FSX Backup

Der Verlust der Flight Simulator-Installation dürfte eine Horrorvorstellung für viele Stubenpiloten sein! FSX Backup verspricht eine vollständige Sicherung des FSX inklusive der Registrierungen, so dass Festplattenformatierungen aber auch der Wechsel auf einen neuen Computer keine all zu große Herausforderung mehr sein dürften. Über den oben stehenden Link gelangt man in den FlightSim Pilot Shop; dort gibt es das Produkt für knapp 30,- US $.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Was kommt als Nächstes? 🙂

Zuletzt ein Fuel-Planner, den man auf Zeit mietet. Heute ein 0815 Image-tool “speziell” für den FSX für sagenhafte 30$. Das hinterlässt den Beigeschmack einer Kaffeefahrt für senile Senioren, welchen man gar nicht genügend Heizdecken unterjubeln kann…

Windows 7 bringt diese Funktion nativ mit, zudem gäbe es eine Armada an freeware.

Persönlich vertraue ich auf Ghost 15 (ab 15€ zu haben) unter W7 64bit. Unabhängig davon, welcher FS läuft und mit features ausgestattet, bei welchen weder Boardmittel noch freeware-tools mithalten können.

Sehr einfach handzuhaben, wurde wohl auf den amerikanischen Markt zugeschnitten.

Nun, ganz recht geben kann ich Dir nicht, lieber Commander-AUT. FSX zu backuppen, ist leider nicht so einfach. Ein Backup über windowseigene Tools oder diverse Backupprogramme, geht nicht so ohne Weiteres. ZB. ist die Scenery-cfg meistens auf C:programdataMicrosoftFSX, manchmal aber auch auf c:users, die FSX.cfg ist woanders als der FSX selbst, den Ordner …usersappdataRoaming wird wohl auch nicht jeder kennen.

Ganz zu schweigen von den Registryeinträgen des FSX selbst, aber natürlich auch von den diversen AddOns, die vielfach mit der Registry arbeiten.

Hardcoresimmer werden das wohl händisch schaffen, aber für eine breite Masse ist das sicher ein geeignetes Tool. Allerdings muss es auch funktionieren, ich hoffe aber, doch?

@Heini,

servus

“Ein Backup über windowseigene Tools oder diverse Backupprogramme, geht nicht so ohne Weiteres.”

Du scheinst hier etwas missverstanden zu haben. Ich spreche oben nicht von einem “Backup” (der 1:1 Kopie eines Ordners) sondern von Images (System- bzw. Partitionabbildern in Form von Containerformaten).

Solange du OS und FS sicherst (sofern nicht sowieso auf der selben Partition) musst du dir um Pfade,Registry beim Image keine Gedanken machen. Du musst nur wissen auf welchen Laufwerk dein OS bzw. dein FS parkt (sofern nicht ident) und zwischen der Sicherung beider Laufwerke (ja es macht sinn das OS zu sichern!) nichts nachinstallieren. Ein von jedem Simmer überschaubarer Task wie ich finde. 😉

spätestens wer von einer 1:1 Kopie (mit zigtausenden files) auf CD/DVD Blue-Ray recovert (oder FS Global besitzt) hat wird hinkünftig zum Image greifen.

Meine Warnung bleibt aufrecht.

viele Grüße