13 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ich fliege LPPT maximal 2-3 Mal im Jahr an. Es lohnt sich für mich nicht die alte Version durch die Neue zu ersetzen. Bislang noch nicht im FSX/P3D veröffentlichte Airports in Europa (komplett) und Nordafrika würde ich sofort erstehen…

Dieser Flughafen wird allein schon aus dem Grund gekauft, weil es ein weiteres P3Dv2-kompatibles Werk ist und außerdem eine entsprechende Größe hat.;)

Interessante Art der Kaufentscheidung 🙂

Mich wundert sehr das sich bisher noch kein Enwickler mit Kairo befasst hat oder ist es hier schwer an die erforderlichen Fotos und Daten zu gelangen?

Ich will ja nicht nörgeln, aber ich sehr irgendwie keinen richtigen Unterschied zur alten Version.
Ob es nun: “32 aufregende Preview-Bilder des Lissaboner Flughafens!” sind wage ich zu bezweifeln

“Ob es nun: “32 aufregende Preview-Bilder des Lissaboner Flughafens!” sind wage ich zu bezweifeln”

Wenn wir gerade das Jahr 2010 hätten, dann vielleicht schon… 😉

Beim Betrachten der Bilder frage ich mich gerade ob der Airport in real auch so klienisch rein ist? Ich hoffe nur, dass dieses Werk diesmla DX10 tauglich ist oder flackern dort auch wieder alle Lichter wie bei den anderen Werken aus dem Hause Luftweich.

Mmmh also auch ich muss sagen abgesehen von der Terminal Erweiterung kann ich zu der alten Version kein Unterschied fest stellen. Ich vermisse irgendwie aktuelle Features wie hohes 3D Grass oder Schöne gebrauchspuren auf der Landebahn, oder Gummispuren. Ich denke da an Istanbul von Taxi2Gate. Ich mein das ist doch jetzt echt nichts neues mehr. Und Aerosoft ist doch jetzt wirklich kein kleiner Software Entwickler der Flughäfen zum Hobby für uns Flusianer entwickelt. Also ich weiß nicht… erwarte ich da einfach zu viel mittlerweile für ca 30 Euro ???
Wollen wir hoffen das aus der Beta Version doch noch eine Bessere Version wird. Und nicht erst mal das Produkt auf den Markt bringt und in 1 Monat das erste Update kommt und in 2 Monate das 2 Update kommt, um so langsam auf ein Level zu sein den man von Anfang an erwartet bei so einem Flughafen von so einem Entwickler.

Bei dieser Gelegenheit mal ein Gedanke zum Thema ‘aktuelle Features wie hohes 3D Gras’.
In der realen Fliegerei wird größter Wert darauf gelegt – zumindest auf den großen Verkehrsflughäfen ist das so, aber auch bei den militärischen Flugplätzen – daß das Gras ständig so kurz wie möglich gehalten wird. Ein 3-Tage-Bart ist lang dagegen.

Das verhindert, daß Tiere, wie z.B. kleine Nager (Kaninchen und Co.) sich wohlfühlen. Die würden nämlich Greifvögel anlocken. Aber auch sogenannte Bodenbrüter werden so fern gehalten. Deswegen werden – häufiger als anderswo üblich – alle Grasflächen, die unmittelbar ans Flugbetriebsgelände angrenzen regelmäßig gemäht.
Dazu werden gelegentlich auch Bauern aus der nahen Umgebung unter Vertrag genommen.

Im krassen Gegensatz dazu sprießt das Gras in FSX, P3D u.s.w. immer üppiger …

Thema ‘aktuelle Features wie hohes 3D Gras’. Ich sehe da eine echte Marktlücke für eine neue Entwicklung –> den Biologie und Zoologie Simulator , mit 3D Gras, photorealistischen Bäumen die sich im Wind bewegen und dazu natürlich People Flow und Vögel und Mücken und und …

Im FLUG Simulator will ich eigentlich nur akzeptable Frames beim Anflug und der Landung gerade auf grossen Airports mit viel AI Traffic. Dazu eine realistiche Umgebung um sich zu orientieren. Mal sehen wie die Performance bei Lissabon aussieht.

Kann nun gekauft werden und für Besitzer der alten Version gibt es Rabatt.

Vorsicht die Szenerie funktioniert nicht in Kombination mit ORBX
Ich habe leider Überlagerungen hoffe es kann mir jemand helfen?

Durch den entscheidenen Tipp eines Users hier funktioniert die Software nur dann einwand frei mit ORBX wenn man den Vector 1.15 die sogenannte Airport Elevation Correction einmal durchspielt denn dieses Programm greift in die Scencery Datei und gleicht die Höhen aus um Bilder zu vermeiden das Lissabon in den Bergen versinkt. Aerosoft sollte das auch in der Produkt-Beschreibung erwähnen als entscheidenen Hinweis.
Vielen Dank auch an chriskl