Foto oder Previewbild? Mehr Bilder von der CRJ

Mathijs Kok zeigt uns neue Vorschaubilder der CRJ-700 für den Microsoft Flugsimulator 2020. Man muss schon sagen, so viele Liebe zum Detail beindruckt dann doch. Man kann z.B. bereits die Türen aus dem EFB steuern. In 2020 wird der Flieger aber wohl nicht mehr landen.

[…] 2021 will be an amazing year for flight sim.

Mathijs Kok (Aerosoft Forum)

17 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hauptsache das Ding fliegt gescheit, dass ist wichtiger als eine blöde Tür.

Genau! Türen werden überschätzt. Ich warte sehnlichst auf einen brauchbaren Jet im MSFS2020. Gute Dokumentation, schöne händische Flugeigenschaften, eine brauchbare Kombi FMC und Autopilot, lesbare Instrumente und ab geht die Luzie!

Macht hoch die Tür die Tür macht weit!
Gab es je eine schönere Tür in einem Simulator?. an ihren Türen sollt ihr sie erkennen! es wird aerosofts Erstlingswerk und Flagship für den MSFS, it better flies superbly, nach dem ganzen pre-Tamtam wäre alles andere unentschuldbar. und der Preis ist auch sehr moderat.

Schön, dass offensichtlich auch AS damit zu kämpfen hat, dass an den “Ränder” des Simobjects (insbesondere bei den Räder) ziemlich üble Artefakte vom Schärfen oder was auch immer zu sehen sind. Wenn hier jemand weiss, wie man diesen “Schimmer” oder “Schleier” um Objekte wegkriegt, bin ich sehr froh.

Zum Flieger selbst: zaubert ein leichtes Schmunzeln auf mein Gesicht, wenn nun ein Release in 2020 doch nicht mehr möglich sein soll. Insbesondere deshalb, weil da AS-typisch wieder sehr grosse Sprüche geklopft wurden in deren Forum, auch mit Seitenhieben gegen PMDG oder anderen Entwickler, die angedeutet haben, dass sie ihre Produkte erst Ende 21 auf den Markt bringen können.

Diese ganzen Post-Processing-Effekte lassen sind über eine Config-Datei ausschalten. Ich selber habe alles deaktiviert.

Ah, top. Finde ich das iwo im Netz oder nennst Du mir netterweise gleich die Datei? Danke 🙂

Das ist die usercfg.opt und darin der Abschnitt “PostProcess”. Weitere Details und Ablageort z.B. unter https://forums.flightsimulator.com/t/fix-pixelated-clouds-and-shimmering/260199

Perfekt, danke!

Leider bringt selbst das Abschalten aller Post Processing Effekte nix, weiterhin einen “Heiligenschein” um Objekte…

“2021 will be an amazing year for flight sim”

Da weiß wohl jemand mehr 🙂

Ist doch klar, dass er die Verbesserungen des SDK meint und die entsprechenden Addon Flugzeuge, die für den MSFS erscheinen werden.

Oder er meint schlicht die CRJ. Meine Wette: das Ding sehen wir nicht vor Mai und wenn doch, nur mit der Hälfte der Funktionen und/oder verbuggt…

Wenn man die gesamte Entwicklungszeit in Betracht zieht? 😉

So von sich überzeugt wird er wohl hoffentlich nicht sein.
Auf mich machte er eigentlich bisher einen sympathischen Eindruck

So sehr ich mir wünschen würde, dass Aerosoft zeitnah nach Koks Trommeln ein tolles und funktionierendes Produkt abliefert, so wenig glaube ich ich daran.

In der Historie der der Addons für FSX/XP/P3D wurde schon so viel versprochen und nicht gehalten und der Herr Kok hat sich leider schon zu oft als unangenehmer Schaumschläger herausgestellt. Allein erst kürzlich wieder diese überhebliche Art wie er sich über andere Developer ausgelassen hat – zwar nur Andeutungsweise, aber es war klar was und wer gemeint war. Dann wurde auch schon 2020 andeutungsweise in Aussicht gestellt und nun haben wir praktisch die erste Verschiebung in 2021.

Aber wie bereits in der Einleitung geschrieben, es wäre toll wenn es diesmal anders wäre. Lieber weniger Tamtam von Herrn Kok und Anfang 2021 ein tolles Produkt abliefern. Dann würde auch ich mal wieder bei Aerosoft kaufen, obwohl ich es aufgrund so vieler Enttäuschungen in der Vergangenheit eigentlich nicht mehr wollte. Mit dem MSFS gebe ich AS eine neue Chance. Eine. Aber mit dem Herrn Kok werde ich nicht mehr warm, mit diesem Geschwafel wird er mir ewig unsympathisch bleiben.

Warum Mathijs Kok immer wieder allzu optimistische Release-Termine ankündigt, die er dann wieder einkassieren muss, habe ich auch bis zum heutigen Tag nicht verstanden. Zählt das zu Marketing? Dann begreife ich nicht die Strategie dahinter, zumal sie eigentlich nur Enttäuschungen programmiert, aber vermutlich eher kein steigendes Interesse und auch keine steigenden Verkaufszahlen für das Produkt.

Ich muss sagen, ich schätze Mathijs Kok dafür, dass er in seinen guten Momenten auf Augenhöhe kommuniziert und immer wieder interessante Einblicke in den Entwicklungsprozess gibt und Bereitschaft zeigt, sogar auf wiederholt gestellte Fragen zu antworten. Das kann man im Prinzip kaum besser machen, meiner Meinung nach.

Ich habe im Lauf der Jahre mit ihm aber auch sehr schwache Momente erlebt. Viel mehr als seine illusorischen Release-Ankündigungen stört mich da, dass er immer mal wieder sehr dünnhäutig und unsouverän reagiert und Kritiker gerne mit dem Standardspruch “Na ja, dann wird dir wohl dieses Produkt/dann werden dir wohl generell unsere Produkte nicht gefallen und ich schlage vor, du kaufst woanders” abspeist. Das hat er sogar mal bei mir in einer leicht kontroversen, aber im Grunde sachlichen Forumsdiskussion versucht, dabei aber blöderweise übersehen, dass ich schon damals mehrere Dutzend Aerosoft-Add-Ons mein Eigen nannte und entsprechende Summen in Aerosofts Online-Shop gelassen habe. So ein Verhalten muss echt nicht sein, gerade wenn man in der Kommunikation mit tatsächlichen oder potenziellen Kunden tätig ist.

Unterm Strich muss man festhalten: Mathijs Kok ist auch nur ein Mensch. Aber das heißt nicht, dass er nicht vielleicht doch noch an einigen Verhaltensweisen arbeiten kann.

Wenns nicht Aerosoft wäre. Systemtiefe normalerweise überschaubar, und Hype-Generator Kok glaube ich sowieso kein Wort mehr.