Erster Eindruck: Mega Scenery Earth Germany

MSER_Bodensee_MSEG-640x486_LogoMega Scenery Earth 2.0 Germany ist da. Knapp 80 GB Daten, die uns ein Review wert sind. Da sich sicher viele Simmer fragen, welche Vorteile das neue Produkt gegenüber VFR Germany von Aerosoft hat, haben wir uns an einen kleinen Vergleich gewagt.

Wie man der englischen Produktbeschreibung entnehmen kann, handelt es sich bei Mega Scenery Earth (im Folgenden mit MSEG abgekürzt) nur um eine Fotoszenerie. Anders als bei VFR Germany (VFRG) sind also keine händisch platzierten 3D Objekte, VFR Orientierungspunkte oder Autogen enthalten. Daher kann man die Produkte nicht direkt miteinander vergleichen. MSEG ist eben nur eine Fototapete. Da die meisten Simmer aber wohl auf Autogen nicht verzichten wollen, haben wir die Screenshots für MSEG mit openVFR Autogen Germany von Markus Freyt ergänzt.

Da VFRG schon einige Zeit auf dem Markt ist, beschränke ich mich in den nächsten Ausführungen auf MSEG.

Kauf und Installation

MSER_InstallerDie Dreiteilung erfolgt über verschiedene Pakete für Nord-, Mittel- und Süddeutschland. Für knappe 93 EUR kann man alle 3 Teile z.B. im simMarket erstehen. Zusätzlich schlagen für das Autogen noch 8,99 EUR bei openVFR zu Buche. Wir kommen somit auf ca. 101,00 EUR.

Nach dem Kauf wollen 79,3 GB gezippte Daten heruntergeladen werden. Der Hersteller empfielt einen kostenfreien Downloadmanager, der sich mühelos installieren lässt. Eines ist schon mal klar: Die Szenerie benötigt neben Festplattenpatz auch Festplattenplatz und noch mehr Festplattenplatz.

Nach fast einer Stunde trotz SSD Festplatte sind alle 76 Dateien mittels 7-ZIP ausgepackt. Nun hat man einzelne .EXE Dateien, die man sehr komfortabel mit dem beigefügten Install Manager installiert. Die Alternative zum Install Manager wäre eine manuelle Installation der einzelnen Dateien – aber nein, wir essen zeitig… Bisher ist also klar: man benötigt Festplattenplatz und Zeit.

Nach der Installation erscheint ein Fenster zu einem “Graphicperformance Optimizer”, der nicht näher spezifiziert, welche Einstellungen geändert werden. Änderungen an meiner Flusikonfiguration, die mir nicht transparent sind, lasse ich ungern zu und schließe den Dialog. Auf der Webseite des Herstellers, kann man nachlesen, welche Einstellungen, das Programm setzen würde.

Einstellungen

Der Hersteller empfiehlt in einer Anleitung spezielle Einstellungen für den Simulator, damit das Produkt optimal zur Geltung kommt. Unter anderem sollen die Frames auf 30-45 beschränkt werden, der LOD-Radius auf “Large” und die “Texture resolution” auf kleiner als “1 m” gestellt werden. Mein System hat folgende Einstellungen:

MSER_P3Dsettings

Na dann mal los…

Wir starten an der Nordsee in Schleswig-Holstein. Der Flug führt uns vom Flugplatz in einer Rechtskurve in Richtung Büsum.

Weiter geht es nach Hamburg mit Blick auf den Hamburger Hafen.

Berlin, Berlin, wir fliegen nach Berlin…

Münster in Westfalen mit Blick auf den Hauptbahnhof.

Schnell noch ein Alt-Bier in Düsseldorf

Ab in den Süden, Baden am Walchensee…

und zum Ammersee…

Deutschlands höchste Erhebung

Entspannung am Bodensee…

Deutschland von Oben

Und zum Schluss noch Heidelberg mit deaktiviertem Autogen

Fliegen ohne Autogen?

Ja, es macht sogar Spaß. Man sollte, sofern die Performance es erlaubt, einen hohen Detailradius (LOD_RADIUS) auswählen und Deutschland aus der Luft genießen – quasi “2D”…

Autogen wird aber wohl von den meisten Simmern gefordert sein. Leider ist es mir in den Tests nicht gelungen, das Autogen aus FTX Global zu verwenden. Allein openVFR Autogen brachte Bäume und Häuser auf die Fototapete. Somit bleibt dem Interessenten wohl nur der Kauf eines zusätzlichen Autogen AddOn. Man merkt aber schnell, dass MSEG und openVFR Autogen eben zwei AddOns sind, die nicht so richtig zu einander passen. So findet man Wälder auf Straßen oder Häuser im Bahnhof. Das ist bei VFRG deutlich besser abgestimmt.

Deutlich besser sollte es mit dem guten alten  German Landmarks aussehen und wenigstens VFR Orientierungspunkte zurück bringen. Dies konnte allerdings nicht getestet werden.

Fazit

Als MSEG veröffentlicht wurde, war mein erster Gedanke, dass die Datenbasis wohl um einiges aktueller sein müsste als beim Klassiker VFRG. Allerdings konnte ich keine Stelle finden, die dies auch bemerkbar belegt.

MSEG Germany profitiert sicher davon, dass es nicht so grau-grün gedämpft aussieht. Es wirkt auf mich satter und realer, die Farben strahlen mehr. Allerdings erkennt man an einigen Stellen, dass die Entwickler nicht so sauber nachgearbeitet haben wie bei VFRG. Dies äußert sich in hellen “Sonnenflecken”, Wolkenschatten oder Flächen, die völlig von Wolken bedeckt sind. Außerdem sieht es manchmal so aus, als würden nicht alle Kacheln aus der selben Jahreszeit stammen. Beim Test hatte ich oft den Eindruck, dass MSEG etwas schärfer in der Darstellung ist als VFRG.

Und es war Sommer… Und zwar an jedem Tag im Jahr, denn MSEG, wie auch VFRG, verfügen nicht über unterschiedlichen Jahreszeiten.

Rein finanziell stehen ca. 101,00 EUR für MSEG und openVFR Autogen einer Summe von ca. 150,00 EUR für alle 4 Teile von VFRG (als DVD-Bundle) gegenüber.

In der Performance gibt es auf meinem System einen Unterschied von ca. 4 Frames pro Sekunde zu Gunsten von MSEG, was aber durch das hohe Aufkommen von Autogen bei VFRG begründet sein sollte.

Mega Scenery Earth Germany VFR Germany
  • Pro
    • günstiger als VFR Germany
    • farbliche Abstimmung in den meisten Gegenden überzeugender
    • bessere Performance
  • Contra
    • einige Szeneriefehler
    • nicht sauber nach bearbeitet
    • Übergänge sind deutlich zu erkennen
    • kein Autogen enthalten
  • Produktinfos
    • Publisher: PC-Aviator
    • Preis : ca. 93,00 EUR
      für North, Central und South
    • Kauf: simMarket
    • Downloadgröße: 79 GB (für alle 3 Teile)
  • Zusatzautogen “openVFR”
    • Publisher: Markus Freyt
    • Preis: ca. 9,00 EUR
      für Autogen Deutschland
    • Kauf: Webseite des Publishers
    • Downloadgröße: 2,8 GB
  •  Pro
    • gute Abstimmung zwischen Autogen und Fototapete
    • keine erkennbaren, störenden Übergänge
  • Contra
    • wirkt blass grün-grau
  • Produktinfos
    • Publisher: Aerosoft
    • Preis : ca. 150,00 EUR
      für Nord, Ost, Süd und West
    • Kauf: Aerosoft
    • Downloadgröße: 54 GB
      für alle 3 Teile
Testsystem
  • Intel I7 940 3,9 Ghz
  • Corsair DDR3-1600 6GB
  • Geforce 780 GTX 3 GB
  • Windows 7 64Bit
  • Prepar3D v2.4
  • DirectX 11
  • Active Sky Next (Wetter)
  • Global Mesh 2010 (Mesh)

Peter Rosendahl

Und jetzt seid Ihr gefragt:

Sorry, there are no polls available at the moment.
21 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Also ich kann mich nur auf die beiden Bilder des Hamburger Hafens beziehen, aber genau an diesen Bildern ist gut zu erkennen, dass es sich um x-jahre altes Fotomaterial handelt. Denn dort wo heute schon längst die Hafen-City steht (die ja nicht von heute auf morgen erbaut wurde), gähnt auf den Bildern (soweit zu erkennen ist) noch große Leere.

Demzufolge schätze ich das Alter des verwendeten Bildmaterial auf mindestens 10 Jahre.

Von daher würde ich dafür keine 100 Teuronen hinblättern.

Schönes Preview, nur kann ich leider nicht sagen, was mit besser gefällt – aus dem einfachen Grund, weil ich keine Ahnung habe welche Bilder von welche Addon stammen. Bitte nachtragen 😉

Fahr mal mit der Maus über die Bilder. Da sollte ein Klapptext aufmachen.
Falls da bei Dir nicht klappt: links MSEG, rechts VFRG.

ich surfe großteils mobile, da is nix mit mouseover 😉

Danke für den sehr schönen Review. Erfahrungen kann ich noch keine vermelden, meine DVDs sind noch irgendwo auf dem Schiff zwischen Amerika und Deutschland. Download ist bei mir illusorisch. Ich werde danach meine Stimme abgeben. Vor allem gut, dass das Autogen mit getestet wurde, ohne wäre das für mich ein NoGo.

Noch zwei Anmerkungen: 1. VFR Germany kommt ja mit eigenem Höhenmesh. Hat MSEG auch ein Mesh dabei? Bei der Zugspitze sieht es fast so aus, denn das FSX/Prepar3d-Standardmesh ist ja so berückend nicht. Oder habt Ihr ein eigenes Mesh verwendet? 2. Von OpenVFR gibt es neben “Autogen” auch “Objects”. Sowie ich es verstehe, sollten da 3D-Objekt drin sein, also wäre das vielleicht eine Alternative zu den Germans Landmarks? Hat da jemand Erfahrungen?

Beste Grüße, Michael

Danke für das Review – werde bei VFRG bleiben und warten, ob vielleicht in den nächsten Jahren ein update dazu herauskommt. Hatte mir mehr von MSEG versprochen.

Abgefahren…aber gibt es nicht diesen einen Simulator in Deutschland(privat), der mit einer solchen Software betrieben wird? Komme gerade nicht drauf…

Sorry, falscher Tab…obiger Kommentar sollte in die Diamond Visionics News…
Beste Grüße Volker

Mir persönlich wäre eine neue VFR Germany Reihe von Aerosoft in HD lieber ala Austria HD Ost, daher bleibe ich bei der alten VFR Reihe 🙂

Es gibt leider im Moment keine qualitative Photoscenery für Deutschland. Ich habe die Aerosoft VFR Serie für ganz Deutschland und ich finde die großenteils sehr blasse Farben grottenschlecht. Auch das Autogen ist nicht sehr schön und es gibt auch bei Aerosoft stellen wo Bäume sich auf die Straße verirrt haben. Wie eine gute Fototapete Heute auszusehen hat zeigt Flugwerg mit Ihrer Austria Serie und wie man so etwas perfekt mit hochwertigem Autogen bekleidet zeigt FanceVFR die zur Zeit mit Ihrer VFR V2 Serie die Referenz in diesem Gebiet darstellen. Es gibt meiner Meinung nach also einen Platz im Markt für ein neues Produkt für Deutschland das technologisch und qualitativ auf der Höhe der Zeit ist.

Das Problem ist die Verfuegbarkeit von Luftbildern in Deutschland. Waehrend es in anderen Laendern gratis verfuegbar ist (wie zum Beispiel in Frankreich, Spanien, Niederlande, England, USA, etc.) ist es in Deutschland noch immer hinter einer Paywall versteckt die zum Teil ziemlich hoch ist. Dabei handelt es sich zum grossen Teil um Aufnahmen die von oeffentlichen Geldern bezahlt wurden und somit der Oeffentlichkeit zur Verfuegung stehen muessten. Armes Deutschland …

Seit wann gibt es in Spanien, Frankreich etc. Luftbilder die man kostenlos für kommerzielle Zwecke verwenden darf? Also mir ist nicht ein einziger Anbieter/Server bekannt, außer für USA (USGS) und NASA. Lass mich aber gerne eines besseren belehren und lass schonmal den Datensauger warmlaufen.

Thorsten

Nachdem ich die Kombi MegaSceneryEarth/OpenVFR (in Prepar3d) eben probiert habe, musste ich – leider – mein Kreuzchen ebenfalls bei der VFRG machen. Ich habe München und Jena angeflogen, man mag über Wassermasken gern diskutieren, aber so hässlich froschgrün sehen Isar und Starnberger See nie im Leben aus. Auf den Straßen fahren auch keine Autos, da fehlt wohl die “Straßenmaske”? Im Gegensatz zur FSRG ist die MSEG wie schon erwähnt farblich sehr unausgewogen, es gibt ganz gute Ecken, aber leider auch große völlig inakzeptable Wolkengebiete (Beispiel Ammersee). Das OpenVFR-Autogen ist ebenso unausgewogen, nördlich von München gibt es mehrere Ortschaften, die sind deutlich besser als in der VFRG, aber in München selbst und auch in Jena z.B. sind größere Areale häuserleer, da blickt einen nur das Grauen an.

Man mag über X-Plane denken wie man will: Aber wenn ich Jena mit der Kombination Simheaven Photo/World2XPlane OSM (nebenbei: beides kostenlose Downloads und das für ganz Europa!) vergleiche, stellt das alles, was wir hier diskutieren, ganz weit in den Schatten. Das ist die bisher einzige PC-Flugsimulation, in der ich Jena bis ins Detail (jawohl bis zum eigenen Haus!) wiedererkenne und mich wirklich heimisch fühle

Michael

Kann nur Michael bestätigen, Mega Scenery Earth ist grotten schlecht im süddeutschen Raum südlich von München.
Die Fotokacheln sind aus verschiedenen Jahreszeiten (mal mit Schnee, mal im Sommer, mal mit Wolken).
Beim Ammersee ist ein großer grauer Wolken Fleck. Das sieht man auch schön bei Eurem Bild oben.

Ich habe den Megascenery support angeschrieben, ob eine Verbesserung geplant ist. Der case ist einfach ignoriert worden und blieb unbeantwortet.

Lustige Bemerkung: auf der Megascenery zeigen sie ein Bild vom Tegernsee und behaupten das ist an der Grenze zur Schweiz. Von USA aus gesehen mag das richtig sein, zeigt aber irgendwie die Oberflächlichkeit der Megascenery teams!

Ich liebe Prepare3d und nutze Aerosoft VFR Germany weiter.

Und Gott sei Dank bin ich Privatpilot und kann selber über Südbayern fliegen und die Aussicht ist wirklich schön!

Ich fand die ersten megascenerys in Europa für meine Ansprüche ganz gut bis zum Erscheinen von England/Wales. Blasse farben und schlechte Abschlüsse/Übergänge bei wasergrenzen. Mir scheint es so, als ob die Jungs von MSE mehr wert auf masse statt klasse setzen und nun im schnelldurchlauf Europa umsetzen wollen.

Östlich Hamburg fehlt ein ganzer Streifen Tapete.

Man sieht das schön auf dem Bild mit der Gesamtübersicht im Artikel.

Ich dachte erst das wäre nur ein Fehler bei mir.

Habe MSE angemailt. Mal sehen ob die Lust haben zu antworten…

Hallo Hans, haben die sicher nicht. Ich habe Portugal und da fehlt die gesamte Algarve. Ein entsprechender Eintrag im Forum ist nie beantwortet worden und Algare fehlt weiterhin 🙁 was sehr schade ist, denn habe ich dort und im Alentejo einige Lebenszeit verbracht. Ulrich

Hallo Ulrich,
hier gibt es ein Freeware Photoscenery Projekt von fast ganz Portugal, Algarve sollte dabei sein, viel Spass!
http://ptsceneries.blogspot.pt/p/blog-page.html
Grüsse Tobi

Danke Tobi, die Seite kannte ich wirklich noch nicht 🙂 Bin immer noch am saugen und bin gespannt wie die Tapete aussieht. Hast du sie installiert? Gruß Ulrich

Auch wenn die bisherigen Kommentare nicht sehr ermutigend sind: Dieses Wochenende gibt MSE 40% Rabatt. Mir ist das nach den negativen Kommentaren aber immer noch zuviel…

Nach den Screenshot oben in Südbayern “Nein Danke”. Grottenschlechte Bilder mit Wolken und mieser Auflösung. Da bietet Aerosoft mit seiner nun etwas angestaubten Szenerie mehr.

Chris