Fragerunde: Flaps in T/O Position?

Ralf fragt:

Warum werden die Flaps schon vor dem Taxeln auf TakeOff-Position gestellt? Das erzeugt doch unnötigen Luftwiderstand. Ok, ist vielleicht zu vernachlässigen – aber wo doch immer mehr mit dem Cent gerechnet wird?
Und “vergessen” könne die Piloten es vorm TakeOff ja nicht, dazu gibts doch die Checkliste.

Antwort an Ralf:

Technisch spricht nichts dafür, dass die Flaps schon vor Beginn des “Taxelns” gesetzt werden. Es ist einfach ein SOP (Standard Operating Procedure), das aufgrund verschiedener Vorkommnisse und Sicherheitsempfehlungen nach und nach eingeführt wurde. Ich habe jedenfalls meine 20’000+ Flugstunden ohne diese SOP überlebt…

Der erhöhte Luftwiderstand ist in der Tat absolut vernachlässigbar. “Vergessen trotz Checkliste” wäre ein Artikel für sich wert, denn auch in der Fliegerei gilt: “Es gibt nichts, was es nicht gibt!” Das wurde (leider)schon mehrfach bewiesen.

Das frühzeitige Setzen der Flaps hat aber auch noch eine Kehrseite.  Bei heavy Winter Ops besteht (oder bestand zumindest zu meiner aktiven Zeit) das SOP, dass man nach der Landung die Flaps nicht einfahren soll, weil der Zwischenraum zwischen Flügel und Flaps/Slats mit (gefrorenem) Schnee oder Matsch belegt sein kann, was beim Einziehen der Flaps/Slats zu Schäden führen kann. Dasselbe gilt für das Setzen der Flaps vor dem Take-off. Beim Rollen auf matschigem Untergrund können trotz aller Vorsicht in dieselben Ablagerungen entstehen, die sich dann beim Einziehen nach dem Start unliebsam bemerkbar machen würden. Deshalb verlangte unser SOP bei wirklich “grauslichen” Bedingungen das Setzen der Flaps so spät wie möglich – wenn nötig erst auf der Runway. Mit sauberen Cockpit Procedures ist auch das machbar ohne im nachhinein eine Zeitungsmeldung zu generieren.

 

Eure Fragen an: Guenter.Steiner@simFlight.de

 

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Da auch noch ein Hinweis aus dem echten Leben: die SOP’s werden in aufwändigen Workshops erarbeitet und ggf. überarbeitet. Früher gab es keine Warnings und es gab Unfälle wegen nicht gesetzter Flaps. Aus diesem Grund wurde es SOP dass man noch VOR dem Steuerflächencheck die Flaps setzt. Somit war das Vergessen weniger möglich.
Die auswendig gelernten SOP’s dienen auch dazu, dass es sich falsch anfühlt wenn man etwas vergessen hat und nachkorrigieren kann oder vom anderen, für den es sich auch falsch anfühlt, ermahnt wird. Ich hatte auch schon mal einen Flug wo bereits nach dem Anrollen beim Takeoff die Flaps erst gesetzt wurden nachdem der Alarm losging. Auch das ohne Abbruch oder Zeitungsartikel. Solange alles gut geht, und man weiß was man macht, ist es erlaubt. 🙂