Entwicklungsupdate MSFS 2020 – World Update IV kommt näher

Wir können uns auf nächste Woche freuen, denn im MSFS-Forum ist ein Q&A-Event für Dienstag um 1930h auf Twitch angekündigt.

Bei diesem Frage-und-Antwort-Spiel wird es bestimmt die eine oder andere interessante Neuigkeit geben. Der World Update IV ist ja für den 15. April angekündigt und nicht nur über diesen, sondern auch über zukünftige Updates soll gesprochen werden.

Aber auch die Entwicklerszene kommt nicht zu kurz. Am 21. April ist nämlich an gleicher Stelle ein SDK Q&A Event angesetzt.

Die restlichen Informationen des Dev-Updates dürfen natürlich nicht unterschlagen werden. Wie jeden Donnerstag werden die üblichen Kategorien abgedeckt. Bei der Roadmap hat sich noch nichts getan, sie gibt weiterhin nur einen Ausblick bis Ende April.

Die Bugs und Wishes wurden aber aktualisiert:

Außerdem werden mal wieder mit dem Third Party Update die neuesten Zahlen bezüglich Add-on Airports, Aircraft, Sceneries und Mission Packs präsentiert. Es folgt der SDK Update und ein neues Twitch Schedule.

Am Ende des Blogs gibt es auch diese Woche ein paar beeindruckende Screenshots zu sehen, die mal wieder zeigen was vor allen Dingen in Sachen Grafik im MSFS 2020 möglich ist.

Der nächste Entwickler-Blog erscheint am 15. April.

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Mit am wichtigsten wird erstmal das Update auf DirectX12 sein (4. Bild) , um auch bei der Performance in VR langfristig eine deutliche Verbesserung zu ermöglichen. Klasse, dass da insgesamt so viel passiert.

Hmm, beim Heading Increment Bug steht nur „Mouse Interaction Fixed“. Bedeutet wohl dass die Bedienung von Heading Bug, Course selector und anderen Drehreglern weiterhin mit Hardware Drehimpulsgebern nicht bzw nur eingeschränkt möglich sein wird,was ein sehr ärgerlicher Bug für homecockpit Besitzer ist und erst seit dem letzten Update auftrat. Hoffe da kommt noch mehr, macht echt keine spaß für die Bedienung der drehregler wieder zur Maus greifen zu müssen.

Bei mir geht das mit dem HDG sowohl am Saitek Multipanel(Autopilot) alsauch an dem entspechenden Instrument Panel Display, auch der Course, allerdings nur bei allen Carenados Money, PA44 u. ArrowIII. Bei allen mit G1000 geht bei mir garnichts. Asobo sollte mal für Besitzer der Standard Version von Aerosoft(deutsch) ein Exchange Cocpit mit Uhrenladen bringen.
Nur bei dem TPM u. den 2. u. 3.Throttle Quadranten muss ich nach jedem Update die Achsen neu zuordnen.

Ich denke das die Saitek Treiber über eine eigene Software laufen und das Signal der drehregler vielleicht anders interpretieren. Ich habe meine drehregler selbst gebastelt und mit einem arcaze Board verlötet das ein normales gamepad emuliert. Es gibt einen workaround im offiziellen forum der für mich aber Stunden an arbeit bedeuten würde (man muss für jede verbundene Hardware mit rastenden switches mit vjoy einen virtuellen Joystick erstellen und dessen Signale mit einer weiteren Software auf „momentary switches“ um programmieren, und das für jeden einzelnen Knopf bei jedem meiner 6 hardware controller….) ich hoffe einfach dass sich da mal was von offizieller Seite tut hat ja vorher auch funktioniert.

Bei der TB 21 gehts auch allerdings nur am Instrument Panel.

Wann werden endlich die heraushängenden Pilotenbeine bei der Cessna 172 gefixt und die Bedienbarkeit der Kipp- und Drehschalter verbessert?