FSLabs A320X: Sparschwein-Schlachtfest am Donnerstag!

FSLabs_EarlyAdopters

Am kommenden Donnerstag dürfen die Börsen gezückt werden: der FlightSimLabs A 320X wird für die sog. “Early Adopter” veröffentlicht. Diese bekommen das Addon zu einem reduzierten Preis von 89,95$, während die etwas später erscheinende “offizielle” Version dann fast die 100ter Marke reisst. Wiederum etwas später dürfen sich dann die P3D Nutzer freuen und nochmals tiefer in die Tasche greifen. Abgesehen vom finanziellen Aspekt gibt es noch ein paar andere Infos im entsprechenden Thread.

53 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Okay -fast Onehundred Bucks – dann muss es aber auch doppelte PMDG Qualität sein, oder?!
Also – neugierig bin ich irgendwie schon – vielleicht erfüllt sich nun endlich der Traum der “Full Flight Simulation” oder mit anderen Worten: Wer diesen Airbus fliegt – spielt – nicht mehr FSX sondern ist nun endlich ernstzunehmender “real Pilot”!
So mit hätten wir dann diesen ewigen Widerspruch auch “beseitigt”!

Kostet 10% mehr als die PMDG-Dinger und soll aber doppelt so gut sein müssen um das zu rechtfertigen? Interessante Ansicht.
Nun gut, “doppelte PMDG Qualität” ist sowieso schlecht messbar 🙂

Da fällt mir die erste Version der 737 von PMDG ein…. Da ging fast nix damals.
Denke besser als dieser Release von damals für den fs9 wird es schon laufen 😆
Aber im Ernst freue mich drauf 😊

Ich glaube da verzichte ich dankend. Das beste ist, dass die Leute sich im Forum mit vollem Ernst für den “Great price” bedanken. Muss man nicht verstehen.

BTW, gerade gelesen: Steuer kommt noch on top! Also 90 USD = 80 Eur bzw dann 100 USD = 90 EUR zzgl. 19% macht 95€ für Early Adopter und 107€ im regulären Verkauf. Wahnsinn.

Sorry, aber der Preis ist leider viel zu hoch. Und damit schneiden sie sich ins eigene Fleisch. 90% der potentiellen Kunden werden dem AS Bus schon haben und nicht für etwas mehr Systemtiefe (die man eh meist nicht nutzt) 100+ ausgeben wollen. Ich spare das Geld auch lieber und kaufe mir die neue 747-400 von PMDG…

Na das ist Ansichtssache Carlo. Für ähnliche komplexe Simulationen muss man an anderer Stelle 355 Euro zahlen. Wer einen guten und günstigen Airbus will, bleibt beim Aerosoft Airbus, da hast Du Recht. Dadurch hast Du weniger Kunden. Und wenn diese die Simulation zu schätzen wissen, müssen sie eben etwas mehr bezahlen.

Nils, man muss es nicht verstehen, wenn man die Hintergründe nicht kennt. Man kann es aber verstehen, wenn man ein wenig darüber nachdenkt.

Ein realistischer Airbus dürfte deutlich mehr Arbeit sein, als eine realistische 737/747. Außerdem soll die Systemtiefe ja tiefer sein, als bei PMDG. Warum soll der Entwickler diese Arbeit nicht bezahlt bekommen? Wer das nicht zu schätzen weiß, wird vermutlich nicht zum Kauf gezwungen. Deshalb verstehe ich die Empörung nicht ganz…

Hab auf das Teil eigentlich auch gewartet. Aber hier kostet nur der A320 100+ $. Für diesen Preis haste bei der ng die ganze Familie bekommen.

Ich warte mal die ersten Test und Videos ab, bin irgendwie zufrieden mit dem AS Bus und bei den PMDG Fliegern hab ich bestimmt auch nur 10% von dem gesehen was möglich ist ^^.

Spanend, zuerst wird reklamiert weil der Flieger nie erscheint und wen es dann mal soweit ist wird wieder reklamiert weil der Preis zu hoch ist. Warum wird eigentlich alles mit der heiligen Milchkuh PMDG verglichen? PMDG ist PMDG und FSLabs halt FSLabs. Jedem das seine ob ihm das Geld wert ist oder nicht…. Airbus mit Boeing vergleichen ist auch ganz schlau…

Was mich übrigens seit einiger Zeit nachdenklich stimmt, immer wen mal etwas neues erscheint wird das Produkt oder sogar Freeware in der Luft zerrissen und das zum Teil wohl ohne das Produkt zu besitzen. Muss das sein? Ich Persönlich bin froh wen etwas Hochwertiges überhaupt noch umgesetzt wird. Oder noch tolle Freeware produziert wird und zur verfügung steht.

Nun lassen wir die Jungs den Flieger mal zuerst veröffentlichen und dann kann darüber gerichtet werden… Wem der Preis zu hoch ist soll es lassen und mit dem Fliegen was er hat.

Sorry musste ich mal los werden.

Ich hoffe wir erhalten hier einen super Simulierten Airbus, auch wen ich die Dinger die sich mit B schreiben lieber Pilotiere. Der Flieger bleibt sicherlich auf dem Radar.

Mutige vor!
Ich habe P3D und muss noch warten…

Verstehe die Aufregung um den Preis nicht. Endlich eine richtige A320 Simulation. Sechs Jahre Entwicklungszeit. In der Zeit hat Carenado 20 zweitklassige Addons released. Kostet soviel wie zwei Aerosoft-Airbusse oder drei Airport-Szenerien.
Wo ist das Problem ?

Ich denke das Problem ist manchmal einfach die Tatsache, dass die letzten Jahre immer eine Preisspanne für AddOns vorherrschend war, die nunmal nicht so teuer ist wie jetzt in diesem Fall. Zudem darf ja jeder selbst entscheiden ob ihm etwas zu teuer ist oder nicht, nur wer erwartet dass ein Produkt nach 6 Jahren und mit der Komplexität eines Airbusses für 30 40 oder 50 Euro übern Tisch geht, liegt eben falsch.
Und ich denke dass ist auch in Ordnung so, die Entwickler haben ihren Grund für den Preis.

Und wenn der Bus dann noch funktioniert, dann is das doch Prima.
Immerhin kostet ein reale Stunde im Airbus ein bißchen mehr und auch in jedem anderen Hobby ist man mit 100euro schnell dabei….Modelleisenbahn, Carrerra Bahn, Modellflieger oder wenn man selber nen PPL hat…Da kostet ne Stunde in ner Cessna aber deutlich mehr mittlerweile 😆

Abwarten Tee trinken und sehen was die early adopters sagen

Hallo
hier wird schon von extremer Systemtiefe gesprochen obwohl er noch nicht raus ist? Bugs??? Wenn er draußen ist werden wir es wissen und das FS-Magazin bestimmt einen Bericht darüber verfassen. Wenn das versprochene wirklich eintritt, werde ich auch diesen Preis bezahlen, der dann gerechtfertigt ist.
Harald

Zumal es schon jetzt wieder, IMO, etwas unglücklich gewählte Dinge gibt, die zumindest zum Start nicht beinhaltet sind. Dazu zählen der Sec Flight Plan und eine Waypoint-spezifische WIndeingabe. Fin deich sehr Schade, denn sollten solche Feature nicht gerade das sein, was FSLabs von der Konkurrenz abhebt? Bin da immer sehr skeptisch , wenn es heißt, dass das dann nachgeliefert wird (das alte VC-Thema von DA lässt güßen…).

Der “neue” Airbus muss schon entscheidend besser sein, als das, was derzeit am Markt ist, sonst macht ein Kauf aus meiner Sicht keinen großen Sinn. Da werden die meisten wohl erstmal bei dem bleiben, was sie zu schätzen wissen.

Ein Umstieg macht eigentlich nur dann einen Sinn, wenn es den entscheidenden, den gut erkennbaren Unterschied zur Konkurrenz gibt. Bin auf die ersten Nachbetrachtungen und die ersten Nutzerkommentare sehr gespannt.

Der Preis scheint doch verhältnismäßig hoch, bekommt man ja den Airbus bereits in den Ausführungen A318/A319/A320/A321 im Bundle für etwas mehr als einen Fuffy und für FSX&P3D. Wenn ich das jetzt hochrechne (4 Busse geteilt durch 52,33€), also “nur” den A320 zur Berechnung heranziehe, dann ist der Preis für den neuen FSLabs-Bus etwa um den Faktor 8 höher als das Produkt vom Mitbewerber!

Aber es stimmt, man muss natürlich abwarten, was für den Preis geboten wird, das gebietet die Fairness, es wird sich erst noch rausstellen müssen, ob der Preis gerechtfertigt ist.

„Early Adopter“, was für ein grauenhaftes Wort, ob es dafür wohl auch ein deutsches Amtswort gibt? :-))

Christian, versuch die Sache doch mal aus dem Blickwinkel eines Entwicklers zu sehen.

Zum einen steckt sehr viel mehr Arbeit in dem Produkt. Der Aerosoft Airbus wurde bis zum heutigen Zustand mehrfach veröffentlicht und vermarktet. Da ist also während der Entwicklung immer wieder Geld geflossen. FSLabs hat die Entwicklung bisher nicht nur alleine getragen, sondern bis zum fertigen und komplexen Produkt durchgehalten. Wenn man fair sein möchte, muss man eben auch sagen, dass viele Aerosoft-Kunden mehrfach in den Airbus investiert haben.

Zum anderen ist ein großer Teil des Marktes, auch der Realismusfanatiker, mit dem Aerosoft Airbus zu frieden. Wer das Mehr an Systemtiefe haben will, muss sich eben mit weniger FS-Kollegen die Entwicklungskosten teilen.

Wenn Aerosoft nur den A320 entwickelt hätte, wäre der also für 13,08€ im Handel? Vielleicht teilen wir die 13,08€ noch durch die jetzt zur verfügung stehenden Bemalungen? 😉 Als “Stimmungsmache” ist so eine Rechnung sicher eine nette Idee, aber als Argument in der Preisdebatte wohl eher nicht, oder? 😉 Zumal nicht jede Modellvariante wieder die gleiche Entwicklungszeit bedeutet hat.

Ich habe kein Problem damit, wenn jemand schreibt, dass ihm das nötige Taschengeld für den Flieger fehlt. Oder er mit dem Aerosoft Airbus zufrieden ist und er deshalb nicht so viel ausgeben möchte. Aber das Moralisieren über einen angeblich zu hohen Preis für ein komplexes Add-on, mit dem man viele, vielleicht sogar hunderte an Stunden verbringen wird, verstehe ich nicht. Wenn man selbst für den FS entwickelt und den Aufwand kennt, oder man mit den Nutzen/Wert mit anderen Hobbies wie Modellflug,Modelleisenbahn oder Computerspielen vergleicht, wären selbst mehrere hundert Euro für so ein Flugzeug kein unpassender Preis.

Ein deutsches Amtswort für “early Access” oder “early Adopter” wäre nicht schlecht, dann wäre die Akzeptanz in der deutschen FS-Community vielleicht besser. 😉

ich drück den Entwicklern alle Daumen, dass Sie es hinbekommen mit dem Bus hinsichtlich der versprochenen Systemtiefe und deren Umsetzung auf den sehr unterschiedlichen Systemen der Käufer. Den Preis (1 x voll getankt :-)) kann ich nach 6 Jahren Entwicklungsarbeit vollends akzeptieren.

“bekommt man ja den Airbus bereits in den Ausführungen A318/A319/A320/A321”

Diese Betrachtung hält sich hartnäckig. In Wirklichkeit hast du ein Modell in unterschiedlichem visuellen Gewand bekommen, das aber alleine die Charakteristik des jeweiligen Flugzeugs
nicht ausmacht und sei es nur die T/O Performance, Rollverhalten etc.. wie sie zb PMDG mit sehr viel Liebe zum Detail bei NG und 777 umgesetzt hat.

Ein ähnliches Konzept als upgrade Modul ist auch von FSL zu erwarten, falls sie sich je dazu entscheiden, die restlichen Vertreter der A320 Familie zu realisieren. EIn basepack und eine Erweiterung. Macht Sinn und ist fair, wenn man den eigenen Schwerpunkt nicht auf visuelle Aspekte alleine reduziert.

Wenn Performance-Charakteristik und andere Details für dich sowieso kein Thema sind, bist du sowieso die falsche Zielgruppe und bei der AS Airbus “Familie” bestens aufgehoben.

Also richtig cool hätte ich es ja gefunden, wenn ihr erst nach Beendigung der Aktion berichtet hättet. Das Popkorn hätte ich für den Battle der “wieso habt ihr nicht Berichtet, nun muss ich warten” vs. “für den Preis? OMG seid ihr doof” -Nutzer genossen. 😀
Ich finde den Preis ebenfalls zu hoch aber hell… ich warte nur auf eine Mail meines skriptes und dann hoffe ich mal auf kein Funkloch und stabile Buchungsserver.

Ich freu mich sehr! Sicher ist das ein Produkt, welches nicht jeder unserer kleinen Community braucht, dennoch gibt es eine menge Menschen, die sich daran erfreuen werden, ein Addon “in den Händen zu halten”, in dem nahe zu alles Simuliert wurde. Das nicht alles zu 100% umgesetzt wurde zum 1.0 Release ist zwar schade, aber da es hoffentlich nachgeliefert wird, kann man darüber hinweg sehen. Der Preis ist angemessen auch wenn 100€ viel sind und die PMDG 747 wird sicherlich genausoviel Kosten…

Naja – der Preis bzw. die Frage ist er evtl. zu hoch/ ist er angemessen- ist so ´ne Sache!
Für diesen genannten Verkaufspreis würde ich unbedingt ein außerhalb des FSX angelegtes Flugmodell/Flightdynamic erwarten, ähnlich dem von Majestic.
Andererseits ist zu beobachten, dass “draußen in der Welt” das Preisgefüge bei den “Dingen des täglichen Bedarfs” schon lange nicht mehr an den Gegenwert gekoppelt ist- man nimmt eben was man kann. Ein “lumpiges” Käsebrot in der Bäckerei (1 Toastbrot halbiert und übereinandergelegt) kostet (in München) schon mindestens 3 € wobei man dann versucht durch die Bezeichnung “Sandwich” diesen Preis auch noch zu rechtfertigen. Und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis der erste Fußball Transfer in der Summe von einer halben Milliarde € abgewickelt werden wird.
Zurück zum FSX, die Preisspirale in´s Rollen gebracht hat meiner Meinung nach LM mit seinem Prepar3D. Ich kenne zwar keine genauen Preise, aber oberhalb der 99 € Niedrigstvariante werden wohl noch weitaus hochpreisigere Lizenzvarianten angeboten, somit war der Bann gebrochen, dies ist wichtig festzustellen.
PMDG hat dann als erstes nachgezogen mit höheren Preisen und zusätzlichen P3D Varianten gegen Extrageld- wobei die Absicht auch jene gewesen sein könnte, an der “Preisschraube” zu drehen bzw. das Preisniveau nach oben zu hieven, oder entgangene Gewinne aus der Vergangheit zu kompensieren weil man anhand LM gesehen hat dass es funktioniert!!
Ob nun FSLabs tatsächlich 6 Jahre Tag für Tag “an der Werkbank” gesessen hat woraus sich dann u.a. jener diskutierte Verkaufspreis rechtfertigen soll kann ich nicht bezeugen- es kann tatsächlich so gewesen nein – muss aber nicht zwangsläufig!
Gegen höhere Preise sträube ich mich nicht prinzipiell. Als ich in die “Szene” vor vielen Jahren eingestiegen bin wunderte ich mich ohnehin dass ein Addon Flugzeug nur 20-30 € oder ähnlich kostet. Aus meinen Softwarekäufen in anderen Sparten war und bin ich “ganz andere Preise” gewohnt.
Ärgern tue ich mich nur über die vollmundigen Versprechen und Featurelisten mancher (vieler) Flugzeug Addon Hersteller- die dann verbugte oder halbfertige Flugzeuge herausbringen die selbst nach dem x-ten Update nicht im Bruchteil dessen funktionieren was “der Verkaufsprospekt” offerierte/suggerierte.
Wenn ich da an JustFlight denke oder an die Captain Sim 767, die innerhalb weniger Minuten von Active Sky bzw. dessen erzeugter Turbulenzen bzw. Updraft-Downdraft – trotz eingeschaltetem Autopiloten zum Absturz gebracht wird, packt mich das nackte Grauen.
Ich vermute, dass auch andere “User” ähnliche Erfahrungen gemacht haben was evtl. erklären könnte, dass neue Produkte schon vor Erscheinen generell “verrissen” werden.
Beim FSLabs Bus erhoffe ich mir insofern eine “Trendwende” zum Besseren!!

“die Preisspirale in´s Rollen gebracht hat meiner Meinung nach LM mit seinem Prepar3D.”
Nö den gibt es ja auch preiswert ohne Einschränkungen. Es ist schon lustig für einen Sim nicht mehr als für ein Mittelklasse Addon bezahlen zu wollen oder in dem den Preistreiber zu sehen, aber gleichzeitig für nen Flieger, der ohne den Sim gar nicht existieren kann, 100 Euro kein Thema sind……
Mir ist weder der Sim zu teuer noch ein Flugzeug, wenn es die versprochenen Features hat. Viel dreister sind 10-Hütten-Flugplätze für 27 Euronen, die nicht mal 5% des Aufwandes eines Flugzeuges mit Systemtiefe benötigen

Rainer, ich vermute es waren damit die Lizenzen gemeint, die die höheren Preise notwendig gemacht haben. Dann könnte man den schwarzen Peter aber auch an Microsoft weiterreichen.

Fakt ist eben, dass für den Aufwand und den Wert*, den so ein Add-on für den Anwender bietet, die Preise schon seit vielen Jahren viel zu klein sind. Die Preise haben sich kaum geändert, obwohl ein Flugzeug oder eine Szenerie heute ein Vielfaches an Arbeitszeit bedeutet. Wir sprechen hier nicht von einem 40 Euro Spiel, das sich hundertausendfach oder millionenfach verkauft. Und wir sprechen auch nicht von einem Programm, das einem nur wenige Stunden Freizeitvergnügen bringt.

Vor knapp zwanzig Jahren haben komplexe Airliner Simulationen für Heimanwender schon mehrere hundert DM gekostet. Die Preise fingen für MSFS Add-ons nur deshalb deutlich niedriger an, weil wir über viele Jahre gar nicht so viel Arbeit in die Add-ons stecken mussten, da der MSFS die Systemtiefe nicht möglich gemacht hat. Obwohl wir heute also grafisch und funktioniell viel weiter sind, als zu DOS-Zeiten, zahlen wir immer noch (fast) die Preise für einfache Add-ons und nicht für komplexe Simulationen.

* Die MJC Q400 und die IXEG 737 sind für den Funktionsumfang unglaublich preiswert. Wenn man für sein Fahrrad, den Grill oder ein ferngesteuertes Modellflugzeug 75 Euro ausgibt, bekommt man jedenfalls nicht ein “Premium-Produkt” für seine Freizeitbeschäftigung. 🙂 Und wie kommt es, dass wir uns gerne über den Gamer erheben – der FS ist schließlich kein Spiel sondern eine ernste Simulation – wir aber trotzdem nicht mehr als ein Spiel bezahlen wollen? 🙂

Marcel, bei Flugzeugen sage ich keinen Ton, denn die sind für mich die Krönung der Flugsimulation und der eigentliche Gegenstand. Deswegen heißt das Teil ja Flugsimulator und nicht Landschaftssimulator, wenn auch eine hübsche Umgebung gerne genommen wird. Ein wirklich gutes Flugzeug darf auch kosten. Ist für mich ehrlich gesagt auch ein Buch mit sieben Siegeln, wie das überhaupt zunehmend so toll gelöst wird. Jeder weiß auch, dass gute Flugzeuge meist über Jahre entwickelt werden.

Bei Szenerien sehe ich das bekannter Weise deutlich anders. Da wird one for all entwickelt (mehrheitlich) und wenn es Jahre dauert, ganz sicher nicht wegen der Arbeit, denn da habe ich zumindest etwas Einblick.

Jungs, es ist wieder wie in alten Tagen: bevor das Produkt überhaupt über den “virtuellen” Ladentisch geht, wissen die übliche Protagonisten schon, was daran falsch, zu teuer und überhaupt ist. Also alles nichts Neues. Was aber in ganzen Rummel untergegangen ist, ist die Tatsache, dass hier im Gegensatz zu den bisher veröffentlichen Produkten eine Airbus-Simulation, und nicht nur eine Simulation eines Airbus-ähnlichen Modells angeboten wird. Der Unterschied ist, wenn auch vordergründig nicht auf den ersten Blick erkennbar, gigantisch. Dies mag jetzt überheblich und grosspurig klingen, aber es ist einfach so. Und die Entwickler sind auch nicht einfach geldgeile Technokraten, die uns armen Simmern die Kröten aus der Tasche locken wollen. Es sind alles bestausgewiesene Fachleute, die über jahre ihr Bestes gegeben haben. Selbstverständlich wird auch dieses Produkt Bugs zeigen, wobei wie üblich über 90% der rapportierten “Bugs” 60 cm vor dem Bildschirm sitzen, weil der Anwender die Komplexität unterschätzt hat.

Natürlich stellt sich hier die Frage, wem diese Komplexität im Endeffekt nützt. Ich denke, dies war FSL von Anfang an klar, und es wird sich erst im Laufe der Zeit zeigen, wie gross die Akzeptanz einer derartigen Simulation sein wird. Für den Feierabendflug nach Malle dürfte sie wohl eher einen Overkill darstellen – obwohl – auch das klappt ganz hervorragend… 😀

Man sollte aber über der ganzen Diskussion nicht vergessen, dass hier jahrelang (es ist wohl eine der längsten Entwicklungszeiten für ein natives FSX Modell) von viele Mitarbeitern und Testern ernsthaft gearbeitet wurde, um diese komplexe Simulation überhaupt fertigzustellen. Nur wer in diesem Prozess involviert war, kann überhautp ermessen, was alles dahintersteckt (gäll Markus..)

Der Entwicklungsprozess ist beiliebe noch nicht abgeschlossen, und es werden immer wieder weitere Features hinzugefügt werden. Es wird halt ganz einfach eine vollständige Airbus-Simulation werden – und keinen Deut weniger. Wer im Endeffekt die Nutzer sein werden, wird ganz einfach die Marktakzeptanz zeigen – Geschrei hin oder her. Deshalb einfach mal mein Rat: abwarten, sich informieren und keine ungelegten Eier verbraten. Und nicht vergessen: Es herrscht kein Kaufzwang ! 😀

Super Kommentar Oski und ich würde mich freuen auch ein Review von Dir lesen zu dürfen auch wenn es nicht hier sein würde; und vllt. einen Vergleich mit alten Tagen lesen zu dürfen? Vermisst Du den Bus? 🙂

Ich vermute sogar fast dass die Zielkundschaft neben den Hardcore-Simmern vor allem echte (und ex) Piloten ansprechen wird, welche “natürlich nur zur reinen Unterhaltung” die eine oder andere Flug- und Gefahrenlage trainieren wollen. Oder eben zur Vorbereitung auf den nächsten Check. Ein bekannter FO meinte mal sich mittels der 737NG auf seine classic Checks ein wenig vorzubereiten; das dürfte sich spätestens mit der IXEG gegessen haben. Auch im PMDG Forum ist regelmäßig von FO’s zu lesen welche das Produkt benutzen und denen sogar kleinste Details auffallen wie z.B. das anfänglich total verkorkste FBW der T7.

Echt cool, Danke für den Link

Er ist raus 104 € mit Steuern und 549 MB groß

Holly fuck ist das Teil geil! Ich hab Tränen in den Augen!

Ja aber wie der Bus auch hier wieder runter gemacht wurde…Tztztz

gerade den ersten flug von EDDM nach EDDL gemacht – Das Flugverhalten sowie die Systeminteraktion und Möglichkeiten sind schon gewaltig. Sobald man in der Kiste sitzt, die Batterie Schalter umgelegt hat, die ext. PWR dazuschaltet staunt man nicht schlecht Das zieht sich dann weiter bis zur Landung. Und dann kommt so ein Gefühl auf, dass man tatsächlich eine A320 simuliert geflogen ist – ADIRS alignment von 10 Minuten ist auch nicht übel. Dacht zuerst das ist ein Bug 😉 Respekt an die Entwickler. Das Tutorial sollte man dabei abarbeiten. Ansonsten kann ich mich bis jetzt nicht beschweren! Die FPS sind in Ordnung. Hatte bei EDDM und EDDL im Anflug/Terminal/ durchschnittlich 20fps
Systemstand 2012::::::: i72600k gtx560 16gb ram.

Hab auch einen ergattern können….
Erster Testflug war von DK über Cola zurück nach DK und danach nach EDDL…

Ein Wort: Geil
Der Sound , das Feeling, die tonnenweise Funktionen…
Texturen sind super
Modellierung ebenfalls Top
Sound schlichtweg super
Fly By wire is unglaublich gut gelungen
FMGS is nahezu perfekt (bis auf Kleinigkeiten die fs bedingt sind oder noch net fertig wie SEC FPLN)

Wenn ich nicht so müde wäre würde ich noch den Rest der Nacht durchfliegen 😀
Finde da haben sich die 104 Euro gelohnt.

Paar Worte zu den FPS…..
Habe einen Laptop I7 (4×3.2 GHz)mit einer GT750m , also weit weg von neu und Performance und dennoch sind die FPS sehr gut!

Stehe mit REX Soft Clouds am Aerosoft EDDK und Orbx Base und REX Texture Direct
mit 25 bis 50 fps
Also alles super soweit
Im Flug und im Anflug auf EDDL gingen die FPS mal auf 20 runter wenn die Maus im FSX Fenster war.
Macht man sie raus hat man wieder 30 oder mehr fps….
Is halt ein alter fsx Bug

Bin also voll zufrieden 😀

Kannst du mir bitte deine Settings mal sagen ? und evtl deine fsx.cfg hochladen? ich habe nur ca 20 fps in LEPA .. fsx frisch installiert..

Wo habt Ihr den Bus denn gekauft? Wenn ich auf die FlightSimLabs-Seite gehe steht da immer noch “OPEN SOON”…

Für kurze Zeit gab es die early Adopter Version zu kaufen. Dadurch das die Server ziemlich viel zu tun hatten konnten mehr als geplant den Bus kaufen. Nach 8 Minuten wollten die eigentlich den Shop wieder schließen ^^

Hallo Zusammen,

Super Sache dieser Flieger 🙂 Der Abnahmeflug in Finkenwerder ist soweit abgeschlossen 😛 Die Vorredner haben es ja bereits gesagt…. Genial dieses Ding… Für mich hat sich ein Kauf auch gelohnt.

Sagt mal, etwas durchschaue ich noch nicht so ganz. Zwar geht es um die Steuerung am Boden. Im Handbuch steht man kann die Tiller Steuerung über FSUIPC konfigurieren und dann in den Einstellungen im FMC die Funktion Steuerung mit Pedalen auf off stellen. Ich kann jedoch nicht wirklich Enge Kurven fahren. Dann steht dazu noch etwas von der 6 Grad Begrenzung dafür gib es die Taste mit dem Pedal Disc. bringt mich aber auch nicht weiter?

Wenn du mit dem Ruder steuerst musst du die , (Komma) Taste gedrückt halten. Dann kannst du auch enge Kurven fahren.

Wie das mit dem FSUIPC funktioniert habe ich auch noch nicht herausgefunden.

Also man kann entweder einen Tiller über FSUIPC belegen als Achse und in der MCDU das entsprechend einstellen oder mit den Pedalen wie gehabt am Boden das NWS bedienen wenn man den Pedal Disconnect drückt also diese Taste.

Das mit dem Tiller habe ich noch nicht hin bekommen. Mit den Pedalen geht es aber einwandfrei. Ich danke euch.

Leute … Ich verstehe ehrlich gesagt diese Preisdiskussion und Rumgeschmolle überhaupt nicht!
Habt Ihr Nörgler euch mal die Videos angeschaut?? Das ist mit großem Abstand das beste, was ich je gesehen habe! Wisst Ihr was für ne Entwicklung dahinter steckt?? Wer nicht will, dann halt nicht, dann fliegt doch die halbfertigen Busse weiter, mir wäre das Ding sogar 150€ wert, endlich eine amtliche Airbussimulation und Ihr meckert über ein paar Euro mehr?? Ich freue mich mega auf die P3D Version, sie wird sofort die Nr1 in meinem Hangar !!

Genau das ist das Problem, dass es Leute gibt, die bereit wären, jeden Preis zu bezahlen, egal wie hoch er ist, selbst wenn er höher liegt als was PMDG teils verlangt. Man muss das irgendwo auch mal in einer Relation sehen. Ich persönlich werde abwarten, was die P3D Version kosten wird. Ich befürchte, unter 150€ wirds nix. Aber ob ich das ausgebe…

Hi
Hoffentlich setzt sich das FS-Magazin damit bei der nächsten Ausgabe an den Bus. Ich warte noch ab. Muss aber glauben was hier berichtet wird das der Bus sein Geld Wert ist. Ich nörgele vorher nicht rum. Bert Groner bitte ran ans Werk.
Harald

Hoffentlich gibt weitere Eindrücke von den “Glücklichen”!
Warum nicht hier im Forum? Wird Zeit dem wieder Leben ein zu hauchen!!

hat denn irgendjemand eine Idee, wie es jetzt weitergeht? wann kann der Rest der Welt das Teil denn kaufen?
Fühle mich so ein wenig wie an der Wand an den Haken gehängt und hängen gelassen…

Finde die ganze Situation etwas surreal…

Warum wird das Teil denn jetzt nicht wenigstens zum normalo-Preis verkauft?

Redaktion, wisst Ihr vielleicht etwas?

Würde mich freuen und vielen Dank!

Gruß an alle
Bob

Steht öfters im Forum.

Sie wollten am Anfang einer begrenzten Zahl an Usern den Airbus verkaufen um dann mit ihrem Support Team schnell die anfänglichen Fehler / Bugs zu analysieren.

So das dann der richtige Release einfacher abläuft.

Wann genau der Verkauf wieder offen ist weiß nur FSLabs, aber mehr als paar Wochen sollten es nicht sein. ^^

Als Early Adopter, kann ich dir sagen, dass der Bus ziemlich Bugfrei ist und es häufig um die selben Fragen im Early Adopter Teil des Forums geht. Das Problem steckt so gut wie immer 50cm vor dem Bildschirm und hat auch keinen Blick in die guten Installationsanleitungen und Manuals geworfen… Es gibt ein FAQ as zurzeit noch erweitert wird und ich gehe von einem Release in den nächsten Tagen aus, dem evtl. ein Update für die EA folgt welches ein paar wenige Dinge behebt auch wenn mir keine gefundenen Bugs bekannt sind (bis auf ein in einer neueren Version dann zu hörendendes Ding-Dong beimdrücken des Cabin-Call Buttons oder so)

Also lange Warten wirst du nicht mehr müssen 🙂

vielen vielen Dank, das ist doch schon mal was!

Lieben Gruß
Bob

Gibt es eine Möglichkeit an die Installationsanweisungen und Manuals noch vor dem Kauf heranzukommen?

Für mich, also jemand der gewissenhaft und schön brav immer die Handbücher liest, könnten sich daraus wertvolle Anhaltspunkte für einen möglichen Kauf ergeben.

Nein die Teile gibts erst beim Kauf, soweit mir bekannt

Naja es ist eben eine Installationsanleitung die nicht sehr interessant sein dürfte. Ein Manual das die eigenheiten dieses Addons was die Bedienung angeht erklärt (Trustlever konfiguration, MCDU und Refual Panal via Browser…), ein Tutorialflug, eine A320 Checkliste und ein Dokument zu den Normal Operations (wie im FCOM)

Ich habe den Flieger und muss sagen sehr geil! Allerdings finde ich für den Preis hätte die MCDU mehr können. Offset (OK fliegt eh HDG) und Fix Info (finde ich schon nützlich) sind z.B. nicht mit drin. Bisher habe ich oberflächlich noch keine Bugs gefunden. (Die 100 Bucks musste ich ja auch schon löhnen ;)) Der Preis ist schon fett, aber der Bus ist schon krass. Cockpitfenster auf und schon hört man die APU oder BRK FAN oder PTU beim anlassen der Triebwerke. Wie oft behauptet, hört man sie nicht im Cockpit. Es wurde echt viel Zeit in die Tiefe gesteckt und hat auch versucht, ein “fehlerfreies” Produkt zu liefern. Viel testen konnte ich ja noch nicht. Habe 3-4 Flüge gemacht. Taxeln kann man mit der Maschine richtig gut. Einmal Stoff geben und das Ding rollt… und hört fast nicht wieder auf. Nicht so wie andere Addons, Dauergas bis zur RWY. Es gibt ein Refuel-System webbasierend und auch ein FMC. Die MCDU unterstützt auch IVAO und VATSIM Routen. Man gibt die Flugnummer ein und zack ist die Route in der MCDU geladen. PFPX druckt man quasi die Route aus und hat diese dann in der MCDU mit Fuel! Also man hat sich da schon viele Kleinigkeiten ausgedacht. FBW? Erste Sahne. Ich muss noch schauen, bei mir finde ich die Steuerung zu intensive, aber mal schauen wie sich das einpendelt mit anderen Erfahrungen. Sonst passt das! Das macht richtig Laune.

Das beste ist aber, von der Installation weg läuft das Ding. Jedenfalls bei mir. Im Gegensatz zum hiesigen Anbieter von weicher Luftware. Frisches System und nichts läuft…

Viel Doku ist im übrigen nicht mit enthalten. Es sind ein paar PDF mit einem Tutorial Flight. Was mir aktuell noch fehlt sind Abnormal Checklist und quasi das FCOM. Da muss FSLabs noch nachliefern. Vielleicht Absicht um nicht gleich Fehlende Funktionen zu finden? 😉 Nicht ernst nehmen.

Kurz um, bisher macht der Flieger einen sehr guten Eindruck. Ich muss aber selbst noch einiges testen um irgendwie zu einem Ergebnis zu kommen. Nach viel Flügen kann man dazu ja nicht viel sagen. Wer irgendwie ein FCOM hat, wird sich freuen. Denn Bedienungsprobleme können definitiv damit behoben werden und helfen auch beim bedienen.

Danke