Eine Yak-18!

[slideshow id=273]

“SWingman” nennt sich der Designer, der die Yakovlev Yak-18 aus dem Jahre 1947 für den FSX geschaffen hat. Die Yak-18 war ein extrem erfolgreicher Trainer; in ihrer Produktionszeit wurden viele verschiedene Versionen entwickelt – darunter sogar eine zivile Version mit vier Sitzplätzen. 1993 wurde die Produktion übrigens in kleinen Stückzahlen wieder aufgenommen. Heute kann man die Yak-18 auf verschiedenen Flugshows antreffen.

Besonders hervorzuheben bei dem vorliegenden Modell ist das sauber gestaltete virtuelle Cockpit, das eine exzellente Sicht nach Außen ermöglicht und neben einer russischen Instrumentierung auch eine englische Instrumentenbeschriftung enthält. Herunterladen könnt Ihr das Modell bei Avsim.rus (dort HTTP (EU)-Download wählen). Der Dateiname trägt zwar noch den Beisatz “Beta”; eine Empfehlung ist sie aber trotzdem jetzt schon.

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bei mir zeigt das Seitenruder nur sehr wenig Wirkung. Ich habe in “aircraft.cfg” den Wert für “rudder_effectivenss” um ein Vielfaches erhöht, was aber keine Änderung gebracht hat. Das Flugzeug reagiert fast nicht auf Seitenrudereingaben. Hat einer von Euch den gleichen Effekt und/oder eine Lösung dafür?

Danke im Voraus,
Adrian

ruderkoordination ausschalten?

Die Jak-18 war nicht nur ein erfolgreicher Trainer. Auf den Kunstflugweltmeisterschaften flogen die Russen die Versionen Jak-18P und PM von 1962 an über 10 Jahre lang sehr erfolgreich.

… allerdings hatten sie immer Probleme in der Box zu bleiben, was je nach Austragungsort mal mehr, mal überhaupt nicht ins Gewicht viel. 😉

Zu dem oben beschriebenen Ruderproblem: Die Ruderkoordination ist natürlich ausgeschaltet. Ich habe ja Seitenruderkontrolle, nur eben sehr, sehr wenig, so dass ein koordiniertes Fliegen gar nicht möglich ist. Beim Rollen im unteren Geschwindigkeitsbereich reagiert das Flugzeug auf Seitenrudereingaben. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit vor dem Abheben nimmt die Seitenruderwirkung dann aber plötzlich stark ab, so dass das Flugzeug nicht mal mehr in der Spur gehalten werden kann. Weiß einer von Euch was das sein kann?

Danke und Gruß,
Adrian

Ja, das Rudderproblem kann ich besätigen. Da ist wohl noch ein Fehler in der Aerodynamik (*.air File). Es ist in diesem Zusammenhang auch interessant, dass im Flug bei z.B. voll asgetretenem linkem Seitenruder das Flugzeug nach RECHTS dreht und v.v. 🙂 Da sollte schon noch nachgebessert werden. Sonst ist das Teil aber sehr schön gemacht.

Oski: Danke für Dein Feedback. Abgesehen von diesem Fehler ist es aber ein sehr gelungenes Model.