FlightBeam KSFOHD v2 veröffentlicht

Auch die Entwickler von FlightBeam haben an einem ihrer Produkte geschraubt und eine verbesserte Version inklusive P3Dv4-Features veröffentlicht. Der Flughafen San Francisco hat von den Machern unter anderem dynamisches Licht und SODE-Jetways, sowie aktualisierte Gates und Parkpositionen erhalten. Außerdem läuft die Szenerie nun über einen eigenen Addon-Manager und unabhängig von Couatl. Das Update gibt es für alle Kunden umsonst. Zur Installationsanweisung und zum kompletten Changelog geht es hier!

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Erst gestern hab ich mich gefragt, wann FB die KSFO Szenerie nachschießt und da ist sie schon. Es reicht zwar noch lange nicht um der V3 gänzlich Lebewohl zu sagen, aber ich bin echt überrascht, wie viel bereits in der kurzen Zeit verfügbar gemacht wurde. Mein Dank geht in alle Richtungen.

Wenn Nachrichten zu FB und EDDF direkt untereinander erscheinen, kommt aber schon noch manchmal Wehmut auf, wenn ich mir vorstelle, wie eine EDDF Szenerie von FB ausgesehen hätte.

Es hat durch die sehr realistisch anmutenden Designtechniken selbst Charme am Gate zu stehen und das Taxeln hat im Vergleich zum Fliegen nicht mehr den geringen Stellenwert. Das Ankommen auf Flightbeam-Szenerien ist auch immer eine Belohnung fürs Auge.

Gibt es noch Steigerung? Vielleicht wenn FB die Schnelligkeit von Justsim übernimmt, ohne dabei die Qualität aus dem Auge zu verlieren. 😉

Ich hätte es nicht besser artikulieren können.

Ich habe fast den Eindruck, dass Prepar3d mit der Version 4 ein Befreiungsschlag aus einer Lethargie gelungen wäre, in der die Flugsimulation seit dem Tod des FSX steckte. Die Neuerscheinungen und Upgrades erscheinen in einer Folge, dass man kaum noch nachkommt, und das im Sommer, wo sonst eher Flaute herrscht. Wenn ich mir vorstelle, wenn die Hersteller im Herbst die Weihnachtsgeschenke aus dem Hut holen (ORBX: GES, FlyTampa: KBOS, FB: NZAA, vielleicht auch die AS-Busse…?), macht das wieder richtig Spaß. Zumal die wohl deutlichste Verbesserung beim Prepar3d4 für mich die Performance ist, sodass man mit den Schätzchen auch etwas anfangen kann. Und die OOMs vermisst wohl auch niemand.

Nicht zu vergessen, dass sich auch XP sehr gesund weiterentwickelt und inzwischen auch reichlich mit Payware-Addons bedient wird.

Und was ich toll finde – Airports, bei denen es keine P3Dv2- oder P3Dv3-Installer mehr gab, kommen auf einmal mit P3Dv4-Kompatibilität daher. Bestes Beispiel ist der in Kürze erscheindende Airport Skiathos.