Erster Eindruck: Aerosoft / Sim-Wings München EDDM (MSFS)

Zum Flughafen “Franz-Josef Strauß” muss ich nun wirklich nicht viel sagen – wohl aber dazu, wie sich denn die Sim-Wings-Version im Microsoft Flight Simulator macht. Denn im Gegensatz zu den FSX-basierten Simulatoren, bei denen wir nun neben dem (in den neueren P3D-Versionen nicht mehr lauffähigen) Mega-Airport von Aerosoft und der Version von Taxi2Gate nun eine weitere, aktuelle Version dazugekommen ist, haben Sim-Wings das Veröffentlichungsrennen im MSFS ganz klar gewonnen. Und das meiner Meinung nach auch mit einer hohen B-Note für die optische Darstellung.

Aber mal langsam:

Das Vorbild in knappen Stichworten

EDDM, MUC, der zweitgrößte Flughafen Deutschlands, eröffnet Anfang der 1990er Jahre. Zwei Start-Landebahnen (4 km), als Parallelbahnsystem ausgeführt. Layout: Bahnen leicht versetzt in Ost-West-Richtung, in der Mitte Parkhäuser, Hotels und Flughafenplaza (mit dem besten Flughafen-Biergarten Deutschlands!), darunter S-Bahnstation. Westlich und östlich der Plaza die Terminals 2 (Lufthansa, Star Alliance) und 1. Im westlichen Teil neben den Bahnen: Parkplätze, Tankstelle, Firmen (Nord), Fracht und Werftbereich (Süd).

Der Flughafen liegt knappe 30 km von München entfernt, beißt sich also nicht mit dem exzellenten 3D-Modell der bayerischen Landeshauptstadt.

Das verspricht der Hersteller, Kauf, Installation

Der Hersteller verspricht nicht mehr als einen zeitgemäßen, hochwertigen Flughafen: Detaillierte Gebäude am gesamten Flughafenbereich, Inneneinrichtung an den Gates Taxiwal-Brücken über die Zufahrtsstraßen, an die Umgebung angepasstes Luftbild, Anpassung der Höhendaten. Außerdem gibt es das Versprechen, Docking-Assistenzsysteme nachzuliefern, sobald das technisch möglich ist.

Das Add-On kostet unter anderem im simMarket 24,95 €. Nach meinem Download dort erfolgt Installation und Aktivierung unkompliziert über den klassischen Aerosoft-Installer, der freundlicherweise auch noch Charts mit Offline-Version des Nav Data Pro-Viewers installiert. Insgesamt belegt die Installation 3,3 Gb, es gibt eine Readme-Datei mit Changelog, die von einem Handbuch spricht, dass ich aber leider nicht gefunden habe. Sei’s drum, das Wesentliche ist ja da.

Schneller erster Eindruck: Platzrunde mit dem Airbus

Für einen schnellen Eindruck habe ich euch hier eine Platzrunde mit dem aktuellen Airbus-Mod aufgezeichnet, und zwar von der Start-Landebahn 08R, also der Südbahn mit Start in Richtung Osten. Mein erster Eindruck ist: Gut! Performance kein Problem (außer, wenn ich mit der Oculus Rift im Airbus sitze). Alles, was vom Flugzeug aus sichtbar ist, sieht für mich so aus wie ich es kenne (wobei – ich bin auch seit März nicht mehr in Flugzeugen gesessen…).

Flughafen – Terminals 1 und 2

Der Flughafen ist in allen Bereichen sehr detailliert gebaut. Hier ein paar Fotos der Terminals 1 und 2, die ich insgesamt sehr gelungen finde. Das Einzige, was mir nicht so gut gefällt, ist die große schräge Glasscheibe, hinter der die automatische Bahn zwischen Terminal 2 und dem Satelliten-Terminal verkehrt. Ansonsten aber: Die ausgezeichnete Modellierung in Verbindung mit der Grafik-Engine des MS Flightsimulator sehen absolut klasse aus.

Im Bereich der Gates gibt es auch eine Modellierung der Innenräume.

Das sieht vor allem nachts gut aus, wenn man auf die beleuchteten Terminals zurollt. Mir fehlen nur ein paar Reisende. Wäre aber derzeit ohnehin nicht realistisch.

Airside – Werft, Fracht, Feuerwehr

Die Modellierung ist auch abseits der Terminals ausgezeichnet. Allein, ein paar Vorfeldarbeiterinnen und -arbeiter könnten vielleicht doch irgendwo eingestreut werden (in meinen Simulatoreinstellungen ist die Arbeiterdichte auf 50%). So ist der Flughafen vollständig menschenleer.

Zentralbereich

Der Zentralbereich in München, das ist vor allem die überdachte Plaza, auf der in der Regel irgendwelche Veranstaltungen, Weihnachtsmärkte, Marketingaktionen und dergleichen stattfinden (na gut, momentan eher nicht). Dort sind die Eingänge zu den beiden Terminals, zur S-Bahn, und seitlich geht es zu Hotels und Parkhäusern. Und alles sieht ziemlich realistisch aus.

Mit fehlt hier zwar die markante Werbung für das Audi-Forum (oder gibt es das nicht mehr?), aber hey, das ist nie und nimmer aus dem Cockpit zu erkennen, insofern passt das schon.

Landebahnen, Markierungen und Bodentexturen

In meinen Augen ein besonders wichtiger Aspekt sind die Bodentexturen und die Markierungen. Da habe ich im Microsoft Flight Simulator schon schlechte Beispiele gesehen, München ist – wie zum Beispiel auch Köln – aber ein sehr gutes Beispiel. Nur das mit dem Schnee, das kommt mir etwas komisch vor, das ist aber vielleicht einfach – noch – eine Schwäche des Simulators, da kann der Entwickler nichts für.

Hier noch ein paar Fotos der Markierungsleuchten am Landebahnkopf – ausgezeichnet gefällt mir übrigens auch die Texturierung neben den Bahnen.

In der Praxis aus Anflugperspektive ergibt sich ein tolles Bild der Landebahnen, bei Tag und bei Nacht.

Ein Merkmal von München sind die markanten Brücken der Landebahnen über die Zufahrtsstraßen, das sieht hier so aus.

Randgebiete, Landseite

Hier ein kleiner Streifzug durch die Bereiche abseits dessen, was für Piloten relevant ist: Zufahrtsgleise, Güterbahnhof, Audi-Trainingsstrecke, Tankstelle und Industriebereiche nördlich der Zufahrt, und zu guter Letzt: der Aussichtshügel mit historischen Flugzeugen. Das ist alles Bonus, aber trotzdem gut getroffen.

Leider, leider, die Gebäude direkt am südöstlichen Landebahnen (hier sind die Hotels für Gestrandete), die kann ich nicht wieder erkennen. Aber vielleicht täusche ich mich auch.

Nachts

Nachts, finde ich, gibt es ebenfalls nichts auszusetzen.

Sonstiges – Wie passt der Flughafen in die Landschaft, Performance

Was gibt es sonst noch zu sagen? Der Flughafen passt ganz gut zur Umgebung, ich finde den Grünton des Rasens nur etwas zu satt gegenüber der Umgebung.

Was ist mit der Performance? Die ist gut! ich kann mit meinem alten System in VR mit der C152 über den Flughafen fliegen, ohne dass es ruckelt, und ich kann natürlich mit der A320 und anderen Großflugzeugen hier genauso ruckelfrei fliegen wie ansonsten im Microsoft Flight Simulator.

Fazit

München ist eine tolle Umsetzung des anderen deutschen Großflughafens. In allen Bereichen gut detailliert, im Wesentlichen gut in die Umgebung passend, nur leider etwas steril dadurch, dass hier nirgends Menschen zu sehen sind. Die Performance ist gut, und die Version für den MS FS ist sogar noch deutlich preiswerter als die Version für Prepar3d V4/V5. Klare Kaufempfehlung.

Informationen

Pro Contra
  • Sehr gut detailliert bis hin zu den entfernten Bereichen
  • Performance ausgezeichnet
  • Etwas steril durch fehlende Menschen (Jammern auf hohem Niveau!)
Informationen Testsystem
  • Entwickler: Sim-Wings
  • Preis: 24,95€
  • Kauf: u.a. simMarket 
  • Intel Core i5 3570K, 4.5 Ghz
  • GeForce GTX 1080, 8 Gb
  • Windows 10×64, 16 Gb Hauptspeicher
  • Diverse SSD

Dr. Patrick Seiniger

 

 

29 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Sehr detaillierte und offenbar schön gemachte Szenerie.Gratulation!

Wer sich die 25 Euro allerdings sparen möchte, dem empfehle ich die Freewarenversion von EDDM. Echt TOP für eine kostenlose Szenerie…

https://flightsim.to/file/4979/eddm-munich-international-airport

Danke für den Hinweis, aber da gebe ich doch lieber die 25 € aus; und das sehr gerne. Gute Arbeit möchte bezahlt werden und das ist auch so vollkommen in Ordnung 🙂

Sehr gutes Review, danke! Wer den Sim Wings EDDM Flughafen nicht kauft und stattdessen den kostenlosen nimmt, der spart am falschen Ende, der klaut auch bei ALDI 😉

“… der klaut auch bei Aldi” Jemanden des Diebstahls zu bezichtigen, weil er sich für eine Freewareszenerie eines Flughafens entscheidet? Und sonst geht es Dir gut?

Meine Güte… da ist ein fetter Smiley. Bisschen Entspannung tut in dieser Zeit allen ganz gut, oder?

Hier wurde eine Grenze überschritten und die Betreiber hätten normalerweise ihre Netiquette-Regeln anwenden müssen, wenn sie sie ernst nehmen würden. Nachdem sich die Werbung, die der Poster für die Bezahlversion macht aber mit den Geschäftsinteressen der Firma deckt, die sowohl diese Seite als auch den Simmarket betreibt, über die die Bezahlversion angeboten wird, wollte man das halt offenbar nicht. „Wer den Sim Wings EDDM Flughafen nicht kauft und stattdessen den kostenlosen nimmt, der spart am falschen Ende“ klingt fast wie ein bezahlter Werbespot. Dickes Smiley 🙂 und entspannt bleiben…

“… klingt fast wie ein bezahlter Werbespot.”

Für mich klingt das arg konstruiert, ist ja schon “fast” eine Verschwörungstheorie 😉

Und wer sich den EDDM Flughafen im MSFS angesehen hat, der würde ganz sicher nicht auf diese Freeware Version zurück wollen. Der ist nämlich geil und performant zugleich 🙂

Und die nächste Werbeeinschaltung 🙂

Der objektive Tester sieht es allerdings ein wenig kritischer…

https://www.youtube.com/watch?v=DeU0T8ED-hA

“Und die nächste Werbeeinschaltung”

Diese unverschämte Unterstellung ist einfach nur dreist! Bitte hier an dieser Stelle von der Simflight-Leitung handeln. Danke.

Stimmt , Königsmörder müssen bestraft werden😨

Plötzlich so unentspannt? Wo bleibt das Smiley 🙂 Selber jemanden des Diebstahls zu bezichtigen (was normalerweise den Tatbestand der üblen Nachrede erfüllt) und dann schreien…

Mit anderen Worten, du klaust beim ALDI? 😀

Pass das nächste Mal besser auf, bevor du so einen Quark schreibst. Der Nächste ist vielleicht nicht so gnädig wie ich und zerrt Dich vor den Richter 🙂 Also immer zuerst Hirn einschalten und erst dann posten 🙂

“Plötzlich so unentspannt?”
“Pass das nächste Mal besser auf, bevor du so einen Quark schreibst.”

Wer ist denn nun unentspannt? 😉 😀

Das war nur ein gutgemeinter, ziemlich entspannter Rat 😉

😉 lol

Ruhig bleiben, es war ein Scherz, eindeutig zu erkennen.

Genau so ist es, danke.
Leider versteht nicht jeder Spaß, schon gar nicht wenn es um das Hobby Flugsimulation geht 🙂

“Leider versteht nicht jeder Spaß”

wir spielen hier doch nicht zum Spaß!

Ich hoffe Hamburg von Sim Wings kommt bald für den MSFS.

Und Paris bitte für P3D/MSFS

Zwischen EDDM und EDDH für P3D lagen etwa 2 Monate, mal sehen. Warte auch sehnsüchtig, weil ich Justsim für ihren Käse kein Geld hinterher werfen möchte – nicht einmal den Upgradepreis.

Beim Schauen des Videos ist mir eine offtopic Frage in den Sinn gekommen: Wie viel Bank Angel wird real maximal geflogen? 🙂

“Wie viel Bank Angel”
0

“Wieviel bank angle”
typischerweise nicht mehr als 30 bei Airlinern im normalen Reiseflug

alles über 60 Grad ist dann bereits Kunstfluch.

“30 degrees in a transport category aircraft.

Airbus FBW in normal law will not allow exceeding 67 degrees, because a 67 degree banked level turn yields 2.5G, which is the maximum for a transport category aircraft.

Boeing does not limit roll.”

  • Performance ausgezeichnet

Also im Video und bei mir ( obwohl Top PC ) ruckelt es, das macht keinen spass
Sieht das keiner von Euch ?

Gruß Peter

Bei mir ruckelt nix. Selbst mit hohen Grafikeinstellungen läuft der EDDM Flughafen im MSFS sehr gut.

Also ich finde aus den Bildern wirkt gerade nachts der Airport zu dunkel. Aber das kann auch an den Bildern liegen. Gerade im Endanflug würde man die Taxi Lights sehen.

Wow. So funktioniert Marketing heutzutage. Man sieht es immer wieder – irgendwer lobt irgendwas in den Himmel, und am Ende zahlt man auch noch gerne dafür.

Schade, dass das Thema Qualität heutzutage immer weiter in den Hintergrund gerät.

Ich emfpehle die Freewareversion.