Fliegen mit virtuellem und realen Traffic.

Die Entwickler des Microsoft Flight Simulators bei Asobo-Studios zeigen ihrem neuesten Video die Multiplayer-Funktion des kommenden Sims. Mit Sebastian Wloch spricht diesmal der Asobo-Chef selbst in die Kamera und beschreibt dabei die MP-Funktionen: Neben dem klassischen Fliegen mit Freunden soll es auch eine Funktion geben, die den realen Traffic im Simulator darstellen und durch KI ergänzen kann. In anderen Worten: Echter Traffic wird datenbasiert in den Simulator übertragen – und sollte der echte Traffic gerade keine Daten liefern, übernimmt der Simulator. Wie das in der Praxis funktioniert und welcher Traffic dann auch wirklich im Simulator sichtbar ist, erfahrt ihr im Video:

Benachrichtigungen:
georg

”Das ist immer noch ein Fragment mit hübschen Bildern , mehr aber auch nicht.”

wie uns Herr Simmersheim ja neulich verriet. also nichts wichtiges, bitte weitergehen.

Chris

Ich finde das Video durchaus aussagekräftiger als andere Videos. Man sieht nämlich bei den Tiefflügen in NZ, dass die Phototapete durchaus nicht immer so scharf und toll ausschaut, wie in den meisten anderen Videos. Das Texturmatsch zu nennen, wäre gar vermessen, aber wirklich dolle sieht es auch nicht aus…

Axel

Ca. 05:32 Ich hoffe, man kann die AI-Flieger später ersetzen…..

Axel

UND… ich hoffe, das ist noch alles sehr früh in der Entwicklung, was die AI-Engine angeht. ab 05:11 DAL2929 uas KAUS links im Bild, hat sich wohl vertan beim Verlassen der Piste.

Patrick F

Hihi, tatsächlich, der hat sich wohl verfahren. Respekt vor Deinem Adlerauge, hab es erst nach Deinem Hinweis mit 1/4 Geschwindigkeit gesehen.

PatrickF

Mit vieeeeel Phnatasie = Condor.

Axel

Und mit vieeel Phantasie eine 767 oder A330. Eher aber ein Phantasie-Flugzeug aus einem billigen Film 😉

Ja, ich hab da gerade, was AI angeht, ein Adlerauge, weil man bisher wenig darüber hört oder liest und ich wünsche, daß die Abläufe/Prozeduren doch realer werden und eben solche Anomalien Geschichte sind, wie oben genannt.

Patrick F

A330 kommt noch am Nächsten, wegen der Türen, der spitzen Nase und der leicht angeschrägten Engine Inlets.

klaus

Dir ist schon klar, dass Youtube derzeit keine Videos in HD-Auflösung überträgt und das deswegen so aussieht?

simmershome

Du kannst gerne meinen Account bekommen!

– Weil es schon seit zwei Videos keinerlei Updates im Alpha gibt und wir nicht aber auch garnichts davon sehen.
– Weil man dort Null Antworten bekommt, höchstens von anderen Usern.
– Weil es Fragen über Fragen gibt, die Offen sind.
– Weil die schönen Ailiner nackte generische Flieger sind und nicht fliegbar.
– Weil das mit Third Party Fliegern niemals klappen wird.
– Weil man mit 30- 35 Ferames im Grundsim mit wenigen vollkommen fertigen Standardairports (die meisten haben nur Runways) sich schon ausrechnen kann, was bei anspruchsvollen Addons passiert.

Und und und. Übrigens werden alle diese Fragen auch im Alphaforum angesprochen. Antworten gibt es eher selten, zumindest nicht von Entscheidern.

Auch auf das berühmte SDK kann kaum einer zugreifen. Das Update lief schief. Ich habe es als Entwickler schon ungefähr 10 mal an verschiedenen Stellen beantragt. Null, Null Antwort.

Der ganze Alphatest ist in meinen Augen eine Veranstaltung für Leute die ihren Flugspaß im Luftbild Fliegen befriedigen wollen. Ein wirklicher Test mit Feedback, wie ich das bei mir mache, findet nicht statt.

Wie hier schon erkannt im Video sind die Luftbilder oft wenig befriedigend. Von der Mesh die Standard FSX ist, nicht zu reden. Der Sim baut 100% auf den FSX Stocksim auf mit den bekannten Macken.

Ich könnte noch tausend andere Dinge aufzählen. Ihr dürft es MS gerne posten, dass da einer plaudert. Ich habe nämlich die Schnauze von der Show voll. weil es zwar nett ist, aber die Realität ganz anders aussieht. Bischen mehr Game im Sinne von Sim wäre jedenfalls besser als die Show Videos.

Ich haben fertig.

simmershome

Warum schreibe ich das?
Weil ich gerne teste mit konkreten Vorgaben auf die dann auch geantwortet wird. Mit Testen ( von dem was ich habe) bin ich schon lange durch. Das was ich sehe, steht schon zig fach im Forum – meist ohne konkrete Antwort von Entwicklern.
Und nur zur Bespaßung ist mir meine Zeit zu schade. Das überlasse ich gerne Anderen

Lothar

Bei 30 bis 35 FPS im Grundsim wäre eine Katastrophe. Man sieht ja im P3D und XP was da Addons an FPS kosten. Da halbieren sich die FPS gerne zusammen mit einem Addon Airport und Flugzeug. Dann ist das mehr was für den X Box Gamer der ohne Addons mal eine Runde fliegen will. Wenn da der FSX die Grundlage ist, dann ist das leider kein moderner neuer Simulator. Dann ist das mehr was für die Screenshot Simmer.

Wenn die nicht auf die Feedbacks der Alpha Tester reagieren wäre das extrem schlecht für die weitere Entwicklung.

Airbus A350

Genau das habe ich schon seit dem ersten Trailer befürchtet. Von ernsthafter, systemtiefer Simulation sieht man nichts – nur schöne Bilder und relativ wenig komplexe GA-Flieger die in arcade-mäßigen Formationen fliegen. Menüs mit sehr einfachen Einstellungsmöglichkeiten, Overlay-Instrumente wie in einem Arcade-Game. Das ganz hat seine Berechtigung für alle die Spaß daran haben, aber dass das irgendwann ein ernsthafter Simulator sein wird, davon ist das ganze meinem Eindruck nach noch sehr weit entfernt. Auch wenn sich das alle die große Sensation erwarten – wenn man die Infos genau liest, hört man schnell raus, dass der Standard-Sim nicht mehr bieten wird, als der Standard-FSX auch schon bot..

Patrick F

Mir gefällt´s ….. Von mir aus könnte es jeden Tag ein Update geben :-))))

Will

Mal eine ganz andere Bitte an die Redaktion: Wärs denn möglich, dass ihr jeweils zu jedem eingebetteten Video auch den Link zu diesem Video postet? Ich habe grundsätzlich alle externen Inhalte in Webseiten deaktiviert. Dadurch ist bei eingebundenen externen Videos hier immer nur ein leerer Bereich zu sehen. Ich würds daher sehr begrüßen, wenn ihr den Link zum Video auch als Text mit in die News packen könntet. Macht es für mich einfacher, als den Link aus dem Quellcode zu ziehen.

Vielen Dank.

commander-aut

Es ist schön mitzuverfolgen wie die Entwicklung voran geht. Da die Spezifikation der neuen X-Box mittlerweile bekannt ist, kann man sich ungefähr ausmalen, was man als PC-Pilot unter der Haube haben wird müssen:. (8 -Kern-Prozessor und GPU mit 12 Teraflops) Zum Vergleich: eine RTX2080Ti hat derzeit knappe 14 Teraflops, kostet aber alleine schon knappe 1400€.

Und bewegt werden in den Werbeteasern keine Produkte von FSL und PMDG. Wie diese mächtigen Systemsimulationen in so einem AI Umfeld laufen sollen, lässt mich zu diesem Zeitpunkt noch etwas skeptisch zurück. Und wenn ich auf Autogen zurückstufe, reicht mir eigentlich P3Dv4.5. Es ist eh meistens finstere Nacht.:)

Sehr gut gefällt mir das UI schon jetzt und finde auch die AI Beschilderung gelungen auch wenn sie nicht zwangsläufig zu Realismus beiträgt.

Was so in der Praxis meiner Meinung nach nicht funktioniert ist die Trennung zwischen virtuellen Piloten mit professionellem Anspruch und den casual Simmern auf Knopfdruck. Da ist Missbrauch vorprogrammiert. Das wäre ungefähr so als würden wir in einer Welt leben, in der keiner bei einem MP-Game cheated. 😉

Da werden die großen Online-Plattformen wohl weiterhin ihr eigenes Süppchen kochen.

Thomas

Bin seit 20 Jahren dabei. Der FS2020 läuft bei mir mit einem 8700K, 1080Ti und 32 GB Ram flüssig mit allen Details mit 50tsder DSL Anbindung. Allerdings muss ich Rainer Recht geben, ich war Alpha Tester bei MS Flight. Dort gab es damals detaillierte Aufgaben die man mit entsprechendem Feedback beantworten musste. Das vermisse ich hier. Im Forum wird viel gepostet aber Antworten von den Machern habe ich dort noch keine gesehen. Trotzdem der MS2020 ist ein Knaller. Ist zwar alles ganz großes Kino wie in Hollywood. Aber ich habe mir gestern OpenLC Africa von ORBX runtergeladen. Und da musste ich echt “WOW” sagen.

Wir haben einen neuen Kontinent in P3D, FSX. Das nenne ich mal großes Kino! Wenn ORBX jetzt noch OpenLC Asia raus bringen würde das wäre fantastisch. Würde ich sofort kaufen. Ich hoffe das viele Leute die Entwickler auch weiterhin für den “Alten” unterstützen. Gruß Thomas

nthabti

Ist jetzt ein klein wenig off-topic, aber gibt es eigentlich keine News zum “alten” P3D v5?

Axel

Gute Frage! Wie steht eigentlich LM zum FS2020? Eine Weiterentwicklung des P3D wäre wünschenswert, wenn man mal sieht, wie es mit dem FS2020 ausschaut (siehe die anderen Kommentare oben). Eine solide Alternative muß bleiben.

simmershome

“Eine Weiterentwicklung des P3D wäre wünschenswert”

Offensichtlich geschieht das im Hintergrund, denn es gibt schon Software für die Kalibrierung der Cockpitsichten mit Prepar3D v5 Unterstützung, nunmehr auf DX12 Basis

https://fly.elise-ng.net/news/new-fly-elise-ng-4-2-1-software-release/

LM kündigt ja nie an. Wenn es da ist ist es da. Finde ich auch besser als TamTam mit Verschiebung

onlinetk

Lust hätte ich schon drauf, nur wird dann wieder nichts an Sceneryn laufen und wieder kostenpflichtige Updates nach sich ziehen. Aerosoft deutet es ja schon an. So hat man bei P3D V4 die Updates Professionell genannt und jetzt heißen die ersten neuen Sceneryn Next Generation. Ich deute das mal so das Aerosoft im Bilde ist bei P3D v5 und so weit wird es nicht weg sein sonst würde man nicht jetzt schon den Namen ändern. Denke nicht das die Software schon FS20 ready ist.

simmershome

Wenn das native gemacht ist läuft das auch in der v5. Meine Dinge laufen schon seit der v3 mit einigen wenigen Anpassungen

onlinetk

Ja du fummelst ja auch immer bis es passt mit Umwegen. Hatte das auch mit den alten GAP 1-4 probiert und nur Theater. Das ist nicht Sinn der Sache, das stört mich an P3D. Ein Update und alles ist dahin. Ich fummel mir gerne die Grafikeinstellungen bus zur Perfektion zurecht, aber Software muss ich installieren und die muss laufen.

So ein paar P3D V3 Airports hätte ich noch gerne zum laufen bekommen ohne es wieder mit Updates zu bezahlen.

Airbus A350

Was so in der Praxis meiner Meinung nach nicht funktioniert ist die Trennung zwischen virtuellen Piloten mit professionellem Anspruch und den casual Simmern auf Knopfdruck. Da ist Missbrauch vorprogrammiert. Das wäre ungefähr so als würden wir in einer Welt leben, in der keiner bei einem MP-Game cheated. 😉

Genau das ist das Problem – dieser Sim wird wieder wesentlich mehr Arcade-Leute anziehen, das ist auch völlig in Ordnung, wird aber diejenigen, die eine ernsthafte Simulation ohne Kram wie Aufgaben, Punkte, Missionen, Formationsflüge etc., sondern den Regelbetrieb mit systemtiefen Airlinern wollen, dadurch ein Stück weit vergraulen.

simmershome

“Sehr gut gefällt mir das UI schon jetzt und finde auch die AI Beschilderung gelungen .”

Kennst Du Xpoi? Die Labels sehen verdächtig genauso aus…es gibt ja noch mehr
Und wer XP nutzt, wird mit dem UI auch gut klar kommen, wenn er das Chaos in den Tiefen erst mal durchschaut hat. 🙂

Sebi

Man sollte mal bedenken, dass es für solche Features wie beispielsweise LIVE-AI-Traffic in P3D Addons einzelner User gab oder gibt, in denen wahrscheinlich mehrere Jahre an Entwicklung stecken (und die trotzdem auch wegen den Limitierungen des Simulators alles andere als perfekt funktionieren).

Was das Team des neuen Flight Simulators neben der Entwicklung der eigentlichen Plattform auf die Beine stellt, ist unfassbar stark! Da kann man nicht erwarten, dass solche komplexen Vorgänge im Simulator in einer Alpha bug-frei sind.
Von solchen Dingen in einem neuen Simulator, davon hätten wir vor 1-2 Jahren nicht einmal zu träumen gewagt – Die Vorfreude steigt von Monat zu Monat 😀

georg

Recht hast Du Sebi, und wer sich über ‘nur’ 30 frames/sekunde mokiert: wären die anderen Simulatoren auch nur ansatzweise grafisch so anspruchsvoll wie der fs2020, ich möchte mir gar nicht ausmalen in welchem Keller die frames dann dort wären. im übrigen geht’s ja nicht nur um die frames an sich, sondern auch um die sog. frame time. man kann nämlich auch mit 20-25 frames sehr gut und ruckelfrei fliegen, sofern die frames ganz regelmäßig auf diesem Niveau bleiben, und da vergleiche man mal wie sich z.B. xplane und P3D abmühen schon nur bei bei Wolken und AI traffic. Kino hat auch nur 24 frames/sek. und da ruckelt nix. aber schon bald, in vermutlich 2 Tagen dh. noch gerade rechtzeitig vor Ablauf des Q1, werden wir mehr wissen.

daß die tester hier nur veraltete Versionen bekamen hatte ich schon vor geraumer zeit erwähnt auch wenn manch einer das nicht nachvollziehen kann. eine beta mit 10.000 Usern zu managen ist praktisch unmöglich. es ging Microsoft offensichtlich nicht darum von mehr oder weniger in-kompetenten Usern feedback über bugs zu bekommen, sondern nutzerverhalten, vorlieben und serverloads zu erkunden.

simmershome

” wer sich über ‘nur’ 30 frames/sekunde mokiert”

Es mokiert sich keiner über 30 Frames, nur wenn man in Stocksim nicht mindestens 60 Frames hat, brauchen Addons, sowohl Szenerie, aber vor allem anspruchsvolle Airliner garnicht erst an den Start gehen. So einfach ist das.

Aber ich vermute dies ist auch garnicht gewollt. Es reichen ja die paar VFR Flieger um los zu starten und Luftbilder zu gucken.

georg

wie man an den demo videos sieht, geht es selbst mit vielen sehr detailliert dargestellten AI fliegern oder an Großflughäfen incl. ground service vehicles und mehreren airlinern vergleichsweise flüssiger als in jedem anderen flusi zu.
was man natürlich nicht machen sollte ist, veraltete BGL scenerien oder auf veralteter grafiktechmologie basierende flugzeuge (stichwort GDI etc. ) im fs2020 einzusetzen, sowas gehört auf den müllhaufen der fs-geschichte. wenn man mal sieht wie miserabel sich manche 3rd party airports und flugzeuge schon im fsx/P3D verhalten haben, das muß man sich ja nicht wieder antun. wenn man sieht wie performant es im fs2020 zugehen kann, auch mit mehreren Garmins gleichzeitig und inclusive Synthetic vision, dann erkennt man den enormen entwicklungssprung. für 3rd party entwickler welche die neuen technologien nicht optimal einsetzen, heißt es dann auf meinem rechner: wir müsen leider draußen bleiben.

und daß die in den demos gezeigten B747, A320, Citation Jets etc. jetzt vorranging für “die paar VFR Flieger um los zu starten und Luftbilder zu gucken” gemacht wurden, wäre mir jetzt neu. aber wie wir hier ja schon lasen: “hübsche Bilder , mehr aber auch nicht.”

onlinetk

Ja und alles in einzelnen Videos und nichts kombiniert und ausser du weiß auch niemand was da an Hardware hinter steckt, wie was im live Ablauf dargestellt ist und was optimiert ist. Ob das wirklich so läuft wie es aussieht sehe ich erst wenn ich es selbst teste.

Wo wir beim Thema Frametimes sind, genau das ist das Ding. Prepar3d läuft stock mit 60-70FPS flüssig, mit Orbx und Carenado AC11 mit etwas fummeln am Treiber mit 45-50fps flüssig. Jetzt kommt die PMDG 737 und wir sind bei 34 fps.

Die A319 Formation im Multiplayer Video sieht klasse aus, ob das auch so läuft wenn selbst ein komplexee Airliner geflogen wird ist ein anderes Thema. Wir werden sehen.

georg

wie die hardware ist weiß man doch: i7-9700K, 2800Ti, 64 GB RAM
daß alles getürkt ist in den videos das wissen wir doch schon längst, das haben alle presse vertreter beim presse demo termin in Renton und in London auf der X019 ja alle bestätigt 😉

georg

den P3D hier in einem atemzug mit dem fs2020 zu nennen: ja ist denn heute schon der 1.April? wenn man die fs2020 super grafik reduziert und auf P3D niveau herunter-verstümmelt dann erreicht man sicherlich auch werte von 60 fps und mehr. jedenfalls wurden “in game 4K/60 Hz” genannt. das schöne ist: “we know you have a choice, thank you for flying American airlines, “, wie es an board von American Airlines immer hieß. will sagen: wer will der darf sogar mit seinem betagten P3D/FSX/Xplane etc. weiterfliegen, oder wird der dann mit Erscheinen des FS2020 automatisch eingezogen? man weiß ja nie.

Lothar

jetzt denk dir im FS2020 noch den Fslabs A320 im Anflug auf den Aerosoft Heathrow Airport. Da kannst du dir zwischen jedem Einzelbild noch eine Kippe rauchen. 🙂

Axel

Und sind damit wieder beim ewigen alten Leid wie auch schon bei den anderen Plattformen vorher: viel Geld ausgegeben, Stunden am Tweaken, auf gewisse graphische Details besser verzichten, aber immernoch eine Diashow.

simmershome

Passend zum Themacomment image

Axel

:-))

georg

no way- ich werde, wie gesagt, keine addons auf meinen fs2020 lassen mit denen die framerate unter ca. 25 fps gehen würden. und erstmal abwarten was die von Asobo gelieferten Boeing/Airbus leisten bevor ich etwas dazu kaufe. und wenn Aerosoft oder wer auch immer, es nicht schafft mindestens die gleiche qualität und performance zu liefern wie die default KSEA/KLAX die in den demo videos flüssig laufen, dann haben sie im fs2020 keine zukunft/daseinsberechtigung. da könnte ma ja gleich beim P3D bleiben.

die grafikengine im fs2020 ist um welten der des fsx/P3D voraus, davon werden auch 3rd party entwickler profitieren wenn sie es so machen wie Asobo/Microsoft es ja vorgemacht haben. cockpits und auch scenery können im fs2020 ungleich schneller ablaufen wenn sie mit dem neuen SDK neu entwickelt werden: alte BGL und MDL strukturen wußten noch nix von shader programmierung. insofern ist ein vergleich mit der herkömmlichen grafikengine verfehlt. daß hervorragende modellierte flugzeuge und cockpitgrafik und hohe frameraten sich nicht mehr ausschließen haben wir in den vielen fs2020 videos ja nun zur genüge gesehen, und das trotz wesentlich höherem polygon count.

Airbus A350

Ich lese immer nur von Grafik und Modellierung. Was hab ich davon, wenn die Flugzeuge die entsprechende Systemtiefe nicht erreichen? Die Default flieger werden maximal – wenn überhaupt – die Simulationstiefe eines Aerosoft Airbus erreichen. Nicht mal davon ist wirklich auszugehen, das würde nämlich von den Kunden Einarbeitung erfordern. Und sind die paar detailliert modellierten Plätze wirklich so nah am Original, wie ein Addon, was sich nur damit beschäftigt? Gibt es die kleinen Details, die dafür sorgen, dass man wirklich das Gefühl hat, vor Ort zu sein? Ich lasse mich gerne positiv überraschen… Wir sind jedenfalls jetzt schon bei Episode 7, und ich habe noch nichts gesehen, was mich wirklich umhaut, abgesehen von schöner Grafik

Lothar

“Wir sind jedenfalls jetzt schon bei Episode 7, und ich habe noch nichts gesehen, was mich wirklich umhaut”

Warte ab, bis die Episode kommt, wo der monatliche Preis genannt wird. Das wird dich umhauen. 🙂

georg

gamepass, 10 Euro. wow, das hat mich jetzt voll umgehauen. fast soviel wie die ca. 1.000 euro die ich durch die vielen default-features spare.

georg

wie gut die “simulationstiefe” des aerosoft airbus ist kann ich nicht beurteilen da ich ihn nicht habe, jedoch kann er vom flugmodell niemals so gut sein wie ein vergleichbarer flieger im fs2020, da die flugmodell-berechnung dort komplett neu entwickelt und wesentlich erweitert wurde. man schaue sich z.B. nur mal eines der frühen fs2020 demo-videos mit stall-spin und abschließendem recovery an, alle weiteren erklärungen dazu sind dort nachzuhören. das hat kein anderer sim bisher so gut modelliert. bodeneffekt und vereisung auch nicht. wenngleich das alles im Airbus-reiseflug normalerweise nie zum tragen kommt, von einigen ganz wenigen unfällen mal abgesehen. aber dazu kann man derzeit noch garnichts sagen, da erst in der nächsten fs2020 tech-Alpha die jets mit enthalten sein sollen. außerdem ist die CPU im fs2020 nicht annähernd so stark ausgelastet wie im fsx/P3D sodaß mehr spielraum für externe addons übrig sein dürfte.

Lothar

Aber was bremst denn dann die FPS, wenn der Sim im jetzigen Status nur 30 bis 35 FPS erreicht, die CPU aber nicht ausgelastet ist?

georg

schau dir einfach mal die vielen fs2020 demo videos an, nur mal ein stichwort: terrain, autogen, meereswellen, wolken, reflexionen, regen, vereisung, schattenqualität, menge der aircraft-polygone (betr. rundungen, z.B. triebwerkseinlässe) etc etc etc etc etc . kann man alles wie bisher runterschalten bis man seinen persönlichen mix aus features und frames gefunden hat, nennt sich skalierung. wer das alles nicht sieht sollte besser bei seinem bisherigen sim bleiben.

simmershome

Im Nirvana im Stand
CPU 38%
GPU 67%
RAM 44% (15GB)
FPS 36

Los Angeles im Stand
CPU 78%
GPU 91%
RAM 47% (16 GB)
FPS 21 (in der Luft 31)

Basis UHD
VFR Flieger und Stocksim .Wetter bedeckt.
Keine Ahnung wo die Luft nach oben für Addons herkommen soll. Und wenn mal alles integriert ist, was man zeigt geht das auch nicht lastfrei.

Die Auslastung von CPU und GPU im Stocksim ist nicht viel anders als in P3D bei mir mit Addons. Lediglich 100% CPU habe ich noch nicht gesehen.

1920×1080 ist natürlich besser, aber auch in P3D

Meine Hardware kann jeder auf meiner Webseite nachlesen.

Lothar

ich hätte da schon gute 60 FPS bei 4K erwartet im Grundsim. Aber die schöne Grafik kostet halt was an Leistung.
Aber eine Wunderengine ist das nicht. Eher die bekannten Probleme.
Das wird immer so sein, dass Produkte von Drittanbietern Leistung kosten werden.

Also die FPS Problematik begleitet jeden Simulator. Das wäre wohl zu teuer gewesen und hätte zu lange gedauert einen völlig neuen Sim aufzubauen, ohne die FSX Grundlage.

Die Werbevideos haben null Aussagekraft.
Ich denke immer noch das Hauptziel für die ist die neue X-Box. Da wird das gut laufen müssen.
Wenn man nebenbei noch andere Käuferschichten erreichen kann, also die PC User, dann werden die halt auch mitbedient. Aber eine Eierlegende Wollmilchsau gibt es in dem Bereich nicht.

Ich glaube die haben sich mit den ganzen Versprechungen, was der alles können soll, jetzt schon übernommen.

Das ist halt der erste Flugsimulator für ASOBO. Die hatten keine Vorerfahrung in dem Bereich. Dazu die Vorgaben von MS mit dem FSX als Grundlage und der Azure Technik etc.
Sieht mehr nach Gemurkse aus, die Technik, nicht das Aussehen.
“Alter Wein in neuen Schläuchen”