FS2Crew: Voice Control für Aerosoft Airbus X

Es gibt wieder Neuigkeiten von FS2Crew: Bryan York hat heute die Voice Control für den Aerosoft Airbus X veröffentlicht! Das unten stehende Video zeigt, wie akkurat die Steuerung per Stimme funktioniert. Für Onlinepiloten, die ohnehin mit Headset fliegen, ist das Produkt sicherlich interessant. Offline-Piloten werden es eher ungewöhnlich finden, den heimischen Computer per Sprache zu steuern. Aber auch eine Button Control-Version wird bald folgen.

Die Möglichkeit zum Kauf gibt es über den oben stehenden Link.

http://youtu.be/mXDRjsOF2sw

18 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Naja wers braucht…

Ich möchte die FS2Crew-Addons nicht mehr missen. Probier’s mal aus, Whiggy!

tolles addon – ich fliege schon lange mit FS2Crew und bin begeistert! ICH BRAUCH ES 🙂

Joa FS2Crew ist schon was feines. Aber für den Aerosoft Bus? Da reicht der angebaute Checklisten modus. Wenn mal FSLabs aus den Puschen kommen würde und das halten tut was es andeutet…

Dann kann man gut was von FS2Crew gebrauchen 🙂

FS2 Crew ist meinen Augen auch eine Top Bereicherung, jedoch nicht mit diesem “Airbus” …

Habe den Airbus X am Sonntag beim Frankfurt-Heathrow Vatsim Event als Onlineflieger entdeckt. Der Airbus lässt sich auch noch gut fliegen wenns hektisch wird. Bin sonst auch ein Maddog/PMDG/LVD-Fan aber beim Online fliegen, wenn man sich noch sehr auf die Anweisungen und deren Einhaltung konzentrieren muss hat der Airbus für mich die richtige Balance von Systemtiefe und einfacher Bedienung. Vielleicht ist das nicht dem Airbus X sondern Airbus im allgemeinen zu verdanken, da die hohe Automatisierung dem (und nicht den) Piloten viel Arbeit abnimmt.

FS2Crew ist für mich auch ein offline-Tool, da es dem one man show Piloten eigentlich mehr Arbeit macht als abnimmt. Beim online fliegen wird man dann immer im falschen Moment mit Anfragen vom virtuellen Copilot bombardiert. Ausserdem langweilt mich FS2Crew nach einer Weile, da es eigentlich ein dynamisches Zweimannteam simulieren will, dabei aber verlangt dass man jeden Schritt auswendig lernen muss und alles immer in der gleichen Reihenfolge durchspielen muss.

Keine Frage : wer FS2Crew kennt, fliegt keinen Airliner freiwillig mehr ohne (da fehlt einem einfach zu viel). Sieht so aus, als könnte man den AXE ja langsam doch mal wieder ein wenig Aufmerksamkeit schenken.

@Andreas: Einspruch! Ich habe es wiederholt in verschiedenen Fliegern ausprobiert, und ich habe es jedes mal wieder von der Platte geschmissen – es ist mir einfach viel zu hölzern und unflexibel. Gescriptete Ereignisketten, die ich erst mal auswendig lernen darf, um sie dann abgespult zu kriegen – nein, nicht mein Ding. Und ein Copi, der ungefragt irgendwelche Schalter umlegt, wenn irgendwelche Trigger aktiviert werden, ist mir nicht so ganz geheuer.

Prinzipiell ist es ja ein Riesenschritt Richtung mehr Realitätsnähe, denn eine 737 oder einen A320 darf man bekanntlich gar nicht alleine fliegen. Trotzdem ist es einfach nicht mein Ding.

Hast Du auch die neueren Versionen probiert? Gerade die Sprachausgaben werden immer interaktiver und weniger gescripted. Dass es Standardabläufe sind ist nun einmal realistisch – die Checklisten müssen nun einmal immer abgearbeitet werden. Für meine NGX will ich FS2Crew auf keinen Fall missen. Aber ihr habt recht, für den AXE brauche ich sie es auch nicht – fliege ihn sowieso nur zum “leichten” Zeitvertreib…

So gesehen, ist auch der reale Airlinerbetrieb ein wenig “hölzern”, denn auch da muss man sich mehr oder weniger an starren Checklisten entlang arbeiten. Als nicht dynamisch würde ich eigentlich nur die Button-Version bezeichnen, die in meinen Augen eh überflüssig ist. Die aktuellen Voice Versionen hingegen kommen der Realität schon ziemlich nahe. Noch dynamischerer bzw. realistischer geht es eigentlich nur in einer Multicockpit-Umgebeung und da ist man ja immer davon abhängig, dass jemand Zeit hat und dass der Flieger das überhaupt erst einmal unterstützt, was ja eher selten der Fall ist …

Mika, Chris: Ihr habt da beide vollkommen recht! Wenn es um das “as real as it gets”-geht, kommt man fast nicht an FS2Crew vorbei, zumal es in diesem Funktionsumfang nichts vergleichbares gibt.

Trotzdem genieße ich die – sagen wir – “spielerische Freiheit” des Simulaners: bewusst mal Dinge tun, die in der Realität eben nicht gehen: mit der 600er NGX in Lugano landen, oder einen Airliner ohne stundenlange Vorbereitungszeit alleine über den Nordatlantik zu schippern. Und wenn ich Lust und Zeit habe, mache ich das ganze zwei Zehnerpotenzen realistischer und knie mich richtig rein. So wie es mir eben gefällt.

In diesem Sinne: beste simulatorische Erlebnisse Euch allen!

Bei der NGX ging nur ein Englisches Windows. Ist das mit dem FS2Crew für AXE genau so?

Wieso? Ich nutze bei der NGX ein deutsches Windows. Allerdings habe ich die Button-Control-Version.

Für die Voice muss man ein Englisches Windows haben wegen der Sprach Engine von Windoof.

Der Button-Control ist es natürlich egal.

Aber ich vermute mal das es bei alle Voice Versionen von FS2Crew so sein wird.

Das wäre ja schön blöd wenn auch nur wieder die Englische Version geht. Dann ist ja für uns Deutsche mit deutschen Windows das Programm nutzlos und jegliche verbundene Diskussionen. ^^

Aus den System Requirements:
“Vista/Win 7 and Win 8 users: Voice Control requires that your Windows Speech Recognizer be set to English – US. (For assistance, please contact FS2Crew Support)”

–> Ich interpretiere das so, dass man durchaus ein deutsches Windows haben kann, jedoch die Spracherkennung auf Englisch umgeschaltet werden muss.

Wenn man die Ultimate von Windows hat kann man die Sprache einfach wechseln. Wenn man z.B. nur Win 7 Home hat muss man das Sprachpaket installieren was nicht direkt von M$ unterstützt wird.

Und bis jetzt war es so das man Windows in Englisch laufen lassen musste.

In der Tat muss Windows auf Englisch umgestellt werden um die Voice-Version nutzen zu können. Ich benutze dazu das Tool Vistalizator das auch im Handbuch empfohlen wird. Ist einfach zu installieren und klappt tadellos. Ich möchte meine NGX nicht mehr stumm fliegen 🙂