was sie beim Release machen.

Das ist der absolut sachlichste und informativste Artikel über den neuen MSFS den das Netz z.Zt bietet!
Gleichzeitig nimmt er sich zusätzlich, der noch schwierigeren Problematik an, den gesteigerten Befindlichkeiten der Simflight-User keine Angriffsfläche zu bieten…
Eine wirklich äußerst perfomante Leistung! Chapeau!

Danke für diesen tollen Beitrag, der offen und ehrlich die Vor- und Nachteile eines neuen Simulators hervorhebt.

Wir hatten über viele Jahre lang einen nahezu unveränderten Simulator. Klar hat P3D viel verändert und verbessert, aber am Kern wurde nicht viel verändert.

Mein Lieblingssimulator neben dem P3D ist der Aerowinx PSX, da merkt man schon, was ein anderes aerodynamisches Modell oder ein realistisches Wetterradar ausmacht. Insofern bin ich auch gespannt, was der „Neue“ kann und nicht kann.

ich gehe aber davon aus, dass der P3D für Airliner-Freunde bis zur Verfügbarkeit tauglicher Modelle für einige Monate noch das wichtigste Standbein bleibt,

Nach Jahren des mitlesens komme ich nun auch mal dazu, wieder meine Meinung kundzutun, einfach aufgrund der fantastischen Zukunftsaussichten und diesem tollen Artikel.

Ich simme seit FS 5. Ich habe damals von einer weltweiten Foto Abdeckung geträumt. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, dass das wirklich mal kommt. Hier wird der Traum aller Simmer wahr und ihr haltet Euch an Kleinigkeiten auf.

Da ich eigentlich auch eher die großen Flieger bevorzuge, muss ich aber sagen: Ohne die Beta zu haben sehe ich aber auch beim Dickblech jetzt schon: Die bringen mehr mit, als je ein Default Flugzeug dabei hatte. Setzt euch mal im FSX in die Default 737. Dann geht mal auf die Suche nach dem FMC 🙂

Natürlich sind die Flieger nicht perfekt, zumindest nicht die Großen. Aber mal testen, vielleicht doch einigermaßen nutzbar. Gab es eigentlich schon Bilder von der 787 ? Die ist nur bei Premium dabei und konnte man bisher noch nicht sehen.

Im Sim ist ein Shop.Es ist völlig klar, dass nicht alles dabei sein kann, denn die wollen damit auch noch Geld verdienen. Außerdem muss die Addon Industrie ja weiterleben und das ist auch gut so und wird dem Sim langfristig den Erfolg bringen. Bei Flight haben wir ja gesehen, wie es eben nicht geht. Man muss den gesamten Markt mit ins Boot holen und das haben sie anscheinend auch verstanden.

Wovon ich nichts lese und was meiner Meinung auch wichtig ist: Wird es Freeware geben ?? Bisherige Sims waren auch so erfolgreich, da es unzählige Freeware gab. Ist das SDK auch für Freeware Entwickler offen ? Gibt es dazu Infos ?

Ich habe meinen PC soeben für 500,- € aufgerüstet und bin bereit 🙂

Gruss

ChristianM

Nein es ist noch nicht offen, weil noch nicjt fertig. Ich hoffe aber, dass er für Freewareentwickler offen sein wird. Wenn nicht, auch kein Beinbruch, dann müsst ihr halt jeden Gimmick bezahlen, wenn es euch das wert ist.

“Man muss den gesamten Markt mit ins Boot holen und das haben sie anscheinend auch verstanden.”

Das sehe ich auch so. Je mehr Facetten es gibt, je mehr unterschiedliche Entwickler mit ihren unterschiedlichen Ansätzen am neuen MFS mitwirken, umso vielfältiger ist die Auswahl an Add-On’s. Bin mal gespannt wie sich animierte Personen, Windsäcke, Avatare und so weiter, implemtieren lassen 😉

Meine ganz große Hoffnung ist allerdings, dass es eine Art Qualitätskontrolle seitens der Shop Modalitäten geben wird. Und das auch ein Auge darauf geworfen wird, wie mit dem Urheberrecht und Bestimmungsrecht eines jeden Entwicklers umgegangen wird.

Hallo Christian, planst Du denn Deine Mülheim und Dortmund Scenerys für den Neuen ebenso verfügbar zu machen ? Wenn es denn geht 🙂

PS schön zu sehen, dass die Community immer noch aus den gleichen Leuten besteht. Trotz Abwesenheit meinerseits in den Foren seit ca 6 Jahren 🙂

Hallo Namenvetter 🙂

Zunächst mal finde ich es toll, dass der MFS zur Rückkehr von ehemaligen Kollegen animiert. Das ist schon mal ein schöner Erfolg, wenn einstige Simmer wieder am Geschehen teilnehmen. Das freut mich wirklich sehr und es sei allen anderen sehr empfohlen. Unsere Community ist ja nicht sooooo riesengroß, von daher – willkommen zurück.

Zu deiner Frage …

Ja, sobald die Möglichkeit dazu besteht, dann werden nach meinem Wunsch alle Bahrometrix Add-On’s im MFS eingepflegt werden!

Ich weiß, dass ich damit vielen Usern hier aus der Region Ruhrpott damit einen Wunsch erfüllen würde. Aber selbstverständlich möchte ich selber auch meine Heimatstadt Dortmund im MFS wissen. Beim Mülheim Ruhr Add-On würde es dann ganz sicher der Flughafen EDLE Essen/Mülheim werden. Da könnte es sogar eine Version geben, die höher aufgelöste Texturen hat. Kommt drauf an, wie hoch das Interesse dafür ist 🙂

Hallo ChristianB, danke für die netten Worte. Aber ich war nie weg. Ich war nur müde der ständigen Diskussionen mit teilweise Kindern, die meinen, Internetforen seien dazu da, mit der Menschheit Streit zu beginnen. Da gab es damals in dem Forum der Zeitung, die es heute nicht mehr gibt, eine Auseinandersetzung, die mich diesbezüglich zum Rückzug aus der Community brachte. Sowas musste ich mir nicht mehr antun. Geflogen bin ich seit dem mehr denn je, denn da hatte ich endlich wieder Zeit zu.:-)

Vielleicht erinnerst Du dich, dass ich Deine Scenery zeitweise vor Veröffentlichung sogar getestet habe. Lange her 🙂

Zurück zum Thema: Ich werde natürlich direkt am 18.08. zuschlagen, der PC ist aufgerüstet, inkl. neuer schneller SSD. Ist eigentlich schon bekannt, aber wann wir den Download starten können ? Also ich denke da jetzt an die Zeitzonen…..Können wir um 0 Uhr downloaden ? Ist da schon was durchgesickert….

Weiterhin würden mich mal Bilder aus der Prof. Edition interessieren bezüglich der Umsetzung von Frankfurt und der 787….aber ich befürchte, dass da vor Veröffentlichung nichts von zu sehen sein wird…

Gruss

ChristianM

Ahhhhhhh, dieser Michael bist du also :-))

Und ob ich mich an Dich erinnere – sehr gut sogar!

Hast eine gute Arbeit damals geleistet die später dann vielen Usern zugute gekommen ist, so viel herzliches Engagement kann man nicht von vielen erwarten 😉

Auch wenn’s lange her ist, vielen Dank nochmal nachträglich 🙂

Um beim Thema MFS zu bleiben …

Ich habe heute im Microsoft Store die Vorbestellung abgegeben, und das obwohl ich noch nie eine Vorbestellung auf irgendetwas abgegeben habe. Aber es juckte in den Fingern und man soll ja bekanntlich immer aufgeschlossen bleiben und sich gegenüber neuen Dingen offen zeigen, neugierig bleiben.

Deine Frage kann ich aber leider nicht beantworten, vielleicht ist der Download tatsächlich und wie von dir ins Siel gebracht, punkt 00:00 Uhr verfügbar. Aber für mich kommt es auf ein paar Stunden nicht so riesig drauf an. Man muss ja nun bedenken wie viel unzählige Stunden, Tage, Wochen, gar Jahre mit dem “Neuen” zu verbringen sind.

Vielleicht weiß jemand mehr darüber, wann der Download dann freigeschaltet wird!?

ChristianM war gemeint, nicht Michael. Sorry!

am neuen MFS

Bitte nicht diese unsägliche Abkürzung verwenden. 40 Jahre Stasi haben mir gereicht, Danke.

Keine Chance! Der neue Flugsimulator wird von mir MFS genannt: Microsoft Flight Simulator. Der MFS ist ein Spiel, nicht die reale Welt, Reinhard 🙂

Habt Ihr eigentlich mal den Pre install via Microsoft store und Xbox app zu aktivieren?
Werd nicht schlau, wie das funktioniert, denn pre install heisst ja, dass die am 18.08 veröffentlichen Dateien fehlen?

Danke Günter!!

Danke für diesen sachlichen und fairen Artikel! Klasse!

[Danke, gerne. Beim rest bitte sachlich bleibe, danke. die Red.]

Ich bin sehr gespannt wie im neuen Sim die Region Zhangjiajie dargestellt wird.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zhangjiajie_National_Forest_Park
Diese Sandsteinsäulen habe ich noch in keinem Sim gefunden, da wahrscheinlich die Höhendaten (Mesh) zu ungenau sind.
Falls diese im MSFS 2020 auch nicht korrekt dargestellt werden, wäre dies eine wunderbare Region z.B. für Orbx um ein Scenery Add-On zu entwickeln, ggf. Drittanbieter werden auch die Möglichkeiten haben grundlegende Parameter wie das Höhenmodell zu verändern.

Last edited 1 Monat vor by Michu

Ich befürchte, dass gerade in China die Abdeckung mit Foto-Material sehr schlecht sein wird. Erwarte da besser nichts….

Kann gut sein…. Auf jeden Fall gibt es so auch für Addon-Anbieter etwas zu tun. 😉

https://www.youtube.com/watch?v=7IfpJpNIWqM

ab Minute 11.22 ..schland. Uns hat der gute Mann auch mal beehrt 😉

Gruß Heinerich

https://www.youtube.com/watch?v=7IfpJpNIWqM

@Heinerrich
Danke, auch wieder so ein klasse Video in dem man gut erkennt, dass es im MFS viel zu entdecken geben wird. Im Video ist die F1 Rennstrecke Silverstone in Englang zu sehen. Das sieht sehr prächtig aus! Mit etwas Glück können wir de gepflegten Rennspielsimulation zum MFS “rüberholen” 😉

Bin mal gespannt ob die Entwickler des MFS auch Fahrzeuge zulassen werden, die man dann zum Beispiel auf der Silverstone Rennstrecke selbst steuern kann. Ich denke da nur an einen Chrevrolet Suburban :-))

“Mit etwas Glück können wir de gepflegten Rennspielsimulation zum MFS “rüberholen” 😉”

Der Satz ist etwas verünglückt. Es sollte so lauten: Mit etwas Glück können wir die Freunde der gepflegten Rennspielsimulation zum MFS “rüberholen” 😉

Allen ein schönes Wochenende
Christian

Bezüglich F1 Rennstrecke Silverstone. Wie man sieht wächst dort Grass 🙂 Und man kann solche Sachen auch mit Humor nehmen. Immer diese Verbissenheit und Vorschlaghämmer in den Kommentaren. Man kann ja einen Wettbewerb ab den 18ten machen. Wer findet den Lustigsten Bug 🙂

“Wer findet den Lustigsten Bug 🙂”

Das ist in anderen AAA Titeln, wie zum Beispiel der Fussball Simulation FIFA, ein richtiger Sport geworden. Es gibt selbst in diesen allerhöchst erfolgreichen Spielen, die von den besten der besten Entwicklern mit dem besten Equipment erstellt wurden, Fehler in der Darstellung und Fehler in den Animationen. Da schert sich aber gar keiner drum. Tatsächlich hat das sogar einen gewisssen Unterhaltungswert. Hier mal ein Beispiel aus FIFA 18: https://youtu.be/uSXSZ9YYr28

Sieht teilweise lustig aus, ist es auch. So mancher Simmer könnte sich da eine gehörige Scheibe Humor von abschneiden 🙂

Also, man muss Fehler immer auch unter dem Aspekt einer gewollten Fehlerkultur sehen. Fehler müssen möglich sein und zugelassen werden und man muss mit ihnen vernünftig umgehen können. Wie soll man sonst aus den gemachten Fehlern lernen?

Ok da scheint ja die KI richtig zu versagen. Wohnhäuser am Streckenrand. Aber erstaunlicher ist das fehlerhafte Mesh. Wie kann das so hügelig sein wenn die komplette Strecke eigentlich eben ist? Dachte die Mesh Daten sind akkurat umgesetzt?

Das ist zum Beispiel im FSX und dem P3D auch nicht viel anders. Alles hängt von der Qualität der Höhendaten und auch von den Mesheinstellungen im Sim selbst ab. Bei einigen Add-On’s wird ein hochauslösendes Mesh mitgeliefert. Stellt man im Grafikmenü die Mesheinstellungen auf die Empfehlung des Herstellers ein, wird man das vom Hersteller vorgegebene Ergebnis erzielen. Stellt man die Mesheinstellungen anderes ein, als wie vom Hersteller empfohlen, dann kann es zu Abweichungen zwischen dem gewünschten Ergebnis bei der Meshdarstellung kommen.

Ist mir bewusst,aber hatte nicht dran gedacht das die Einstellungen da schuld sein könnten. Eigentlich sollte der MFS ja weltweit korrektes detailliertes Mesh mit bringen. Deswegen war ich verwundert. P3D ist da kein Vergleich out of the Box.
So entsteht natürlich ein falsches Bild auf Grund solcher Videos ohne Hintergrundwissen zu den Einstellungen

Deshalb empfiehlt es sich immer das vom Hersteller mitgelieferte Handbuch zum Add-On durchzulesen (mache ich immer, ausnahmslos) 🙂

“Eigentlich sollte der MFS ja weltweit korrektes detailliertes Mesh mit bringen.”

Das was ich dazu von der offiziellen Seite im Store lesen kann ist, dass da von “echten Bergen” geschrieben wird. Hier der Link: https://www.microsoft.com/de-de/p/microsoft-flight-simulator-premium-deluxe—preorder/9PMDBL7963LD?activetab=pivot:overviewtab

Von “echten Ebenen” kann ich nichts in den Produktbeschreibungen finden, hast du einen Link wo man das eventuell nachlesen kann?

Ich bin mir ziemlich sicher das der Punkt wie ich es gesagt hatte in einem der Asobo Videos war. Weiß aber nicht in welchem.

Dazu noch ein Wort. Die Bilder und Videos, die bisher veröffentlicht wurden, wurden so wie ich es verstanden habe nicht aus der Version heraus gemacht, die am 18. August veröffentlicht wird. Kann also gut sein das es dann auch “glatte” Straßen gibt. Genau weiß ich es nicht. Vielleicht findet sich ein findiger Mitleser und kann das von Dir angesprochene Asobo Video ausfindig machen 🙂

Hi zusammen,
 
sorry aber in diesem fantastischen Hochsommer verschwende ich eigentlich so gut wie keinen einzigen Gedanken an IRGEND einen Sim und da zieht mich auch NICHTS aus dem Garten oder Pool an den PC. 😀
 
Die Bilder des neuen sehen freilich klasse aus. Allerdings würde mich mal ein wirklich gutes und aussagekräftiges Video (und zwar NICHT von MS / Asobo selbst) interessieren. Ich habe offen gestanden extrem wenig Zeit für sowas (und nebenbei bemerkt sind für mich persönlich Flusi – Videos so ziemlich das blödeste und sinnfreiste was es gibt – abgesehen von Reviews oder Produktpräsentationen und dergleichen). Ich habe mich jetzt in der Mittagspause nebenbei aber doch mal durch ein paar hindurchgequält.  Allerdings muss ich zu meinem Erstaunen sagen: Ich habe bisher nicht ein einziges gesehen, wo der Sim wirklich, wirklich, wirklich flüssig läuft. Da ist immer wieder dieses (mal mehr, mal weniger) dezente Ruckeln – vor allem im Kurvenflug. Und das selbst in der „Pampa“ oder im Anflug auf solch „hochfrequentierte Mega-Airports“ wie Paro in Bhutan. Vor allem in Bezug auf die dann am Ende tatsächlich benötigten PC – Specs wäre das schon mal interessant. Dann kann ich in der kalten Jahreszeit ausführlich die Hardware-Entwicklungen verfolgen und basierend auf dem (hoffentlich reichlich geteilten) Erfahrungen der „Early Adaptors“ in aller Ruhe schauen, wie, was und vor allem zu welchem Zeitpunkt.
 
Falls mir da jemand einen Link hätte (idealerweise mit angegebenen Systemdaten des jeweiligen Rechners) wäre ich sehr dankbar.
 
Merci im Voraus und allen Direkt-Einsteigern heute in einer Woche viel Glück und gutes Gelingen! 😉   

Das wird schwer werden da was zu finden da der Sim auch immer individuell eingestellt werden kann, nicht nur low, Medium, High. Leider habe ich auch noch nicht gesehen was genau für Einstellungen da verwendet werden

Danke Günter, hab mal schnell reingeschaut. Aber das verstehe ich nicht wirklich unter flüssig. Oben und in der geraden Verlängerung nach vorn passt zwar alles, dafür “stockt” es (gefühlt?) im unteren Bilddrittel bzw. am unteren Bildrand wo die Landschaft an den Seitenfenstern vorbeizieht. Und das ist ja “bloß” default out of the Box. Kann nur mutmaßen, daß das mit zusätzlichen Addons beim Einkurven mit der PMDG auf z.B. Heathrow oder JFK schnell in einer Diashow enden könnte wie seinerzeit beim FSX. Na ja, eilt ja nicht. Alles gut. Ich genieße den Sommer und warte mal ab. Die ersten Erfahrungen der “breiten Masse” und den Fortschritt in der Hardware – Entwicklung in den nächsten Monaten. Wenn es wirklich ein “Quantensprung” in der Sim – Geschichte ist, dann wird es wohl einen ebensolchen Rechner brauchen, um das Hobby in der gewohnten Tiefe zu betreiben.

Ich habe irgendwo gelesen (sorry, ich weiß die Quelle nicht mehr), wenn man Xplane auf sehr hohen Einstellungen mit mindestens 24 Frames spielen kann, bekommt man den neuen Flusi ruckelfrei.
Also nichts für meinen 7 Jahre alten PC 😉